Sonnenbilder


Heute, am 08. November 2018 zu bestaunen: 08. November 2018 um 02:55:30h:
stereo-ssc.nascom.nasa.gov/browse/2018/11/08/ahead/euvi/195/2048/20181108_025530_n7euA_195.jpg
sowie um 05:45:30h:
stereo-ssc.nascom.nasa.gov/browse/2018/11/08/ahead/euvi/195/2048/20181108_054530_n7euA_195.jpg
Was, denkt Ihr, sieht man da? …

Zuschrift von Sonny

Werbung

12 Kommentare

  1. Was denkst du sieht man dort? Bitte verfasse doch einen kurzen Text, wenn du etwas gesehen hast und stelle nicht einfach 2 Bilder der Sonne online ohne irgendwelche Informationen. So funktioniert die Seite nicht.Kommentar melden

  2. Nun, angeblich sieht man „Pixelfehler“, wenn man manch „wissenschaftliche“ Erklärungen liest. Für mich sieht das aber nach „irgendetwas Anderem“ nur nicht nach ständigen Pixelfehlern aus.
    Ich habe absichtlich nicht die Ausgeburten meiner eigenen Phantasie gepostet, eben weil ich wissen möchte, was andere denn auf diesen Bildern „sehen“ oder „erkennen“.
    Und sorry, ich habe es versucht, bin leider technisch aber nicht in der Lage, die Sonnenbilder hier rein zu kopieren – kann ich leider nicht.
    (Selbst anklicken, selbst anschauen – wo ist das Problem?)Kommentar melden

  3. Das JPEG-Bild hat lediglich 295 KB. Heißt es wurde wahrscheinlich schon zigfach komprimiert, verkleinert usw.
    Das helle, grüne sind Reflektionen und die Formen die Du da siehst sind Artefakte die bei der Komprimierung entstehen. Also ja, Pixelfehler ist richtig.Kommentar melden

  4. @Friedolin
    Ja, wenn man die „Flecken“ um die Sonne weitestgehend vergrößert, sieht man verschiedene „Dinger“ in unterschiedlichsten Formen und Positionen, manchmal geradezu wie eine „Flotte“ – das Thema hatten wir schon mal. Viele dieser „Objekte“ ähneln sich sehr.
    Weitaus häufiger sind aber einzelne Flecken zu sehen
    – außerhalb der Sonne – die tatsächlich zum Teil (für mich) wie intelligent gesteuerte Flugobjekte wirken. (Drum poste ich das hier bei ufowatch.de – logo.)
    Es wären absolut unvorstellbar große Flugobjekte…

    Allerdings bin auch ich ein vernunftbegabter Mensch, der sich gern erklären lässt, wie sowas („Objekte“) zustande kommt und warum diese Bilder meistens nicht mehr abrufbar sind (nach ein paar Tagen oder so)…Kommentar melden

  5. Ich werfe auch ein, dass die Sonne über 5.000 Grad Celsius hat und dass die Helligkeit vor Ort zerstörerisch sein muss. Da überlebt weder ein Lebewesen noch eine Maschine. Warum sollte jemand so nah an die Sonne fliegen? http://www.fakko.de/school/sonne/erde.html

    Ich sehe da leider nur viereckige Pixel und die können beim Komprimieren leicht entstehen.

    Aber trotzdem danke für die Bilder, unser Stern sieht trotz schlechter Auflösung immer wieder faszinierend aus.Kommentar melden

  6. Nun gut, der Fachmann hat geschrieben, dem ist nichts zuzusätzen, es sei den, es könnte doch eine Maschine oder Lebewesen überleben. Das kann ich Herr Sonny leider nicht beurteilen, es schreiben nur bestimmte Quellen die es jedoch selbst nicht genau wissen.

    herzlichen Gruß Beate

    Doch Danke Ihren aufschlussreichen Beitrag Herr Sonny, ohne Besserwisserei.Kommentar melden

  7. @Jürgen: Ich hoffe Du bist knackig braun mittlerweile?! 😉

    @Beate: Ich verstehe nicht so richtig was Du sagen möchtest. Wo war hier die Rede von 1996 oder 1997? Vermutlich bringst Du da was durcheinander?!Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.