wieder winzige, schwaches Licht gesichtet


Mittlerweile ja nun schon das dritte Mal sah ich Karfreitag-Abend 2020 gegen 22:00 Uhr ein schwaches, winziges, und scheinbar extem fernes Licht. Die anderen Male hatte ich es hier auch gepostet. Da waren es mehrere. Allerdings hatte ich nicht so viel Zeit, um zu gucken am Karfreitag. Es sind diese winzigen, mit dem Auge kaum mehr zu erfassenden (mit Normalkamera schon gar nicht) Lichtpunkte, die irgendwie „herumirrend“ da herumschwirren. Mit wechselnden Tempi, mal ruhig gleitend, dann aus dem Nichts extrem schnell. Jedes Mal bin ich unsicher, ob das eine optische Täuschung ist. Aber dann weiß ich nicht, wie diese zustande käme. Sehr strange. Jemand eine Idee?

Zuschrift von Kat_I

Werbung

2 Kommentare

  1. @Antje Hoffmann
    Danke für (D)eine Antwort.
    Ich gebe zu, dass ich bei Nazi-Esoterik doch gewisse, sagen wir, Berührungsängste habe. Falls ich da den richtigen ergooglete, sonst berichtige mich bitte.
    Das Buch zum Download fand ich allerdings nicht.

    Vielleicht kannst Du mir einen Hinweis geben, weshalb da meine Sichtung hineinpassen täte?Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.