Ufo´s in Bremen?


Hallo miteinander! Ich habe mehrere Objekte, die in einer Reihe flogen, am Nachthimmel gesehen. Es spielte sich 2-3 Minuten ab. Sie tauchten von westen auf und flogen Richtung Osten und verschwanden auch dort. Sie sahen wie ganz normale Sterne aus, doch flogen in einer Reihe und verschwanden auch wieder. Deswegen konnten es auch keine Sterne gewesen sein. Ich schätze, dass es 15-20 Stück gewesen sind. Es geschah am 30.12.19 um ungefähr 20 Uhr. Hat das jemand zufällig auch gesehen?

Zuschrift von MisterMystery

Werbung

Tags: BremenUFO

9 Kommentare

  1. Hallo,

    ich habe diese Beschreibung von oben gerade in Garbek am Himmel gesehen.
    Ich habe versucht, meine Vermieter nach draußen zu bekommen, doch sie öffneten nicht.

    Als ich rauskam waren es noch 18 Stück, die ich zählen konnte, die, die ich verpaßt habe, als ich klingelte, nicht mitgezählt.

    Sie flogen in einer Kette, wie auf einer Perlenkette aufgereit.

    Die Bewegung war ganz still und harmonisch, alle behielten denselben Abstand.

    Alle flogen bis zu einer Stelle am Himmel und zwar an ein und derselben Stelle und verschwanden dann im Nichts, als hätten sie einen Zeitsprung gemacht.

    Die Energie, die von dort oben ausging war still und friedlich, keinerlei Bedrohung.

    Es gab 2 Paare, die dichter aneinander flogen als die übrigen.

    So etwas habe ich noch nie gesehen.Kommentar melden

  2. Moin aus Nordfriesland. Habe wie Matthias die gleiche Beobachtung gemacht. Meine Frau kann das bestätigen. Auch das mit den Paaren die gegenüber den anderen dichter hintereinander flogen.Kommentar melden

  3. Ich möchte noch etwas hinzufügen.

    Der Steigwinkel war aufgrund der Länge der Formation „flacher“, die Passagiere des Flugzeuges, welches sich ungefähr auf der Höhe des letzten Viertels befand, müßen diese Formation auch gesehen haben.

    Die Objekte flogen bis zu jenem Punkt am Firmament, wo sie „hinter“einer Wolke zu verschwinden schienen, doch der Himmel ist heute abend sternenklar.
    Dieses Verschwinden war nicht abrupt, es war zwar sofort da, doch es schien ganz ruhig und weich vonstatten zu gehen, bei dem ein oder anderen Objekt sah ich gar noch einen Schimmer eines Nachleuchtens.

    ALLE verschwanden exakt an derselben Stelle.Kommentar melden

  4. Diese Beobachtungen sollen angeblich mit dem Projekt Space X von Alan Musk zusammenhängen, doch dagegen spricht, daß diese aneinandergereihten Objekte dann an ein und demselben Punkt spurlos verschwinden, das können Satelliten an einem sternklaren Abend nicht.

    Und es fühlte sich so an, als kämen sie von einer Mission, es war absolut ruhig und selbst diese beiden Paare, die enger zusammenflogen, waren synchron.Kommentar melden

  5. Heute Abend in Kappeln gesehen!
    Meine es könne nicht Space X sein, so sah es auf jeden Fall nach meiner Meinung aus!
    Sehr beeindruckend mit anzusehen meine Campingnachbarn haben es ebenfalls gesehen!
    Klasse Show

    Mit freundlichen Grüßen
    ChristianKommentar melden

  6. Angeblich soll das weltweit beobachtet werden und mit dem Projekt Space X von Alan Musk zusammenhängen.

    Satelitten können aber nicht an ein und demselben Punkt an einem sternklaren Himmel komplett von der Bildfläche verschwinden, nicht 18-20 Stück.
    Satelitten kreisen und haben ihre Umlaufbahn.

    Außerdem gab es in der Formation bei den 2 Paaren einmal eine Höhenveränderung, die korrigiert wurde, ähnlich dem, was Zugvögel machen.

    Es fühlte sich so an, als kämen die Objekte von einer Mission und würden sich auf der „Heimreise“ befinden.

    Es war absolut ruhig, still und leise, es war auch ringsherum alles ganz leise und still.Kommentar melden

  7. Hallo Unger, die Starlink Satelliten verschwinden irgendwann im Erdschatten. Da sie relativ dicht beieinander fliegen, schaut es so aus als ob sie in einem Punkt verschwinden.
    Jeder einzelne Satellit kann seine Höhe korrigieren, aber diese Korrektur müsste von der Erde aus nicht sichtbar sein, außer einer der Satelliten verlässt komplett die Formation.
    Die Satelliten sind weiterhin auf ihrer Mission im Erdorbit, auch wenn es sich für dich anders angefühlt hat. 😉 LGKommentar melden

  8. Hallo Josi,

    vielen Dank für Deine Aufklärung, gestern erfuhr ich ebenfalls, daß diese Satelitten wohl nur 4 Minuten sichtbar bleiben.

    Ich denke, daß man dann diese Erscheinung/Erklärung als Starlink-Satelitten dann so stehenlassen kann,die mir persönlich behaglicher ist :).Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.