Rechteckiges, unbeleuchteter Flugkörper über Berlin-Lichtenrade


Guten Morgen, heute morgen, etwa gegen 8.30 Uhr sah ich ein Flugobjekt am Himmel über Berlin-Lichtenrade, welches von seinen aerodynamischen Proportionen definitiv nicht flugtaulich wäre. Vorweg, ich bin selbst Flieger und kenne die Physik und Aerodynamik. Es flog horizontal mit einer geschätzen Flughöhe von 150m über Grund und befand sich damit auch definitiv im kontrollierten Luftraum über Berlin Tegel und Schönefeld. Es war zu tief, um zur Landung auf eines der beiden Flughäfern anzusetzen. Es war optisch sehr gut auszumachen und befand sich auch nicht in, sondern unter der Wolkendecke in einer geschätzten Entfernung von 500m. Dadurch war waren die Konturen gut auszumachen. Es war dunkelgräulich, hatte über die gesamte Zeit der Beobachtung keine Beleuchtung, keine Blinklichter. Damit fällt ein Motorflugzeuig, egal wie groß, definitiv aus. Es waren Auch waren keinerlei Geräusche aus der Luft wahrnehmbar. Was mich optisch darauf aufmerksam machte, war einerseits die gleichförmige und geradlinige, horizontale Bewegung, wie die bei einem Flugzeug oder windgetriebenen Ballon und andererseits seine zunächst auffälligen Konturen. Es war ein leicht unscharfes Rechteck im Seitenverhältnis 2:1 hochkant und besaß keinerlei Unebenheiten, die beispielsweise durch Anbauten wie Triebwerke oder Flügel zu sehen gewesen wären. Daher dachte ich zuerst an einen unförmigen Wetterballon, doch diese geometrische Form nimmt kein Ballon in dieser Flughöhe an und schon gar nicht würde so etwas im kontrollierten Luftraum über Berlin gestartet werden. Die geschätzte Fluggeschwindigkeit betrug etwa die eines Helikopters beim städtischen horizontalen Überflug. Ich verfolgte die absolut geradlinige, gleichförmige, horizontale Flugbahn von meinem Betrachtungspunkt aus. Sie verlief von rechts (Süden) nach links (Norden) über geschätzt 5-10 Kilometer in etwa 20s. Jetzt passierte etwas völlig absurdes. Das fliegende Rechteck wurde schmaler, bis es nur noch einen dünnen Strich zu sehen gab (20:1). Es sah für mich zunächst so aus, als würde das Flugobjekt ein- bzw. abdrehen und ich würde somit die Seite sehen. Hier kommt jedoch die nächste Auffälligkeit, denn es flog dennoch in der gleichen Richtung und mit der gleichen, gleichförmigen Geschwindigkeit weiter. Ein eindrehendes Flugzeug würde dabei stets langsamer, oder ggfs. auch die Richtung wechseln. Doch hier trat nichts dergleichen ein. Nach weiteren 5-10s „veränderte“ sich das Rechteck langsam wieder zu der vorherigen Form (2:1) und flog auch hier wieder konstant weiter, bis es verschwand, weil es dann aus meiner Sichtposition durch ein entferntes Hochhaus verdeckt wurde. Es tauchte kurioserweise danach nicht mehr aus dem Schatten dieses Hochhauses auf, obwohl es das, der Flugrichtung und Geschindigkeit entsprechend, nach weiteren 5 Sekunden hätte tun müssen. Ich habe eine weitere Minute geschaut, aber es war nicht mehr aufgetaucht. Meine Freundin hatte dieses Phönomen, seit der zweiten Veränderung zum Rechteck mit beaobachtet. Im Anschluss habe ich darüber eingehehend nachgedacht und für mich festgestellt. Die sichtbare Form des Objektes, stellte ein sehr flaches, dreidimensionales Rechteck, also dreidimensional ein sehr flaches Quader dar, eher wie eine dünne Platte. Ich kann für mich nur feststellen, dass es aerodynamisch prinzipiell völlig unmöglich sein kann, dass so etwas mit dieser Flugbahn, mit dieser Geschwindigkeit und Gleichförmigkeit in der Luft unterwegs sein kann. Denn allein von der Seite her betrachtet war es zeitweise ein sehr schmales, hochformatiges Quader, also nicht gebogen oder sonst wie verformt, z.B. durch Wind, wie es vielleicht bei einem langgezogenen Ballon der Fall sein könnte. Es handelte sich auch nicht um einen Absturz irgendeines Objektes, denn die Flugbahn war absolut horizontal. Dieses Erlebnis heute ist mit Nichts vergleichbar, dass ich je bisher am Himmel habe sehen können. Das brachte mich sehr zum Nachdenken. Mir ist kein einiziges Obkjekt mit diesen äußeren Abmessungen, bzw. solchen Konturen und Form bekannt, dass derartig „fliegen“ könnte und aerodynamisch einen Auftrieb hätte. Ehrlich, dass hat mein Weltbild heute früh doch sehr ins Wanken gebracht. Beste Grüße Tom

Zuschrift von Tom

Werbung

9 Kommentare

  1. Hallo Tom.
    Hab recht herzlichen Dank für deinen ausführlichen Bericht. An Hand der Art wie du absolut professionell deine Sichtung beschrieben hast, das hat mich doch sehr beeindruckt, vor allem das Ausschlussverfahren finde ich spitze. Ja nach allem so wie du es beschreibst dürfte es ein derartiges Objekt fliegend eigentlich nicht geben.
    Um so interessanter das was du gesehen hast. Ich hoffe das es genau das ist was auch ich zumindest für möglich halte, ein nicht irdisches Beförderungsmittel. Das wäre natürlich super.99 Prozent aller Sichtungen stellen sich im Nachhinein als erklärbar heraus. Ich würde mich freuen, wenn es in deinem Fall anders wäre.
    Mit freundlichem Gruß
    Jürgen.Kommentar melden

  2. Witzig, als ich damals dargelegt habe dass sich 95% aller Sichtungen erklären lassen haben hier alle laut geschrien.
    Jetzt sind wir schon bei 99%.
    Das bedeutet übrigens auch dass sich von 100 bei ufowatch gemeldeten Sichtungen 99 erklären lassen und nur eine davon unerklärbar bleibt.Kommentar melden

  3. Hallo Paul.
    Ich denke mit Zahlen sollte man nicht so kleinlich sein, ob das nun genug 95 oder 99 Prozent sein sollten wer weiß das schon so genau. Die meisten Berichte werden überflogen satt gelesen, 50-60 ufos usw. Das geht natürlich überhaupt nicht.Viel Phantasie würde ich sagen, mit Realität hat dies sicherlich nichts zu tun. Mit den natürlich aller besten grüßen. Jürgen.Kommentar melden

  4. Na Paul, dann erkläre mal… irdisch bedeutet ja auch Ufos mit neuer Technologie.
    Die wurden halt nun mal von Vielen gesichtet Und gehören in der Kategorie UFO. ..neue nichbekannte Technologie (irdisch)

    Du schreibst man könnte diese Sichtungen erklären. ..da da bin ich ja mal gespannt. Was haben diese Objekte vor? Welche Aufgaben haben diese? Warum so unterschiedlich? Warum schießen einige Objekte was im Himmel…ich könnte noch lange so weiter schreiben doch das reicht erstenmal für deine dafür nun Erklärung auf meine Frage. LG technoKommentar melden

  5. Nochmals Paul.
    Es ist zwar richtig, das ich gerade aufgrund der eigenen Sichtung ein totaler ufo Fan bin, , aber zugleich bin ich nicht blind. Würde ich nach all den eingehenden Sichtungen von ufos ausgehen, so würde es wohl hochgerechnet mehr aliens statt Menschen auf der Erde geben.
    Auf der plauderecke eins fragte mich einmal jemand, warum die Sichtungen von ufos so alt sind, und soweit zurück liegen? Ja warum wohl, weil eben die Sichtung eines ufos alles andere als etwas alltägliches ist. Ganz einfach.
    Nicht alles was fliegen kann, und da gibt es verdammt viele Sachen, hat auch etwas mit einem ufo zu tun.
    Von mir aus kann einer schreien wie immer er möchte, mir doch so etwas von egal. Es gibt ja auch neuere Sichtungen siehe USA siehe IRLAND.
    Aber ufos en Maß, gibt es nicht und sollte es jemals derartiges geben so müsste die Menschheit sich wohl sehr sehr warm anziehen. Aber davon gehe ich nicht aus , ,nicht einmal im Traum denn das wäre spätestens nach der ersten Sichtung passiert und nicht erst 70 Jahre später. Jürgen.Kommentar melden

  6. Ich vermute das dieses Objekt im sogenannten Flügel einen zweiten variabel aus- einfahren kann und auch in sich die Position der Flügel. Mit einfachen Worten; Hightech Drachen im Wind oder Surfbrett ohne Wasser…Kommentar melden

  7. Gehen wir mal vom einfachsten aus. Zwei Drachen übereinander, also Hohlraum dazwischen, miteinander verbunden durch verstellbare Achse… Haut des Drache Material Sonnensegel,variabel vergrößern/ kleinern, leichte Wölbung… Wo sind da noch Fragen zur Aerodynamik/ Physik?Kommentar melden

  8. Ich bin auch der Meinung die vielen auf der Perlenkette ist bestimmt erklärbar.
    Oder?!?
    An der Schlei spielt sich etwas mysteriös ab was auf die hochkant und trapezförmige Beschreibung passt .Objekt viel aus absolut großen Höhen vom Himmel aufrecht stehend gelblich und sobald es kurz über dem Land war blinkt es .
    Es sind auch mehrere abends und fliegen flach über die Wasserfläche auch im dunklen ( Tarn Modus)
    Blitzen Autos an parallel zum Wasser
    Mit freundlichen GrüßenKommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.