UFO über Dreieck: Stade, Cuxhafen, Bremerhafen


Es war April oder Mai 2010, die Zeit ca. 20 Uhr.
Ich ging die Straße Galgenberg in Wedel in Richtung Elbe, es war Sonnenuntergang, der Himmer war schon rötlich aber wolkenlos. Es war noch zu hell für die Sterne und ich habe ein sich langsam bewegendes Lichtpunkt am Himmel gesehen. Es war etwas außergewöhnliches an ihm und ich begann es zu beobachten. Es flog wie aus den Tiefen des Weltall (ich wohne in der Nähe von Flughafen und täglich beobachte ich viele Flugzeuge, außerdem ich war Soldat bei Luftwaffe). Dieses Licht leuchtete sehr hell und flog unter Mißachtung der Erdkrümung. Das Licht habe ich ursprünglich als Reflexion der untergehender Sonne betrachtet. Was ich am Anfang gedacht habe, dass es sich langsam bewegt, habe ich els enorme Geschwindigkeit aber in sehr großen Entfernung gesehen, es konnte 10 oder noch mehr Kilometer sein… vielleicht sogr 50 km?
Urplötzlich es hat seine Flugrichtung um ca 90° nach links geändert ganz ohne Inertion, es hat überhaupt keinen Bogen gemacht.
Die Helligkeit des Lichtes hat sich dadurch nicht geändert, was zeigte, dass es keine Reflexion des Sonnenlichtes gewesen sein konnte, denn jetzt das Etwas flog zwar ca 30° aufsteigend, doch direkt auf die in der Zwischenzeit schon untergegangene Sonne. Abgesehen von der urplötzlichen Kursänderung, auf solcher Höhe kein Flugzeug könnte so steil ausfteigen, denn die Luft in dieser Höhen ist schon sehr dünn.
Nach wenigen Minuten es hat seine Richtung wieder auch so plötzlich um 90° nach links geändert und weiterhin ist genauso steil aufgestiegen und nach einer langen Weile in den Tiefen des Weltall verschwunden.
Die Helligkeit des Lichtes nahm mit der Entfernung ab, hat sich aber nach der letzten Kursänderung auch nicht verändert, dh. das Etwas von Vorne, von der Seite und vom Hinten hat gleiches Licht gestrahlt.
Falls Sie irgendwelche ergänzende Fragen haben, antworte ich sie gerne.

Zuschrift von Danko

Werbung

2 Kommentare

  1. Hallo

    Vielen Dank, für die Schilderungen. Dazu kann ich nur sagen, dass die Ecke, in der du lebst, „gut besucht“ wird. Ich habe mal (aus Neugier) eine Karte erstellt, wo die meisten Sichtungen in 2018 waren und „deine Ecke“ ist unter der Top 10.

    Schön zu lesen, dass sich hier ein ehemaliger Mitarbeiter der Luftwaffe
    meldet. Wenn jemand sagen kann, ob sich ein Flugobjekt „normal“ verhält, dann jemand, der mit „dieser Materie“ gearbeitet hat.

    Wobei das natürlich nicht bedeutet, dass nur ein geschultes Auge derlei Phänomene feststellen kann.

    In diesem Sinne noch einen schönen Abend und liebe Grüße

    TatjanaKommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.