UFO über Vw


Ich und ein Freund dachten erst es wäre ein Stern, doch dann bewegte sich das Objekt von Westen Richtung Osten über das vw werk mit einer extrem Geschwindigkeit. Es war kein Flugzeug und zu niedrig für ein Satellit. Das Ereignis fand um 0:40 Uhr statt.

Zuschrift von Robin

Werbung

6 Kommentare

  1. Falls du VW Osnabrück meinst, hast du mit großer Wahrscheinlichkeit das gleiche Objekt gesichtet wie Adriana bei Osnabrück ufo. Die Zeit scheint in etwa zu passen.Kommentar melden

  2. Hallo Robin.
    Extreme Geschwindigkeit ?
    Als Vergleich etwa wie ?
    Mit der Hoffnung auf nichts irdischen vergleichbar , darüber Wäre ich überhaupt nicht traurig verbleibe ich mit besten Grüßen.
    Jürgen. Und ja ich finde auch es könnte sich um die selbe Beobachtung wie die Arianas handeln.Kommentar melden

  3. Hallo Jürgen und Carsten.
    Ich bin der Kumpel von Robin.

    Die Sichtung war in Wolfsburg und das Objekt bewegte sich ungefähr so schnell wie ein Kampfjet in Bereitschaft bloß ohne Fluggeräusche. Wenn man das Foto ranzoomt erkennt man sogar schwarze Umrisse. Könnte das der Tr3B gewesen sein ? Viele GrüßeKommentar melden

  4. Hallo Thomas. Die Entfernung zwischen Wolfsburg und Osnabrück können sowohl außerirdische Raumschiffe als auch eine TR-3B in wenigen Sekunden oder vielleicht sogar im Bruchteil einer Sekunde zurücklegen. Deshalb gehe ich nach wie vor davon aus, dass es sich um das gleiche Objekt wie in Osnabrück handelt. Zwar kann ich auf dem Foto auch nach dem Zoomen nichts anderes als einen hellen Lichtschein erkennen (entweder brauche ich eine neue Brille oder ein moderneres Smartphone) – aber der kann durchaus genauso gut auch von einer TR-3B stammen. Die TR-3B hat den Umriss eines gleichseitigen Dreiecks und eine mattschwarze Farbgebung. Sie nutzt eine uns unbekannte geräuschlose Antriebstechnologie, die angeblich von außerirdischen Raumschiffen abgekupfert wurde und herkömmlichen Flugzeugen leistungstechnisch auf jeden Fall weit überlegen ist. Augenzeugen berichten zudem relativ übereinstimmend von einer runden und hellen zentralen Lichtquelle, ergänzt durch drei schwächere runde Lichter an den drei Ecken. Unklar ist dabei allerdings, ob die Lichtquellen eine beleuchtungstechnische oder eine antriebstechnische Funktion erfüllen. Wenn ich dafür auch keine Beweise oder Belege habe, so halte ich es dennoch nicht für ausgeschlossen, dass einige Exemplare der TR-3B und ihrer Unterarten auf deutschen Militärflughäfen (zum Beispiel im rheinland-pfälzischen Ramstein) stationiert sind und nachts getestet werden. Das ist natürlich nur reine Spekulation, denn von der Bundesregierung werden wir wahrscheinlich niemals eine wahrheitsgemäße Antwort bekommen.Kommentar melden

  5. Hallo Thomas.
    Um ganz ehrlich zu sein, so bin ich nicht in der Lage Dir deine Frage zu beantworten , zumal ich bis dato viel gehört jedoch nie gesehen was diesen sagenumwobenen TR3 B.anbelangt. Angeblich ein irdisches Flugobjekt Nachbau von was ?? Sollte es diesen tatsächlich in zwei Ausführungen geben, so würde mich natürlich dass Original die sogenannte Erstaufführung interessieren. Herzliche Grüße Jürgen.Kommentar melden

  6. Ich habe es am 25.07. schon einmal mit dem Kommentar versucht. Ich hoffe, es klappt dieses mal.
    Am 23.07.19 schaute ich um 01:35 Uhr aus dem Fenster (wolfsburg) und erkannte einen hell flackernden Punkt, der wesentlich größer und tiefer als ein Stern war und definitiv kein Flugzeug oder Hubschrauber.
    Das Objekt war mehr oder weniger auf einer Stelle aber unruhig. Es veränderte die Farbe ins rötliche. Ich schaute nach ein paar Minuten kurz weg. Als ich wieder rausschaute, war es leider verschwunden.
    Ich kann es also bestätigen. Allerdings war es ca. eine Stunde später.Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.