Oumuamua


Es gehört nicht so recht hierher,aver ich wollte es doch schreiben.
Ich sah den Meteorit „Oumuamua“vielleicht vor ESA.
Ich habe dieses Gebilde von mir,was Ähnlichkeit mit der Beschreibung des „Oumuamua“ hat,fotofrafiert-Astrofotografie und in meinem PC gespeichett.Dieser ist nun defekt,aber die Fotos sind darinnen.
2016 entdeckte ihn ESA.Ich entdeckte ihn 2015 oder 2016.
Ich schrieb damals ESA an;dass ich etwas in Richtung zum Jupiter entdeckte,was riesig gross wöre und eine Zigarrrenorm hätte.Man sagte mir,dort würde nichts fliegen.Man schrieb mir dann,nachdem ich den „hässlichen und unsympathischen“Mann vom astronomischen Institut in Mainz kontaktierte,der sehr unfreundlich war und mir nicht weiter half,vln ESA aus;uch solle meine Fotis nach Berlin senden zu einer Adresse,die ich hier jetzt nicht so nennen will.Dies tat ich dann aber nicht mehr.
Der Mann vom Mainzer astronomischen Institut,bekam glaube ich ein Foto oder zwei.Aber er reagierte aggressiv bösartig,sagte,es wären Spiegelungen.Aber,Tatsache,meine Spiegelungen sehen aus wie der „Oumuamua“.Ich sagte dann dem Mann vom astronomischen Institut,dass dort der Jesus vielleicht fliegen würde,da würde er noch „saurer“.
Vielleicht schreibe ich ESA nochmals an,dass sie sich die Fotos ansehen?
Aber ob mir dort einer zugesteht,dass ich vielleicht doch den Meteoriten erster sah,weiss ich nicht?

Zuschrift von Angelika

Werbung

7 Kommentare

  1. Hallo Abgelika.Also ich glaube dir das schon warum nicht.Was ich aber jetzt nicht verstehen kann ist , warum legst du heute noch so viel währt darauf wer nun der erste war welcher diesen Asteroid entdeckte.
    Gibt es da ein Preisgeld dafür wer nun der erste war? Ich verstehe den Sinn überhaupt nicht.Kommentar melden

  2. Hi Angelika, dir sollte glaube ich die Namesgebung zustehen als Entdecker, darum zu streiten, würde aber nur Kosten und Aufwand bedeuten, darum würde ich dies nicht empfehlen…

    Der Hinweis von onpril ist aber schon richtig, weil dies hätte 2 Vorteile gehabt: einen Nachweis des Datums, an dem du das Bild hier veröffentlicht hast und zum anderen hättest du wahrscheinlich genug Aufmerksamkeit damit erzeugt um von Instituten z. B. in Mainz oder Berlin etwas Ernster genommen zu werden… Mach es das nächste Mal ruhig so, denn ein Meteorit kann man locker auch als unbekanntes Flugobjekt bezeichnen, erst recht bei dieser Form des Meteoriten….

    Wegen deinem def. PC kannst du die Festplatte rausnehmen und einfach in einen anderen PC einlegen, oder mit ihr und einer weiteren Ausreichend großen Festplatte zu einem Computer-Service deines Vertrauens gehen und dort deine Daten auf die 2. Festplatte übertragen lassen, dann hast du deine Daten (Fotos) wieder (dies sollte nicht teurer als 20,- Euro werden und ist in 1-2 Tagen erledigt)… nimm eine externe Festplatte, falls du als neuen Computer ein Laptop oder Tablet nutzen willst….

    Falls du dies vorhast, würde ich mich freuen, wenn du deine Bilder hier dann veröffentlichen würdest…

    Viele Grüße
    HobbykosmonautKommentar melden

  3. Hallo Angelika Meteorit natürlich nicht Asteroid.
    Ich finde die Empfehlung von Hobbykosmonaut Spitze, und solltest du ein recht darauf haben das Dir diese Namensnennung
    zusteht, dann soll es auch so sein.
    Gruß Jürgen.Kommentar melden

  4. Hallo Angelika, ich kann mir gut vorstellen, wie so etwas abgelaufen sein muss. Und es tut mir echt leid. Ich drücke dir die Daumen, dass die Fotos noch vorhanden sind.

    Gruß TechnoKommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.