unbekannte blaue Objekte über Köln


hi, haben am 27.07.2018 um 23.27Uhr. Der Abend an dem der Blutmond zu sehen war. Aus Richtung Süd kommend in in Richtung Norden fliegend einen diese Lichter gesehen. Es waren minimum 100+ ich konnte sie da wir den Mond beobachteten kurz mit meinem Teleskop einfangen. Sie waren hell blau und bewegten sich ziemlich schnell fort. Wie zum Teil beschrieben sah es aus wie ein Schwarm. Einige schneller als andere. Als sie über unseren Köpfen waren änderten sie ihre Formation von einem langezogenem Schweif wie im Video zu sehen in eine Sichel. Ich beobachte Sie noch einige Zeit mit dem Teleskop. Die Geschwindikeiten variierten stark und änderten sich. Bin froh das wir 4 Leute waren die alle das gleiche gesehen haben. Es war total mysteriös . Wirklich als wenns nen Alien Raumschiff Schwarm war. Totale Gänsehaut! Und man wird wahrscheinlich nie erfahren was es war 🙁 aber krass das es doch schon so viele Leute zu untschiedlichen Zeiten gesehen haben.

Zuschrift von Creepjacko

Werbung

5 Kommentare

  1. Wir haben die wahrscheinlich gleichen Lichter/Objekte zu dritt gesehen. Über Schwerte an der Ruhr. Ebenfalls von Süd nach Nord, passt ja zu der oben beschriebenen Beobachtung, da Schwerte und Köln entsprechend der Flugrichtung zueinander liegen. Schwarmähnlich und sehr schnell. Für uns waren sie aber nicht als blau sondern eher als helle Lichtpunkte zu sehen…Kommentar melden

  2. Kann die Sichtung bestätigen: der erste Lichtpunkt sah so aus wie ein normaler Satellit. Als dann aber ein paar Sekunden später zwei weitere folgten fand ich das schon komisch, da in der HeavensAbove App keine weiteren Überflüge angekündigt waren. Indem Moment sagte meine Tochter „Schau mal da“ – dann nach Süden blickend stiegen dort einige hundert(?) Lichtpunkt auf und flogen leicht östlich von uns von süd nach Nord Nordwest. Wir standen im Kölner Westen am Adenauerweiher.
    Flugzeuge, Satelliten und Vögel kann man ausschließen. Meiner Meinung nach muss das ein Drohnenschwarm gewesen sein. Die Flughöhe ist sehr schwer zu schätzen, vielleicht ein paar hundert Meter, kann aber auch ganz anders sein.
    Ich denke da wollte jemand vor großem Publikum (Mondfinsternis bei gutem Wetter, alle schauen zum Himmel) eine wirklich starke Show vorführen.
    Es wahr sehr eindrucksvoll!Kommentar melden

  3. Auch ich und meine Frau haben so eine Sichtung am 27.07.18 von ca. 23:35 bis 23:40 Uhr über Nord-Sachsen machen können und wir hatten auch dieses Gänsehaut-Gefühl! Es war ein Schwarm von ca. 60 bis 80 gleichmäßig leuchtenden Objekten, erst in konstanter Formation, dann eine Umstrukturierung und Abzug mit Richtungsänderung in die Tiefe der normalen Sterne. Auch ich sage, man muss Flugzeuge, Satelliten und Vögel ausschließen. Es war ein ganz besonderes und eindrucksvolles Ereignis!Kommentar melden

  4. Hallo. Ich habe vermutlich das gleiche Phänomen in Köln-Junkersdorf beobachten können. Es ist von Süden kommend in Richtung Norden geflogen. Ich konnte auch etwa 100 (+) helle Objekte erkennen, welche sich ungleichmäßig verteilt und lautlos fortbewegt haben. In Flugrichtung gesehen, waren „hinten“ noch vereinzelte helle Lichter / Objekte zu sehen, welche sich wie ein Schweif hinter den anderen Lichtern bewegt haben.

    Die Flughöhe kann ich leider nicht einschätzen. Die Größe ebenfalls; jedoch befand es sich fast in meinem ganzen Sichtfeld. Ich musste von links nach rechts schauen, um das ganze Phänomen beobachten zu können.

    Ich kann jedoch nicht sagen, dass sich die Objekte einzeln bewegt haben. Für mich wirkte es eher wie eine große Struktur, da sich die hellen Objekte untereinander nicht in ihrer Position und ihrem Abstand verändert haben. Einen Umriss o.ä. konnte ich ebenfalls nicht beobachten. Auch ich habe keinerlei Geräusche gehört.

    Es wirkte jedoch teilweise fast so nahe, dass ich überlegt habe, ob man es mit einer starken Taschenlampe nicht anleuchten könnte. Die ISS, ein Flugzeug oder Vögel kann ich ebenfalls ausschließen. Startende und landende Flugzeuge sehe ich hier täglich; auch Nachts, da ich im Schichtdienst arbeite.Kommentar melden

  5. Hey,ich habe am 27.07.18 bei der Suche nach den Blut Mond um 22 uhr ein langsam fliegendes Objekt am Dunklen Himmel gesichtet,es flog in einen Bogen von ST.LORENS NORD in Richtung Innenstadt..Ich hatte leider nur mein Handy zur Hand,zuerst hatte ich das Blitzlicht eingeschaltet,dann habe ich auf normal umgestaltet,bei der Besichtigung der Bilder,musste ich diese auf maximal hoch ziehen.Es kamen sehr merkwürdige farbige Strukturen hervor..Wie eine Kartoffel am Ende mit wechselnden Licht in Grün u. Blau.Gehört es zu den gesichteten lichtpunkten ?Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.