Mysteriöse Fluggobjekte


10.5.20, ca. 2:00 – 4:00 Uhr. Ich hatte mein Auto an der großen Kirche geparkt, als ich vom Nebenjob ( Zeitunsverteiler) noch kurz meine Freundin mit der aktuellen Zeitung Überraschen wollte, und ihr sie vor der Tür legen. Fußweg vom Parkplatz ca. 15-20min. Ich lief an der Geeste hintern Arbeitsamt lang als ich von rechts mehrere durcheia fliegende Lichtpunkte bemerkte die am Himmel flogen. Ich lief ein Stück weiter als hinter mir am Himmel ein Objekt, am Himmel stand und wie es schien auf mich fixiert gewesen schien. Es war echt gruselig, da ich alleine auf der großen Parkplatzfläche war. Dachte sofort an eine Drohne, aber das komische war. Das es meine Bewegung nacharmte. Ich ging nach rechts das Ding flog auch nach rechts. Ich hatte irgendwie Angst. Ich bin stehen geblieben und als ich mich nicht rührte. Flog es langsam über mich. Hatte ein Schwächen Lichtstrahl der Richtung Boden schien, aber nicht den Boden erreichte. Danach flog es einfach weiter über den Parkplatz und geeste bis ich es nicht mehr sehen konnte. Es war echt ein Gänsehaut Erlebnis. Ich sehe öfter am nachthimmel Lichtpunkte die stehen bl und dann wieder weiter fliegen. Echt seltsam….

Zuschrift von Becki

Werbung

8 Kommentare

  1. Hallo,

    es klingt wirklich mysteriös und um das zu glauben braucht man auch Kraft weil es ist einfach gruselig. Vor allem aus welchem Grund passiert das? Was ist es? Warum wissen wir nicht viel darüber?

    Die Motivation warum ich auf dein Bericht reagiere ist die: Von dem was du geschildert hast, kann ich einiges von Bestätigen da ich solche Beobachtungen momentan in Hamburg auch mache. Es sind zum einen die Lichtpunkte vom Starlink Projekt die ihre Laufbahn haben. Aber genau gleich aussehende Lichtpunkte konnte ich am Nachthimmel auch beobachten die individuell an anderen Stellen standen oder fahren. Sie fahren ein Stück und bleiben stehen. 2-3 flogen in ganz verschiedene Richtungen. Eines blitzte immer wieder auf als es an der Stelle stand. Und verschwand plötzlich.

    Immer wieder denke ich dabei es können keine Flugzeuge sein oder Drohnen sie sind viel zu hoch und haben kein Identifizier baren Hintergrund also für mich wirklich komisch.

    Ich würde gerne wissen was da los ist.Kommentar melden

  2. Hallo, die gleiche Beobachtung mache ich auch seit März. Eigentlich, seitdem die Corona Krise ist. Es erscheinen am Himmel Lichtpunkte, die mal nebeneinander und mal kreuz und quer flieg, sich manchmal überholen und auch sehen bleiben. Einige von denem blitzen manchmal hell auf. Ich hatte auch Angst, als ich das das erste Mal sah. Ich bin sozusagen am Ende der Welt, in Westungarn. Ich schließe Drohnen aus. Wenn man die Bibel betrachtet, können es die gefallenen Engel sein, die uns in Angst halten, und uns täuschen wollen. Irgendetwas passiert in dieser Welt, von dem wir nichts wissen sollen. Wenn ich Angst habe, bete ich zu Gott und bitte Jesus um Hilfe. Das hilft mir.Kommentar melden

  3. Vor kurzem sind mein Mann und ich auf der Landstraße gefahren, als plötzlich am Himmel – es war dunkel – zwei Lichter vor uns auftauchten.
    Sie blinkten immer wieder auf hell auf und veränderten ständig Ihre Positionen. Mal flogen sie übereinander, dann wieder untereinander oder nebeneinander. Das ganz ging fünf Minuten. Bis sie auf einmal weg waren, als ob man das Licht ausgeschaltet hätte.
    Es waren keine Flugzeuge, keine Drohnen und kein Hubschrauber.
    Was kann das gewesen sein?Kommentar melden

  4. Die Lichtpunkte sehe ich hier in Leipzig jeden Tag seit Februar diesen Jahres. Starlink schließe ich aus , da diese in Kette fliegen und nicht einzeln.
    Aufleuchten , überholen , plötzliches Erscheinen und verschwinden oder davon fliegen in alle Richtungen sind die typischen Sichtungen dieser Objekte.
    Man kann die Starlinks auf einer Webseite tracken(orten)und demzufolge ausschließen , da diese nicht in der nähe waren.Kommentar melden

  5. Hallo alle zusammen, anscheinend häufen sich bereits seit ein paar Jahren diese Beobachtungen. Vielleicht sollte mann sich mal kurzschließen und herausfinden wo die Gemeinsamkeiten liegen. Wie z.B. bei den Lichtern die einen anscheinend beobachten?! (Habe es auch erlebt)
    Wenn jemand Interesse hat schreibt das hier, dann kann man Kontakt aufnehmen. Bin mal gespannt ob sich wer traut.
    Liebe Grüße
    RonaldKommentar melden

  6. Ja Lichtpunkte sehe ich auch so abends ab 23 uhr. achtet mal drauf ob der Himmel wolkig ist. Denn es gibt einen Effekt, der entsteht wenn Sterne neben ziehende Wolken stehen. man sieht bewegung wo gar keine ist und das Licht geht quasi an und aus wenn eine Wolke den Lichtpunkt(also Stern) verdeckt. wenn dann noch einer der zahlreichen satlliten vorbei zieht, dann wird das ganze nochmal optisch verstärkt. Wolken können sogar pulsierende Lichter erzeugen weil sie beim Vorbeiziehen unterschiedlich dicht sein können.

    Bei mir war es, ich habe gestern das erste mal ein UFO beobachtet und danach habe ich überall am Himmel weitere UFOs gesehen. Nach dem Stimuli des UFOs,hat eben genau die erwähnten vorbeiziehenden Wolken aus Sternen und Satelitenn UFOs gemacht. (Höchtswahrscheinlich) Und dieser Zustand kann ja schon vorher bestanden haben, wenn du dich zB mit dem Thema mal beschädftigt hast.Kommentar melden

  7. (Habe diesen Kommentar versehentlich bei dem falschen Bericht gesendet und anschließend gemeldet)
    Diese Art von Erscheinungen kann ich nur bestätigen.
    Bei mir bewegen sie sich ein Stück langsam, bleiben dann stehen und verschwinden. Dann tauchen sie wieder auf (also ihr Licht, das aussieht wie ein Stern) und bewegen sich langsam weiter. Dabei scheint es so, als würden sie ihre Helligkeit dimmen sobald sie langsamer werden. Sie scheinen weit weg zu sein.
    Daneben habe ich noch größere deutlichere Objekte, die gleichmäßig über den Nachthimmel fliegen und ein ungleichmäßig pulsierendes helles Licht haben.Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.