Ufo über Leipzig?


ich bin mir nicht sicher, was ich heute gesehen habe, weil ich es eher aus dem augenwinkel wahrgenommen habe. ich würde einfach gern wissen ob noch jemand heute etwa zwischen 20 und 21 uhr (habe vergessen auf die uhr zu schauen) etwas buntes – ein objekt mit verschiedenfarbigen lichtern – gesehen hat, was hell und plötzlich aufleuchtete, sich dann schräg richtung erdboden bewegte und sofort verschwunden war. es ging sehr schnell, wahrscheinlich schneller als 1 sekunde. ich war zu dem zeitpunkt im auwald in schleußig, das heißt, ich habe es durch die baumwipfel hindurch gesehen. zu dem zeitpunkt war der himmel (noch) ziemlich klar. ich habe mich noch gefragt ob es ein feuerwerkskörper gewesen sein könnte, aber das schließe ich eigentlich aus.

Zuschrift von Ariadne

Werbung

10 Kommentare

  1. Hallo Ariane, sehe gerade was du geschrieben hast, ich kann genau das Gleiche bestätigen vom 11. Dezember gegen 20:30 Uhr, Standort Berlin Dahlem, eckig und leuchtend bunt fast Dreieckform, stationär, es stand mit Sicherheit 15 Minuten ohne sich zu bewegen, bis jemand plötzlich das Licht ausmachte und es weg war!!
    hatte nun gestern auch noch mal geschaut, ob ich so etwas ähnliches wiedersehe ?
    .. war aber nichts vorhanden am Himmel.
    lg
    ViolettaKommentar melden

  2. Nach einem Dreivierteljahrhundert der militärischen Geheimhaltung wäre es meines Erachtens nach endlich an der Zeit, das Know-how um die Antigravitationstechnologie auch der zivilen Luft- und Raumfahrt zur Verfügung zu stellen. Das würde neben innovativen Transportlösungen auch völlig neue Optionen für den Bereich der Flugrettung ermöglichen – denn dort kommen herkömmliche Hubschrauber mitunter an ihre Grenzen.Kommentar melden

  3. Die intensive Lichtstrahlung der Flugobjekte könnte – technisch bedingt – teilweise vom Antriebssystem ausgehen. Darüber hinaus dürfte besonders in der Nähe von Flughäfen eine optische Kenntlichmachung zur Vermeidung von Zusammenstößen mit anderen Luftfahrzeugen mehr oder weniger unumgänglich sein.Kommentar melden

  4. Auch hier verstehe ich wieder nicht warum meine Kommentare nicht veröffentlicht werden? Weil ich bezweifle dass sowas wie ein Antigravitationsantrieb existiert?! Ich hoffe nicht, denn dafür muss muss erst mal jemand einen Beleg liefern dass sowas existiert!Kommentar melden

  5. Auch beim Unterschreiten einer bestimmten Flughöhe beziehungsweise beim Zusteuern auf die Erdoberfläche ist das Einschalten der Beleuchtung zwingend erforderlich. Das gilt selbst für konventionelle Fluggeräte wie Verkehrsflugzeuge und Hubschrauber, die sich beim Tiefflug oder Sinkflug zusätzlich zu den Positionsblinkern durch die Benutzung der Landescheinwerfer bemerkbar machen müssen.Kommentar melden

  6. Hallo Carsten. Sollte es sich um ein Objekt handeln welches nicht zu den unseren zählen sollte. Ich glaube nicht das diese sich dann an wie auch immer irdische Verordnungen in Sachen Flug Verhalten würden.
    @ Joe 77 eine sehr gute Frage welche ich mir selbst auch immer wieder gestellt habe. Warum immer diese festtagsbeleutung?
    Ich habe das selbst erlebt, finde es bei einem Nachtflug eher hinderlich für dessen Besatzung, für mich müssen sie eine völlig andere Art haben die Außenwelt war zu nehmen als zum Beispiel wir. Ich gehe deshalb davon aus da für uns ein hell erleuchteter Raum und Dunkelheit irgendwie nicht zusammen passt. Aber nur Vermutung. Natürlich.
    Gruß Jürgen.Kommentar melden

  7. Ich habe auch in dieser Richtung schon mehrere Beobachtung gemacht und ich denke die Objekte sollen gesehen werden. In letzter Zeit häufen sich diese Beobachtungen habe ich festgestellt.Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.