UFO IN KREUZBERG


Wir, meine Freunde und ich, bemerken seit Wochen seltsame Objekte am Nachthimmel über Berlin-Kreuzberg, die wir zunächst für Satelliten hielten. Diese Objekte sind zumeist ab 22h am südwestlichen und westlichen Nachthimmel relativ niedrig über dem Horizont zu sehen und scheinen still zu stehen. Gestern, am 18.06.2020 sahen wir erneut ein solches Objekt, diesmal stillstehend in Richtung W/SW. Es war gegeen ca. 23h als das zunächst stillstehende Objekt plötzlich abrupt die Position wechselte und sich in Sekundenbruchteilen an eine Stelle beewegte, die sich ungefähr 2 Handbreit weiter links befand. Es waren weder Flugbewegungen, noch Antriebsgeräusche festzustellen. Das Objekt verschwand an der ursprünglichen Stellle und rematerialisierte sich an der erwähnten, anderen Position, wobei kurzzeitig ein Farbwechsel des Objekts zu beobachten war. Während der ganzen Zeit, wurde das erwähnte Objekt von einem kleineren, zweiten flankiert Kurz danach zogen Wolken auf und verdeckten die Sicht… Derartige Erscheinungen sind hier inzwischen keine Seltenheit mehr und sollten unbedingt näher erforscht werden.

Zuschrift von john Sumner

Werbung

8 Kommentare

  1. Hahah du bist auch so ein Jupiter.. also was du das fotografiert hast beobachte ich auch schon eine sehr lange Zeit und dazu muss ich sagen das erst der helle stern auftaucht und nach oben schwebt bis das 2te Licht wie auf dem Foto zusehen ist auftaucht und dan wandert das Licht nach rechts . Ich habe das manchmal 1 ganze Woche lange hintereinander gesichtet dann mal wieder nix ein paar tage sehr verwunderlich ist das wenn es auftaucht immer und ohne Ausnahme an der selben Stelle am Himmel startet. Aber Videos und Bilder davon gemacht aber was das sein soll… keine Ahnung aber kein Satellit und Jupiter ect . Sicher weil ich in den Videos die Bewegung gesehen habe und es sieht aus als wenn das Licht ausstrahlt und beim senken der Intensität kurzw Zeit zu einen Ring wird und das ist kein camerafehler . Habe das über geschätzt 50mal schon gesehen in den letzten MonatenKommentar melden

  2. @Jim Wenn das Jupiter und Saturn sind, dann verstehe ich nicht, warum sich das größere Objekt manchmal abrupt bewegt – mit „bewegt“ meine ich nicht diese von der Athmosphäre ausgelöste, optische Illusion, die ein leichtes Zittern des Objekts auslöst, sondern eine blitzschnelle Verschiebung um mindestens 3 Grad nach rechts, wobei das kleinere Objekt meist erst einige Minuten später nachzieht!? Unerklärlich bleibt auch der mehrfache Farbwechsel und die manchmal deutlich sichtbare Form – ein zentrales Licht, umgeben von mehreren kleinen (ich denke, es sind 4).Wenn es sich um Planeten handelt, warum erscheinen sie dann wechselweise im Süden und im Westen? Warum sieht man manchmal mehrere dieser „Sterne“, die so nah zu sein scheinen, dass sie die (sie umgebenden) Wolken erhellen? Fragen, Fragen und keine Antwort!Kommentar melden

  3. @D.k. Besser hätte ich es nicht schildern können,, obwohl „meine“ Objekte an zwei Stellen auftauchen. Aber dann konstant jeweilss im Westen/Südwesten und am nächsten Tag in Richtung Ost/Nordost. Diesen Ring sehe ich jedes Mal unmittelbar, bevor das jeweilige Objekt sich „verschiebt und dann nochmal kurz nach dem Einnehmen der neuen Position. Trotz fehlender Referenzpunkte habe ich den starken Eindruck, dass diese Erscheinungen sichinnerhalb der Atmosphäre befinden – in geschätzt 20-30 tausend Metern. Manchmal beobachte ich noch einen für Sekundenbruchteile erscheinenden Strahl – änlich einem Laser – zwischen dem größeren und dem kleineren Objekt. Das groe Objekt selbst scheint aus einem zentralen und 4 periphären Lichtern zu bestehen, die in der Regel zu einem ganzen Lichtpunkt verschmelzen, manchmal aber in besagte Teile „separieren“. Definitiv ein Fall für Scully und Mulder!Kommentar melden

  4. Ich kann mich einigen Vorrednern anschließen, dass es sich bei hier abgebildeten Punkte um Jupiter und Saturn handeln könnte. Wie sie zueinander stehen, passt super. Derzeit auch Klasse im Zusammenspiel mit dem Mond zu beobachten. Was vom Beobachter John gesehen wurde, kann ich nicht beurteilen, denn ich hab’s bisher noch nicht gesehen 🙂Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.