SICHTUNGSWELLE BLUTMONDNACHT (bitte mitdiskutieren)


Liebe Leute
Ich kann mich nur den anderen anschließen, die die „fliegenden Kugeln“ ebenfalls gesehen haben. Das war in Balve. Hier sehe ich sie aber auch jeden Abend, mit meinem Freund.
Wie ich in einem anderen Thread bereits geschildert habe, ist mein erster Verdacht immer Militär, aber ich bin auch überzeugt, von der extraterristischen Erklärung.
Ich würde hier wirklich gerne eine Diskussion anregen und vielleicht kommen ja Informationen zustande, die diese Sichtungswelle besser beleuchten.
Gute Argumente, dies zu tun, sind folgende Fakten:
1. Es geht die Öffentlichkeit definitiv etwas an, was in unserem Luftraum passiert. Dies alles passiert nicht erst seit der Blutmondnacht. Es gibt das Informationsfreiheitsgesetz.. Miaooooouu
2. Aus juristischer Sicht, ist das unangemeldete Eindringen in den deutschen Luftraum illegal und mal ganz davon abgesehen, dass die Flugobjekte keine Positionslichter haben. Ich erinner mich gerade selbst, an den Hauptdarsteller von District 9 🙂 Das Militär muss wissen, was das ist oder sie sind es selbst. Eins von beiden oder beides. Das ist eine logische Schlussfolgerung, die sich u.A. daraus ergibt, dass es dieses Phänomen nicht erst seid ner Woche gibt UND (in)offiziell gut untersucht wurde. 3. Offensichtlich gibt es hoch effiziente Technologien, die der Menschheit viel nutzen bringen. U.A. saubere Energiegewinnung, durch neue Antriebstechnologien und Fortbewegungsmittel die eben auch sauberer sind. Ich sehe weder Abgase, noch höre ich Lärmbelästigung der Flugobjekte. Kerosin ist sehr umweltschädlich und es wäre nur ein wichtiger Bereich, der die Umwelt entlastet. Mal ganz von den Umständen beim Fliegen abgesehen. 14 Stunden nach Thailand, inklusive Jetlag und 14 Stunden kaum Bewegung. 4. Wenn es keine Menschen sind, können wir von ihnen lernen. Wir könnten uns dadurch weiterentwickeln.
Was denkt ihr, wer hinter dieser Sichtungswelle steckt?
Andere oder unsere eigene Spezies?
Was denkt ihr??????
Jede Meinung kann helfen.
Liebe Grüße

Zuschrift von Tatjana

Werbung

118 Kommentare

  1. Hallo Tatjana.Nsch eier unglaublichen phantastischen nahbegegnung,sowie über 400 Beiträge alleine in der plauderecke,bin ich selbst schon langsam müde mit allem wieder von vorne zu beginnen. Ich möchte daher gerne das Feld denjenigen Überlassen die ihre eigene Meinung dazu haben. begrüßen würde ich allerdings wenn auf deinen Aufruf deinen Apell sich auch zahlreiche Leute an dieser Diskussion beteiligen.
    Herzliche Grüße Jürgen.Kommentar melden

  2. Das sehe ich wie Jürgen.

    Freitag kamen zwei Faktoren zusammen. Durch die Blutmondnacht sahen mehr Menschen in den Himmel als sonst und deswegen muss es alleine schon mehr Sichtungen geben, da es mehr Augen gab, die Dinge nicht deuten konnten. In der Nähe des Mondes stand etwas tiefer ein Planet. Ich meine, es wäre der Mars gewesen. Bitte korrigieren, wenn ich mich irre. Zweitens behaupte ich, dass wegen der Blutmondnacht viele Hobbydrohnen in der Luft waren, die das Naturschauspiel aufgenommen haben. Diese beiden Faktoren werden es mindestens in 98 % der Sichtungen gewesen sein.

    Sichtungen an gewissen Tagen wie Silvester, wenn ein Naturereignis geschieht, usw. sollte man etwas relaxter betrachten.

    Felix würde vielen Sichtern helfen, wenn es noch einen Erklärungsreiter gäbe. SkyView ist z. B. eine tolle App, mit der man ohne Aufwand Planeten, Satelitten oder die ISS identifizieren kann und es gäbe weniger Aufregung. Ebenfalls würde ich es begrüßen, wenn die samstagliche Schwarmsichtung oben angepinnt wäre. Es ermüdet, dass jede Woche das gleiche umhergeht und man immer wieder Energie dafür aufwenden müsste, ohne dass nächsten Samstag wenigstens ein kleiner Erfolg zu sehen wäre.

    GreetingsKommentar melden

  3. Hallo Tatjana, mit Militär und neue Technologie, kannst du hier keine längere Diskussion im Forum erwarten. Auch wenn vieles dafür spricht. Was 50 Jahr in Köpfen der Menschen von den Medien eingebrägt wurde, kann der Geist nicht so schnell verändern. Ich selbst hatte auch Nahbegegnungen und trotzdem fühlte ich mich nicht auserwählt sondern habe eher das Gefühl es handelt sich um menschliche Strategie. Man liest es ja oft, es funktioniert bei den allermeisten Menschen. Es kann gut möglich sein, dass es außerirdische gibt, doch nicht in Massenanzahl und schon gar nicht getarnt als Lichtkugel. Würde ich eine Taschenlampe an die Wand strahlen, ergibt es auch einen runden Strahl und trotzdem ist es und bleibt es eine Taschenlampe. Egal, die Diskussion kann man hier nicht führen. Gruß TechnoKommentar melden

  4. Hallo Tatjana,die zahlreichen Sichtungen,nicht nur die während der Mondfinsternis,sondern auch die vor und danach wo hier gemeldet werden,sind sicherlich auch von anderen Menschen gesehen worden,wo dem Militär,Polizei oder sonstige Piloten usw. zugehören.Ich persönlich gehe davon aus,das die meißten Sichtungen ausserirdisch sind.Du Schreibstil wir haben ein Recht zu erfahren was geschieht,aber was sollen sie uns denn erzählen was da oben abgeht,wenn sie doch auch nicht mehr aussagen können wie wir,damit meine ich z.B. Militär oder sonstige Piloten,Polizei usw.,bisher hat man immer nur erfahren das sie von Objekte verfolgt wurden,oder abgeblendet,oder auch teilweise sie versucht haben so ein Objekt zu verfolgen bevor sie dann plötzlich weg waren und nicht mehr auftauchten usw.Also können sie auch nicht mehr berichten,glaube nicht das sie direkt was verschweigen,die werden schon der Sache nachgehen aber so lange die nichts kongretes berichten können warum sollten sie dann was der Menschheit sagen sollen.?Die stehen da genau so im Dunkeln wie jeder andere auch,der Mensch sollte endlich kampieren,das nicht er der mächtigste ist und es auch niemals sein wird..Alles was nicht ausserirdisch ist und dem Militär zugehört,ist doch klar das da geschwiegen werden muss,das dient ja auch zu unserer Sicherheit ….l.G. KarinKommentar melden

  5. Wenn du mit einer Taschenlampe die Wand anstrahlst dann weißt wer dies verursacht hat.Du mit deiner Lampe.Tatjana geht es aber darum woher die lichtkugeln kommen , welche sich man Stelle sich vor sogar bewegen können.Was müssen das für überdimensionale Lampen sein
    wenn von Menschen gemacht.aber ich möchte mich nicht beteiligen nicht hundert Mal dasselbe. Es gibt aber schon merkwürdige vergleiche.Kommentar melden

  6. Hallo Tatjana,und du scheibst das aus juristischer Sicht das Eindringen in den deutschen Luftraum illegal sei ohne Anmeldung,ja denkst du,das Außerirdische sich ne Erlaubnis holen????Kommentar melden

  7. Liebe Tatjana ich habe sehr gerne zu dem Thema,die Bücher von Pavlina Klemm über die Plejadier gelesen.Auch sie ist der Meinung dass wir unmittelbar vor einem offiziellen Erstkontakt stehen.Allerdings müssen wir auch damit klarkommen,dass wir Jahrzehnte lang belogen würden.Ich habe mich seit meiner ersten Ufo Sichtung im Jahre 2003 sehr viel mit dem Thema freie Energie beschäftigt und festgestellt das wir in einem Paradies leben könnten würde man uns diese Technologie nicht vorenthalten!Sehr interessant ist auch das Disclosour Projekt von Steven Geer und sein Buch was er dazu schrieb.Liebe Grüße NeeleKommentar melden

  8. Wer auf dem Mond fliegen kann, ist sicherlich schon lange in der Lage, Objekte als runde Lichtkugeln erscheinen zu lassen. Das ist nur mal die Realität. Doch schon gut, ich erwähnte bereits, es wird manches gern weg diskutiert und daher lohnt es sich nicht zwei Seiten der Medaille zu diskutieren. Gruß TechnoKommentar melden

  9. Hallo Tatjana, falls es neue Technologie ist, wovon ich ausgehe, verhalten die Objekte sich ja relativ gelassen in ihrem Luftraum. Und es wird oft beobachtet, das bekannte Objekte aus Sicherheit, die neuen mit gewissen Abstand begleiten. Am Anfang muss man ja sicher gehen, dass bei neuen versuchen die Objekte nicht versehentlich abstürzen und falls doch, können die anderen alten Flugobjekte die Zone des Absturzes sofort sperren.Kommentar melden

  10. Hallo Karin zig Mal habe ich nun schon geschrieben dass ich mich nicht mehr einmischen möchte.Nur noch ganz aber echt ganz kurz.Tatjana hat schon Recht,es geht nicht um irgendeine Erlaubnis aber das Eindringen in einen Fremden Luftraum ist ein Straftat bestand,und mir kann auch niemand sagen das dies nicht beobachtet wird.wie schnell währen Jäger oben wenn es sich zum Beispiel um eine Russische MIG handeln würde. Ich gehe davon aus dass sie ganz genau wissen was sich hier am nächtlichen Himmel abspielt,wollen es aber bewusst nicht hinaus provozieren.jetzt aber endgültig Schluss,jeder soll seine eigene Meinung dazu haben.ich finde die Bezeichnung auserwählt auch komisch,wer bitte soll den hier wehn auserwählen, merkwürdig dass alles.
    Egal JETZT IST SCHLUSS MIT SCHREIBEN SOLLEN ANDERE TUN. GEBETS MÜHLEN ARTIG IMMER UND IMMER DASSELBE DAS NERFT LANGSAM.
    Gruß Jürgen.Kommentar melden

  11. Hallo Tatjana, ich wohne nur 5 km von Balve entfernt. Würde mir die „fliegenden Kugeln“ gerne ansehen um mir selbst ein Bild zu machen. Du sagst, ihr seht sie jeden Tag…. von wo aus beobachtet ihr sie, wieviel Uhr und in welcher Himmelsrichtung???
    Gruß JKommentar melden

  12. Hallo Jürgen vobiller,sage nicht das Tatjana unrecht damit hat,meinte damit sollte es sich um etwas außerirdisches handeln,das sie sich keine Erlaubnis holen.Muss nicht sein das sie alles auf dem Radar sehen was kommt,schließlich können die sich ausblenden und nah und doch unerreichbar.Auch wenn was angezeigt wird und die aufsteigen und die Verfolgung aufnehmen,verlieren sie es doch wieder aus dem Blickfeld.Da kommt der Mensch nicht ran.Was immer es auch ist,der Tag wird kommen….Das wir hier das nicht auflösen ist klar,man kann hier diskutieren darüber,Fotos ansehen die man gemacht hat und das wars,das was viele verloren haben,den Glauben und die Hoffnung,das kommt zurück,da bin ich sicher,für viele von uns wird zu spät sein…Kommentar melden

  13. Hallo Neele,
    wir wissen mittlerweile ziemlich sicher dass Leben auf den Plejadien nicht existiert. Plejadier, Steven Greer etc. sind alles Teil des dubiosen UFO Phänomens. Aber sicher kommen sie nicht daher. Auch nicht vom Mars oder der Venus, was viele noch bis in die 70er Jahre geglaubt haben.Kommentar melden

  14. Hallo Karin.Du hast schon Recht. Ich habe dich nicht falsch verstanden.klar nicht immer kann man alles auf Radar sehen,sie können sich auch ausblenden klar doch.weist du das mit der neuartigen Technologie wäre ein gutes Argument, wenn es sich um ein oder zwei Kugeln handeln würde, aber Nacht für Nacht und dann über ganz Europa , das kann nicht sein. Nelly hatte geschrieben wir könnten das Paradies haben. könnten ist absolut richtig,aber nicht mit diesen Teufel welche diesen Planeten Regieren.
    Mensch ich will doch nicht mehr.warum kann ich meine scheiss Schnauze nicht halten.Kommentar melden

  15. Nochmal zur Blutmondnacht:
    ich habe meinen Bericht ja schon verfasst. Was ich gern noch hinzufügen würde: ich bin 36 Jahre alt und arbeite auf einem Flughafen und habe ein recht ordentliches technisches Grundverständnis. Auf meiner Arbeit bin ich bekannt dafür Prozesse und Dinge zu hinterfragen und nicht den ersten Fakt hinzunehmen, ohne Kausalitäten zu prüfen. Sicher gibt es Drohnen, Flugzeuge, verglühende Raumkörper in der Atmosphäre, sowie die ISS, dies habe ich (regelmäßig) immer beobachten & deuten können. Die Lichter aus der Blutmondnacht sind für mich definitiv keiner dieser bekannten Himmelskörper gewesen! Auch kann ich mir nicht vorstellen, daß ein Mensch in dem Flugkörper gesessen haben kann, weil bei den Manövern/Schnelligkeit/Höhe wahrscheinlich mehrere „G“ herrschen würden. Wenn es das Militär mit modernster Technik (z.B. unbemannte, ferngesteuerte Drohne) gewesen sein sollte, dann würde es doch eher Sinn ergeben, daß diese nicht vor aller Augen präsentiert wird, wo Tausende in den Blutmondnachthimmel starren?! Auch die Medien hüllen sich in Schweigen (gerade die BILD, die sonst alles hochpusht) Daher mein Fazit: nicht irdisch! und hier ist etwas „faul“! 😉 LGKommentar melden

  16. Hallo Reisender.Deinem Schlusssatz kann ich mich nur anschließen. Ober faul sogar.Du nennst dich Reisender,gut so und wir alle wollen sehen wohin diese Reise uns noch führt.
    Gruß Jürgen.Kommentar melden

  17. Ich habe eins so nahe sehen können, das war ganz bestimmt nicht von hier! Manche waren zum teil auch so weit oben, manche wiederum sehr weit unten. Egal was es War, das muss jemand gesteuert haben, war nicht grad klein. Ich weiß was ich gesehen habe und es war einfach nicht von hier. Falls doch dann werden wir aber mächtig belogen was die Technologie betrifft! .LGKommentar melden

  18. Liebe Inge ich sage nicht , daß alle UFOs von den Plejadiern kommen,sie kommen von überall her weil die Erde einer der letzten Sklavenplaneten ist .,.der jetzt aber am erwachen ist .Wir werden in künstlicher Armut und Unwissenheit gehalten obwohl genug für alle da ist…auch freie Energie!!Was heisst hier dubioser Ufo Phänomen du siehst doch was am Himmel los ist gerade auf dieser tollen Seite.Liebe Grüße NeeleKommentar melden

  19. Hallo Jürgen vobiller,nicht nur diese Teufel die den Planet regieren wie du es ausgedrückt hast,auch wir,jeder einzelne trägt dazu bei,das das Paradies auf Erden so nicht bestehen kann..und ich finde gut das du deine Schnauze nicht haltest,denn es ist interessant die Meinung anderer zu lesen,wie sie darüber denken..l.G. KarinKommentar melden

  20. Danke Karin.Weist du bei dem Schnauze halten geht es auch darum dass jeder und nicht nur ich eine seine Meinung zu der Sache hat.Absolut du hast natürlich Recht alle Menschen nicht nur diese Regierungs Teufel sollten sich ändern, das stimmt schon.heute oder gestern hatte ich geschrieben schade das nicht immer so eine Mondfinsternis stattfindet da beobachten die Menschen mehr den Himmel.Nun Frage ich mich ernsthaft ob die Aliens diese Nacht nicht absichtlich benutzt haben aus genau demselben Grund alle beobachten den Himmel,und somit unweigerlich auch sie.Ob das nicht Absicht ist.wenn ich nicht gesehen werden möchte ,dann verpisse ich mich aber so etwas von schnell vom Himmel, es sei denn ich möchte gesehen werden und davon gehe ich langsam aus. Gruß wie immer an alle, einer der einfach nicht seine Fresse halten kann.Kommentar melden

  21. Hallo Jürgen vobiller,hab inzwischen mit bekommen das mehr Leute den Himmel beobachten als ich dachte,von Leuten wo nicht hier berichten und die auch inzwischen Sichtungen hier hatten.Ich glaube schon auch das es bestimmt ist das man diese Erscheinungen sehen soll,auch wenn es noch nicht alle sehen,aber es sehen immer mehr,sie machen sich schon irgendwie bemerkbar,und nicht nur zur Mondfinsternis,auch so ist häufig was gesehen worden,aber klar bei so einem Ereignis schauen mehr Leute in den Himmel.Ich denke auch manchmal das ich zu oft hier schreibe oder oft die selben schreiben,aber das bleibt ja jeden selbst über lassen ob er was dazu schreibt,wäre natürlich toll wenn noch mehr dazu schreiben würden .l.G.KarinKommentar melden

  22. Hallo zusammen.. Hab mir erstmal alles durchgelesen.. Auch ich hab zur Mondfinsternis westlich ein riesiges Dreieck gesehen.. Durch das Teleskop sahen mein Freund und ich die Konturen davon.. Bei Bilder machen 1 hab ich reingestellt mit den Strichen haben wir noch eins wo auf der linken seite vom Mond blaue Kugeln zu sehen und neben dem Mars rote Kugeln.. Es wird Zeit das das erwachen kommt.. Soviele sehen die Objekte und fragen sich sind sie gut oder böse? Ich sage nur dazu selbst wir haben eine gute und schlechte Seite..

    Lg katKommentar melden

  23. Hallo und vielen Dank für die Beiträge. Ich hoffe es geht noch weiter.

    Denn auch wenn es nervt und mühsam ist, zu versuchen, alles zu verstehen. Ich bin selbst jahrelang dabei und kenne wohl jede Theorie dazu.

    Aber wir dürfen nicht müde werden, da es definitiv eine Sichtungswelle war.

    Alleine ich kenne 5 Personen in Balve, die es auch sahen und es hier nicht schreiben. Wie hoch ist die Dunkelziffer, derjenigen die nichts weitergeben.

    Das gute war, an diesem Abend waren alle Flugobjekte sehr gut voneinander zu differenzieren und es waren bei ubs eben auch die selben Kugeln, die wir oft sehen.

    Man kann es gut vom Beckumer Fußballplatz sehen, zwischen 23 und 24 Uhr. Wenn du dort bist, musst du Richtig Steinbruch sehen. Dort ungefähr taucht es auf und verschwindet immer Richtung Volkringhausen.

    Es taucht immer beim Gassi gehen auf, bevor wir reingehen und es noch am Himmel suchen.

    Wir gehen nie zur selben Uhrzeit und ich suche es ab und zu am Himmel, sehe es aber nur bei Beendigung des Spaziergangs.

    Da das Thema hochaktuell ist, ist die Frage, warum es sichtbar sein sollte. Warum sollen wir das sehen.

    Was verwunderlich ist, ist dass trotz wahrscheinlicher Kenntnis bisher keine Hubschrauber oder Jets gemeldet wurden, die das untersucht haben.

    Das bedeutet für mich entweder dass sie es selbst sind oderkein Aufsehen erregen wollten, weil das Medienaufsehen gegeben hätte.

    Wieder schwierig zu beurteilen.

    Gestern flog eine sehr interessante Drohne über mein Grundstück. Ich behaupte mal Drohne. Obwohl sie lautlos war und selbst gute Drohnen sind noch bisschen hörbar.

    Es muss eine sehr, sehr teure Drohne gewesen sein. Mein Freund ist Zeuge. Jeden Abend.

    Aber diese Leuchtpunkte sind wesentlich höher und vollziehen Flugmanover, die keine offiziellen Fluggeräte drauf haben.

    Ich danke euch und hoffe, es zeigt sich immer mehr, was auf uns zukommt.

    Immer mehr sehen, dass da oben was los ist und vllt erkennen wir bald die Bedeutung des Ganzen.

    Liebe GrüßeKommentar melden

  24. Hallo Jürgen, das ist doch gut, dass du deinen Mund nicht halten kannst. Wir wollen ja schließlich diskutieren egal, welche Meinung man hat. Was mich zum Beispiel Stuzig macht, da ich hier fleißig lese, Frage ich dich kat, da du ja nun diverse Sicht gen hattest und hier auch über deine Erlebnisse was ich gut finde berichtest, Frage ich dich, da müssten doch eigentlich diverse renommierte Ufologen und Militär in deiner Nähe, wo die Ufos alle umher schwirren es nur so von Ufologen, Forschern, Militär, wimmeln. Schließlich würde sich so Jemand so etwas nicht entgehen lassen. Ich würde gern dazu mehr wissen, ob es so ist? Man kann ja nur dazu lernen und daher würde ich sehr gern wissen, wie es bei dir in der Nähe so abläuft. Und Jürgen, warum sollten die Lichtkugel, wie du sie nennst, nicht Welt weit herum schwirren? Es könnte ja genauso möglich sein, es handelt sich um ein nicht ausseridisches Welt Projekt. Gruß TechnoKommentar melden

  25. Hallo Techno.. Ich berichte nur hier.. Von Behörden halte ich nicht viel.. Ich hab sie schon immer gesehen seit ich denken kann.. Zum Beispiel gerade ebend kam eine blaue Kugel näher und dann ganz schnell flog es gerade hoch..
    Achja ich beschrieb dir mal wo ich wohne.. Kleines Dorf in unserer Straße kannst sagen klappen die Bürgersteige schon um 17 Uhr hoch.. Hier wohnen fast nur ältere Leute.. 3 km ist der große Wald entfernt und so 4 bis 6 km die Nordsee und man kann hier weit schauen.. Beste Sicht hast du wenn du aus dem Dorf gehst zum Acker /Wiese dort is es stock dunkel.. Hier war mal 15 km weg fliegerstaffel sind aber umgezogen nach jagel bei schleswig.. Also mit Flieger bin ich aufgewachsen stamme aus Ecke von Rostock und wenn Laage ihre Flugroute hatte war es heftig..

    Hoffe konnte dir bissl helfen und du kannst dir vorstellen welche Gegend ich lebe.. Hier gibt’s nur Wald Wiese und Nordsee reine Natur

    Lg katKommentar melden

  26. Hallo Kat, danke für deine Antwort. Du schreibst, von Behörden kann man nicht viel halten. Da muss ich dir wohl in mancher Hinsicht recht geben. Ich kann leider nicht aus deiner Anwort erkennen, was diesbezüglich Militär, oder Ufologen, Forscher in deiner Nähe der Sichtungen, die du hast, auch vor Ort Stellung bezogen bzw. Die Ufos beobachten. Falls diese es nicht tun, hast du dir da nicht mal die Frage gestellt, warum nicht? Würde die es sich bei Ausserirdischen Flugobjekten wirklich entgehen lassen? Ich denke nicht. Doch es könnte sicherlich auch anders sein und die Beobachten auch die Objekte, doch leider hast du mir die Antwort nicht gegeben, würde es gern wissen um mir diesbezüglich ein tatsächliches Urteil bilden zu können. Gruß TechnoKommentar melden

  27. Hallo Techno.irgendwie habe ich den Eindruck zumindest Lese ich dies bei dir heraus,das du versuchst eine irdische Erklärung für dieses Kugeln Phänomen zu finden, und die Möglichkeit das es sich um etwas außerirdisches handeln könnte Angst macht.Solte ich hier falsch liegen,bitte ich dich darum dies zu korrigieren.Es ist absolut richtig wenn wir das für und wider gegeneinander aufführen , nur so ist man auch in der Lage weiter zu kommen.was spricht dafür,was spricht dagegen. für mich selber,und da lasse ich meine nahbegegnung nun Mal weg spricht vieles dafür das es sich bei diesen lichtkugeln um UFOs handelt.Die Gründe meiner Annahme habe ich in ca.400 Kommentaren immer und immer wieder geschildert,und nicht nur ich wie du anhand der zahlreichen Beiträge die hier eingegangen sind sehen kannst.flugmanover Flugeigenschaften welche Menschen nicht überleben könnten und und und.Meiner Meinung nach handelt es sich mit absoluter Sicherheit nicht um irdische Technologie, und ich denke damit stehe ich nicht alleine da.fast alle Beobachter kommen zum selben Beschluss,das dies nichts mit dem zu tun hat was manche gerne glauben wollen,aus Angst oder warum auch immer.warum sollte es bei der Größe des Universums Wundern wenn es außer uns noch andere geben soll,wundern würde mich nur wenn es nicht so wäre.Und was soll dagegen sprechen das diese wessen Reisen es war doch nur eine Frage der Zeit bis sie uns entdecken,und mit Sicherheit nicht nur uns.Auch für uns Menschen ist es nur eine Frage der Zeit,bis auch wir andere Lebensformen im Universum entdecken.Alles ist nur eine Frage der Zeit, sonst nichts. Ich sehe hier aber absolut keinen Grund zur Panik , warum auch was soll daran den nicht normal sein,wie bereits gesagt nicht normal wäre es wenn wir die einzigen im Universum wären.Die Größe eines Lichtjahres würde für unseren Planeten an Universum voll und ganz ausreichen , statt dessen haben wir es mit unendlichen Weiten im Universum zu tun, und dies alles existiert nicht damit wir Menschen uns auf unserem Planeten die Beine vertreten können.Dieses Universum beherbergt unzählige Arten von Lebewesen und es war doch nur eine Frage der Zeit bis sie auf uns stoßen. Gruß Jürgen.Kommentar melden

  28. Hallo Tatjana.Von anschließend möchte ich nicht sprechen,den ich hoffe das diese Diskussion weiter geht, möchte mich aber dennoch bei dir dafür bedanken das du den Schritt gewagt hast , diese meiner Meinung nach längst überfälligen Diskussion ins Leben zu berufen.Mein Fazit des abends ist das die große Mehrheit derer welche sich mit ihren Beiträgen beteiligt haben, alle bis auf wenige ein und derselben Meinung sind was den Ursprung dieser lichtkugeln anbelangt.
    Seit herzlich gegrüßt. SeitKommentar melden

  29. Halloa! Meine Meinung: Die fliegenden Kugeln sind die, die uns auch die Kornkreise bescheren. Ich meine die „echten“ Kornkreise, nicht die von Menschen gemachten. Sicher weiß das Militär von denen aber selbst wird es ne andre Spezies sein. Die Lichtkugeln scheinen ja aus reiner Energie zu bestehen. Von daher sind es für mich keine Drohnen. Und ich hoffe, dass diese Wesen unabhängig vom Militär herumwuseln, denn irgendwie find ich es nervig, dass immer, wenn ein Kornkreis erscheint oder nen Ufo im größerem Stil gesichtet wird, sich das Militär reinhängt wie son Teebeutel, damit ja nichts an die Öffentlichkeit kommt oder im Hinterstübchen krumme Dinger gedreht werden wovon Otto Normalverbraucher nix wissen darf. Denn ich glaube deren Botschaften sind für uns alle bestimmt und je mehr Sichtungen, je massiger die Lichter desto mehr Menschen werden drauf aufmerksam. Mittlerweile traue ich „denen“ mehr als dem Militär, den jeder weiß: Heimlichkeiten = Schlechtigkeiten^^Kommentar melden

  30. Vielen lieben Dank

    Meine Meinung, nach den ganzen Jahren ist, dass es sowohl, als auch ist.

    Und angesichts der Sichtungswelle, die ich als solches ganz klar ganz klar sehe, ist es an ser Zeit, dass man mal gemeinsam drüber nachdenkt ( auch wenn man es eh schon dauerhaft macht, aber eben meistens alleine)

    Vorallem ist ja bewiesen, dass das Thema hochbrisant und altuell ist.

    Mein Gedanke ist auch, ob man wie bei der beligischen Ufowelle, Anhaltspunkte bekommt, wie z.B. dass ein belgischer Jet „typisch amerikanische“ Radar Störsignale von einem Flugobjekt bekam, worauf hin man die Amis vermutete, hinter der belgischen Welle.

    Daher sind aktuelle Informationen, noch sooo kleine, vllt hilfreiche Indizien.

    Die belgische Welle wurde nie geklärt. Die Regierung war verzweifelt.

    Aber in Zeiten von sozialen Netzwerken und neuer Technik, sind nochmal andere Möglichkeiten gegeben, um vllt mehr zu erfahren.

    Bisschen blauäugig. Jap. Aber wer weiß.

    Liebe Grüße und fetten Dank an alleKommentar melden

  31. Bitte versteht mich nicht falsch. Ich möchte nicht den Klugscheißer machen, aber angesichts der exotischen Situation des Blutmondes waren sehr viele Drohnen im Himmel.

    Stellt euch vor, ihr habt eine Drohne, würdet ihr sie nicht in den Himmel steigen lassen, wenn so ein seltenes Phänomen zu sehen ist? Oder bei einem Feuerwerk? Ich würde sie steigen lassen, hätte ich eine. Das wären Aufnahmen gewesen, die nicht täglich reproduzierbar sind, entsprechend hoch ist das Interesse an den Hobbypiloten. Es ist gut möglich, dass ortsabhängig auch Kugeln zu sehen waren, da möchte ich nicht widersprechen. Aber dass die sich gezielt den Mond wegen seiner exotischen Farbe ansehen halte ich für abwegig. Angenommen ihr habt recht und es handelt sich um Außerirdische. Sie reisen so weit zur Erde und beobachten ein Schauspiel, dass unaufgeklärte Menschen im Mittelalter Prophezeihungen entlockte?

    Es gibt diese Kugeln in der Luft und ich habe sie auch schon mehrfach gesehen. Die Massensichtung würde ich vorsichtig formulieren, denn es haben viele Leute in den Himmel gesehen, die es sonst nicht tun. Die Fehlerquote ist entsprechend hoch.

    Und dass so überzeugt geschrieben wird, dass wir ein Sklavenplanet sind, halte ich für sehr fragwürdig. Wir hier in der BRD leben in einem kapitalistischem System. Dieses System ist auf Konsum ausgelegt. Wenn man sich deswegen als Sklave sehen möchte – sehr gerne. Aber was ist in Afrika mit den Armen Stämmen? Leben die dann auch als Sklaven? Und wie definiert sich das Sklaventum, wenn es keine Möglichkeit gibt, einer Arbeit nachzugehen? Du selbst musst auch kein Sklave sein. Es zwingt dich niemand, an den Marken, die uns umgeben zu partizipieren. Lebe von mir aus von unserem Sozialsystem, wenn du dich in der Arbeitsmaschinerie gefangen siehst. Das können Sklaven nicht. Seit wann gibt es Sklaven, die forschen können?

    Ich habe nichts dagegen, wenn man Phantasien hat und diese auch teilt, aber bitte schreibe nicht, als wüsstest du es genau und es sei fakt, wenn es nicht so ist. Ich bin kein Sklave und werde es nicht sein.

    Es ist nicht gegen dich und deine Person gerichtet, sondern nur die Gegenargumente zu deiner gewagten Aussage.Kommentar melden

  32. Hallo Gizeh.Deine Sicht der Dinge finde ich sehr interessant, öffnet es doch neuen Raum für Spekulationen.lichtkugeln reine Energie.Irgendwie erinnert mich das an Drohnen,eine Variante von Außerirdischen Drohnen,vieleicht ferngesteuert von einem mutterschiff, welches sich irgendwo im Orbit befindet.Das würde auch zu dem passen was sichter so beobachten.Es sieht aus wie wenn sie etwas suchen oder beobachten würden.Vieleicht ist dies die Vorstufe einer Kontakt Aufnahme. Wer weiß.Oft fällt auch die Bezeichnung Späher,passt auch gut dazu.Ob sie die Verursacher der Kornkreise sind vielleicht. vorstellbar wäre es auf jeden Fall.Uber die Bedeutung der Kornkreise habe ich meine eigene Meinung.aber gut hier geht es um die lichtkugeln, ja ich finde das gibt erneut Anlass für Spekulationen.
    Habe Dank für deinen Beitrag.
    Gruß Jürgen.Kommentar melden

  33. Hallo Jürgen du liegst so ziemlich richtig in deinen Überlegungen die nur ca. Fußball großen runden Bälle ob sie nun Weiß oder rot oder ander farbig sind mit oder ohne Schweif ,
    Sind von UFOs gesteuerte Kluge Beobachtungs/Arbeits Drohnen.

    Gruß UFO-Jäger DieterKommentar melden

  34. ich habe in besagter Blutmondnacht ebenfalls Flugobjekte am Himmel gesehen. Hier wurde u.a. davon gesprochen dass 98% ausgeschlossen werden können allein durch die Anwesenheit von Mars und Drohnen. Das sehe ich ganz anders. Ich wusste aus den Medien wo Mars etwa zu sehen sein wird während der Blutmondphase. Den kann ich ausschließen. AUch kann ich die ISS ausschließen die einiges vor diesen seltsamen Objekten von tendentiell von Süd nach Nord vorbeizog. Übrigens kamen die später auftauchenden Flugobjekte in ähnlicher Geschwindigkeit über den Himmel. Jedoch von tendentiell Ost nach West. Es waren keine so kleinen Punkte wie ISS, Sterne, Planeten, Satelliten, oder Flugzeuge. SIe schimmerten blass blau/grün würde ich sagen. Sie waren Lautlos. Flogen wie ein Schwarm Vögel in Formation. Alle gleich schnell und parallel. Es waren … keine Ahnung, vielleicht 20??? Etwa. Ich war avon ausgegangen dass es irgendwelche Ballons mit Licht sind. Jetzt lese ich hier, diese Dinger wurden auch in Hamburg gesehen? Und Balve Sauerland? Dann müssen sie nicht nur sehr viel höher gewesen sein als angenommen sondern auch sehr viel größer und schneller. Jetzt finde ich die Sache erst seltsam…Kommentar melden

  35. Hallo Dieter lange nichts mehr von dir gehört.Warst ja damals einer der ersten die sich auf meine Sichtung nahbegegnung meldete,ist auch schon wieder ein Jahr her.Als ich den Beitrag von Gizeh laß mußte ich sofort an Drohnen denken , so wie auch du es beschreibst Arbeits Drohnen,so sehe ich das auch. Ich denke wir kommen der Sache so langsam näher.hab Dank für Deinen Beitrag.
    Herzlichen Gruß Jürgen.Kommentar melden

  36. Hallo

    Ja die Flughöhe und die Manöver schließen offizielle Drohnen definitiv aus.

    Hier las ich heute von einem fliegenden Basketball. So würde ich auch dieses Drohnenartige Flugobjekt, was 2 Mal von meinem Freund und mir gemeinsam gesehen wurde, über dem Grundstück. In ca 50 m Flughöhe.

    Die abendlichen Flugobjekte sind weit höher, als der hier gängige Flugverkehr, wie Kai bereits geschrieben hat. Zudem ist es immer komplett lautlos. Wie der fliegende Basketball. Selbst sehr teure Drohnen sind immernoch etwas hörbar.

    Liebe GrüßeKommentar melden

  37. Guten Abend,
    ich finde es schön, daß hier sehr sachlich diskutiert wird. Keiner scheint hier zu übertreiben, mag seine Sichtung/Erlebnis noch so utopisch klingen… Ich lese jedenfalls gern mit.
    Zum Thema „Sklaverei“ auf diesem Planeten kann ich nur die These beibringen, daß sicher nicht (nur) die Arbeitswelt in den Industrieländern gemeint ist. Meiner Meinung ist eher die geistige Entwicklung im Sinne der Spiritualität in eine falsche Richtung gegangen. Neid & Konkurenz, statt Bewusstsein zum Leben, Liebe und ein Miteinander… Ob das die Naturvölker mit ihren Naturlehren & Schamamen erkannt haben/hatten – ich denke ja. Der IQ des Menschen hat sich im Laufe der Evolution nicht maßgeblich verändert, nur sind wir abgestumpfter, leben nicht mehr bewusst, streben nach materiellen Dingen & Konsum, was uns letztendlich zu Sklaven macht. Letztendlich auch global, da selbst die Menschen in Afrika andere Sorgen haben, als sich über ihren Platz im Leben Gedanken zu machen. An dieser Stelle ein Filmzitat aus Interstellar: „Früher haben wir in den Himmel gesehen und uns gefragt: Wo ist unser Platz zwischen den Sternen? Heute sehen wir nach unten und sorgen uns um unseren Platz im Dreck.“
    Außerdem haben wir aber dank z.B. Oppenheimer Technik erlangt, mit der wir uns mit Leichtigkeit selbst ausradieren können und das ganze Leben auf dem Planeten gleich mit. Sind aber allgemein nicht fähig über den „Tellerrand“ zu blicken. Von den irreparablen Umweltschäden & Artensterben noch gar nicht gesprochen…
    Nochmal: Ich bin eher ein Agnostiker & Techniker, der aber aufgrund seiner Neugier zur Quantenphysik & Co zuletzt plötzlich ganz merkwürdig von der gelernten Wisschenschaft abrückt & sensibel an den Türen zu allerlei neuen Theorien klopft. Meine UFO-Sichtung bestätigt mir, daß da noch mehr ist und wir höchstwahrscheinlich ver*rscht werden!Kommentar melden

  38. Hallo Reisender,darf ich fragen warum denkst du das wir höchstpersönlich verarscht werden?Kannst du erklären bei was?ich habe auch schon von anderen gelesen das sie schreiben das wir verarscht werden,wäre toll wenn auch ihr mal erklärt warum oder besser gesagt bei was genau,damit ich das besser nachvollziehen kann..l.G. KarinKommentar melden

  39. Hallo Karin,
    ich meine damit, daß wahrscheinlich vorsätzlich Angst, Wut, Neid und Missgunst gesäht werden Seitens der Politik und der Medien. Damit ist der Mensch mit dem Rücken an der Wand – und manipulierbar. Man muss ja stets um einen potentiell ausbrechenden dritten Weltkrieg, Terroristen, sowie seine Gesundheit und Existenz fürchten… Wenn man in diesem Hamsterrad drin ist, dann denkt man sicherlich nicht darüber nach, was es mit Quantenphysik, Retrokausalität, dem Sinn des Lebens etc. auf sich hat, sondern, wo bekomme ich die Kohle für die Familie, Miete und meine Gesundheitserhaltung her… Darüber hinaus meine ich, daß speziell bei diesem Thema hier (UFO-Sichtungen zur Blutmondnacht) keinerlei Aufklärung erfolgt. Man möchte also meines Erachtens, daß der Mensch/Proletarier sich z.B. brav über die Flüchtlinge aufregt, aber gravierende Themen nicht hinterfragt?!Kommentar melden

  40. Hallo Reisender,vielen Dank für deine Antwort,und ich teile deine Meinung und hätte noch eine Frage.Was denkst du,warum nie oder so gut wie nie,gerade in der Bildzeitung man nichts darüber liest,oder auch andere Zeitungen,auch in den Nachrichten nichts kommt darüber sei es TV oder Radio,gerade wo öfters Sichtungen sind wie bei Kat zum Beispiel,da müsste doch mal darüber berichtet werden…l.G.KarinKommentar melden

  41. Hallo

    Ich denke, dass ndie Regierung nichts sagt,
    weil sie es
    A. Selbst sind
    B.keine Antworten haben und gesellschaftlich weiterführende Diskussionen vermeiden wollen, sowie ihren Status Quo nicht abgeben wollen

    Was mich dieses Jahr besonders stutig macht, ist die Tatsache, dass unsere beste Fliegerstaffel auf Nellys Airbase war. Nellys Airbase beinhaltet auch Area 51. Dann die weltweit sehr hohen Rüstungsausgaben, die nicht nur mit aktuellen Kriegen zu tun haben.

    Sehr viel ist in Spionage Technologie geflossen.

    Ich frage mich daher wirklich nicht mehr, ob es das Phänomen gibt, sondern mit welcher „Mission“es ständig hier rumfliegt.

    Vorhin auch wieder so mache „Kugeln“ unterwegs gewesen. Diesmal haben es mit mir 3 Personen gesehen.

    Leider ist es unmöglich Fotos zu machen, da die Punkte sehr schwer erkennbar sind und für die Kamera garnicht zu erfassen.

    Liebe GrüßeKommentar melden

  42. Hallo Karin. früher gab es das öfter,das auch die Medien das Thema UFOs aufgegriffen hat.Aber selbst wenn alle Medien von morgens bis abends über dieses Thema berichten würde,es würde dennoch nichts ändern.
    Mitte der 80 er.hatte ich dies selbst erlebt.Damals war ein UFO über der Stadt Bruchsal,von morgens bis abends Kamm die Sache im Radio auch die Print Medien berichteten darüber, na und es hat nichts aber überhaupt nichts gebracht.wer ein UFO sieht der glaubt auch daran,im Radio oder Fernsehen können sie noch soviel berichten,es ändert sich deshalb überhaupt nichts.Die Leute hören oder sehen das,und das war’s dann auch schon. Nur eine Landung oder direkte Bedrohung würde in deren Köpfen etwas ändern,aber sonst nichts.Auf letzteres kann man verzichten,bleibt also nur die Landung, natürlich sind UFOs schon Tausende Male gelandet,weus der Teufel wo überall. Aber offiziell mit Medien und und und. Ist halt auch für Aliens ein sehr gefährliches Unterfangen,um eine Landung durch zu ziehen müssen sie ihren Schutzschild ihr Gravitations Feld abschalten,und dieses Risiko ein zu gehen, ist so eine Sache.wer garantiert ihren wieder weg zu kommen.wenn Medien vor Ort sind dann auch erst recht die anderen, Militär usw.und zu so einer Konfrontation möchte es niemand kommen lassen. Ich gehe zu hundert Prozent davon aus,einzel Kontakte wird es immer geben.Doch den echt grossen eher nicht . Ich glaube zumindest nicht an einen offiziellen grossen Kontakt.Wessen wie wir Menschen es sind,welche sich um den gesamten Erdball gegenseitig bekämpfen und bekriegen ,nein das wäre selbst Aliens zu riskant um mit dem Spezies Mensch offiziell in Kontakt zu treten.Das ist zumindest meine Meinung,und zu dieser stehe ich auch voll und ganz. Die Menschheit ist ein sehr kriegerisches Volk, und wer um Länder und Gebietes Ansprüche kämpft, warum sollte man mit denen Kontakt aufnehmen. Hätten wir deren Technologie schon längst währen wir dabei ihren Planeten anzugreifen zu zerstören,wir kennen es ja nicht anders.Der Mensch ist ein Kämpfer,nicht nur im großen auch im alltäglichen muss er sich täglich behaupten,ob nun am Arbeitsplatz oder egal wo.Die Menschen bekämpfen sich gegenseitig mit harten Bandagen,und ob Aliens tatsächlich Bock drauf haben mit diesen Bandagen Träger in Kontakt zu kommen. Ich weiss es nicht.Kommentar melden

  43. Hallo Kat, kann ich davon ausgehen, dass du bei deinen Ufosichtungen keine Forscher, renommierte Ufologen oder das Militär beobachten konntest? Du hast mir leider darauf keine Antwort gegeben. Falls es tatsächlich so ist, hast du dir dann niemals die Frage gestellt warum nicht? Sollte man sich nicht auch solche Fragen stellen? Um sicher zu gehen, es handelt sich tatsächlich um außerirdische Ufosichtungen? würden es außerirdische sein, hätten die doch alles versucht diese Objekte zu erforschen.
    was meinst du dazu? Lasse mich auch gern eines besseren belehren. Schließlich bin ich auch nur hier um zu verstehen. Gruß TechnoKommentar melden

  44. Hallo Jürgen, zu deiner Frage…ich denke, es würde mir weniger angst machen, würden diese Objekte ausseridischer Natur sein. Da ich dann eher die Hoffnung hätte, es wird alles gut. Doch meine Erfahrungen und mein Geist sagt mir das Gegenteil, egal welche Objekte ich selbst sichten durfte. Da ich selbst von rein neuen technologischen Objekten ausgehe die Forscher erschaffen haben, bin ich eher skeptisch ob das alles so gut ist für die gesamte Menschen oder nur für einen kleinen Teil der Bevölkerung. Und das lässt mich eher beunruhigend in die Zukunft schauen. Doch wie sagt man…die Hoffnung stirbt zuletzt. Gruß TechnoKommentar melden

  45. Hallo Techno,ja genau das wundert mich auch,gerade bei denen wo täglich Sichtungen sind wie bei Kat,einer schrieb mal das seit zwei Jahren oben am Berg seltsame Lichter täglich auftauchen,selbe Uhrzeit,und auch bei vielen andern,mich einbezogen,das niemand auftaucht oder nichts berichtet wird.Das sie das alles selber sind,glaube ich auf keinen Fall,da ich selbst Sichtungen hier habe und hatte,und nicht nur hier wo ich wohne,wo ich persönlich über zeugt bin das es nicht vom Mensch kommt .was die seltsamen Flieger betrifft,die hier ab und zu auf eine ungewöhnliche Art über die Dächer fliegen,da bin ich noch ratlos ob die auch ausserirdisch sind oder nicht,keine Ahnung,aber im Himmel ist was los..Kommentar melden

  46. Hallo Jürgen vobiller,ja natürlich würde es nicht mehr bringen wenn davon berichtet wird,da wüssten wir auch nicht mehr wenn es in den Zeitungen stehen würde,aber es würde vielleicht ein Teil der Menschheit zum Nachdenken bringen. ..ich wundere mich nur,das gerade die Bildzeitung,die ich übrigens gerne lese,nichts darüber berichtet l.G. KarinKommentar melden

  47. Hallo Techno. Ich denke bezüglich deiner Gedanken,sind diese unbegründet.Bitte bedenke doch mal ,was irdische und Außerirdische Technologie ausmacht.Das an Technologie fortschrittlichste Land auf unserem Planeten sind die USA.und wenn diese heimlich,oder von mir aus auch ganz offiziell nach UFOs forschen,dann sicherlich nicht aus Langeweile sondern dementsprechenden Erfahrungen. Erfahrungen die alles andere was sie kennen,auf den Kopf stellt. Ich habe nun echt keine Lust all die bereits bekannten Gründe wie Flug Manöver, und und und. aufzuführen darüber könnte man noch bis morgen schreiben.Sie wissen ganz genau , das sie es mit einer Technologie zu tun haben,wellche es von seiner Eigenschaft auf Erden niemand kennt.vor 50 Jahren hatten die Groß Mächte sich noch gegenseitig beschuldigt, Erfinder dieser Technologien zu sein.Es dauerte ziemlich lange bis sie kapierten da sie es hier mit einer dritten völlig unbekannten Macht zu tun haben.Alle forschen seit dem nach diesen Objekten,jeder möchte der erste sein um an diese Technologie heran zu kommen.Es ist ihnen eigentlich scheiss egal ob das Außerirdische sind oder nicht.Alles was sie wollen ist ihre Technologie und sonst nichts.von wegen herzlich willkommen, Freundschaft usw.Es geht nur um Macht,eines der ältesten Spiele der Welt. Mehr möchte ich dazu nicht sagen,weill alleine mich schon der Gedanke aufregt.sei gegrüßt Jürgen.Kommentar melden

  48. Hallo Techno und Karin.. Sorry das ich mich jetzt erst melde aber mir war nicht so zum schreiben.. Ich hatte zum Anfang mal zu einer alles geschickt aber bekam kaum Antwort.. Dann fand ich diese Seite und hier diskutiere ich lieber.. Ich sag ja nicht das alles Objekte sind es gibt auch weltraumschrott usw.. Ich hab schon von klein auf an sachen gesehen gespürt usw auch im paranormalen.. Eine richtige naherfahrung hatte ich 1993 in Bad Kohlgrub wir waren so bei 10 Leuten sind abends zum hörnel rauf. Kurz bevor wir oben waren flog über unseren Kopf ein rundes riesiges Ufo.. Man sah die unteren Lichter.. Ihr glaubt nicht wie schnell wir den Berg runter sind und wir redeten nicht mehr darüber was wir erlebt haben außer mein exmann und ich.. Nicht nur ich sondern meine Mutter hat schon vor mir Ufos gesehen das war 1965 Rostock Land.. Es waren 3 dreieckige Ufos die sehr tief flogen über ihren Kopf und auch am Himmel stehen blieben..

    Lg katKommentar melden

  49. Hallo Kat, danke für deine Antwort. Solche Dinge machen mich sehr stutzig, viele Ufos und keinerlei Forscher usw. Das ist nur der erste Aspekt, dass ich der Meinung bin es handelt sich um neue Technologie. Da schauen wir mal was noch alles auf uns zukommen wird. Gruß TechnoKommentar melden

  50. Hallo Karin, die Reporter von der Bildzeitung werden nur das schreiben, was man Ihnen vorher diktiert. Pressefreiheit gibt es da so gut wie nicht. Kenne selbst persönlich welche. Die ziehen lieber Ufos ins lächerliche oder halten sich da ganz raus, siehe bei Kat, da war bestimmt keiner von der Bildzeitung und warum nicht? Sicherlich, finden die dort keine Argumente um die UFO Objekte in Frage zu stellen bzw. Lächerlich zu machen. Ob es nun neue Technologie ist oder Technologie von außerirdischen können die da wohl nicht mehr versuchen als belustigende lachnummer in der Bild zu veröffentlichen und daher kein Reporter von der Bild
    oder sonst irgendwelche Medien. Gruß TechnoKommentar melden

  51. Hallo Karin, ich mag nicht bezweifeln, dass du auch ausseridische flugobjekte beobachten konntest, schließlich war ich nicht bei deiner Beobachtung mit Anwesend. Doch du verfügst über eine gesunde Skeptik und bist der Meinung,, es handelt sich nicht bei allen deiner Sichtungen um ausseridische Ufos und so ist nach meiner Auffassungsgabe auch der richtige Weg, lieber zwei Seiten der Medaille Betrachtung zu schenken. Gruß TechnoKommentar melden

  52. Hallo Tatjana, aus diversen Berichten ist zu lesen, dass Beobachter Ufos im Wald oder ähnliches, Objekte landen gesehen haben. Nach meiner Auffassungsgabe benötigt ein ausseridisches UFO keine Landung. Es sei den, diese Objekte werden von Mensch oder mit Mensch gesteuert und es ist hier auf dieser Erde üblich, dass Menschen einen Schlaf benötigen um die Gesundheit nicht zu gefährden.

    Was von Menschen in einer gewissen Umlaufbahn gesteuert, muss irgendwie auch wieder auf der Erde landen, so meine Vermutung.Kommentar melden

  53. Hallo Techno.. Ich hatte hier auch mal berichtet über ein ufo zwischen struckum und hattstedt.. Viele sind mit ihren Autos auf der Hauptstraße angehalten und haben es sich angeschaut und fotografiert.. So schnell wie es aufgetaucht is so schnell war es wieder verschwunden.. Ich dachte nur cool jetzt haben es viele andere auch gesehen aber es kam nichts in Zeitung etc.
    Hierzu nochmal den link
    https://www.ufowatch.de/ufo-32/

    Lg katKommentar melden

  54. Hallo Karin.Ich bin mir nicht sicher ob durch die Öffentlichkeitsarbeit der Medien mehr Menschen an die Existenz von UFOs glauben.Du bist die erste Frau von der ich höre,das sie die Bild Zeitung liest. Ich dachte immer das dieses Bauarbeiter Blatt überwiegend für die Männerwelt erschaffen wurde.Bild Zeitung und ne Flasche Bier,ne Reval dazu ohne Filter.ha.ha.Spass beiseite.Muste gestern Abend so lachen,habe mir zum Spaß mal Planet der Affen reingezogen,in den 70 er. Jahren gedreht , da sassen die Astronauten noch Ketten rauchend in der Kapsel.tja wie doch die Zeit vergeht,heute stirbt ein Raucher eher an Lungenentzündung als an Krebs ,da er faßt nur noch draußen im Freien rauchen darf.Abropo Lunge hast du je eine Lungenentzündung gehabt,du hattest dies mal angedeutet.ja lasse dich regelmäßig untersuchen den mit soetwas ist nicht zu spaßen.Habe ab und zu auch welche ist aber bei mir Krankheitsbedingt.
    Es bleibt mir nur noch Dir ein schönes Wochenende zu wünschen mit hoffentlich viel Sichtungen.herzliche Grüße Jürgen.Kommentar melden

  55. Hallo Techno.. Ich gebe dir mal ein Beispiel.. Ich hatte hier über ufo zwischen struckum und hattstedt berichtet.. Die Autos blieben alle Hauptstraße stehen schauten es sich an filmen und fotografierten es.. So schnell wie es auftauchte verschwand es auch.. Es wurde weder Zeitung noch Fernsehen davon berichtet und es haben viele gesehen..
    Hier nochmal der link dazu
    https://www.ufowatch.de/ufo-32/

    Lg katKommentar melden

  56. Hallo Techno,

    ich hätte nie gedacht, einmal ausgerechnet die BILD verteidigen zu müssen. Aber gib mal in Google Bildzeitung und UFO ein. Neben einigen Trashmeldungen erhält man auch Artikel wie z. B. der Bremer Vorfall am Flughafen, der sehr wohl groß in der Bild veröffentlicht wurde.
    http://exopolitik-bremen.blogspot.com/2013/10/ufo-sichtung-in-arsten-25-august-2013.html Deine These hält nicht Stand.

    Dass nicht viel in der Zeitung dazu steht, liegt meiner Meinung auch daran, dass das Thema lächerlich gemacht wird, sich Zeugen deswegen nicht bei der Zeitung melden und es nicht genug Zeugen gibt, um zu verifizieren, dass wirklich etwas ungewöhnliches zu sehen war. Dann gilt auch immer – gibt es ein öffentliches Interesse dafür. Denn angenommen jeder, der einen Planeten mit einem ungewöhnlichen Phänomen verwechselt meldet sich bei einer Zeitung, dann schiebt sich das Thema von selbst ins unseriöse Milieu und echte Phänomene werden dann im schlimmsten Fall in die gleiche Kerbe, wie die der Falschdeuter.

    Herzlichen GrußKommentar melden

  57. Hallo Jürgen vobiller und einen wunderschönen guten Morgen an alle…jetzt hast in mir Erinnerungen geweckt,mein Vater hatte damals Bildzeitung gelesen und Reval ohne Filter geraucht.Leider ist er schon lange an Lungen und Knochenkrebs verstorben.Auch sein Feierabendbierchen gehörte dazu.Er war Sprengmeißter in einem Steinbruch.Ja,wenn ich so nachdenke,sehe ich auch eher Männer mit der Zeitung in der Hand wie Frauen,haha,das ist mir Wurscht,ich mag die Zeitung,toll gemacht,passt in die Tasche.Ich hab mich eben nur gewundert,das über solche Themen kaum was drin steht,schade,weil mich nervt schon das man allgemein so oft über Katzenberger,Helene Fischer,Boris Becker u.s.w. zu viel geschrieben wird was unnötig ist,was interessiert mich wo die rum spazieren oder ihre Nägel machen lassen oder sonst was,das ist schon zu viel an Details was da alles berichtet wird,nicht falsch verstehen,das hat nichts mit Neid zu tun auch habe ich nichts gegen diese Menschen,jedem das Seine,finde nur wäre gut das auch über solche ernstzunehmende Themen wie UFO und so weiter berichtet wird,nicht nur zu lesen ist das die Geissens sich wieder ein Boot oder nen neuen Schlitten zu gelegt haben.Ja das ist richtig ich hatte dich mal gefragt wegen der Lunge und außerirdische Implantate ob es so was auch auf innere Organe wie zum Beispiel Lunge geben kann.Das war so ein Gedanke von mir,auf Erlebnisse von mir und meine verschiedenen Sichtungen die ich habe.Auch war ich zu Lungenuntersuchung,und war inzwischen schon dreimal in der Röhre und der Lungenarzt sagt ich muss im Abstand von 6 Monaten diese Untersuchung immer wiederholen (CT),weil bei mir was schwarzes,nicht gross,links festgestellt worden ist.Diese Untersuchungen muss ich machen damit man sieht ob sich das verändert.Bisher ist es immer gleichbleibend.Auf meine Frage hin was das ist,sagte der Arzt,das kann er nicht sagen,sie wissen das nicht,er meinte vielleicht ne Ablagerung von einer Lungenentzündung.Ich sagte,ich hatte eine schwere Lungenentzündung vor 30 Jahren.Aber er sagte kann sein das es daher kommt aber genau kann man es nicht sagen.Ausser dem fiel mir ein das ich damals auch schon mal bei so einer Lungenuntersuchung war vor einigen Jahren,auch da sagte man mir ich hätte ein dunkler Fleck,aber klein,man.Wie üblich hieß es rauchen aufhören.Ich rauche immer noch,da ich leidenschaftliche Rächerin bin,ich weiss ist nicht gut,aber ist halt so.Wie gesagt diese Gründe und meine Erlebnisse brachten mich auf diese Frage mit den Implataten, wobei ich das nicht wirklich annehme das es so ist. l.G. KarinKommentar melden

  58. Hallo Karin.Danke das du so schnell zurück geschrieben hast.Ja sage ich doch,ich kenne meine Bild Leser genau.Aber warum auch nicht,klar doch wenn du die Zeitung gerne liest. Ich weiss das das mit Neid nichts zu tun hat,aber ganz genau , mit Sicherheit gibt es wichtigere Sachen über die man berichten könnte,als die bereits erwähnten Damen und Herren.Ab und zu sollte man denn Lesern ins Gedächtnis führen das es noch andere als nur diese Themen gibt.ja das kann sein auch mit einer nicht richtig ausgeheilten Grippe darf man nicht spaßen.ja das kenne ich schon das ewige Laster die raucherei .na ja ist halt so,kann man nicht ändern.
    So Karin ich wünsche dir ein schönes Wochenende und gute Sichtungen. herzliche Grüße Jürgen.Kommentar melden

  59. Hallo Jürgen vobiller,vielen Dank,dir auch ein schönes Wochenende.Ja Sichtungen hab ich hier momentan fast jeden Abend/Nacht,vor allem dieser,bzw. diese fliegende Sterne wo sich verändern oder ganz ausgehen,oder auch stehen bleiben,außerdem diese komischen Flieger und gestern Nacht dieses ganz tieffliegende dunkle mit teils blinkenden Lichter Objekt das direkt über mich flog,gleich nachdem ich wieder diesen Stern gesehen hab der diesmal nicht wie oft dann ausgeht sondern auf einmal nur ein kleiner Punkt war und weiter flog und sogar blinkte und dann erst aus ging l.G. KarinKommentar melden

  60. Hallo

    Ich muss dich etwas korrigieren, Techno. Richtig, es erscheint hier kein UFO Forscher bei mir.
    Jetzt kommt das dicke ABER.

    Ich weiß, dass mein Telefon überwacht wird. Das kann ich anhand zahlreicher Beweise und Zeugen darlegen.

    Ich bin mir ebenso sicher, dass diese Seite mitgelesen wird, von entsprechenden Personen.

    Man muss niemanden mehr persönlich interviewen, sondern nur unsere sozialen Medien, sowie das Telefon hacken.

    Wahrscheinlich sind auch manche Meldestellen zum Zwecke der Überwachung des Phänomens ins Leben gerufen worden.

    Wenn alle Sichter staatlich interviewt werden würden, würde das Thema viel zu heiß werden, da heutzutdurch die sozialen Medien alles zu Tage fördern, ffrüher oder später.

    Da ich viele Sichtungen in meinem Leben hatte und nach machen Störungen auf meinem Telefon, sowie die Partnerkarte auch, weiß ich nun, dass es doch Personen gibt, die sich für mein Telefon interressieren.

    Das muss mir hier keiner glauben. Aber ich bin sicher, dass entsprechende Stellen keine persönlichen Befragungen nötig haben. Auch um dem Thema nicht mehr Zündstoff zu geben.

    Insofern ist die fehlende Befragung leider kein deutlicher Hinweis. Leider. Ich dachte auch erst es wäre ein Hinweis. Kann gut sein, muss aber nicht. Genau derartiges macht es ja so kompliziert.

    Gerade war ich am Fluss, nicht in meinem Dörfchen. Dort haben wir auch wieder die „Kugeln“ gesehen.

    Und genau deshalb ist die Frage so interessant. Weil ich es jeden Abend sehe. Bzw mein Freund unsere Freunde manche unserer Verwandten.

    Liebe GrüßeKommentar melden

  61. Hallo Karin im Winter denke ich immer hoffentlich ist bald Sommer,ehwieg diese Kälte und Dunkelheit.Doch nun im Sommer,auch Mißt.Am Tag ist es so heiß das man fast durchdreht , Nacht s wenn es Kühler wird will man bei offenen Fenster schlafen ,da tanzen dann diejenigen rum welche nicht schlafen können und halten die ganze Nacht lautstark ihre Vorträge. Sommer is Nicks , Winter is Nicks egal wie alles ist Mißt. Früher konnte ich Nachts den Himmel beobachten , vergisst es jetzt haben sie gegenüber von mir eine Terrasse ausgebaut so richtig toll, mit außen Beleuchtung wenn diese an ist,da kannst du den Himmel gerade vergessen.jetzt ist es fast zwei Uhr morgens,die labern ,und labern wie am Hell lichten Tag.In knapp einer Stunde ist wieder die Zeit immer zwischen 3 und 5 Uhr morgens kommt die Erinnerung wieder.Das geht seit 2009 jetzt so ,seit die Erinnerung wieder zurück gekommen ist.jede Nacht dasselbe. Nun gut Karin mal sehen was das Wochenende uns an Überraschungen noch so beschert. Herzliche Grüße Jürgen.Kommentar melden

  62. Hallo Karin. Schönen Samstag. hoffe du hast besser geschlafen als ich,wenn man bei der Hitze überhaupt von schlafen sprechen kann.Der Grund meines erneuten schreiben ist folgender.Angefangen hatte alles einmal mit der Blutmond Nacht. Mittlerweile sind wir über die Bild Zeitung bei den Jahreszeiten , einschließlich Lungenentzündung und Implantate,sowie Reval ohne Filter anbelangt.ha.ha.was für uns lustig für Tatjana und andere Leser vielleicht nicht.Auf der Plauderecke kann man über all diese Dinge schreiben , welche nun nichts mit dem Thema UFOs zu tun hat.Deshalb möchte ich dich darum bitten,das wir zukünftig über diese auch schreiben. Ich auf jeden Fall möchte aus dieser Nummer hier raus.
    Sei herzlich gegrüßt Jürgen.Kommentar melden

  63. Hallo Tatjana… Jetzt machst du mir hellhörig.. Ich hab seit nem halben Jahr Probleme mit meinem hausanschluss und handy.. Eigentlich hab ich geheimnummer steh nirgends wo drin und hab auch ISDN.. Wäre ne Überlegung werd andere Nummer zu zuteilen..

    Lg katKommentar melden

  64. Hi zusammen, ich wollte hier auch mal mitdiskutieren, denn 1. in der Blutmondnacht habe ich auch wieder meine Lieblingsflugkugel gesehen (zur Erklärung diese sehe ich öfters und diese fliegt nicht sehr hoch und wenn sie ihr Hauptlicht ausschaltet kann man deutlich die Kreisrunde Form erkennen, welche sich durch die Blickrichtung von unten ergibt, diese sehe ich relativ oft, deshalb Lieblingsflugkugel) und
    2. wollte ich auch etwas zur Debatte zwischen   „millitärisches irdisches Objekt“ oder „Außeririsches Objekt“ sagen, denn ich persönlich schließe ersteres schonmal sofort aus, da sich diese Flugkugeln manche Sachen ziemlich genau quasi ansehen, als Beispiel sage ich jetzt mal ein Feuer, hier bei mir brennt immer  mal wieder der alte Schlachthof und darauf habe ich einen ziemlich exklusiven Blick und mehrfach habe ich schon solche Flugkugeln gesehen, die sich das von allen Seiten her ansehen, dies schließt für mich ein militärisches Fluggerät aus, da dies gegen alle logisch geltenden Vorgehensweisen sprechen würde, wie z.B. Geheimhaltung usw. Dies ist aber nur meine persönliche Einschätzung/Meinung, genau weiß ich das natürlich auch nicht.

    Außerdem denke ich, dass wir vielleicht bald endlich eine Antwort bekommen könnten, weil ja hier auf dieser Seite schon echt viel darüber diskutiert wird, aber auch auf anderen Seiten (z.B. Facebook Gruppe „Werner Altnickel – Geoengeenering und BlaBla“ wird viel darüber diskutiert, die Lösungsansätze dort sind aber sehr von Paranoia getrieben, denoch bekommt das Thema  dadurch etwas mehr Aufmerksamkeit, welche zur Klärung zwingend erforderlich ist.

    Viele liebe Grüße
    HobbykosmonautKommentar melden

  65. Alle.Hat den niemand von euch ein Teleskop mit Kamera.
    Wir müssen unbedingt hinter diese Kugeln sehen können.Was haben diese für eine Struktur oder Strukturen.Nach all diesen Kugel Aufnahmen währe das nun der nächste Schritt.Einfacher gesagt als getan. Ich verspreche jedem dem es gelingt Aufnahmen zu machen die die Struktur hinter den Kugeln zeigt,bis spätestens Donnerstag mit einem angenehmeren Wetter , nicht mehr so heiß.Da ich kein Geld habe , ist das alles was ich bitten kann.
    Es grüßt Jürgen.Kommentar melden

  66. Hallo hobbykosmonaut.Das ist ja schon mal ne Ansage.Genau das meine ich mit Struktur erkennen.
    Das dieses dein lieblings Objekt ist,kann ich mir gut vorstellen.
    Sicher werden nicht alle Objekte gleich aussehen,aber wenn es uns gelingen würde das ein oder andere zu identifizieren das wäre echt gut.jeder möchte ja wissen mit wehm,oder was wir es zu tun haben.Die extreme Energie was das Objekt ausstrahlt,Tarnung oder Antrieb. Mehr Fragen als Antworten aber absolut typisch bei diesem Thema.Es währe sehr wichtig diese Struktur oder Strukturen fotografisch festzuhalten. Vielleicht klappt das früher oder später.Kommentar melden

  67. Ich habe ein Teleskop, aber damit eibs zu erwischen, wird wirklich schwer.

    Erstmal einen Stern zu lokalisieren, mit dem Gerät, weil die Linse sich sozusagen spiegelverkehrt verhält.

    Das dauert schon etwas und man braucht Geduld und Übung.
    Ein fliegendes Objekt könnte ich niemals erwischen.

    Aber mein Gerät ist auch nur ein günstiges Gerät und daher mit einem guten Gerät überhaupt nicht zu vergleichen.

    Wenn das jemand schafft, wäre das wirklich hilfreich.

    Interessant, was ihr dazu sagt. Es beleuchtet das ganze mehr.

    Nachtsichtgeräte funktionieren nicht, wenn man damit ins Feuer sieht, daher wahrscheinlich auch das merkwürdige Beobachtungsverhalten.

    Kat die Nummer wechseln bringt nichts. Technisch ist eine neue Nr herauszufinden ein Kinderspiel, für entsprechende Personen.

    Mein Rat, von Herzen. Lass dich davon nicht irritieren, denn es ist wie es ist. Mir macht das Überwachen meines Telefons nichts mehr aus. Mir egal, ob irgendeiner meinen Pornogeschmack kennt. 😛

    Liebe GrüßeKommentar melden

  68. Hi Jürgen vobiller,

    Also die Strukturen der Objekte kann man eig. recht einfach rausbekommen mit Farbfiltern die den Hintergrund zum Beispiel verändern (z.b. die Nachtschwärze quasi „weissen“) den Tipp hab ich von ner guten Freundin (viele liebe Grüße Sanne, falls du mitliest) Samsung hat bei seinen Fotofiltern so nen Filter „Magischer Füller“ den benutz ich zum Beispiel um meine Fotos abzusuchen, weil der macht Objekte, welche man nicht sofort erkennen kann relativ einfach sichtbar und für Videos den Windows Movie Maker benutzen, ist als Standardprogramm auf jedem PC mit installiert, ist nicht die perfekte Toplösung aber  wär ein guter Anfang. Die besagte gute Freundin von mir hat so auch schon Objekte  von uns beiden vergleichen können und eine sehr große Ähnlichkeit festgestellt, also entweder waren das die gleichen Objekte oder sie waren zumindest Baugleich (ähnlich einer  Serienproduktion). Nachteil wäre aber die  Objekte sind relativ klein abgebildet, ein Teleskop könnte sicher viel Größere und bessere Fotos machen, aber es stimmt schon, dass es ziemlich schwer wär etwas einzufangen, schon mit Fernglas ist es ja nicht einfach manchmal ein Objekt zu finden und ihm zu folgen.

    Viele liebe Grüße nochmals
    HobbykosmonautKommentar melden

  69. Hallo Hobbykosmonaut.was du geschrieben hast,finde ich sehr interessant und könnte für andere sehr hilfreich sein. Natürlich man kennt sich mit der Materie aus.Da du wie du schreibst bereits einige Objekte sichtbar machen konntest, währe es nett von dir,wenn du ein paar deiner Aufnahmen der Öffentlichkeit zugänglich machen würdest.So das sich jeder davon genauer ein Bild machen kann.
    Verbleibe mit freundlichen Gruß Jürgen.Kommentar melden

  70. Hallo Kat, sehr interessantes Foto von deinem link, UFO 32
    Ich gehe stark davon aus und sicherlich du auch, die Menschenmenge die das Objekt fotografiert haben sind wie fasst alle bei der ersten Ufosichtung im Internet auf mufon, gep oder degufo gestoßen und haben dort ihre Fotos weitergeleitet. Und so, kommt es wie so oft nicht an die Öffentlichkeit. Obwohl die ja Versprechungen geben, Fälle aufzuklären.

    Das Schweigen Aller macht mich sehr Aufmerksam, ich habe langsam das Gefühl, die wissen genau was so in unserem Flugraum los ist und es geht einfach nur noch darum das die Menschen, die Ufosichtungen haben im Fokus stehen und nicht die Objekte. Eine Art Menschenanalyse um Menschenverhalten bei Sichtungen zu analysieren. Da hat Tatjans ein gutes Beispiel gegeben, mit Telefon abhören und ähnliches. Danke nochmals für deinen interessanten link. Gruß TechnoKommentar melden

  71. Hallo Fridolin,
    Danke für deinen link. War sehr interessant. Ich bin mir nicht sicher, doch mir ist aufgefallen, dass die Bildzeitung, falls diese Ufosichtungen mal nicht ins lächerliche zieht und sich nicht extra die Enten rauspickt, über Ufosichtungen plötzlich positiv berichtet, wenn einer der renommierten UFO Buchautoren gerade ein Buch rausbringt. Ob da eventuell eine Zusammenarbeit Beider besteht, weiß ich natürlich nicht, gibt mir jedoch zu denken.
    Gruß TechnoKommentar melden

  72. Hallo Hobbykosmonaut, wir sind zwar nicht in allem gleicher Meinung, da ich deine Erfahrungen, nicht mit meinen vergleichen kann, doch du bist ein sehr guter Beobachter und hast vollkommen recht. Die Objekte, haben unterschiedliche Formen und viele Ufos, die runde Strukturen aufweisen, die wir mit unserem menschlichen Auge diesbezüglich wahrnehmen, können ganz andere Strukturen und Bauweisen haben, als wir diese sehen bzw. Wahrnehmen.,Es ist also nicht alles rund oder Sternenförmig. Gruß Techno
    Danke für deinen Kommentar, hast mir auf jedenfall meine Ansicht und Erkenntnisse bestätigt.,Kommentar melden

  73. Hallo Techno… Da kann ich dir nur recht geben sowas bleibt dann verschlossen und kommt nicht in die Öffentlichkeit.. Deshalb finde ich es auch wichtig das wir die Sichtungen hier teilen und auch diskutieren können darüber.. Viele die das erste mal ein Objekt sprich ufo gesehen haben wissen oft nicht wie sie damit umzugehen haben usw und hier können wir ihnen helfen die Angst und Verunsicherung zu nehmen..

    Lg katKommentar melden

  74. Hallo Hobbykosmonaut.. Ich kenne ja einige super Bilder von dir sowie du von mir aber das mit dem bearbeiten hab ich noch nicht so drauf ? ich setze es vergrößert oder Orginal rein..

    Lg katKommentar melden

  75. Die Bilder sollten auch nur Fallbeispiele für den Filter sein, hab gestern abend vielleicht etwas schnell nur diese Bilder schnell gepostet.

    Mit den Fotos welche ich dir kat geschickt hab gehts vielleicht  besser ^^

    Bild1 Originalscreenshot:

     http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=4e8555-1533448639.jpg

    Bild1.2 Originalscreenshot gefiltert:

     http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=e388d2-1533449056.jpg

    Zum Strukturenvergleich benötigt man dann natürlich solche Bilder:

    Bild2 gefiltert zum Strukturenvergleich:

     http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=05216e-1533449562.png

    (Dies ist das angesprochene Vergleichsbild des 2fach gesichteten Objekt’s oder es ist halt Baugleich  ähnlich einer Serienproduktion, wie weiter oben schonmal angesprochen)

    So jetzt sollte man es besser verstehen 🙂

    Viele liebe Grüße nochmals
    HobbykosmonautKommentar melden

  76. Mal noch ne Frage an Felix (die Redaktion), könntest du eventuell die Bilder anstelle des Bildlinks setzen, dann wär das etwas einfacher zu lesen?

    Wär echt lieb, vielen Dank schonmal,
    Und Grüße nochmals
    HobbykosmonautKommentar melden

  77. Hallo Hobbykosmonaut.Vielen Dank dafür dass die Dir nochmals die Mühe mit dem Vergleichen gemacht hast.
    Mit deiner Hilfe sind wir doch ein großes Stück weiter gekommen. wünsche dir wir allen anderen
    Ein schönes Wochenende Gruß
    Jürgen.Kommentar melden

  78. Hi,

    ich möchte anmerken, dass seit Rosswell die Staaten, (zumindest eine Geheimabteilung) höchstwahrscheinlich selbst über ausserirdische Technologie verfügen. Was da alles schon von glaubwürdigen Whistleblowern an Licht gekommen ist…..Beispiel TR3B, Area52 ! usw.
    Ich schätze der Großteil der 5% echten Ufosichtungen sind zum Großteil menschgemacht, was aber nicht heissen soll dass wir keine „Besucher“ mehr haben. Wir werden von anderen ganz genau beobachtet.
    Viele Länder sind da offener und haben z.B. eine Ufo-Behörde eingerichtet, z.B. Frankreich.
    Das ganze UFO-Thema ist wirklich gigantisch und unfassbar, wer sich erst einmal damit ernsthaft beschäftigt wird aus dem Staunen nicht mehr herrauskommen. Wer sich dafür interessiert erhält einen guten seriösen Einstieg z.B. bei http://www.youtube.com/user/exopolitik/videos und auch das hier ist zumindest interessant : http://www.qicknews.de/Forum/viewtopic.php?f=87&t=1421Kommentar melden

  79. Hallo Hobbykosmonaut. Super Idee. Ich möchte gar nicht ausdenken, was dann die Ufologen und Forscher alles sehen können, die haben Hightech Analyseprogramme. Doch mit dieser T echnik, können die einen nicht weiß machen, es sei nur ihr Lieblings-Schilderungsobjekt die Venus. Ist dir auch aufgefallen, dass die Objekte fasst nie alleine unterwegs sind, sondern oft begleitet werden von Objekten, die unser Auge gar nicht wahrnehmen kann? Hatteich hier auch schon mal gelesen.
    Danke für deine Darstellung Gruß TechnoKommentar melden

  80. Hallo Anonymo, danke für deinen link. Frage mich jedoch warum die nichts von den diversen Lichtkugeln, wie viele Beobachter diese Objekte nennen, berichten.
    Ich hatte mir durch dich mal einiges von exopolitik Videos angesehen, doch was zur Zeit hier alles in Deutschland an Ufosichtungen stattfinden, wird nach meiner Auffassung von denen leicht verschwiegen. Wie kann man das überhaupt noch verstehen? Überall schweigen, als würde es so gut wie keine Ufosichtungen geben.
    Gruß TechnoKommentar melden

  81. Hi Techno,
    also bei exopolitik sind schon einige Ufofälle in Deutschland geschildert.
    Die haben ja ziemlich viele Videos, die meisten allerdings nur angeschnitten, dennoch sehr informativ und der Typ macht seine Sache ganz gut. Bei einer Pressekonferenz hat er dem Seibert auch nach der Offenlegung von Ufo-Akten gefragt, da wurde er nur ausgelacht ( u.a. auch von dem Kerl aus dem Verteidigungsministerium) und gemeint es gäbe keine. Das dass glatt gelogen ist dürfte jedem spätestens nach der Ufo-Welle Anfang der 90iger in Belgien bekannt sein.
    Warum exo zu aktuellen Lage in Deutschland keine Berichte bringt, dürfte daran liegen dass es keine brauchbaren Indizien bzw. gar Beweise wie Radaraufnahmen etc. gibt. Naja kommt vielleicht noch. Deutschland ist in brisanten Themen sowieso meistens aussen vor, interessiert keinen, wird totgeschwiegen oder gar dagegen angekämpft. Bestes Beispiel ist LENR, aber das ist ein anderes Thema….
    Warum das so ist ? Ich denke die meisten Leute wollen nichts davon wissen, weil das zu abwegig, unbequem und auch weltverändernd wäre. Dann besser ignorieren, verdrängen und sich blos nicht mit sowas befassen. Schuld daran dürfte auch gezielte Desinformation neben den ganzen freiwilligen Fakemachern im Internet sein.
    So traurig das ist, wir leben in einer kranken Welt voller Lügen, Geheimhaltung, Kontrolle und Täuschung. Ich befürchte sogar, dass das noch schlimmer werden wird.
    Einige meinen ja wir ständen kurz vor der Aufdeckung, das wird aber schon seit zig Jahren behauptet. Dabei sind ja schon etliche Beweise durch das Informationsfreiheitsgesetz offengelegt worden, zwar in anderen Ländern aber nix passiert.Kommentar melden

  82. Hi Techno, ja schon  Anfang des Jahres hab ich dieses Thema zwecks Einstellungen an der Kamera um die Objekte sichtbar zu machen mit  einigen hier auf  Ufowatch besprochen, gibt viele nützliche Tipps, welche schnell zu einem erfolgreichen Foto-Treffer führen, es geht eigentlich für mich nur noch darum z.B. Vögel oder Insekten auszuschließen, alles andere sind definitiv irgendwelche Objekte, ob das Außerirdische Objekte sind, die Antwort sind uns öffentliche Stellen  (Ufo-Organisationen und Behörden) leider immernoch schuldig, ich denke das Thema braucht mehr Öffentlichkeit um an Antworten zu kommen, andere Länder haben sich da nicht  so affig wie  z.B.  Deutschland (um das mal mit meinen Worten zu sagen). Ich persönlich kann meine Aufnahmen nur dazu benutzen um den Leuten Denkanstöße zu geben (also ich mein nicht auf Ufowatch, hier geht es hochoffiziell um Ufos), aber leider reicht das offenbar auch nicht aus, ist eine echt komplizierte Sache, deswegen würde ich jetzt eher nach Möglichkeiten zur Öffentlichkeits-Findung suchen und dies diskutieren, denn Fotos teilen und austauschen ist ja gut und schön (auch extrem spannend), dies bringt aber auch keine wirklichen Antworten, wir treten hier eigentlich auf der Stelle, während hier quasi jeder der will rumfliegen kann wie er will…
    Ich denke da schon ewig drüber nach, aber es gibt einfach keine Lösung, und das macht extrem traurig, denn wir müssen damit allein klarkommen, was echt schwer ist manchmal…
    Und zu dem Grund, warum Ufo-Organisationen nicht über diese Lichtkugeln berichten kann ich nur sagen: Es hört sich eben spektakulärer an, wenn man von Ufo Sichtungen spricht, wo es deutliche Spuren wie Restmagnetismus und Zeugen, welche Militär-Abgehörige sind spricht, als wenn man z.B. sagt: Micha aus Halle S. sah leuchtende Punkte am Himmel. Gerade bei YouTube geht es doch immerhin trotzdem noch um gutes Entertainment und Klickzahlen. Im allgemeinen will ich Ufo-Organisationen aber nicht schlecht machen, denn trotzdem machen sie eine wichtige und gute informative Arbeit.
    Grüße erstmal von mir und ein guter Start in die Woche gewünscht euch allen…

    HobbykosmonautKommentar melden

  83. Hallo Hobbykosmonat.Du hast vollkommen Recht.Was wir brauchen ist,die Medien den nur durch die Öffentlichkeitsarbeit kann man bestimmte Damen und Herren dazu zwingen das endlich die Wahrheit ans Licht kommt.Wenn nicht dann drehen wir uns in Jahrzehnten noch im Kreis.Man sollte die Medien einfach mit all den Fotos wie Videos konfrontieren. Ich kann mir nicht vorstellen das die die ganze Sache einfach ignorieren.Bei einer rein mündlichen Sache verstehe ich das noch.Aber hier ist die Beweislage einfach erdrücktend.Es ist doch überhaupt nichts dabei die Medien diesbezüglich anzusprechen, das dürfte das kleinste Problem sein.Bei der Beweislage währen sie ja dumm wenn sie diese Sache nicht annehmen und veröffentlichen.Wenn ich von Medien spreche,meine ich natürlich nicht irgendeine Dorf Zeitung , wenn den ein Blatt mit dementsprechender Auflage,ist klar.Ohne die Öffentlichkeit kommt man hier nicht weiter.Diese ganzen Petitionen bringen nichts ohne Beweise,aber diese sind ja mehr als reichlich vorhanden.
    Gruß Jürgen.Kommentar melden

  84. Hi Jürgen, erstmal unterstelle ich den Medien das sie dumm sind (auch wenn ich schon verstehe, wie du das meinst), denn wie sie mit dem Thema umgehen ist schon ziemlich dumm, aber ich habe vorhin auf dem Weg nach Hause eigentlich ne coole Idee gehabt: die Schwärme von Lichtern kommen ja fast jeden Samstag, wenn man jetzt einen vertrauensvollen Reporter an der Hand hat, kann man recht einfach diesen am Samstag (zwischen 22:30 Uhr – 00:00 Uhr einladen oder ihn anweisen sich zu dieser Zeit auf die Lauer zu legen und schon bekommt er sein Foto-oder Videomaterial. Und wenn er das dann selber sehen würde, würde wahrscheinlich bei ihm selbst das Interesse geweckt werden alles aufzuklären, Dazu bedarf es aber einer vertrauensvollen Person, kann ich hiermit ja ruhig mal aufrufen: Hat jemand einen Reporter in der Verwandtschaft oder im guten Freundeskreis, dann bitte unbedingt mal melden….

    Viele Grüße
    HobbykosmonautKommentar melden

  85. Hallo Hobbykosmonaut.Ja ich finde deine Idee gut.Sollte sich allerdings niemand auf deinen Anruf melden,da keiner Reporter an der Hand.Sollte man es vielleicht mal mit Anschreiben an diverse Redaktionen versuchen.Die Sachlage darlegen einen kleinen Verweis auf dieses Forum geben,da bekommt er einen Einblick in die Thematik , und dann den Tipp sich selbst praktisch live ein Bild zu machen. Ich denke so müsste das auch gehen.Wer sich diese Story als Reporter entgehen lässt,ist echt bescheuert.
    Gruß Jürgen.Kommentar melden

  86. Hallo Hobbykosmonaut.Wenn ich schreibe der Journalist sollte sich mal diese Forum ansehen,dann meine ich die Fotos,videos sowie den Thread Blutmond Nacht
    Bei Sichtungen könnte er sich sagen wir mal so,etwas verarscht vorkommen, das aber wollen wir nicht.Es sollte halt ein Mensch mit gesunden Menschenverstand sein der auch die Gabe hat die Spreu vom Weizen zu trennen. Ich möchte auf keinen Fall dass er einen sagen wir mal so falschen Eindruck bekommt. Vorsichtig ausgedruckt. Es gibt so einiges was mir nicht gefällt,aber schreiben darf jeder was er will ,und genau das könnte etwas Ungläubig rüber kommen. Na ja einen Versuch wäre es währt.
    Gruß Jürgen.Kommentar melden

  87. Ja, deshalb sagte ich ja „vertrauensvolle Person“ um deine berechtigten Zweifel auszuräumen Jürgen, aber ich glaub ehrlich gesagt nicht daran, dass sich hier jemand meldet. Aber sei es drum, das ist halb so wild, war ja nur mal ne Idee, vielleicht hat irgendwann, irgendwer auch mal eine Idee zur Öffentlichkeits-Findung, einfach den Gedanken festhalten und ab und zu wieder in den Vordergrund holen, beim schreiben hier, es hat bestimmt mal einer einen Geistesblitz mit einer Idee womit man voran kommt. So gut erstmal zu dem Thema, Tatjana als Thread-Erstellerin wird sonst bestimmt sauer, weil wir das hier bequatschen ^^
    Viele Grüße nochmals
    HobbykosmonautKommentar melden

  88. Vielleicht sollte man sich einmal die Mühe machen,und alle Städte bezw.gebiete der letzten Zeit in der diese lichtkugeln gesehen wurden abzuleuchten , denn ich glaube kaum das diese Dinger nur aus Langeweile oder Lust am fliegen sich über unserem Himmel aufhalten.So postete eine Maria das sie seid drei Tagen mit Abständen immer wieder dasselbe Objekt sieht.Es wäre interessant heraus zu finden, was diese Objekte anzieht,worauf deren Focus gerichtet ist.Das währe auch eine Studie währt.vielleicht würde man diese Objekte und deren Absicht zu kommen auch besser verstehen.So Grund und wahllos scheint das alles auch nicht zu sein.Kommentar melden

  89. Hallo, ich verfolge die Ufo-Geschichten schon seit vielen Jahren. Im Prinzip ist die Ufo-community seit Roswell dabei zu versuchen, Dokumentations- und Bildmaterial zu bekommen, die Beweiskraft haben, dass diese Dinger bzw. Außerirdische/Interdimensionale Wesen/Objekte existieren. Lobenswert sind die Arbeiten von Stephen Greer, 2001 Pressekonferenz, und seine organisierten Kontaktaufnahmen. Weiterhin die Arbeiten von exopolitics.

    Es läuft darauf hinaus, dass es heute eigentlich keine Frage ist, dass Zusammenarbeiten zwischen Irdischen und Außerirdischen seit den 1940ern bestehen. Dass in secret projects über crashs sichergestellte wie auch historische artefakte Technologien rückentwickelt wurden zu denen gehören: 0-punkt energie, laser, computer/speichertechnologien, anti-gravitation, portaltechnologie, 3-D-Drucker, Gesundheitstechnologien uvm. (David Wilcock, Corey Goode, Emery Smith)

    Was diese Welt hätte weiterbringen können, wird dem mainstream vorenthalten. Es ist eine Parallelgesellschaft/Parallelwelt entstanden,die normale ‚Welt‘ wird künstlich im Mittelalter gehalten. Denn es geht um nichts weniger als die Vermachtung des menschlichen Bewusstseins über künstliche Verdummung/Ablenkung.

    Aufwachen und selber denken ist halt angesagt. Vielleicht wollen aber viele noch gerne ihre Vorstellung von dem ‚wir schippern auf unserer Erde in einem feindlichen Universum – mutter-vater-seelen-allein‘, irgendwo gibts vielleicht einen Himmel. Eine Kinderwelt sozusagen.

    Es gilt sich also eher der Frage zu stellen: Kann ich überhaupt ein vielfältig bevölkertes Universum mit vielen Dimensionen und Welten ertragen? Gilt es nun, nicht nur vor den irdischen Kriminellen und Machtbesessenen Angst zu haben, sondern auch den außerirdischen/interdimensionalen. Die angesprochene Verdummungsstrategie setzt auf emotionale Besetzungen, wie man an etlichen Hollywoodproduktionen erkennen kann, neben der Tatsache, dass dort viele bereits genutzte Technologien geleakt werden.

    Das ist eine wichtige Frage. Sie zu beantworten, indem das menschliche Steinzeitbewusstsein ins Universum projiziert wird, sollte zurückgewiesen werden. Michio Kaku seines Zeichens Kosmologe, hat im Prinzip erklärt, wer als Zivilisation weltraumfähig sei, habe die Evolutionsphase schon hinter sich gelassen.
    Darum geht es also: Wie schaffen wir es, uns als friedlichen bewussten Bestandteil des Universums denken zu können? Doch nur, indem wir auf der Erde schon mal anfangen. Uns sachlich neutral mit diesen Themen auseinanderzusetzen, uns nicht mehr emotional ablenken zu lassen (Angst, sich lächerlich zu machen, wenn man über eigene Erfahrungen spricht; von der Wissenschaft zu fordern, wieder wissenschaftlich an Fragen wie Null-Punkt-Energie; Frequenztechnologie etc. heranzugehen)

    Die Tatsache ist längst bewiesen, dass via Quantenverschränkung das Universum vollständig mit sich selbst kommuniziert, also auch wir – jeder einzelne – ein Mikroabbild des Universums ist. Jeder unserer Zellen tut das, unsere emotionale und mentale Wahrnehmungsstruktur kann sich mit allem im Universum verbinden (militärisch destruktiv eingesetzte und erforschtes menschliches Vermögen wie remote viewing, mind control, remote control). Auch diese Forschungen finden nicht öffentlich kontrolliert statt.
    Aber es macht derzeit wirklich keinen Sinn, sich mit diesen ‚Akteuren‘ zu befassen. An unserem persönlichen Bewusstsein zu arbeiten, unserer persönlichen Kapazität für konstruktive Dinge unsere Schöpferkräfte einzusetzen. Darum geht es.

    Ein Quantensprung des Bewusstseins muss her. Checkt mal das Kenntnis Buch. Das ist ein Tool dafür.Kommentar melden

  90. Ja die sind überall sichtbar im Moment,wenn ich das Richtig deute, die Masse der Menschen konzentriert sich aber auf die Dinge welche am Boden abgehen, der Himmel ist egal, weil Wolken + Sonne sind immer da, ist also vollkommen uninteressant, ich hatte jetzt auch gestern und heute fast zeitgleich sehr interessante Sichtungen, gestern ne grüne Kugel, welche noch bei Tageslicht hier rumflog, heute haufenweise von den weißen Kugeln, die wie Sterne aussehen, ich hab so viel Material mittlerweile das es meine Speicherkapazität langsam echt belastet und das es mir ehrlich gesagt mittlerweile echt ein bisschen Angst macht, Ich werd morgen ausnahmsweise mal das Zeug der letzten 2 Tage hier veröffentlichen, auch wenn mir das wegen des Verlustes der Bildrechte echt schwer fällt, ich kann jedem nur empfehlen Belichtungswert in der Kamera nach unten stellen und z.b. stündl. mal wild 10 Fotos machen und dann seht selbst, das ist nicht mehr normal im Moment….Und falls es hier doch einen Reporter gibt, meld dich bitte unbedingt, ich zeig dir alles und garantiere perfektes Fotomaterial

    Viele Grüße nochmals
    HobbykosmonautKommentar melden

  91. Hallo zusammen.. Ich muss Hobbykosmonaut recht geben und seine Bilder von gestern und heute sind der Hammer da ich sie schon gesehen habe ? Auch ich hatte heute wieder was auf einem Bild drauf.. Hab es schon gemeldet und Bild mitgeschickt.. Fotografiert einfach den Himmel da werdet ihr sehen das sie ständig da sind..
    Lg katKommentar melden

  92. Ich kann nicht mehr genau sagen in welchem Jahr das war. waren es die 70 er.oder die 80 er. Jahre auf jedenfall damals sagen Arbeiter am frühen Morgen eine blaue Kugel über sie hin Weg fliegen mit einer unbeschreiblichen Geschwindigkeit, die Medien berichteten darüber,da dieses Objekt über halb Europa flog. UFO Alarm über Europa.wohl gemerkt es handelte sich um eine EINE KUGEL.Heute dagegen erscheinen diese Dinger Tag und Nacht.
    ES INTERESSIERT NIEMAND MEHR. Das alles ist doch nicht mehr normal. während die Leute ihre alltäglichen Dinge erledigen,schieben Aliens Massenhaft über unserem Himmel eine ruhige Kugel.Ja Massenhaft und das Tag und Nacht
    Wo bitte sind die Medien ,wo bitte bleibt die Stellungnahme der Regierung.NICHTS.ABSOLUT.
    NICHTS. Das soll mal jemand verstehen,also ich nicht.Kommentar melden

  93. Guten Abend zusammen,
    Omega trifft es ganz gut auf den Punkt würde ich meinen – Danke für dein Kommentar. Was hat es aber mit dem Kenntnis Buch auf sich? Kann man dies irgendwo kaufen und versteht das ein Normalsterblicher?
    Ich komme gerade vom Training und habe eben wieder diese „sternenartigen“ Flugobjekte gesehen. Kein Positionslicht, wie bei den Flugzeugen in der „Nähe“, werden aber manchmal heller und wieder dunkler, fliegen bzw. eiern einen Kurs, der den Anschein macht, sie suchen etwas, oder fliegen „Patrouille“.
    Ich habe mindestens 3 Objekte gleichzeitig gesehen eben.
    Der Pöbel im Gartenverein guckt aber eher in die Bierflasche, als in den Himmel 😉
    Den Hintergrund dieser offenbar vermehrten Aktivität aktuell würde mich echt (auch) interessieren.
    Herr Gerst müsste momentan seine helle Freude haben, bei dem Verkehr dort oben, vielleicht sollte man mal gewisse Fragen an ihn richten (z.B. Twitter)?Kommentar melden

  94. @ Omega:

    VERY WELL spoken and commented!!! GENAU um ALL DAS geht es – siehe auch Quantenphysik, double-slit experiment, Frequenzen, Dimensionen, Burkhard Heim, Energien, Hutchison Effect etc. etc. etc. – und vor ALLEM auch: Consciousness / Bewusstein!!! Vor allem ist hier eine Bewusstseinsänderung / -erweiterung von Nöten.Kommentar melden

  95. Gestern haben mein Freund und ich gesehen, wie ein extrem helles Flugobjekt in die Nähe eines Flugzeuges flog, woraufhin das Objekt verblasste und dann völlig „unsichtbar“ wurde.

    Ich sehe es jeden Abend und würde schon gerne wissen, wieso und wer.
    Natürlich ist auch eine geistige Kehrtwende überlebensnotwendig für die Menschen, jedoch bin ich überzeugt, dass genau diese Thematik Potenzial hat, die Kehrtwende einzuleiten. Daher ist es ja auch so wichtig, dass es nicht länger einer Elite überlassen wird.Kommentar melden

  96. @ Alpha.. Ich glaube die schon hier sind haben schon eine Bewusstsein Veränderung.. Wir gehen offen damit um.. Es müssen sich nur noch viel mehr öffnen und keine Angst haben..
    . LG katKommentar melden

  97. Hi Leute,
    ich beobachte das Jahr 2018 sehhr genau und wer es auch tut, wird merken das 2018 schon reich an UFO s ist.

    Ich glaube auch eher an Militär jedoch mit dem aspekt Höher Entwickelte Technologie zu nutzen die nicht wirklich von uns sein kann.

    Aber ich glaube auch an Höher Entwickelte Lebensformen,in der Evolution über uns. Nach unseren Maßstäben.

    Nehmt als beispiel No Man Sky das Pc Konsolen Sandbox game da wird Simuliert wie es oben aussehen könnte aber eher noch als Beta.

    Nimmt man dieses Game als Grundlage (Fakten keine Fiktionen) Dann wird man sich bewusst wie unbedeutend wir sind und ja wir sollten friedlich auf solche Spezies zugehen und lernen like( Star Trek The Next Generation) Mit ihnen zu leben bzw miteinander was bei uns Menschen schwer wird.

    Ich beobachte dem Himmel seid ich ein Kind bin und ich kann demnach relativ gut Unterscheiden ob ich ein flugzeug sehe. Naja man Täuscht sich mal, jedoch habe ich am 6.8.17 ca gegen 23:50 ein Objekt gesehen das doppelst so schnell wie die umher fliegenden Flugzeuge, kein blinken sah aus wie ein stern der sich recht schnell bewegt und weit oben.Als ich dann ein weiteres Objekt sah das genauso sich verhielt war ich fasziniert,Die beiden Objekte kreuzten sich und blieben kurz stehen bevor sie dann über kreuz verschwanden. ich bin mir nicht genau sicher denn es waren nicht wirklich Sekunden eher Millisekunden.Aber was mich wirklich überraschte war das ca 20 min später ein Fluzeug(?Drohne? evt da es ruhig war und keine lauten Geräusche gab)Extrem niedrig an meinem balkon vorbeiflog und das langsam und mit Scheinwerfern aber was die gesucht haben keine Ahnung da die scheinwerfer eher als licht dienten anstatt dass sie was suchten. Da ich mich nicht mehr so intensiv beschäftigte da man eh nur als Clown ausgelacht wird.

    Ich hoff man lacht mich ned aus ist alles in eiile geschrieben weil ich froh bin andere kennen zulernen die selbst erfahrungen mit diese Erscheinung haben.

    Ich möchte Anmerken das Filme oder Spiele die ich genannt habe lediglich als Erklärungensbasis diene und keinerlei Realität dargestellt.

    Schreibfehler schneke ich euch falls ihr es auch ohne nicht lesen könnt xDKommentar melden

  98. Früher dachte ich auch.Na ja lichtkugel,was wird das schon sein vielleicht irgendwelche Wetter Phänomene.Falsch gedacht,meine Nahbegegnung UFO 94 Konstanz fing zunächst auch ganz harmlos an.Anfangs war auch da nicht mehr als eine lichtkugel wahrnehmbar.Als dieses Objekt dann runter kamm ,war es vorbei mit der lichtkugel ein UFO wie aus dem Bilderbuch.Wie aus einem SF Film.Deshalb an alle die Zweifel an diesen lichtkugel haben sollten sage ich nur,last sie mal runter kommen.ihr werdet euer blaues Wunder noch erleben.Am Himmel mögen sie harmlos und unscheinbar erscheinen, aber eben nur am Himmel.Doch keine Angst,sie haben nicht die Absicht uns oder unsere Heimat den Planeten Erde zu zerstören,woher ich das weiß, dafür haben sie Jahrzehnte Zeit gehabt , denn solange lassen sie sich bereits regelmäßig sehen.Und obwohl so ein Objekt 8-10 Meter von mir entfernt war,ich lebe immer noch.Sie kommen in Frieden,zumindest solange die Welt Mächte das wollen,ich würde ihnen denn Rat geben es nicht darauf ankommen zu lassen.Nimmand außer der Erde würde hierbei den kürzeren ziehen.Und so dumm werden sie nicht sein.Kommentar melden

  99. Diskussionen ohne Ende.
    Während die einen die Alien Technologie vermuten, tendieren die anderen auf irdische Technologie.
    UFOs tarnen sich als Sterne um anschließend in allen nur erdenklichen Farben herum zu fliegen usw.usw.Was wir vielleicht vergessen haben ,weil wir entweder oder abwägen ist vielleicht die dritte Variante.
    Eine Mischung aus Alien wie irdischer Technologie. Das an unserem Himmel zwei wahrscheinlich völlig unabhängig voneinander Systeme herum fliegen.vielleicht sollte man auch das nicht außer acht lassen.Nicht damit alle zufrieden sind,sondern das diese ganzen Widersprüche ein Ende finden.Aliens finde ich haben es aufgrund ihrer Überlegenheit und gegenüber nicht nötig sich zu tarnen.Menschen gemachte Technologie sehr wohl.
    Ich könnte mir gut vorstellen das hier beide Systeme herum fliegen,wobei ich aber eine Zusammenarbeit offen lassen möchte. vielleicht wäre es angebracht die bereits begonnene von Tatjana ins Leben berufene
    Diskussion fort zu setzen.Entweder
    läuft die Sache von alleine oder wir lassen es dabei bleiben. Ich meine das genau die Widersprüche es sind,wellche jegliche Diskussion im Sande verlaufen lässt.
    Schönen Sonntag an alle.
    Jürgen.Kommentar melden

  100. Sehr geehrte Damen und Herren.
    Bitte vergesst alles was ich geschrieben habe.
    Eine erneut Auflage der blutmond Nacht bringt nichts.
    Da gehen dieselben Diskussionen Los,ohne groß weiter zu kommen.
    Ein für und wieder ohne einen Schritt weiter zu kommen.Es hat keinen Sinn. Ich denke damit all unsere Fragen beantwortet werden müssen wir auf irgendeinen Zufall warten.Bei Diskussionen dreht sich alles wie immer nur im Kreis.
    Alles gute Jürgen.Kommentar melden

  101. Mit der Blut Mond Nacht.
    Ist denke ich keiner mehr hinter dem offen heraus zu holen.
    Die Sache ist dermaßen durch gekaut, ein Versuch ist es halt wärt aber herauskommen sagen ich jetzt schon exakt dasselbe wie oben nämlich nichts.
    Viele gepostet für lau.Kommentar melden

  102. Hallo Jürgen V., mir ging es eher um die Frage „warum ist Schweigen Gold, also warum soll geschwiegen werden?“

    Blutmondnacht ist lange vorbei, das ist klar, aber diese Kugeln sind doch immernoch aktuell und warum jetzt Schweigen?

    Ich wette mal darauf gibt’s (wiedermal) keine Antwort, stell ich die falsche Frage oder stell ich die richtige Frage?

    Viele Grüße nochmals
    HobbykosmonautKommentar melden

  103. Hallo hobbykosmonaut.
    Keine Frage die Blut Mond Nacht ist tatsächlich vorbei.
    Da diese ganze Diskussion bereits damals nichts gebracht hat, Frage ich mich eben was sie im Gegensatz zu heute bringen soll.
    Hat sich den Zwischenzeitlich etwas geändert? Ich denke eher nichts. Natürlich kann man wie mit allem wieder von vorne beginnen.
    Warum nicht, man kann mit allem wieder und wieder von vorne beginnen. Doch das Ende dürfte auch wieder so aussehen wie bereits geschehen. Mit einem und was für einem riesen großen Fragezeichen. Sicherlich nur meine Meinung nicht mehr und nicht weniger. Als stiller mitleser bin ich gespannt was dabei heraus kommen soll , oder wer weiß heraus kommen wird.
    Herzliche Grüße.Kommentar melden

  104. Hallo nochmal Jürgen V. Es ging hier auch nicht um die Blutmondnacht, es ging um die Frage “ warum jetzt schweigen“…die kommentierende Person (Momo) schrieb hier im „Blutmondnacht-Thread“ also antworte ich natürlich hier im „Blutmondnacht-Thread“

    Deine begonnene Kugeldrohnen-Diskussion habe ich schon in die Plauderecke verlagert, ich freu mich auf deine Antworten 🙂

    Nochmal’s viele Grüße
    HobbykosmonautKommentar melden

  105. Hallo Hobbykosmonaut, siehe mal Oberbegriff, Blut Mond Nacht und dann das was Momo geschrieben hat Reden ist selber schweigen ist Gold) Hat Fatua mich aufmerksam gemacht.

    Schon merkwürdig, das ganze, vorallem weil es kurz nach den sehr interessanten Sichtung berichten erfolgte.

    Ich wünsche dir alle gute Hobbykosmonaut

    Ganz lieben Gruß TechnoKommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.