UFO ?! über Bedburg nähe Köln.


Hallo,
Heute (19.12.2019) zwischen 21:00 Uhr und 21:30 Uhr sah ich hier 3 neben einander stehende lichter die sich auf mich zu bewegten, Orange und sehr sehr hell so das sie mich einmal richtig blendeten. Ich stand mitten auf dem Feld als ich das sah. Ich weiß nicht ob ich mir das eingebildet habe oder nicht aber ich sah unter den 3 Lichtern einen großen Dunkeln Schatten er sah aus wie eine Platte. Danach hat es eine scharfe Kurve gezogen und ist Richtung Erdboden geflogen dann, war es hinter den Bäumen verschwunden. Ein Heli konnte es nicht sein den hätte man gehört und ein Flugzeug hat keine 3 Lichter die dann auch noch so hell waren. Leider hatte ich mein handy nicht dabei um Fotos oder ein Video zu machen weil es eigentlich nur eine kurze Abendrunde mit den Hunden war. Vielleicht hat das ja auch jemand von euch gesehen?!. Würde mich über antworten freuen. 🙂

Zuschrift von Manuela H.

Werbung

13 Kommentare

  1. Wenn du einer UFO-Entführung entgehen willst, solltest du niemals bei Dunkelheit auf freiem Felde spazieren gehen – vor allem nicht allein und auf gar keinen Fall in der Zeit zwischen ein und drei Uhr nachts.Kommentar melden

  2. einer entführung zu entgehen ist nahezu unmöglich.
    auch wenn du im 10ten stock eines hochhauses wohnst, sie finden dich.
    sie kommen durch wände, schweben mit dir zu ihrem schiff und untersuchen oder belehren dich !
    ich denk mir das nicht aus, spreche aus erfahrung.
    keine panik, sie sind friedfertig und wollen helfen, zumindest denen die den wunsch dazu haben.
    lg
    billKommentar melden

  3. Hallo Bill und Carsten,

    woher keimt diese Überzeugung? Wenn man Carstens Aussage glauben schenkt, müsste an den Wochenenden viel Betrieb für die Entführer sein. Ich bin als Jugendlicher zwischen 1 – 3 sehr oft von irgendeinem Fest heimgelaufen, aber eine Erfahrung in diese Richtung hatte ich gottseidank nie gehabt.

    Und Bill, in deinem letzten Satz, sie wollen helfen und sind friedfertig. Was ist, wenn das Opfer es gar nicht möchte. Untersuchen sie es dann auch oder lassen vom Opfer ab? Und auch, wenn man nichts böses anstellt, indem Moment, wenn das Weltbild des Individuums auf den Kopf gestellt wird und das Individuum übervorteilt wird, nicht entscheiden kann, dass es geschieht, dann würde ich nicht von friedfertigem Verhalten sprechen, selbst wenn keine körperliche Gewalt ausgeübt wird. Wenn auch nur ein Funke Wahrheit an den Videos, die es von Entführungsopfern gibt, dran ist, dann greift das teilweise derart tief in den Seelischen Zustand der Person ein, dass man von psychischem Gewalteinfluss sprechen könnte.

    Ich möchte euch auch nicht kritisieren und möchte euch nur darauf sensibilisieren, dass ihr mit solchen Aussagen bestimmt einigen stillen Mitlesern ängste schüren könntet. Mit meinem vorletztem Absatz mache ich es bestimmt nicht besser. Gibt es da halbwegs verifizierbare Daten?

    HGKommentar melden

  4. Dazu muss ich auch mal sagen dass ich und vor allem ein Kumpel von mir ständig nachts allein im Wald/Feld unterwegs ist. Im Sommer wie im Winter. Nur mit Hängematte, Schlafsack und Tarp.
    Und bei Wald rede ich von dem Sauerland und nicht von ein paar Bäumen zwischen den Feldern, wie in Norddeutschland zB..
    Begegnungen gab es eine Menge! Rehe, Wildschweine, Füchse, sogar ein weißer Hirsch! 🙂Kommentar melden

  5. @fridolin
    wenn man der lüge die stirn bietet und mit wahrheit bekämpft, was ist daran falsch, wenn ein weltbild das nur auf lügen aufbaut, durch offenlegung auf den kopf gestellt wird ? das weltbild der erde basiert auf sklaverei und ausbeutung
    der ressourcen, oder etwa nicht ? wenn nun besucher einer welt, die frei und gemeinsam existieren, in frieden und fortschritt, der hiesigen weit überlegen sind der unsrigen hilfestellung geben will, was ist daran falsch, sie bieten es nur an, denn zwingen wollen sie uns nicht, sie zeigen uns nur unsere möglichkeiten an.
    der weg den die menschheit im moment geht, führt unweigerlich zur zerstörung des planeten, und damit zur auslöschung alles lebens, das ist fakt.
    sie dich doch um, überall versklavung aund ausbeutung, hier leben menschen die ihren reichtung zeigen indem sie gold fressen, andere wiederung nicht mal ihre familie richtig ernähren können. die urwälder werden zerstört, abgeholzt nur um diese soya -oder palmölplantagen oder weiden für die hamburger industrie zu schaffen, um reiche noch reicher zu machen, dann die lügen mit der co2 masche, all das wird gemacht ohne widerstand der bevölkerung denn die wird ja schön abgelenkt.
    ok diese argumente gehören eigentlich nicht hierher, nur hier,um deine frage des weltbildes zu beantworten.
    die menschheit kann sich nicht mehr selber helfen, dazu ist es zu spät, nur noch von „aussen“ gibt es hilfe.
    jeder muss selber für sich entscheiden, ob wir diese hilfe annehmen wollen …

    lg und alles gute für dich
    billKommentar melden

  6. Hallo onpriel,

    Du behauptest also dass unser aller Weltbild auf Lügen basiert? Ich behaupte dass mein Weltbild nicht auf Lügen aufbaut. Und nun? Kannst Du das es beweisen dass es so ist wie Du es behauptest? Nein.

    Ich finde die Denkweise dass es eine Alienrasse geben soll, die in Frieden lebt und an dem Wohlergehen der Erde interessiert ist, sowas von daneben. Das ist pure Esoterik und mehr nicht. Im Prinzip ist es sogar so dass Du deine ganze Verantwortung abgibst und drauf hoffst dass deine „Sternenfreunde“ es ja schon richten werden. Meiner Meinung nach ist genau das der falsche Gedanke und führt uns in den Abgrund wie Du es beschreibst!

    Mal angenommen es stimmt was Du sagst. Und wie haben sie dir jetzt geholfen? Wie haben Sie der Erde geholfen? Gar nicht, oder?!

    Es tut mir leid, aber wenn ich sowas lese kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Früher hat man auf Götter gehofft, heute auf Aliens. Nicht mehr und nicht weniger.Kommentar melden

  7. Die Rettung der Welt in Hände von Aliens zu geben halte ich für sehr gewagt. Ich stimme jedoch zu das wir unsere Welt vermutlich nicht mehr retten können. Aber vielleicht ist es auch schlicht und einfach so. Experiment Mensch gescheitert. So lange alle über Politiker und deren Gefolge schimpfen aber jeder seine eigene Selbstgefälligkeit auslebt und nicht gewillt ist seine Komfortzone zu verlassen, so lange wird es in keine Richtung gehen für die Welt was zu tun. Dann bleibt nur der Glaube an eine besser Welt irgendwo im Universum, der Glaube an Aliens die einen vielleicht in eine andere bessere Welt mitnehmenKommentar melden

  8. Ich grübel wirklich darüber wie diese Hilfe von außen aussehen sollte.
    Sammeln die Aliens dann unser Plastik ein? Oder tauschen sie alle Motoren durch Hyper-Alien-Technologie? Freie Wunschenergie und sowas? Hoffentlich findet das nicht wieder nur auf einer höheren „Bewußtseinsebene“ statt, denn dann wird es auch mit deren Hilfe nicht funktionieren und außerdem sind wir dann mitten im Eso-Sumpf angekommen.

    Du schreibst „sie bieten es nur an, denn zwingen wollen sie uns nicht, sie zeigen uns nur unsere möglichkeiten an.“

    Was haben sie dir denn angeboten? Und konkret welche Möglichkeiten zeigen sie uns auf?

    Ich denke Du bist sicher nicht der einzige hier der diese „Hilfe“ annehmen würde. Jedoch haben sie mir leider noch nichts angeboten und somit auch keine Möglichkeiten aufgezeigt. Unfair irgendwie von denen..Kommentar melden

  9. Ein Flug Objekt welches in seiner technology dermaßen Fortschrittlich ist, fällt nicht einfach so vom Himmel. Man geht mittlerweile davon aus das es sich bei Roswell um einen inszenierten Absturz handeln könnte, unbemannt natürlich. Sie wollten uns technologisch ein paar Überraschungen schenken.
    Ich denke auch das wir Menschen unsere Probleme überwiegend alleine in den Griff bekommen müssen, es mag hier und da wohl mehr im verborgenen Hilfestellung geben, Hilfestellungen aber auch nicht mehr.Aliens waren bisher bei sämtlichen kriegerischen auseinandersetzezungen als Stille Beobachter anwesend. Selbst im 3 Reich gab es massenhaft Sichtungen, ein Bekannter von mir hatte ebenfalls eine Sichtung an der Ostfront. Das ist alles nichts Neues. Jedoch wir müssen mit unseren Problemen alleine klar kommen. AMEN.Kommentar melden

  10. Hallo Peter.
    Ich denke auch, das wir Menschen uns in allererster Linie selbst helfen müssen.
    Deinen Satz fand ich interessant.
    Früher haben die Menschen auf Götter gehofft, heute auf Aliens.
    Ich gehe davon aus das es sich bei beiden um ein und dasselbe handelt. Nur wer wußte früher schon was Aliens sind? Für sie waren es halt einfach Götter.
    Ich denke für einige von uns sind sie was ihre technology anbetrifft es heute noch. Mit Hilfe würde ich mich freuen, wenn auch sie uns zumindest zu kleinen Götter machen. Etwas von ihrer technology würde uns nicht schaden, sofern sie für friedliche Zwecke benützt wird. Doch genau damit habe ich so meine Probleme dafür kennen sie uns denke ich schon zu gut, ich denke Millionen von aber Millionen von krigs Toten sprechen ihre Sprache für sich.
    Aber nun Schluß damit , heute ist Heilig Abend , für diejenigen welche Gläubig sind, ich bin es auf jeden Fall, und das seit gut 50 Jahren. Ich glaube an den welchen man früher Gott nannte, heute sagt man einfach Alien dazu, was ist schon ein Name eine Bezeichnung nichts, absolut nichts.
    Frohe ihr wisst schon
    Heilige Nacht.
    Wie steht in der Bibel geschrieben
    Trachtet nicht nach den Sternen.
    War es nicht gerade ein Stern der die drei Könige zum Jesus Kind führte? Ich bin nicht ungläubig möchte nur nicht das der glaube verdreht wird, das möchte weder ich noch Herr von Daeniken.
    Frohes Fest euch allen.Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.