„Sich bewegende Sterne“


Uns sind seit Anfang letzten Jahres 2020 immer wieder leuchtende Sterne aufgefallen die nicht still standen sondern sich am Nachthimmel bewegen konnten. Optisch wirkten sie ähnlich wie die Starlink Satelliten von Elon Musk oder Satelliten mit Iridium Flares. Diese „sich bewegende Sterne“ flogen aber nicht in den typischen Starlink Ketten. Sie konnten abrupt ihre Flugrichtung ändern, Kurven oder sogar Slalom fliegen, sie konnten stoppen und starten und auch ihre Geschwindigkeit verändern. Sie leuchten hell weiss wie ein kräftiger Stern, die Beleuchtung ist variierend teils durchgehend an oder wechselnd an/ aus. Durchziehende Wolken verdecken sie. Die hier von uns gefilmten Handyvideos „UFO zeigt sich kurz“ oder „UFO über mir Teil1/ 2“ sowie „Ende einer Sichtung“ sind Ausschnitte von diesen „sich bewegenden Sternen“. Ich konnte sie in den letzten Monaten gar nicht mehr sehen und dachte schon das ich sie evtl. nie wieder sehen würde. In den letzten zwei Wochen waren mit einem Mal endlich mal wieder welche zu sehen. Am 29.03.2021 gegen 21:30 Uhr konnte ich dann diese kurze Aufnahme mit meinem Handy Samsung A20 machen. Das UFO flog seitlich an mir vorbei als ich es wahr nahm. Ich begann sofort zu filmen. Leider ist die Beleuchtung nach nur 15 Sekunden bereits ausgeschaltet worden. Es flog im dunklen weiter und war auch mit den Augen dann nicht mehr sichtbar. Das UFO fliegt in dem Ausschnitt direkt vor mir her bzw von mir weg. Es lässt sich die Flugbewegung trotzdem gut erkennen. lg

Zuschrift von Hannes Hoppel

Werbung

16 Kommentare

  1. Ah danke für den Hinweis „sie fliegen wieder“. Auch ich hatte keine mehr gesichtet, allerdings auch wegen Winter und kalt nicht mehr allzu lange in den Himmel gestarrt im Dunklen.

    Im Prinzip ist das ja alles so ähnlich, wie meine Beobachtungen. Der Unterschied: bei mir sind diese abrupt sich in ihrer Bewegungsrichtung und -Geschwindigkeit verändernden „weißen Punkt“ wirklich winzig klein.
    (Vielleicht haben wir eine Augenmacke in unterschiedlicher Ausprägung :D?)
    Jedenfalls schaue ich seit Deinem Hinweis nun auch wieder häufiger – wenn der Himmel klar ist.Report

  2. Hi Kat, hallo Community, dieser Videoausschnitt hat leider keine Beweiskraft. Es könnte genau so gut ein Satellit im „Flare“, also mit einer Sonnenreflektion sein. Es waren aber auch andere „sich bewegende Sterne“ zu sehen die deutliche Manöver führten. Leider waren die nicht hell genug um von meinem Handy aufgenommen werden zu können. Wichtig war mir endlich mal zeigen zu können wie diese „sich bewegenden Sterne“ aussehen von denen ich doch einige Posts hier eingestellt hatte. Ich konnte einige wenige in den letzten drei Wochen sehen aber nicht so viele wie letzten Sommer. Die Uhrzeit mit der größten Chance ist so ganz ungefähr gegen 19:00 – 22:00 Uhr. Mit Fernglas kann ich manchmal auch einige unbeleuchtete fliegen sehen.Report

  3. Hallo Hannes,

    zum Glück habe ich seit meiner Kindheit aufmerksam in den Himmel geschaut und bin als Sohn in eine Pilotenfamilie geboren, so dass ich mich sehr früh mit Astronomie und Weltraumforschung auseinandergesetzt habe.

    Die fliegenden Sterne, beschrieb mir ein Bekannter in der Voreifel ungefähr im Jahr 2018 das erste Mal.
    Unverhofft sollte ich dem ersten Augenzeugen von dort eine Einschätzung zur Sache abgeben.

    Auf dem Weg zu einem Besuch, ich glaube im Februar 2019 zu meinem Bekannten dort (nicht der erste Augenzeuge aus der Region)
    beobachtete ich auf den letzten Kilometern der A1 in Richtung Obergartzheim / billiger Wald dann selbst einen außergewöhnlichen komplett in die Kategorie passenden fliegenden Stern, der allerdings keine Anstalten machte, stehen zu bleiben oder irgendwelche zick zack
    Manöver zu fliegen sondern eher einer Drohne gleich kommen könnte.
    Heisst nicht, dass dies meine Erklärung ist, da diese Flugobjekte von mehreren Augenzeugen über Stunden hinweg beobachtet worden sind.

    Ich war auf jeden Fall so baff, dass ich an der Ampel auf der Bundesstraße angehalten habe, als das Objekt direkt über mich einen schräg ab Kurs flog, dabei öffnete ich das Fenster hörte aber zu meinem Erstaunen absolut nichts.

    Es leuchtete rötlich, eine Form war nicht erkennbar. Die Höhe könnte alles zwischen 100m und 4km betragen haben.

    Mich interessiert natürlich brennend, was das sein könnte und ich werde auch in Zukunft etwas Zeit opfern und in der Gegend dort meine Augen offen halten.

    Aus welcher Region hast Du die neuerlichen Aufnahmen machen können ?

    Das wir nicht die Themen und potenziellen Ursachen völlig durcheinander werfen aber, kannst Du von dort aus auch die plötzlich an verschiedenen Stellen aufblitzenden „Sterne“ in der Nacht sehen ?
    Diese scheinen wesentlich weiter weg zu sein aber ich konnte sie ebenfalls mit eigenen Augen sehen.

    Viele Grüße ! Gute Arbeit und bitte weiter machen sofern dass euer aller Zeit zulässt.
    JensReport

  4. Hallo Jens, vielen Dank für deine Nachricht. Ich packe dir hier gerade mal die Links ein zu den Postings die ich hier im Forum zu den „sich bewegenden Sternen“ in den letzten Monaten gemacht habe.
    http://www.ufowatch.de/ende-einer-sichtung/ http://www.ufowatch.de/zwei-ufo-in-bielefeld-am-04-06-20/ http://www.ufowatch.de/ufo-zeigt-sich-kurz/ https://www.ufowatch.de/ergaenzung-zu-dem-posting-ende-einer-sichtung-vom-04-
    wenn die Links nicht funktionieren musste das halt eintippen.
    Alles Handyausschnitte die sich auf Sichtungen damit beziehen. Wird ja alles soweit auch immer ganz gut beschrieben. lgReport

  5. Hallo Jens, „Blitzlichter“ konnte ich auch schon beobachten. Ich weiss natürlich nicht ob wir da beide das Gleiche meinen. Sehen konnte ich weisse „Blitzlichter“ aus dem dunklen Nachthimmel aufblitzend. Optisch ziemlich ähnlich wie ein typischer Kamerablitz von einem Fotoapparat. Aus dem Nachthimmel bzw Sternenhimmel aus sonst welcher Höhe?. Aufblitzend aus dem Dunklen ohne das ich eine Quelle ausmachen konnte. Hab ich auch mal mit Handy gefilmt. lgReport

  6. Hallo,
    ich schließe mich den Augenzeugen an. Vor ziemlich genau 14 Monaten sind mir diese „Erscheinungen“ das erste mal wirklich bewusst aufgefallen, hab hier auch darüber berichtet. Den ganzen letzten Sommer konnten wir ( wurden immer mehr im Freundes und Familienkreis, denen das auffiel) diese fliegenden Sterne beobachten und urplötzlich war nichts mehr am Himmel zu sehen. Den ganzen Herbst und Winter haben wir in den Nachthimmel geguckt, vergeblich. Bis vor ca. 2 Wochen , vereinzelt, nun mehren sich die Objekte wieder langsam. Der Link zu meinem Bericht ist unten anbei, Fotos oder Videos sind leider alle Kartoffelkameraqualität, sorry.

    https://www.ufowatch.de/keine-uebereinstimmung-mit-starlink/Report

  7. @Jens

    Bewegte sich das rötlich leuchtende Objekt eher langsam fast schon träge oder eher schnell?

    So etwas wäre mir nämnlich auch schon öfter aufgefallen.

    Gruß,
    mhb75Report

  8. Hallo Alle hier, ich habe versucht seitdem mglchst viel über derartiges zu lernen.
    Es gibt einige Trigger die es auszuschließen gilt:
    die ISS, die sieht anders aus, mehr wie ein fliegender weißer Punkt, siehe Link:
    https://www.ufowatch.de/weisser-punkt-fliegt/
    oder Foto Link: https://www.ufowatch.de/fliegender-weisser-punkt-und-gruene-scheibe/
    dann Satelliten im Flare/ Sonnenreflektion, siehe entsprechende Tracking Seiten zu Satelliten, ISS und Flugverkehr.
    Dann noch die Starlink Satelliten die sogar die Höhe verändern u ausweichen können.
    Satelliten haben aufgrund Gravitation u Fliehkraft/Zentrifugalkraft eine je nach Höhe vorgegebene Geschwindigkeit um in der Umlaufbahn verbleiben zu können. Bei 39.000 km Abstand zur Erde ist die Geschwindigkeit gleich der Erdrotation daher sind in 39.000 km Entfernung alle Fernsehsatelliten. Sie drehen sich mit der Erdrotation mit und wirken für uns daher als fest positioniert (Astra, Eutel- Sat etc.).
    Alle Flugobjekte die darüber hinaus gehende Flugfähigkeiten haben werfen demnach Fragen auf. Das würde sich auf Manöver, starten u stoppen beziehen. Bitte korrigiert mich sofern ich das falsch verstanden habe. lgReport

  9. Interessant finde ich die große Bandbreite von nur 300km bis zu 39.000km Abstand in denen Satelliten fliegen. Was kann ein Flugobjekt dann aber was in dem Bereich irgendwo stehen bleibt?Report

  10. Hi Sari, ich habe die Verfolgung durch ein oder zwei Flugzeuge, letzten Sommer, auch beobachten können. An einer Aussichtsstelle konnte ich sehen das jede Nacht ein Flugzeug stundenlang über der Stadt im Kreis flog. Nach Wochen gab es einen Lokalzeitungsbericht das ein Flugzeug das getan hätte um die Fernwärmekanäle der Stadtwerke finden zu können. Das fand ich damals nicht so glaubhaft das die nicht wissen wo ihre Fernwärmekanalverläufe sind. Naja so stand es aber. lgReport

  11. „wie ein „Stern“ urplötzlich auf ein Passagierflugzeug losging“
    Ja, so etwas hatte ich auch beobachtet und einen wahnsinnigen Schreck bekommen!
    Erstaunlich. (Also die ähnliche Beobachtung. Allerdings konnte und kann ich Entfernungen überhaupt nicht einschätzen, es kann also auch eine optische Täuschung gewesen sein in dem Sinne, wie wenn man einen Sonnenuntergang fotografiert, wo eine Person die Sonne auf ihrer Handfläche „hält“.)Report

  12. Hallo KB, vielen Dank für deine Nachricht erst mal. Ich habe deine 4 Posts von 2018 dazu gelesen. Es scheint sich um dasselbe Phänomen zu handeln. Du stellst damals auch schon genau die gleichen Fragen dazu. Wie es sein kann das offizielle Stellen, Piloten, Anwohner usw anscheinend nichts davon bemerken. Völlig identisch zu dem was ich mich so frage. Ich bin letzten Sommer auch verärgert gewesen als sich das Phänomen so alltäglich wiederholte und für alle offen sichtbar war. Während bei uns noch jeder für verrückt erklärt wird der auch nur eine Idee von UFO äussert. Wir werden hier ganz deutlich unwissend gehalten. Was immer das auch ist was da zu sehen ist an unterschiedlichen Phänomenen. Und natürlich muss/ wird es hunderte oder tausende Zeugen geben. Wir müssen die Antworten einfordern, wir dürfen uns da nicht länger hinhalten bzw für „dumm“ verkaufen lassen. lgReport

  13. Hallo KB, ich bin ganz erfreut wie durchgehend du das ganze 2018 schon durchdacht hattest, bemerkenswert. Viel. daher mein Hinweis mit der Hoffnung das du es vielleicht verstehen kannst. Weiter oben stehen in einem Kommentar von mir meine Links zu meinen Postings dazu. Ich hatte letzten Sommer einen weitergehenden Kontakt zu einem dieser „sich bewegenden Sterne“. Das „Ding“ und sogar ein zweites kam nach einem Lasersignal runter zu mir, bis ca Wolkenhöhe. Dort hat es über 1 1/2 h eine Lichtshow gezeigt. Ich habe etwas davon mit Handy gefilmt und Ausschnitte hier gepostet. Die Erklärungen stehen jeweils bei den Posts. Ich würde mich freuen wenn du dir das mal anschauen könntest. lgReport

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*