Unbekannte Flugobjekte über Hennigsdorf (bei Berlin)


Um 21.45 Uhr kam ich von der Tanke zurück und als ich aus dem Auto ausstieg sah ich einen einzelnen extrem hellen Punkt übers Haus fliegen. Sie sind also wieder da und fliegen dachte ich mir so, also habe ich mir schnell was warmes angezogen und bin so gegen 22 Uhr raus zu meiner Stelle von wo aus ich oft den Himmel beobachte. Heute waren es ca. 35-40 und sie flogen von West nach Ost allerdings diesmal nicht in einer Reihe und auch nicht im gleichen Abstand. Einige flogen versetzt und andere überholten sogar den davor. Diese Dinger haben aber auch nicht immer ihre Flugrichtung beibehalten, manche sind nach rechts und manche sind links weggedriftet und da ich exakt immer an der gleichen Stelle stand und auch stehen blieb hat man dies gut sehen können. Gegen 22.45 Uhr kam der letzte Nachzügler und dann war wieder alles vorbei. Soweit ich weiß sind die Satteliten von Elon Musk nicht größer als eine Einmannraumkapsel und in einer Höhe von etlichen Km für uns auch gar nicht zu sehen. Dazu kommt das diese mit Trägerraketen hochgeschossen werden müssen und solche Trägerraketen sind in letzter Zeit nirgends gestartet. Auch haben Satteliten immer exakt die gleiche Umlaufbahn und sind viel viel langsamer. Was auch immer es sind, Satteliten sind es definitiv nicht.

Zuschrift von Vivian Wieduwillst

Werbung

4 Kommentare

  1. ich habe diese objekte grad auch gesehen über hohen neuendorf… es waren über 30 und bin froh, dass ich anscheinend nicht die einzige bin – das glaubt einem ja keiner! aber was ist das nun gewesen? sie „scheinen“ ja öfter unterwegs zu sein…Kommentar melden

  2. Seltsame Satelliten. Ich beobachte seit Jahren diese eigenartigen Lichter aber habe noch nie so viele davon auf einmal gesehen. Sie fliegen zik zak oder bleiben plötzlich stehen, wechseln ohne zu wenden die Richtung und bewegen sich auch vertikal. Manche stehen auch länger an einer Stelle und fangen dann an hin und her zu schaukeln, fliegen ein Stück und bleiben wider stehen. Mag sein das man 360 Satelliten ins All befördert hatt, das erklärt aber noch immer nicht die flugbewegungen dieser immer wider mal zu bestaunenden Objekte.Kommentar melden

  3. Doch, genau das tut es! Jeder der Satelliten hat eine Schubdüse um genau solche wie von dir beschriebenen Manöver zu fliegen. Die Satelliten richten sich untereinander aus um die Verbindung zu stärken.Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.