Verfolgung eines Flugobjektes Grossraum Korschenbroich


Hallo an die Gemeinschaft. Ich habe am Dienstag,dem 10.9.19 von ca 20.55Uhr bis ca 22.15Uhr folgendes Beobachtet. Diese Sichtung machte ich nicht zum ersten mal. Im Zeitraum von 5 Jahren ist das meine 7 Sichtung genau dieser Art. Bin von Arbeit gerade z.H. angekommen. Steige aus und da höre ich schon die Triebwerksgeräusche von Militärjets. Das machte mich direkt neugierig,den wir liegen hier direkt in der Ein-bzw Ausflugschneise vom Flghf Düsseldorf. Diese Woche fliegen sie vom Flughafen raus,Richtung Kaarst und drehen dann bei. Jedenfalls nahm ich die Triebwerksgeräusche der Kampfjet’s wahr und sah auch direkt was sie verfolgten. Einen Lichtpunkt(mehr kann ich beim Besten Willen diesmal nichterkennen)der seinerseits,das stellte sich auch später heraus,vollkommen Geräuschlos seine Runde drehte. Anfangs waren es 3 Jets die das Objekt verfolgten. Ich würde sagen (grob geschätzt)sie flogen eine Runde von 40-50km Durchmesser,kann natürlich auch mehr sein. Ich hatte weiträumigen Sichtkontakt auf einem dunklen Feld zw. Schlich und Glehn. Dauer des Sichtkontaktes ca 1,5min.,Bis es aus meinen Sichtbereich verschwand.Es dauerte 7-8min bis dieser Lichtpunkt+Begleitung wieder zu sehen war.Das Objekt änderte in einem sehr engen Bogen seinen Kurs und machte manchmal sein Licht aus und wieder an. Dazu hat dieser Lichtpunkt bei Kreuzung des Luftverkehrs (nicht die Ausflugschneise)sein Licht von Hellgelb auf ein Positionsleuchten geändert. Der Flugbetrieb aus Düsseldorf ging unterdessen weiter. Da war schon ziemlich viel los. Die Flugbereitschaft (vermutlich Nörvenich) war den auch zwischenzeitlich mit 4 Jets vor Ort. Vielleicht hat ja irgendjemand das gleiche wie ich gesehen. Und wie schon erwähnt,diese Sichtung,mit diesem Objekt,mit diesem Ablauf beobachte ich nicht zum ersten mal. Schon etwas crazy….

Zuschrift von Marco S.

Werbung

21 Kommentare

  1. Hallo Marco,
    nur zum Verständnis. Du wohnst in der Nähe vom Düsseldorfer Flughafen und dann auch vom Köllner. Es gibt mehrere Fliegerhorste in deiner Nähe. Und Du hast mehrere Jets gehört und gesehen die irgendeinen Punkt am Himmel aus deiner Sicht verfolgt haben? Denkst Du jetzt der „Lichtpunkt“ war ein UFO?Kommentar melden

  2. Hallo Frank.
    Alsoooo……Ich wohne in der direkten Einflugschneise zum Flughafen Düsseldorf.
    Das heisst das die Schleife der landenen Flugzeuge über Liedberg endet und sie im geradeausflug Richtung D fliegen. So wie heute.
    Am Dienstag flogen sie aber in meine Richtung raus und da drehen die Flugzeuge bereits über Kaarst in ihre Korridore ab. Der Köln/Bonner Flgh hat hier eigentlich nichts zum Reinfliegen zu suchen, ihre Einflugschneise Richtung Köln beginnt in etwa bei Rommerskirchen. Kann man sehr gut bei der Raketenstation Hombroich beobachten. Damit ist das für mich jetzt geklärt. Ja es gibt mehrere Fliegerhorste,in unmittelbarer Nähe…..definitiv nein.
    Nörvenich ist der kürzeste Weg hierher.
    Ja gut…Bitburg kann in Frage kommen,tut es aber für mich jetzt erstmal nicht. Die Militärjets flogen auch Richtung Süden weg und drehten auch nicht in irgendeiner Weise bei. Thema erledigt.
    Und ja,ich konnte die Jets natürlich an ihrem Positionslicht (Hellblau) erkennen. Diese Positionsleuchten haben nicht die ganze Zeit geleuchtet,warum auch immer. Mal waren sie an und mal nicht. Den Geräuschpegel von einer,zwei,drei oder 4 Maschinen kann man schon gut unterscheiden,macht ja schon ziemlich viel Lärm so ein Kampfjet.
    Und ob dieser Lichtpunkt ein UFO gewesen ist?????!!!
    Weiss ich doch nicht!!!!!
    Ich hab bewusst nicht UFO geschrieben. Kann auch Pegasus(Hallo Tatjana 🙂 ) oder ein fliegendes Spiderschwein gewesen sein. Für mich ist es im klassischen Sinn ein UFO, den die Begriffserklärung lautet ja nicht das UFO automatisch Aussererdisch ist. Die Begriffserklärung Ufo beinhaltet auch Objekte aus unserem weltlichen Bereich. Das ist ja hier Ufowatch und nicht außerirdisches Ufowatch oder?!
    Und sie haben nicht irgendeinen Lichtpunkt verfolgt,davon fliegen ja genug rum…Sie haben irgendwas (mit Licht)verfolgt was da nun mal nichts zu suchen hat. Ansonsten wären die Jets auch nicht gestartet,logisch oder.
    Und einen abendlichen Übungsflug in einer Einflugschneise über dicht Bewohnten Gebiet halte ich doch für sehr sportlich.
    Soooooo….
    Ich helfe bei Fragen sehr gern weiter.
    Ich bin jetzt auch nicht Krösus und weiss alles,daher Teile ich ja meine Sichtung mit euch.
    Kann ja auch ein ganz normale Angelegenheit dahinter stecken,wer weiss?!
    GrüsseKommentar melden

  3. Hallo Marco! Ich denke auch das es sich hierbei um die Verfolgung einer Drohne gehandelt hat, die ja immer wieder an unerlaubten Orten und Höhen auftauchen und unerlaubt in den geschützten Luftraum eingreifen. Ist dies der Fall wird die Luftüberwachung (Luftpolizei) alarmiert. Diese hat in Deutschland zwei Stützpunkte, Neuburg an der Donau und Wittmund in Ostfriesland… Die sind mit ihren Taifun in 2 Min in der Luft…
    Liebe GrüsseKommentar melden

  4. Hallo Frank! Du weist nicht was Pegasus ist? Lach!!! Eine Geo Drohne die bis zu 20km hoch und 24Std in der Luft fliegen kann, sogar in der Luft betankt werden kann! Aber du hast doch einige Bücher über Flugmaschinen geschrieben und gibst dich hier sooo ahnungslos! Nicht nett! Oder willst du erst mal testen bevor du etwas anderes verkaufen willst?
    Übrigens, dein Artikel über geoengineering in deinem Blog …
    Als nächstes könntest du über die Drohnenflugverordnung mal bloggen ….(Drohnenführerschein) und Kennzeichnungspflicht
    LGKommentar melden

  5. Hallo Fatua.

    Ok….wieder was dazu gelernt.
    Danke für den Input.
    Ich hätte selber mal Wikipedia benutzen sollen…. Ich bin immer davon ausgegangen das im evtl Alarmzustand der kürzeste Weg vom Stützpunkt zum Einsatzort gewählt wird.Laut Netz wäre dann Neuburg zuständig.
    Es stellen sich mir trotzdem noch ein paar Fragen.
    Wenn es eine nicht genehmigte Drohne ist,warum fliegt die mit einem Licht was man nicht übersehen kann,ohne Sinn. Sie wird ja eh über das Radar erfasst. Wir reden ja hier nicht von einem kleinen Pupslicht (tschuldigung). Ich spreche von einer Lichtquelle die zwar unscheinbar aber deutlich Unterscheidbar zum Kampfflugzeug ist.
    Und warum wechselt eine Drohne im Flugbetrieb die Lichtquelle bzw Farben bei Kreuzung von Flugverkehr?! Kann sie doch gleich bei einer Farbe oder ganz Dunkel bleiben.
    Laut Netz ist eine Alarmrotte 2 bis 3 Flugzeuge stark. Es waren aber zwischenzeitlich 4 Flugzeuge in der Verfolgung. Und beide Alarmrotten (das sage ich bewusst)kamen unabhängig voneinander hier an bzw drehten ab. 4 Zeugen für eine Drohne,ziemlich viel Aufwand oder?!
    Nun ich bin definitiv nicht im Bilde darüber was es alles an Technischen Raffinessen im Drohnenbereich gibt.
    Aber es ist schon Beunruhigend zu sehen,das 4 Kampfflugzeuge irgendwas verfolgen ohne wirklich Folgen zu können.
    Wie gesagt,ich sehe das so wie in meiner Sichtung beschrieben,nicht zum ersten oder zweiten mal.
    Hatte bereits im Oktober 2017 eine Sichtung hier eingetragen.

    GrüsseKommentar melden

  6. Hallo Marco, vielleicht hat Fatua auch gar nicht gemeint, das es eine sog. Spielzeugdrohne war. ,sondern eventuell handelt es sich vielleicht um eine Spionagedrohne und deswegen der ganze Aufwand von den Jets.

    Nun gut, warten Wir mal ab, was Fatua berichtet.

    Doch ich kann mir gut vorstellen, daß es hier Objekte gibt, die hier gar nicht sein sollen. Oder auch Übung…macht den Meister usw.

    Gruß TechnoKommentar melden

  7. Hallo Techno,
    Also eine Spielzeugdrohne wird es definitiv nicht gewesen sein,da habe ich Fatua auch nicht falsch verstanden.
    Ich denke das war nur ein kleiner Scherz von Dir oder?! 🙂
    Mag vielleicht auch sein das man mich nicht richtig versteht.
    Ich kann,und das habe ich total als Referenz vergessen,keine wirkliche Angabe zur Höhe machen. Der Himmel war Wolkenlos und anhand der Verkehrsflugzeuge ist es selbstverständlich schwer zu sagen. Was ich mit Gewissheit sagen kann das es nicht in sehr grosser Höhe stattgefunden hat. Also nicht auf 10-12000m. Es gab Überflüge auf der Höhe und meine Sichtung war weit darunter. Eine Schätzangabe macht wenig Sinn oder?!
    Anhand der zu startenden Flugzeuge und den Beginn ihrer Einflugkorridore würde ich jetzt mal was um die 3000-5000m sagen. Aber nagelt mich jetzt nicht daran fest.

    GrüsseKommentar melden

  8. Hallo Marco, ich habe geschrieben, es könnte vielleicht eine Spionagedrohne sein oder Übungen mit diesen Objekten.

    Auf eine Spielzeugdrohne würde ich bei diesem Flugverhalten auf keinen Fall tippen.

    ja, das stimmt, beim schreiben kommen oft Missverständnisse auf, kennst ich selbst auch.

    Gruß TechnoKommentar melden

  9. @Marco, ich weiß nicht ob eine Schätzungsangabe Sinn macht. Kommt immer darauf an, was man selbst als Nah empfindet. Ich habe schon einige Objekte gesehen, da dachte ich, noch ein Stück weiter runter und die Objekte stürzen im Dach von Häusergebäuden usw. Waren jedoch oft nur so gross wie ein PKW und wurden nicht verfolgt. Nur ein Objekt hatte mal heimlich Hubschrauber beobachtet. Doch sonst haben die sich nicht stören lassen. Daher bin ich beim deiner Sichtung auf Spionageobjekt gekommen oder Übungen, die die machen und deswegen die Jets.

    ist schon alles echt merkwürdig.

    Lieben Gruß TechnoKommentar melden

  10. Hallo Marco, hatte vergessen, in spreche von Häuserblocks, die gerade mal Erdgeschoss und ersten Stock haben. Das wollte ich noch zusätzlich wegen der Höhe erwähnen. An den Straßen, geht es natürlich auch weiter runter.Kommentar melden

  11. Hi Techno,
    ja da hast Du Recht! Mangels Referenz am dunklen Himmel kann man Entfernungen und Größen nur schlecht schätzen.
    So wie Du sagst, haben wir das ja auch damals in deinen Videos gesehen, bei dem die Flugzeuge über dein Haus geflogen sind und Du dachtest die stürzen gleich ab.Kommentar melden

  12. Nun gut…..
    Ich bin mal gespannt ob sich diese Sichtung morgen Wiederholt.
    Das wirklich merkwürdige ist ja das ich diese Sichtungen zu 90% immer Dienstags hatte.
    Ich gebe morgen Rückmeldung.
    GrussKommentar melden

  13. Hallo Marco, 90 Prozent immer Dienstag, hört sich schon wie geplant an, was bei dir dort abgeht. Danke für deine Rückmeldung. Bin gespannt, ich finde es interessant, was du erlebst bzw, beobachten Kannst, man lernt nur dazu.

    Lieben Gruss TechnoKommentar melden

  14. Danke, der Kommentar an Frank wurde nicht gesendet. Da muss ich wohl etwas in den gesendeten Text ausschneiden. NUN GUT, ich bin nur ich und habe keine Lobby. Ich bin nur gut zum schreiben. Halt TechnoKommentar melden

  15. Zweiter Versuch, mit Einschränkungen. Frank, was willst du überhaupt? Geht es dir hier um Interessante Sichtungen, wohl kaum, sonst würdest du nicht im umkehrschluss, von mir berichten und irgendwelche lügen erzählen. Lügen…weil du nicht dabei gewesen bist und trotzdem den Allwissenden spielst.

    Hä, wird wach…nur aus Sichtungen kann man lernen und nicht, wie versuche ich ala Techno unglaubwürdig erscheinen zu lassen. Das kannst du nicht gut, sorry… da muss man nicht mal studiert haben, um solch ein Spielchen zu durchschauen.

    Und auch nicht interessante Sichtungen zum Winde verweht, rauskapitulieren, irgendwann funktioniert das Spielchen nicht mehr.

    Es gibt Menschen, die wollen Wissen und lernen, nicht wie im Kindergarten Spielchen spielen.

    Suche dir Freunde, dann hast du was zu tun.Kommentar melden

  16. Hallo Marco, am Dienstag War es recht stürmisch, kann mir daher nicht vorstellen, daß, falls es Übungen waren am Dienstag etwas passiert ist.

    Doch falls du wieder eine Beobachtung hast, würde es mich sehr interessieren und freuen, wenn du dich hier nochmals meldest.

    Lieben Gruß TechnoKommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.