sehr viele Lichter am Himmel über Remscheid


Ca. 23:15 über Remscheid. Wir standen am Dachfenster über uns befand sich eine riesige Lichterformation, viele kleine Lichter, wie Sterne, die sich bewegten und erst sehr nahe zusammen flogen dann andere Formationen bildeten, erst noch dicht beieinander, für mich sa es aus wie eine fliegende kleine Milchstrasse oder eine kleine Wolke aus Lichtern, ca. 30 – 50, so ungefähr, es ist schwer zu schätzen. Sie flogen immer wieder andere Formationen, einige lösten sich aus der Dichte und bildeten zweier , dreier oder mehrere Formationen. Nach ca. 10 Minuten war das Schauspiel vorbei. Einige lösten sich nach unten andere flogen weiter weg und auseinander. Später waren alle weg und der Himmel war wieder ganz normal. Was ist das bitte?

Zuschrift von Susanne

Werbung

8 Kommentare

  1. Am 18.08.2018 um ca. 22:30 Uhr viele Sternenähnliche Lichtpunkte am östlichen Himmel gesehen. Mein Standort: Klingenberg am Main (bei Miltenberg). Die Formation der Lichtpunkte bewegte sich in wenigen Minuten von rechts nach links in Richtung Mond. Es war sehr deutlich mit dem bloßen Auge zu sehen. Wer hat das noch gesehen? Wer hat eine Erklärung?

  2. Mein Gott wie viele Menschen das gleiche gesehen haben in ganz Deutschland. Warum liest man darüber nichts in der Zeitung oder sieht und hört im Fernsehen nichts. Was ist denn da los? Ich hatte bei meinen Recherchen was gefunden bei Bild.de als ich das öffnen wollte war die Seite schon gesperrt. Wenn das so viele Menschen gesehen haben, warum geht das nicht durch die Presse? Ich würde gerne wissen wollen was da los ist am Himmel und im Universum. Habe was gelesen von der ISS und das die NASA einen LIve Stream unterbrochen hat weil irgendwas zu sehen war und das von einem Mutterschiff gesprochen wurde. Kann das sein, Leute?

  3. Hallo Susanne,
    Die gleiche Frage hatte ich mich früher auch mal gestellt. Ich habe die Schuldigen gesucht, die nichts berichten. Jetzt weiß ich, viele dürfen gar nicht berichten. Da immer wo ein geschehen ist was unerklärlich für uns Beobachter ist, auch zwangsläufig das Militär irgendwie mit dazu gehört. Handelt es sich um Militärische neue Technologie, darf man nicht berichten, nicht einmal eine Sternenwarte dürfte dir bei gesichteten Weltraumschrott Auskunft geben.
    Und handelt es sich um außerirdische Objekte, ist natürlich auch das Militär daran interessiert und schon darf man wieder nicht berichten. Es bringt nichts Schuldige zu finden oder die einen Enten erzählen. Korrekt wäre natürlich, keine Enten zu erzählen und lieber die Klappe halten oder irgendwelche Schwachsinnsbücher auf dem Markt zu bringen um noch mehr Verwirrung zu erzeugen. Mache dir dein eigenes Bild und mach die hier schlau. Hier schreiben zwar keine dicke Bücher von Ufos um dicke Kohle zu verdienen, jedoch haben diese die in Wirklichkeit
    Ufos selbst gesehen und berichten, was tatsächlich Hilfreich ist. LG techno

  4. Hallo Susanne, falls die Seite von Bild.de tstsächlich gesperrt wurde, vermute ich reine Taktik und es erscheint irgendwo noch der Bericht. So klingt es glaubwürdiger, was Bild berichtet. Wurde ja vorher gesperrt. Manipulation nennt man das. Gruß techno

  5. Falls die ISS oder NASA ein livestream unterbrochen haben, wegen einen Mutterschiff, wollten die es unterbrechen. Du hast ja auch noch die Informationen Mutterschiff erhalten. Solche Fragen sollte man sich stellen. Reine Manipulation? ??die sind so geschult, das würde denen versehentlich nicht passieren.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.