Sichtung Dortmund


Am 21.09.2019 gegen 21:00 Uhr in Dortmund zwischen Dortmund-Asseln und Dortmund-Wickede wurden ca. 25 – 30 Objekte gesehen. Diese Objekte rotierten wie „ein Kreisel“ und leuchteten sehr hell. Sie zogen aus Richtung des Flughafens in Dortmund-Wickede nach Norden. Dabei bildeten Sie nach ca. 1 Minute eine Formation, wie man sie von Zugvögeln kennt: in einer Dreieckslinie. Interessant war, dass ein Nachzügler dieser Objekte den anderen in einem Abstand von ca. 2 Minuten alleine folgte. Dies alles war vollkommen geräuschlos. Die Objekte verschwanden dann am Horizont. Laut Flightradar „gab es nichts“. Aus meiner Sicht scheiden Helikopter (da nicht lautlos), Drohnen (Reichweite) und Flugzeuge (nicht direkt nebeneinander und ausserdem quer zum Flughafen) aus.

Zuschrift von MCNOSE

Werbung

14 Kommentare

  1. Hallo MCNOSE, interessante Sichtung.

    Warum schließt du jedoch zum Beispiel Drohnen aus? Es ist doch allgemein bekannt, daß es nicht nur Spielzeugdrohnen auf dem Markt gibt und im Himmel ihre Runden drehen.

    LG TechnoKommentar melden

  2. Hallo Techno,

    natürlich ist das nur eine Vermutung von mir, aber zumindest normale Drohnen schliesse ich aus, da hier, zumindest „offizielle“ Drohen, nur ein paar Meter aufsteigen dürfen, da direkt „um die Ecke“ der Flughafen Dortmund ist (Luftlinie ca. 2,5 KM). Die Objekte aber waren deutlich höher. Ausserdem flogen die Objekte nach Norden davon und das mehrere Kilometer und zogen auch keine Runden, sondern entfernten sich, bis sie ausser Sichtweite waren.

    Bin halt überhaupt kein Experte…..Kommentar melden

  3. Hallo MCNOSE, normale Drohnen schließe ich da auch aus. Wegen der Höhe und vieles mehr. Gibt so viele Richtlinien, die Drohnen-Verbände einhalten müssen und schon wie du geschrieben hast, Flugverhalten, Nähe Flugplatz usw.

    Viele vergessen oft, das es nicht nur Drohnen für die Freizeitgestaltung gibt und daher habe ich es erwähnt.

    Muss richtig spannend gewesen seine Sichtung, die wird dich sicherlich noch lange beschäftigen.

    Sorry, muss schon wieder hier neu anfangen…liegt am Handy:-) Also nochmals ich spreche hier von irdischen Objekten, da mein Fokus darauf gerichtet ist.,

    Falls du nochmals was sichtest, würde mich freuen davon zu lesen.

    Vielleicht hat Jemand auch diese Sichtungen gehabt und meldet sich noch. Drücke dafür die Daumen.

    Gruß Techno

    Sorry, muss in der Mitte weiter schreiben, kann nicht zum letzten Satz runterscrollen.

    Ich bin auch kein Experte, sonst wäre ich ja nicht hier. Ich weiß nur das es sehr viele unterschiedliche Objekte gibt und die machen halt ihre dafür vorgesehenen Aufgaben. Ich spreche hier von irdischen Objekten.

    Was andere sehen und b

    Achte mal jetzt mehr auf den Himmel, da kommt bestimmt noch Einiges.

    In Dortmund gibt es Forschungsinstitute.

    Es gibt so viele unterschiedliche Objekte, jedoch auch selbe Bauweise, benutzen nur ein anderes Licht. Da kann man nicht so einfach tippen, was es gewesen ist, die müssen dann schon näher an dich ran kommen.

    manchmal sieht das Auge auch nur ein rotieren, obwohl es nicht rotiert.,kann man mit optischer Täuschung gut nachmachen.Kommentar melden

  4. Hallo, MCNOSE
    Wenn sich das alles in der Nähe des Flughafens abgespielt hat, macht es sicher Sinn, dort anzurufen und mit der Luftaufsicht zu sprechen. Vielleicht finden sich so auch noch weitere Zeugen. Bin übrigens selbst in Asseln aufgewachsen und sehr gespannt, ob sich irgendwelche Erkenntnisse ergeben. Mittlerweile wohne ich seit 25 Jahren in Do-Dorstfeld und habe letzten Oktober selbst mit der Luftaufsicht telefoniert, nachdem am 4.10.2018 gegen 23.50 ein dunkler „Bumerang“ lautlos über mich hinweggerast ist. Du wärst also nicht der erste, der dort anruft. Meine Gesprächspartner waren ein Sebastian Kahl sowie ein Marco del Nero. Die Sichtung findet sich in Kurzform hier bei Ufowatch, die detailliertere Originalaufzeichnung kurz nach dem Geschehen, in der Ufo-Datenbank.Kommentar melden

  5. Ich habe diese Lichter vor gut 15 Jahren Schon mal über Wickede gesehen. Habe erst an wetterballons gedacht, aber die Schnelligkeit wie sich die Lichter bewegt haben, konnte nicht passen. Damals waren Drohnen nicht zu bekommen…Kommentar melden

  6. An den Link kann ich mich auch noch erinnern. Doch das man hier in Deutschland, Tauben mit LED beschmücken darf, kann ich mir ehrlich geschrieben nicht vorstellen. Wir haben hier sehr strenges Tauben Schutzgesetz, was man einhalten muss.

    Vielleicht hat ja Jemand zwecks der Tauben mit LED Beschmückung, hier mehr Ahnung wegen dem Verbot. Würde mich interessieren.

    LG TechnoKommentar melden

  7. Verboten heisst ja nicht das es das dann nicht gibt.
    Hätte den link auch gerne noch mal aber bin zu bequem zu suchen.
    War auch nur eine Idee von mir, das es durchaus verschiedene Möglichkeiten gibt.
    Schönen AbendKommentar melden

  8. Hallo Yvonne, falls es verboten ist, Tauben mit irgendwelchen Lichtern auszustatten, geben wir den Tieren eine Lobby, das war eigentlich mein Hauptanliegen. Deswegen habe ich manchmal Fragen, die man vielleicht nicht immer nachvollziehen kann. Tauben können LED Licht nicht als eine Farbe erkennen und sehen es in verschiedenen Farben und fühlen sich irritiert. Und falls mal Jemand auf solche Gedanken kommt, habe ich es bewusst zusätzlich erwähnt, ob es verboten ist.

    LG TechnoKommentar melden

  9. Ich habe nur einen Hinweis auf eine Möglichkeit gegeben.
    Es müssen ja nicht unbedingt tauben sein, es gibt durchaus mehr Geflügel Arten die in Frage kämen.
    Ich werd’s den Tauben sagen das sie nachts nicht fliegen sollen, da Tauben durchaus nachts fliegen auch wenn es für sie eher unüblich ist.Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.