Sichtung über dem Erzgebirge


Am 17. April 2020 gegen 21.30 Uhr beobachten wir Objekte die während des Fluges rhythmisch pulsierten. Sie leuchteten auf, war nicht mehr zu sehen, bauten dann die Leuchtkraft wieder auf bis sie wieder grell aufleuchteten. Die anderen Objekte tauchten im Südwesten auf und verschwanden Richtung Osten. Es waren ca. 20 Objekte die sich teilweise in Dreierformation bewegten. Manche überholten sich auch gegenseitig. Das Bild zeigt die Lichtspur der Objekte (Belichtungszeit 150 Sekunden)

Zuschrift von Heideltraut

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.