Ufos über Kleinmachnow


Am Dienstag, den 21. Januar 2020, um ca. 18.30 Uhr sind über Kleinmachnow 50, wie an einer aufgezogenen Perlenkette fliegende Sterne zu sehen gewesen. Alle bis auf einen flogen im gleichen Abstand. Sie kamen aus westlicher Richtung und flogen Richtung Osten. Interessant ist aber, das im Verhältnis zu den anderen, die hier ihre Eindrücke geschildert haben, alle Ufos ihr Licht 100 m oder 150 m rechts vor meinem Haus eingeschaltet haben und direkt über meiner Terrasse ihr Licht wieder ausgestellt haben. Außerdem flogen sie niedriger als die 3 Flugzeuge, die darüber oder seitlich flogen. Die Piloten müssen es auf jeden Fall gesehen haben.

Zuschrift von Beatrice

Werbung

9 Kommentare

  1. Was hier beobachtet wurde, waren SpaceX neue Starlink-Satelliten. 60 Stück wurden Anfang Januar neu ins All geschossen und kreisen dort in gut 500 km Höhe. So kurz nach dem Freisetzen waren sie noch dicht beieinander und konnten deshalb als Lichterkette beobachtet werden. Das „Ein-“ und „Ausschalten“ ist durch die Reflexion des Sonnenlichtes zu begründen, die die Satelliten nur bei bestimmten Winkeln sichtbar macht.

    Ist übrigens nicht der erste Start. 2019 gab es schon 2 mit je 60 Satelliten. Auch dort ware die Lichterketten beobachtbar. Hier ein Video aus den Niederlanden:

    https://www.youtube.com/watch?v=ytUygPqjXEc

    Das „Phänomen“ wird sich noch in Kürze wiederholen, da am 29. Januar wieder 60 neue Satelliten gestartet wurden. Also lohnt es sich, die Augen offen zu halten.Kommentar melden

  2. Hallo Marcel.
    Dir ist schon bewusst das dieses forum ufowatch heist? Warum sollte es sich deiner Meinung nach lohnen ein paar satelitten bei ihrer reisse zu sehen.
    Findest du nicht auch das es wichtiegere dinge gibt als diese satelitten, um nur ein beidpiel zu nennen vielleicht uns unbekannte flugobjekte nur mal so als beispiel. Klar wer will kann natührlich satelitten sehen warum nicht! Es gibt ja auch leute die sich fürs luft gitaren spielen interesieren.
    Mit freundlichem gruss jürgen.Kommentar melden

  3. Marcel, nun mal Butter bei den Fischen.
    Also niedriger als die drei Flugzeuge. Geht’s noch? Doch verwirrend trotzdem die Sichtung…manchmal habe ich das Gefühl…man wird auf Beiden Seiten verarscht. Smalltalk oder so ähnlich.

    Nun gut…muss ich nicht verstehen.Kommentar melden

  4. Marcel…bist du von der Nasa? Oder woher hast du deine Infos? Sorry, in der heutigen Zeit ist man neugierig, auf Insider Info oder( Bild) dir deine Meinung oder haste nicht gesehen.Kommentar melden

  5. Hallo Jürgen und Techno, am 22.01.20 habe ich unter „Lichterkette in Tettau/Südbrandenburg“, ebenfalls meine Sichtung gemeldet und diesen Kommentar am 23.01.20, UM 18:19 UHR abgegeben.

    Hier erzählt ein Marcel den gleichen Schwachsinn, wie bei mir eine Josi. Last Euch von solchen und auch anderen Leuten (sind wahrscheinlich immer die gleichen nur mit anderen Namen) nicht verunsichern. Sie gehören einer bestimmten Organisation an, die nichts anderes vorhat, als die Menschen zu verunsichern und Zwietracht zu säen. Das seht Ihr schon daran, das Ihr keine Antwort auf Eure Fragen mehr von Marcel bekommen habt. Ich habe schon in sehr jungen Jahren mein erstes Ufo gesehen, dass direkt über mir stand. Gott sei Dank war ich nicht alleine, sonst hätte ich es hinterher selbst nicht geglaubt. Ich habe schon unzählige Raumschiffe gesehen…und viele andere Dinge. Aber jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen. Deshalb habe ich auch nicht vor, darüber zu berichten. Ich habe mich jahrelang dagegen gewährt, dass es das gibt, denn es machte mir Angst. Aber ich habe gelernt mit dem Herzen zu fühlen und zu denken und dann war die Angst verflogen.
    Hier mein Kommentar vom 23.01.20:
    Letztes Jahr, als dieses „Phänomen“ schon einmal auftauchte, hieß es, dass es die Tesla Satelliten seien. Schnell wurde hinzugefügt, dass sie aber nur ein paar Tage am Himmel zu sehen sind. Aktuell wird das wieder behauptet. Was sollen sie auch anderes sagen – Heißluftballons oder Hubschrauber die kein Geräusch abgeben? Folgendes spricht logischerweise aus zwei Gründen dagegen (bitte lese zuvor meinen Kommentar weiter oben): 1. Wie können 50 Satelliten ca. 100 Meter vor meinem Haus das Licht einschalten und direkt über meinem Zuhause bzw. meiner großen Terrasse, das Licht nach und nach ausschalten? 2. Wie kann es sein, dass die „Sternenlichter“ am 21. Januar 2020 weitaus niedriger geflogen sind als die drei Passagierflugzeuge, die ebenfalls zu sehen waren? Ein Flugzeug flog ihnen direkt entgegen und war im Anflug auf Tegel (also nicht sehr hoch), die zwei anderen flogen quer zu ihnen und waren auch nicht sehr hoch. Fest steht, alle drei Flugzeuge waren höher als die angeblichen Satelliten!!! Für mich war es WIEDER einmal ein großartiges Erlebnis, diese wunderbaren Lichter bzw. Ufos zu sehen. Alle großen Regierungen wissen, das es Außerirdische gibt. Aus Angst das Panik ausbrechen würde, wird es verheimlicht. Im Mittelalter waren schon Bewohner eines anderen Landes Außerirdische. Heute sind uns noch die Planeten unserer Milchstraße fremd… das kann sich aber morgen schon ändern. Alles ist im Wandel. Und wer weiß, vielleicht werden bald die ersten Wissenschaftler behaupten, das es nicht nur ein Universum, sondern 10 gibt. Wir sollten keine Angst vor diesen Außerirdischen haben, denn die, die vor ein, zwei Tagen hier waren, sind die friedlichen, das sagt schon mein Herz. Aber es gibt auch die bösen, da bin ich sicher und diese Aliens besonders die kleinen und großen Grauen, können gerne diese schöne Erde verlassen. Gruß BeatriceKommentar melden

  6. Hallo Beatrice, sorry habe jetzt erst beim Stöbern der Kommentare deine Info gelesen.Ich glaube dir, das die Objekte niedrig über dein Haus geflogen sind und das es keine Musk ala Perlenkette gewesen ist. Niedriger als die Flugzeuge. Ich habe gelernt, wer seine Sichtung verteidigt oder etwas anderes von sich gibt…egal wie…da bin ich hellhörig.

    Auch das du schon Raumschiffe und andere Objekte gesehen hast, die man eigentlich nur in der Kategorie Aliens einstufen kann, weiss ich, es gibt solche Objekte, warum auch immer. Doch Wir haben unterschiedliche Erfahrungen gesammelt, meine sind gerade mal 4 Jahre alt. Du schon früher…und dafür beneide ich dich nicht, weil ich weiss, wie es ist so etwas zu erfahren.

    Bei mir waren es Jedoch keine Aliens, wäre vielleicht einfacher, weil du schreibst es gibt davon sehr Gute Aliens, da hat man irgendwie mehr Hoffnung, die Guten richten es schon, was abläuft.

    Doch meine Erfahrungen haben in keinster Weise was mit Aliens zu tun.

    Doch ich würde niemals behaupten es gibt diese nicht. Es gibt so viele Geschichten, was Menschen erlebt haben und Jeder hat seine eigenen Erfahrungen machen müssen oder dürfen.
    Eigentlich weiss ich gar nicht…warum ich das alles schreibe…doch, deine Erfahrungen nehme ich ernst und du musst dich nicht vor anderen rechtfertigen. Ich selbst weiss, es gibt Ufos, nur wohl unterschiedliche mal von Mensch, mal von Anderen.
    Ich danke dir für deine Infos.

    Lieben Gruss TechnoKommentar melden

  7. Techno, schön, von dir zu hören bzw. zu lesen. Ich stimme dir zu, dass es Ufos von Menschen gibt. In erster Linie sind es die Dreieckigen, die aber auch von den Aliens geflogen werden. Im Übrigen gibt es einen Unterschied zwischen den Wörtern Aliens und Außerirdische. Die Aliens sind immer die bösen, die Außerirdischen sind in der Regel die guten. Woher ich das weiß, will ich nicht verraten. Ich könnte hier auf dieser Plattform sehr viel erzählen und berichten, was ich alles erleben durfte, aber jeder soll seine eigenen Erfahrungen machen. Ich kann nur an alle appellieren, lasst Euch von den Typen, die immer dagegen halten, nicht manipulieren. Sie sind extra dafür abgestellt worden, um das zu tun. Ich kann dir und den anderen, die sich für das Positive im Leben interessieren und Antworten suchen, ein wunderbares Buch von Kerstin Simoné empfehlen. Es heißt: Thot – Projekt Menschheit (12,80 Euro). Es hat mich persönlich wachgerüttelt und ich habe viele Antworten auf meine Fragen bekommen, die ich schon als Kind bzw. Jugendliche hatte. Es geht nicht nur um Außerirdische, sondern um das Ganze. Ich habe Kerstin vor Jahren kennenlernen dürfen, sie ist ein wunderbarer Mensch. Wenn das jeder lesen würde und es beherzigen würde, hätten wir eine bessere Welt…
    Liebe Grüße von BeatriceKommentar melden

  8. Danke für ein weiteren Buchvorschlag, der natürlich diesmal alle Fragen beantwortet.
    Ich zittiere mal von Amazon:
    „Auf die westliche Wohlstandsgesellschaft zugeschnittenes „spirituelles“ Potpourrie, das alles schon mal irgendwo „Gechannelte“ und Gedruckte nochmals masslos verquirlt und dabei anscheinend an der Aufnahmefähigkeit der Leser zweifelt (ständige Wiederholungen). Ausserordentlich fragwürdiges Gedankengut vermischt mit kaum topbarer Verschwörungstheorie im Märchenstil für den sinnsuchenden Erwachsenen erzählt. Wer sich gegen diese manipulative Art sogenannter „spiritueller“ Literatur wehrt wird vorbeugend als gedankenlos Tiere-Essender, Kinderschädigender Vieltelefonierer mit zu viel Verstand etikettiert der nichts ausser essen, schlafen und arbeiten kann. Himmel hilf!!! Aber schön war die zweifache „FöRderation“ .-)“

    Also, viel Spaß beim lesen.Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.