Zur Beobachtung von Leipzig am 02. April 2020


Wir waren zur selben Zeit eine größere Gruppe auf einem Innenhof mit freiem Blick auf den westlichen Horizont etwa 200km von Leipzig entfernt.
Wir haben mitgezählt. Sofern wir alle Objekte gesehen haben, waren es 26 Stück. Sie sind in der selben Weise wie in Leipzig zu sehen gewesen:
— tauchten im Westen auf und zogen nach Osten, — das 17.+18. Objekt flogen fast parallel nebeneinander, — einige Objekte später „tanzte eines aus der Reihe“; flog also nicht in dieser bis dahin nahezu exakten Reihe …
Wir glauben, dass die Flugobjekte für Flugzeuge zu hoch und für Satelliten zu niedrig unterwegs waren. Sie hatten keine (blinkenden) Positionslichter und ferner war zu beobachten, dass sie vermutlich aus dem noch vom Sonnenuntergang beleuchteten Horizont erschienen, dann noch einmal kurz sehr viel heller (und größer) erschienen, um dann mit relativ schwacher „Beleuchtung“ über unseren Köpfen nach Osten zu verschwinden …

Zuschrift von @altgold

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.