„Sterne“ die wie auf einer Perlenkette aufgezogen am Himmel entlangziehen


Heute Morgen gegen 5.30 Uhr habe ich von der Terasse aus beobachtet wie von einem Stern ausgehend etwa 20 bis 30 Lichtpunkte die etwas kleiner waren als der stillstehende Stern am Himmel entlangflogen. Sie hatten alle den gleichen Abstand. Es war irgendwie ein bisschen Unheimlich. Ich hab im Netz gegoogelt was es sein könnte und habe auf ihrer Seite noch jemanden gefunden der das gleich gesehen hat, deshalb schreibe ich ihnen.Ich komme aus Schleswig .Holstein.

Zuschrift von Steffi

Werbung

10 Kommentare

  1. Das gleiche hab ich heute morgen um 6. 15 Uhr in der Nähe von Hannover beobachtet. Eine lange „Kette“ aufbereitet leuchtender Punkte, die alle den gleichen Abstand hatten. Gefühlt hat es gar nicht mehr aufgehört. Kamen immer neue zum Vorschein. Jemand eine Ahnung was das sein könnte.Kommentar melden

  2. Ich kann mich dem Kommentar von Andre nur anschließen. Ca. 6.20Uhr am 4.12.19 haben wir das gleiche am Himmel beobachten können. Wir standen ca 5min
    fassungslos und begeistert da und konnten es uns nicht erklären was das war.
    Sichtung in Sachsen – nähe Freiberg…
    Gibt es dafür eine Erklärung? Wäre spannend zu Erfahren 🙂Kommentar melden

  3. Gerade im Moment (25.12.19, 19:10 Uhr) fliegen wieder wie an der Schnur gezogen „Sterne“ in gleichem Abstand über uns hinweg.

    Faszinierend, aber auch ein komisches Bauchgefühl, wenn man weiß, dass sowas in freier Natur eigentlich nicht vorkommt.Kommentar melden

  4. Moin aus Nordfriesland. Heute Abend 31.12.2019 ca. 18.00 -18.30 Uhr …Lichter an der Perlenschnur 10 Minuten lang…gleicher Abstand, ein Licht, kein Blinklicht, keine Positionslichter… die beiden letzten Lichter hatten einen geringeren Abstand und waren als einzige leicht versetzt. Dann endete das Geschehen. Leider habe ich noch nirgends Information finden können, was das war. Jemand nähere Informationen?Kommentar melden

  5. Ich habe die Satelliten in Wachtberg bei Bonn am 22.1.20 ca. 4:50 Uhr zuerst gesehen – Richtung Osten, oben am Himmel plötzlich erscheinend, sich anschließend an die vorigen, am Horizont verschwindend. Ich habe zunächst an Flugzeugverlegung gen Dresden / Osten gedacht (von wegen Manöver), dann aber im Netz die Info über Elon Musks private Satelliten gefunden.
    Heute, am 2.3. nun wunderte ich mich um 5:35 Uhr über die große Zahl „Sterne“ am Himmel. Dann fiel mir auf, dass in 2 Linien über den Himmel die „Sterne“, etwas weiter voneinander entfernt, in Reihen verliefen. Und folgerte, das müssen die Satelliten von früher sein, von der Morgensonne angestrahlt. Um 5:53 dann, ca. 5 Minuten erschien von Nordwest in Richtung Südost die „Perlenkette“, die ich schon von Januar kannte, also nochmal neue ins All geschossene Satelliten – wohl für das 5G-Internet. Das hielt etwa 5 Minuten an.Kommentar melden

  6. Ich habe die sich in konstanten Abständen bewegende „Satelliten-Kette“ heute von ca. 21:30 Uhr (genauer Startzeitpunkt nicht bestimmbar) bis 21:45 Uhr in Braunschweig von Südwest kommend Richtung Nordost fliegen sehen (Vogelperspektive).Kommentar melden

  7. Huhu Leute! Wir standen gerade auf dem Balkon & beobachteten die „fliegenden Sterne“ in immer gleichen Abstand von Nordwest nach Südost …wir können das grade noch garned glauben, wir googelten jetzt gleich & fanden das hier! Hatten auch schon erst an Satelliten gedacht, aber soooo viele 🤷🏻‍♀️???Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.