UFO in der Oberlausitz (Teil 2)


Diesmal hat die Kamera wieder zufällig 5.07 Uhr die gleiche Erscheinung wie am 15.02. aufgenommen, allerdings ist das Objekt diesmal noch etwas größer als am 15.02. ! Die Aufnahmerichtung ist leicht westlich von Nord (etwa 5°). Bitte keine Monderklärung, der ist dort nicht!

Zuschrift von Ludwig

Werbung

31 Kommentare

  1. Hallo Jana! Sie wurde 0.51 Uhr, aber ohne Leuchterscheinung, ausgelöst. Zwischenzeitlich war keine Bewegung.
    Habe heute gegen 4.00 Uhr genau im Norden von meinem Fenster am Dorfrand (oder weiter hinten) ein sehr helles Licht, vermutlich am Boden oder in Bodennähe gesehen, das die Größe des in der Vornacht beobachteten hatte. Es war definitiv keine Laterne, da man diese mit dem Fernglas erkennt, dieses Licht aber so hell war, daß ich keine Details im Glas erkennen konnte. Außerdem herrschte um diese Zeit rundum noch weitgehend Finsternis. Wenige Minuten nach 4.00Uhr erlosch es plötzlich und ich konnte kein Foto mehr schießen.
    Werde mal in Richtung des beobachten Lichtes auf Erkundung gehen und dort in der Nähe wohnende Einwohner befragen, ob ihnen da auch etwas aufgefallen ist, oder es sich leicht erklären läßt.

    Hallo Bill!
    Von der Helligkeit her vielleicht ja, aber das Deine bewegt sich wohl mit ganz anderer Geschwindigkeit.

    Gruß LudwigKommentar melden

  2. Danke für das interessante Foto. Ein Himmelskörper ist offensichtlich echt auszuschließen. Gibt es denn irgendetwas Militärisches in der Nähe wo es herkommen könnte (wäre mein Gedanke, mir gehen aber langsam die Ideen aus)?
    Das Teil in Bills Video sieht echt genauso aus…
    VG TomKommentar melden

  3. Hallo Ludwig,
    mir fällt noch ein:
    Flughäfen in Kamenz und in Rothenburg /Görlitz, Bundeswehr Truppenübungsplatz in Weißkeißel,
    und irgendwas mit Wirtschaft /Forschung in der Lausitz. Kannst auch mal googeln. 🙂 LG JanaKommentar melden

  4. Danke für das Interesse und die Tips, zumindest von denjenigen, die sich Gedanken gemacht haben (Tom, Jana, Rollo). Interessant ist der Verweis von Jana.
    Hier zwischen Bautzen und Böhmen gibt es keinen Truppenübungsplatz und Manöver finden hier auch nicht statt, schon gar nicht im Februar.
    Traurig finde ich es, daß mancher nicht verstehen will, wo sich der Mond befindet, obwohl ich es schon erklärt habe. Es ist kein Mond auf den Fotos und die kleinen Lichter sind Straßenlaternen, die 4.45 Uhr angeschaltet werden.
    Melde mich wieder, wenn ich neue Erkenntnisse habe.Kommentar melden

  5. Die Manöver lichter gleiten ja eher nach unten und das Licht auf der cam wandert am Himmel entlang. Der Mond wurde ja schon ausgeschlossen.
    Ludwig, hat die cam Video Funktion? Das wäre noch hilfreich.
    Bin ich was du herausfinden kannst und ob das Objekt jede Nacht kommtKommentar melden

  6. Mensch das ist genau das was ich auch gesehen hatte vor ein paar Jahren. Da war ich mit Hundi die letzte gassi Runde. Es war ein weißes Licht so wie dieses und bewegte sich über die Häuser. Es sah aus wie der Mond nur in Bewegung. Dann ca 100 – 500 Meter weiter kam ein zweites weißes kleineres Licht. Ich hatte meine Sichtung der Ufo Zentrale gemeldet, doch die meinten meine Beschreibung passt auf Himmelslaternen. Aber ich bin mir sicher es das es keine Laternen gewesen sind. Ich kenne diese Laternen. Definitiv war es keine Laternen.Kommentar melden

  7. Hallo Claudia

    Himmelslaternen…. danke für den Hinweis. Welche Organisation hat dich denn damit abgewimmelt?
    Ich könnte dir ein Lied über diverse Ufomeldestellen singen…..
    bin gespannt und hoffe, du antwortest mir. Würde mich echt interessieren.

    In Norwegen gibt es eine ganze Stadt, die das auch so beschrieben hat, wie ihr. Alle Einwohner kennen das Phänomen und viele Wissenschaftler waren dort. Keiner konnte die unzähligen Sichtungen erklären.

    Liebe Grüße

    TatjanaKommentar melden

  8. Hej Tatjana,
    das Lied würde ich aber auch gern hören wollen 😉
    Den Norwegenfall kenn ich auch. In der Gemeinde Hessdalen hat wohl schon jeder Einwohner eine unerklärliche Sichtung gehabt, scheint ein interessanter Hotspot zu sein!
    Grüße & schönes WE!Kommentar melden

  9. Hallo Reisender

    Ich vermute, manche Meldestellen sind nicht neutral. Bzw unterliegen gewissen Strukturen.

    Sehr oft werden Menschen mit offensichtlichen Fällen, mit banalen Erklärungen abgespeist oder ignoriert.

    Das wurde schon oft von Sichtern diskutiert. Die Häufigkeit ist auffällig.

    Ich vermute dahinter ein System. Zum einen werden Informationen abgefangen und zum anderen die Thematik heruntergespielt. 2 Fliegen mit einer Klappe.

    Klar sind einige Meldungen natürliche Phänomene und sogar gefakte Meldungen gibt es.
    Jedoch wirklich interessante Sichtungen wurden bisher noch nicht ernst genommen, geschweige denn untersucht, von den Organisationen. Eher hinterlassen sie noch mehr Fragezeichen.

    Ist meine Meinung, aufgrund der zahlreichen Übereinstimmungen, wenn das Thema offizielle Meldestellen diskutiert wurde. Wie es jetzt auch wieder der Fall ist.

    Liebe Grüße und dir auch ein schönes WochenendeKommentar melden

  10. Hallo Tatjana,

    wie bei allem ist immer die Frage nach dem Nutzen. Was hat z.B. die GEP davon irgendwelche UFO Sichtungen klein zu halten bzw. herunterzuspielen?
    Vor allem auch unter dem Gesichtspunkt dass im Internet jeder seine Meinung frei raus hauen kann, macht das keinen Sinn.

    Meiner Meinung nach ist die Erwartungshaltung der UFO Meldestellen gegenüber schon völlig falsch. So wie Du auch schreibst ist es eine „Meldestelle“. Eben keine Hilfestelle oder UFO-Seelsorge. Diesen Service können die Organisationen leider nicht oder nur bedingt leisten. Es geht rein darum Daten zu sammeln um diese statistisch auszuwerten. Dass die Sichter von „UFOs“ mit ihren Fragen völlig alleine gelassen werden liegt dann aber an der Gesellschaft/dem Umfeld. Daran ist nicht die Meldestelle Schuld.

    Was für Optionen gibt es denn für eine eingereichte Sichtung?

    1. UFO-Organisation liefert keine Erklärung (zu wenig Daten etc.)
    —> Sichter ist unzufrieden

    2. UFO-Organisation liefert wahrscheinlichste Erklärung.
    —> Sichter akzeptiert diese nicht, er kann es ja schließlich „ausschließen“

    3. Der gemeldete Fall ist so außergewöhnlich dass sich eine weitergehende Untersuchung vor Ort lohnt. Angefangen bei einer Zeugenbefragung.

    In keinem der Fälle wird die Antwort UFO im Sinne von „von Aliens gelenktes Raumschiff“ sein.

    Du sprichst von „wirklich interessanten Sichtungen die bisher nicht ernst genommen wurden“ von den Meldestellen. Von welchen Sichtungen sprichst Du? Hier auf ufowatch?

    Die GEP hat Ihren „Hauptsitz“ übrigens nur 20 km Luftlinie von dir entfernt. In einem kleinen Büro in Lüdenscheid. Das sind einfach UFO Enthusiasten wie Du und ich. Da steckt keine Struktur dahinter. Das ist echt völliger Quatsch.

    Ich habe eher das Gefühl Du brauchst einfach ein Feindbild. Irgendwas wogegen Du „kämpfen“ kannst. Die UFO Meldestellen sind sicher nicht dein Feind. 😉

    LG, der UFOholikerKommentar melden

  11. Hallo Tatjana,
    Ja der Ufo Meldezentrale habe ich es damals gemeldet. Ich glaube deswegen nicht an diese Laternen weil ich selbst schon des öfteren welche gesehen habe. Die gibt es in weiß und Orange ect. Aber das was ich gesehen hab war so viel heller. Ich glaube man könnte jedes Licht am Himmel mit Laternen begründen und genau das ist das Problem. Also ich würde es nicht noch einmal melden aufgrund der Erfahrung mit der Ufo Meldezentrale.Kommentar melden

  12. Macht euch bitte über Hessdalen schlau. Es ist sicher dort viel los aber nicht im Sinne von Ausserirdischen.
    Ein wissenschaftlich interessanter Ort aber fern ab von Alien und co.Kommentar melden

  13. In Hessdalen gehen die Vermutungen Richtung Erdbebenlichter. Vermutlich reagiert das Tal in Hessdalen ähnliches eines Supermagnets mit + und – Pol und erzeugt diese Lichter. Das sind aber alles nur Vermutungen ohne konkreten Beweis. In Richtung Aliens oder neue Technologie gehen die Spekulationen dort allerdings nicht.Kommentar melden

  14. Hallo

    Danke für deine Antwort.
    Die GEP mal wieder…
    wundert mich nicht. Bei der GEP ist fast alles „natürlichen Ursprungs“.

    Ufoholiker, wer hat denn was von Seelsorge gesagt? Und weshalb sollte ich ein Feindbild brauchen???

    Nach jahrelanger Befragung und intensiver Recherche, hat sich mein Bild gezeichnet.

    Ich würde mich weniger als Ufo Enthusiast beschreiben. Eher als Beobachter.

    Liebe GrüßeKommentar melden

  15. Hallo!
    Ja, ja, so eine Wildkamera, ein hoch technisches Gerät…
    Reagiert auf Bewegung die auf bis zu 20m, in einem Winkel von bis zu 54 Grad der Kamera nähert und in unter 1 Sek. ein Bild schießt!
    Da hier kein weiteres Objekt etc. zu sehen ist, kann es eigentlich nur vom Lichtobjekt selbst ausgelöst worden sein!
    Auch auf Grund der Position des Objektes … handelt es sich wahrscheinlich um eine Drohne.
    LGKommentar melden

  16. Kameras und Wild?
    Mein erster Gedanke unmöglich
    Zumal diese fliegenden Kameras ja auch über Ortschaften bezw. Stätten gesichtet werden.
    Da jedoch immer mehr Wild, hauptsächlich diejenigen mit der Steckdosen Nase, aufgrund von Nahrungs Mangel immer mehr in die Stätte ziehen. Könnte dies natürlich für das vermehrte auftreten dieser Kameras ein Grund sein. Ich gehe auch nicht von Aliens in ihren fliegenden bunten Kügelchen aus, wäre auch total unrealistisch wie die blöden umher fliegen und das seit etwa 70 das ergibt überhaupt keinen Sinn.Kommentar melden

  17. Hallo Ufoholiker, du glaubst doch nicht selbst, wenn Jemand ein ufo mit neuer Technologie sichtet, die GEP klärt dich anhand von Guten Material auf. Das Material wird inkognito an bestimmten Stellen weitergeleitet, schon aus Sicherheit um den Ort des Geschehnissen zu opservieren, werden sie dir bestimmt nicht darüber berichten.,man ist nur der dumme materialgeber. Diese versuchen selbst Feind und freund auseinander zu halten. Da es Es nicht nur unsere Technologie gibt, die da rumschwirrt ist denen selbst bewusst, sonst wurde man nicht nach Uhrzeit usw frage,.

    die spielen einspielen und hoffen es kommt was von der Venus, arkturus usw. Und wenn nicht muss man dumm sein und so tun es sehen lampion., Led Lichts die habe einen Vertrag, was an Ufos kommt nicht zu erzählen. Egal was menschen fühlen. Wir sind nicht wichtig. Vielleicht habend ja eine Kammer um zu überleben, wenn es los geht.

    Einfach nur egoistische Kreaturen und hoffen auf die Hilfe der hochrangigen bei denen sie schleim um den letzten Lebensunterhalt abzubekommen.Kommentar melden

  18. Hallo Jürgen!
    Ich glaube du hast mich missverstanden.
    Aber ich war dort mal auf Wildschweinessen, lach
    Bäh, mit viel Grün zeugs und Kreuz kümmel zubereitet…
    Was hab ich gekämpft den Frass runter zu Kriegen, lach
    Ganz liebe GrüsseKommentar melden

  19. Nun gut, Einige von der Mufon berichtet jedoch auch in anderen Ländern,, über gesichtete außerirdische Ufos. Nun gut fördert die verkaufzahlen von Büchern.

    Die haben merkwürdiger Weise wohl auch noch nie ein von Menschenhand gebautes Ufo auf ihrer Linse gesehen. Schon sehr seltsam das alles.

    bei denen Scheit es wohl keine neue Technologie zu geben.Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.