UF Dortmund


Hi, dachte erst, hab ein an der Klatsche oder dass ich von einigen Sachen weniger nehmen sollte, aber anscheinend bin ich nicht allein. Seit dem 05.08.2019 beobachtete ich immer wieder Lichter am Himmel, die mir außergewöhnlich erscheinen. Immer wenn ich abends oder auch nachts, mit meinem Hund am Feld unterwegs war bemerkte ich etwas. Das 1. Mal waren zwei Dreiecke am Himmel zu sehen, sehr tief. Ich sah sie in den Wolken und dachte mir nix dabei, da noch einige Flugzeuge zur gleichen Zeit zu sehen waren. Allerdings bewegten sich diese vermutlich 2 Dreiecke, von einen Feld über mich drüber, zum anderen Feld in rasender Geschwindigkeit und blieben dann im Himmel stehen. Ich dachte erst Scheinwerferlicht oder Drohnen. Doch ich bemerkte kein Muster, im Bewegungsablauf. Dann beschloss ich zu filmen, allerdings sind nur Punkte umherkreisender Flugzeuge sichtbar. Die Lichter sind vielleicht aufgrund der digitalen Kamera nicht sichtbar nur die Geschwindigkeit wie schnell ich meine Kamera bewege. Dann ließ ich das Ganze mal so im Raum stehen und vergaß es schon fast. Vor ca. einer Woche, war es ziemlich stürmisch am Feld und ich konnte den herum laufenden Hund nicht mehr sehen und hören. Ich ging weiter ins Feld und beim umdrehen bemerkte ich, das Lichter über den Bäumen am Feld. Wieder ließ es sich nicht mit der Kamera erfassen. Den Hund fand ich nach 5min wieder. Ich erzählte es einen Freund und dieser erzählte mir, dass er ähnliche Sichtungen am Himmel seit August beobachtete. Immer wenn er Nachtschichten hatte, sah er mehrere Lichter in meiner Wohnungsnähe, im Himmel. Die sahen eher Sternenförmig aus. Am Mittwoch Abend schrieb er mir, das ich raus schauen solle. Dabei beobachtete ich die Dinge, wie im Video und Fotos zu sehen. Wir haben leider keine Erklärung dafür gefunden. Vielleicht hat jemand eine? Das Video wurde aus meinem Schlafzimmerfenster gefilmt, das flackernde Licht ist das Objekt, das untere Licht, nur ein Licht aus der nächsten Häuserreihe.

Zuschrift von Jaxxxon

Werbung

1 Kommentar

  1. Im Universum gibt es außerhalb unseres Sonnensystems mehrere Milliarden an erdähnlichen und bewohnten Planeten. Einige dieser Zivilisationen verfügen über einen Technologiestandard, der dem unseren entwicklungstechnisch himmelhoch überlegen ist. Mit ihren Raumschiffen statten sie unserer Erde gerne und regelmäßig einen Besuch ab. In Bezug auf die fliegenden Dreiecke gibt es aber auch noch eine zweite mögliche Erklärung: Die amerikanischen Rüstungsgiganten Lockheed-Martin und Northrop-Grumman entwickeln seit geraumer Zeit dreieckige Flugzeuge mit fortschrittlicher Antigravitationstechnologie für ausschließlich militärische Zwecke. Eines von ihnen ist die sogenannte TR-3B, die im Rahmen des Aurora-Projektes schon in den frühen 1980er Jahren als würdiger Nachfolger für das legendäre (strahlgetriebene) Spionageflugzeug Lockheed SR-71 „Blackbird“ entwickelt wurde – allerdings mit der innovativen Besonderheit, dass die schwarzen Dreiecke der jüngsten Generation quasi Flugzeug und Raumschiff in einem sind. Die Grenzen zwischen Luft- und Raumfahrt lösen sich scheinbar allmählich auf.Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.