Seltsames „Flugzeug“ bei Groitzsch Leipzig


10.01.2020 Wir fuhren so gegen 22:30 Uhr mit dem Auto von Günthersdorf Nova Eventis kommend Richtung Groitsch als kurz hinter Audigast ein grelles Licht am Himmel zu sehen war. Der Mond war zudem auch recht hell.
Also zunächst mal war es eigentlich recht hoch am Himmel, kam dann aber immer tiefer und näherte sich schnell. Es schien sich im Sinkflug zu befinden und bewegte sich in Nord Östliche Richtung. Es sank weiter als es über uns drüber war und überflog dann den Industriekomplex Böhlen Lippendorf.
Es hatte meiner Meinung nach die Landelichter an da es von vorn sehr Grell blauweißlich leuchtete als es direkt über uns war hielt ich an um auszusteigen und erkannte durch das Mondlicht eine nahezu dreieckige Form, ich bin mir sicher das es nicht nur die Flügel waren meine Frau hat es auch gesehen! Es hatte rote markierungsleuchten am Heck und an den Seiten/Flügelenden aber diese blinkten nicht, es war zudem keine einzige grüne Lampe an dem Objekt/Flugzeug und es war nicht zu hören ! Wir beide hörten es nicht! und der Motor unseres Autos was aus. Ferkehr war zu dieser Zeit auch nicht, erst recht nicht in dieser Gegend.
Zur Größe kann ich nur schätzen, im Vergleich zu dem was ich sonst so kenne (und ich habe Jahre lang in der Nähe von einem Flughafen gelebt, weiß also durchaus wie verschiendenste Flugzeuge nachts aussehen) würde ich sagen ca. Wie eine kleine Pasagiermaschiene z.B. Avro RJ85
Fotos habe ich keine gemacht und bereue es sehr.

Zuschrift von Philipp

Werbung

3 Kommentare

  1. Hallo Philipp,
    danke für das Posten Deiner Sichtung.

    Es könnte eine Tr3b sein, ein Flugzeug bzw. Raumfahrzeug, welches mit Antigravitationsantrieb ausgestattet ist und von daher auch keine Geräusche macht. Oder aber es ist etwas, was seinen Ursprung nicht auf dieser Welt hat. Vielleicht gibt es noch andere Ideen, schauen wir mal..

    Viele Grüße
    TomKommentar melden

  2. Seit einigen Jahren gibt es Flugzeuge mit dreieckigem Grundriss und geräuschlosem Antigravitationsantrieb für ausschließlich militärische Zwecke. Sie können senkrecht starten und landen sowie in der Luft „stehen“, also schweben. Angeblich erzeugen diese Maschinen ein starkes elektromagnetisches Feld, das den Auftrieb bewirkt. Entwickelt wurden sie maßgeblich von US-amerikanischen Rüstungsunternehmen wie Lockheed Martin und Northrop Grumman. Um ihre Existenz nicht großartig publik zu machen, werden sie meistens nur bei Dunkelheit geflogen. Auffällig ist dabei allerdings oftmals ein von den gängigen Vorschriften des internationalen Luftverkehrs abweichendes Beleuchtungsschema. Die Maschinen sind quasi Flugzeug und Raumschiff in einem und werden von der US Air Force unter anderem als Fernaufklärer eingesetzt. Möglicherweise sind sie auch auf amerikanischen Luftwaffenstützpunkten in Deutschland stationiert. Das bekannteste Modell dieser Art ist die TR-3B mit dem Beinamen „Black Manta“.Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.