UFO NRW ca. 1997


Hallo Zusammen,

ich lese hier seit geraumer Zeit mit und dachte es ist nur fair wenn ich auch mal was zum Thema beitrage. 
Es geht um die Sichtung eines UFOs, die ich zusammen mit einer Freundin vor ca. 20 Jahren hatte. 

Es war im Jahr 1996 oder 1997. Als Jugendliche haben wir uns hier fast täglich in einem kleinen Park getroffen, der Mitten in unserer Kleinstadt liegt. 
Zu der Zeit war ich so 14, oder 15 Jahre alt. Wir kamen auf die Idee dort mal zu übernachten. Da ich das von meinen Eltern sicherlich nicht durfte, habe ich zuhause mein Bett präpariert (mit Fußball als Kopfimitat usw… ) und mich nachts, so um 23 Uhr rum, aus dem Haus geschlichen…

Wir waren 5 Leute, die bei Kerzenschein im Park sassen, sich unterhalten haben und einfach eine gute Zeit hatten. 3 von denen sind dann so gegen Mitternacht nach Hause gegangen. Somit war ich mit einer damaligen guten Freundin alleine dort. 
Wir lagen dann auf dem Rücken und haben uns ca. eine halbe Stunde die Sterne angeschaut, als meine Freundin plötzlich wie vom Blitz getroffen aufstand und schrie: „Schau mal! Was ist das denn???“. 

Von links flog ein rundes Objekt, ca. 50-100m über den Bäumen, über uns hinweg. Man konnte alles erkennen, sogar Details an dem Objekt. 
Es war kreisrund, hatte am Rand im Abstand verschieden farbige Lichter, also einmal Rot, dann kam Gelb, dann Blau usw. Diese blinkten sehr hell und haben selbst ihre Farbe geändert. Dieser Ring aus Lichtern, am Rand des Objekts, zog sich leuchtend einmal rund um das Objekt. Also die Lichter „liefen“ quasi um das Objekt drumherum.
Zur Mitte hin sah das Objekt metallisch aus und hatte ganz in der Mitte einen kleinen Kreis der bläulich schimmerte. 
Es war, wie gesagt, sternenklar und kaum Wind. Man konnte nichts hören. Und das Objekt flog auf gerader Flugbahn relativ langsam über uns hinweg und zog einen kleinen gelblich schimmernden Schein hinter sich her.
Die Freundin fing dann noch an zu pfeiffen und laut zu rufen. Da es stockfinster im Park war, bekamen wir es dann ziemlich mit der Angst zu tun! Und liefen links aus dem Park heraus in eine kleine Gasse. 

Ehrlich gesagt hat mir das sehr große Angst gemacht! Ich konnte und kann bis heute nicht begreifen was es war! Kann mich auch noch gut an mein Gefühl erinnern als ich es erblickt habe. So ein Gefühl hatte ich noch nie. Ich dachte, da passiert etwas außergewöhnliches.. Und so beschäftigt es mich eben heute noch und ich bin hier gelandet.. 😉

Zuschrift von Digital

Werbung

21 Kommentare

  1. Hallo digital hatte 1994 dasselbe gesehen this is a Real UFO gut das du hier gelandet bist deine Beschreibung passt auch exakt zu meiner Sichtung UFO 94 Konstanz steht auch irgendwo hier in dieser platform gratuliere dir zu deiner Sicht sollte sich die jemals wiederholen keine Angst die machen nichts wollen die Gegend und Leute ableuchten Gruß JürgenKommentar melden

  2. Hallo digital ich habe da mal ein paar Fragen an dich wegen diesem UFO bis auf diesen nach sich ziehenden Licht Schweif könnte es exakt meine 94 Sichtung sein könntest du auch Fenster erkennen und dieser Ring der sich ständig um das Objekt drehte wechselte ständig die Farben wie bei meinem auch richtig dieser Ring ist durchgehend um das ganze Objekt der blinkte bei mir nicht sondern leuchtete mal Orange dann Gelb dann Blau usw aber während des drehens immer Stück weiße mal Orange mal Gelb mal Blau und hatte er sich einmal komplett gedreht fängt es wieder von vorne Ann so war das zumindest bei meiner Sichtung kommt aber deiner sehr nahe fing Dir an der Flug Bewegung was auf so ruckartige Bewegungen faßt so wie magnetische Bewegungen ich weiß das liegt schon lange zurück 20 Jahre ist eine lange Zeit und dennoch wenn man soetwas aus der Nähe sieht das vergisst man in 100 Jahren nicht ist auch sehr schön anzusehen dieses Farbenspiel und alles einfach toll dass du bei dem Anblick Angst hattest sagte mir das sie dich nicht Kontaktiert hatten in meinem Fall nahmen sie mir die Angst Stand direkt unter dem Schiff und wollte noch winken ich weiß bekloppt da die Gefahr einer Entführung groß ist aber wenn sie einen die Angst nehmen ist man zu allem bereit ich kenne das nur zu gut sei froh das du Angst hattest den solange kannst du auch noch selbst entscheiden und reagieren danach nicht mehr da haben sie dich in ihrem Bann und man ist machtlos dagegen aber echt interessant das alles vielen Dank nochmals für deinen Bericht Gruß JürgenKommentar melden

  3. Hallo Jürgen,

    entschuldige bitte erst mal meine späte Antwort! Ich war ein paar Tage im Urlaub. Mit schönen Sternen, aber ohne UFOs.. 😉
    Ansonsten freue ich mich über deine Nachricht! In der Tat habe ich die Ähnlichkeit von deiner zu meiner Sichtung auch schon erkannt. Ich hatte deine Sichtung in Konstanz mit Interesse gelesen.

    Interessant auch dass Du noch mal auf den Ring mit den wechselnden Farben eingehst. Der war für mich das mit spektakulärste. Wie in einem SciFi Film, Du sagst es. Und ich hatte es evtl. schlecht beschrieben, aber es war bei mir genauso wie Du es beschreibst. Der Ring wechselte seine Farbe, immer ein Stück weiter eine andere Farbe. Diese Farben liefen wie eine Art Laufschritt um das Objekt herrum.
    Leider haben wir das Onjekt nur von unten gesehen und konnten somit keine Fenster oder sonstige an der Seite erkennen.

    Ansonsten geht es mir auch ähnlich wie Dir.. Diese Sichtung lässt mich seit 20 Jahren nicht los. Was mich am meisten daran stört ist dass ich keine Gewissheit habe was es wirklich war… Klar habe ich meine Vermutung. Nur ob dort nun ET drin saßen, oder wer auch immer, werde ich leider nie erfahren..

    Liebe Grüße,
    DigitalKommentar melden

  4. Du weißt worauf ich steh, ich dreh mit OCB.. 😉

    Leider Nein. Es war keine Drohne. Das war 1997, da wurde das Teil aus deinem Video noch nicht hergestellt.
    Es war ein großer, massiver Flugkörper.Kommentar melden

  5. Drohne ist gut das Teil war so groß das locker 8 Erwachsene darin Platz haben.
    Gab es damals überhaupt schon Drohnen. Das müsste eine Monster Drohne sein mit Fenstern.Kommentar melden

  6. Hallo OCB. Ich weiß du hattest digital angeschrieben und nicht mich. Da ich aber von ein und demselben Objekt ausgehe habe auch ich mich gemeldet.
    Mit einer Drohne hat das alles nichts zu tun.
    Ich glaube digital und auch ich währen froh, es wäre so.
    Aber leider nicht.Kommentar melden

  7. @OCB: Nein, es war kein Multicopter. Egal in welcher Größe. Hast Du dir mal überlegt dass diese Technik wie Du sie in den Filmen zeigst 1997 noch gar nicht zur Verfügung stand?

    @Friedolin: Für mich war es fast etwas zu spannend.. Ich habe das in der Plauderecke schon mal kurz angerissen, dass mich das Erlebnis schon nachhaltig beeindruckt hat.

    Danke übrigens für die interessanten Links zu den Dreiecks-Sichtungen in dem anderen Thread. In dem Theater sind die leider etwas untergegangen.
    Der Schausteller erzählt dort ja auch von dieser „Leuchtschrift“ die rings rum lief.. Genau so war das. Ich kann mir nur nicht so ganz vorstellen wie das bei einem dreieckigen Objekt drum herum laufen soll, aber egal.Kommentar melden

  8. Es wäre super, wenn man die Sichtungen gruppieren könnte. In Dreiecke, Lichtpunkte, Schwarmsichtungen, usw. damit man die einzelnen Sichtungen leichter miteinander vergleichen kann und sie sich nicht so schnell verlieren.

    @ Digital, wir beide müssen ziemlich gleich alt sein, wenn du 97 Jugendlicher warst. Rotierte außer des Rings das gesamte Objekt? Bei der Erstsichtung ist die Aufregung am Größten. Verstehe ich voll. Als ich meine hatte, stand mein Weltbild auch schief. Vor allem gab es damals noch kein Akte X und in die Richtung ging es maximal mit Alf für mich als Kind. Deine Sichtung und die von Jürgen ähnelt sehr meiner Erstsichtung. Da war ich 6 Jahre alt, 1991. Hatte dein Objekt einen Ton von sich gegeben?

    Bei den Bestseller Büchern steht das Buch „Die Wahrheit über Deutschlands UFO-Akten.“ Dort ist eine weitere Doppelsichtung drin, die euren Objekten und meinem ähnelt. Hier war es in Speyer am Militärstützpunkt.

    Eine weitere sehr ähnliche Sichtung habe ich hier ebenfallsgefunden:
    https://www.ufowatch.de/ufo-in-worms/ Die Sichtungen klingen allesamt ziemlich ähnlich.

    Aus welchem Teil von Deutschland kommst du, Digital?

    Herzlichen GrußKommentar melden

  9. Hallo möchte kurz meinen Senf dazu geben.
    Bei meinem Objekt war es so, das der obere Teil also der mit den Fenstern auf gar keinen Fall routinierte, wär auch schlecht dann hinaus zu sehen. Da ich das Objekt zwar von nur etwa 8-10 Meter Entfernung sah, es aber dennoch Nacht war , also morgens zwischen 3+5 Uhr. Sah ich das der Ring ständig sich drehte, ich kann nur vermuten daß es nicht nur der Ring war, sondern das gesamte untere Teil. Aber vermuten nicht wissen. Die Fenster waren so hell erleuchtet, das Farbenspiel so stark, das man alles andere kaum erkennen konnte.
    Gruß Jürgen.Kommentar melden

  10. Hallo Friedolin.
    Ich finde deine Ideen Spitze wenn man die Sichtungen gruppieren könnte. Ja das würde auch einiges erleichtern, als das jetzige durcheinander der Objekte.
    Danke auch für den Worms Link.
    Im TV Kamm vor Jahren ein Bericht über die Freigabe britischer UFO Akten, ein Zeuge hatte die Zeichnung seines UFOs präsentiert
    Ich dachte mich trifft der Schlag dir Fenster der Farben wechselnde Ring alles exakt gleich. Ich habe das gesamte Netz nach dieser Zeichnung abgesucht finde sie aber nicht. Kann mir aber nicht vorstellen wenn das im TV Kamm,das das nicht auch im Netz sein sollte.Mich würde der Text dazu interessieren und die Jahreszahl der Sichtung. Würde aber meine Atem Schläuche darauf Wetten das es in den 90 zigern war. Gruß Jürgen.Kommentar melden

  11. Ich wünsche dir von Herzen, dass du hoffentlich bald wieder ohne Atemschläuche leben kannst und wieder gesund wirst, Jürgen.

    Bleib uns noch lange erhalten. Du bist hier die gute Seele!Kommentar melden

  12. Habe Dank für deine Worte.
    Sollte es einmal soweit sein, dann sende ich euch allen eine Ansichtskarte aus der astralwelt.
    Versprochen ist versprochen.
    Ihr könnt sie zwar nicht sehen,
    Was aber nicht heißen soll,
    Das sie nicht existiert.
    Gruß Jürgen.Kommentar melden

  13. @ocb: Hast Du dir deine bemannte „Drohne“ aus dem Link von 1956 mal angeschaut?!
    https://quadcopterarena.com/wp-content/uploads/2015/03/convertawing-quadrotor.jpeg.jpeg
    Du kannst dir sicherlich vorstellen was für ein Krach das Teil gemacht haben muss. Also weder von der Form, der Größe, dem nicht vorhandenen Geräusch etc hatte es irgendwie auch nur ansatzweise Ähnlichkeit mit denen von dir verlinkten Flugobjekten.

    (Witzig übrigens wie schnell man die Seiten wechselt und seine eigene Sichtung verteidigen muss.. 😉 )

    @Friedolin: Ich bin 81 geboren. Die Sichtung war damals in Soest/NRW. Dort in der Nähe bin ich jetzt auch wieder wohnhaft.Kommentar melden

  14. Ach so, wegen dem rotieren. Also es sah so aus als ob am äußeren Rand ein Ring um das ganze Objekt lief, der irgendwie eingeteilt war in einzelne Segmente. Das Licht ist immer ein Segment weiter gelaufen und hat dabei ständig seine Farbe geändert. Außer dem Licht rotierte nichts bei dem Objekt.Kommentar melden

  15. Woran ich mich noch erinnern kann und was ich hier damals nicht berichtet habe.. Das ganze Objekt hat eine Art Nebel umgeben, der gelblich geleuchtet hat. So als würde man mit einer Nebelmaschine ein Objekt einnebeln, warten bis sich der Nebel etwas gelichtet hat und diesen dann mit gelbem Licht anstrahlen.

    Da hier auch gerade Kirmes im Ort ist und der Vergleich eigentlich ziemlich gut ist: Es sah aus wie ein Karussell am Himmel, so bunt und hell.

    Und das habe ich damals schon gesagt, für mich sah es fast zu perfekt nach einem UFO aus.. Irgendwas stimmt da nicht.Kommentar melden

  16. Hallo Friedolin.
    Die Wahrheit über Deutschlands UFO Akten. Ich habe das Buch nie gelesen.Aber du erwähntest darin zwei ähnliche Sichtungen, lasse mich rahten , auch diese fanden in den 90 zigern Jahren statt.
    Diese Runde UFO Form kommt sehr viel in den 90 zigern vor.
    Greifswald UFO 90 zigern.
    Ich gehe sogar soweit zu behaupten das meine Sichtung im September 1994 in Konstanz mit der von Ruwa Zimbabwe im September 1994 identisch ist,das heißt es sich um eines derselben Objekte handelt.Die Kinder der Ariel Schule Sprachen zwar nichts von einem Farben wechselndem Ring,
    Man muss aber auch dazu sagen das es die erste nahbegegnung war welche am Tage von diesem Runden Objekt gemacht wurde.
    Ich zwischen unseren Sichtungen
    Welche bis auf Greifswald alle Nachts geschehen, einen zusammen Hang.Die 90 zigern Jahre , sowie die Häufigkeit der Runden Objekte kann kein Zufall sein. Ich glaube eh nicht an Zufälle.
    Schönes Wochenende an alle.Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.