Lichtpunkte am Himmel


Hier möchte ich euch nochmals einige Bilder zeigen, die ich gerade eben mit meinem Smartphone gemacht habe. In der Nähe der Sonne sind mehrere Lichtpunkte (Sterne, Lichtkugeln) zuerkennen. (Bitte heran zoomen)
Ich habe die Bilder in ca. 2Minuten Abständen geschossen. Ich wollte herausfinden ob sich diese Lichtpunkte bewegen. Und scheinbar ist es so.
Bild 1 finde ich besonders faszinierend. Schaut euch mal den Bereich rechts oberhalb der Sonne an. Die Lichtpunkte bilden eine Formation .
Ich weiss um ehrlich zu sein nicht was ich davon halten soll.

Zuschrift von Staygold2



Werbung

55 Kommentare

  1. Hallo liebe @Redaktion
    Erst einmal ein Danke für die Freischaltung meines Beitrags. Jedoch muss ich leider feststellen das die BildQualität(Auflösung) hier zu wünschen übrig lässt 🙁
    Was wirklich schade ist. Woran liegt es?
    Auf meinen Originalbildern sind die Lichtpunkte sehr gut erkennbar..
    Hier leider nur schemenhaft oder auch teilweise gar nicht.

    Grüsse
    Staygold2Kommentar melden

  2. Hallo Staygold2,

    es freut mich, dass dies dein Interesse geweckt hat, ein bisschen Aufmerksamkeit hilft vielleicht irgendwann einmal aufzuklären, worum es sich handelt. Vorallem kann jeder mit dem Handy diese Aufnahmen machen, geht ganz einfach…

    Wenn du willst, dann kannst du auch mal probieren, diese Punkte im Bild zu vergrößern, also im Bild vergrößern, dann Screenshot und dann den Screenshot wieder vergrößern, usw… zwischendurch mit Effekten (direkt auf dem Handy) ruhig auch mal die Bildschärfe verbessern…
    Dann kannst du um die Punkte („Sterne“…?) auch noch mehr sichtbar machen, dann wird es nämlich spannend, ich hab dir hier auch mal ein Beispiel mit Skizze zum aufzeigen gemacht…

    Es wär schön, wenn sich auch noch mehr Menschen damit beschäftigen würden, weil Aufmerksamkeit bringt Aufklärung…

    Hier das Beispiel:

    Vergrößerung:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-81a0c7-1559462967.jpg.html

    Skizze:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-5c33b6-1559463123.jpg.html

    Viele Grüße von mir
    HobbykosmonautKommentar melden

  3. Hallo Hobbykosmonaut

    Ich hatte gehofft das du auf meinen Beitrag reagierst.
    Deshalb freut es mich auch umso mehr das du mir einen eine Anleitung gibst um zu experimentieren.

    Zu der Bildvergrösserung sag ich nur Wow..
    Noch bevor ich den Link zu deiner Zeichnung geöffnet habe..hatte ich diese bereits exakt vor dem inneren Auge.
    Das ist echt faszinierend.

    Hier sende ich dir mal einen Link
    Zu sehen sind die Lichtpunkte in Formation
    https://www.bilder-upload.eu/bild-e9a6b3-1559467003.jpg.html

    Dass war das erste Bild von 6 Bildern
    Zwei Minuten nach dem ersten Bild hatte ich das nächste geschossen und die Lichtpunkte nicht mehr an der selben Stelle.

    Viele Grüsse sende ich dir
    Staygold2Kommentar melden

  4. Hallo Staygold, hast du die Kugeln gesehen? ich weiß selbst, dass es runde Lichter von Objekten gibt, doch das sieht mir eher aus wie eine L Reflexion. Ich kenne diese Orbs eigentlich sehr gut, beim fotografieren passiert das öfters.

    Ich habe selbst sogar schon bunte Orbs gehabt, war jedoch eine Linsen R.

    LG TechnoKommentar melden

  5. Ach, hatte vergessen zu erwähnen. Bei den bunten Lichtkugeln, die ich fotografiert habe, dachte ich, ich hätte ein Mega Foto von bunten Lichtkugeln gemacht, doch ich kannte Jemanden der mich sehr gut aufgeklärt hat und es war nur eine L Reflexion. Seit dem beschäftigt mich nur noch das was ich gesehen habe, so können sich bei mir keine Orbs mehr einschleichen, die ich eventuell wegen der Aufnahme als Ufo identifizieren würde, da es echt viele gute Orbs gibt.,

    LG TechnoKommentar melden

  6. Hallo Techno

    Mit bloßen Auge hab ich die nicht gesehen.

    Als ich das Bild näher betrachtet habe und heran gezoomt habe fielen die mir ins Auge.

    Ich rätsel auch..
    Staub auf der Linse
    L Reflektion
    Alles kann sein

    Ich hatte vorhin hier eine Antwort für Hobbykosmonaut los geschickt
    Unter anderem auch einen Link dazu geschickt mit einem vergrösserten Bild der Lichtpunkte. Aber bisher wurde mein Beitrag nicht frei geschaltet 🙁

    6 Bilder habe ich gemacht.
    Hier nochmal
    Bild 1 deutlich besser zu erkennen
    Lichtpunkte in Formation

    https://www.bilder-upload.eu/bild-e9a6b3-1559467003.jpg.html

    (die Bilder sieht man auch oben in meinem beitrag, leider erkennt man die Punkte beim vergrössern nicht gut. Liegt wohl daran das ich die Bilder nicht in orginalgrösse als Datei versende.)

    Bild 2
    Habe ich 2 Minuten später gemacht. Selbe Perspektive
    Hier deutlich vergrössert.

    https://www.bilder-upload.eu/bild-71e955-1559468562.jpg.html

    Schau es dir mal an.
    Was sagst du dazu ?

    Falls meine bereits versendete Nachricht nicht veröffentlicht wird.
    Dann möchte ich mich hier nochmals für deine Nachricht bedanken Hobbykosmonaut.
    Deine Anleitung finde ich mega spannend und somit werde ich weiter experimentieren.

    Viele Grüsse
    Staygold2Kommentar melden

  7. @Techno

    Vielleicht hätte ich die Dinger nicht als Lichtkugeln bezeichnen sollen. Denn die schauen eher wie Sterne,Punkte aus.

    Klar es kann möglich sein das es lediglich Reflektionen der Sonne sind.
    Eine Freundin von mir möchte die Bilder mal einer ihr bekannten Fotografin zukommen lassen.
    Mal sehen was eine Expertin (bezüglich Reflektion usw) dazu sagt.
    Es bleibt also spannend.

    Viele Grüsse
    Staygold2Kommentar melden

  8. Hallo Techno,

    Orb = Kugel (englisch zu deutsch), Orb ist auch ein Begriff aus dem paranormalem Bereich und wird wohl mit Geistererscheinung gleich gesetzt, hat aber beides nicht’s mit einer Linsenreflektion zu tun. Da wurdest du nicht so gut aufgeklärt glaube ich, wobei es keine Referenz ist zu sagen: „doch ich kannte Jemanden der mich sehr gut aufgeklärt hat“, weil jetzt könnte man ja fragen: wer hat dich denn aufgeklärt, und was befähigt ihn dazu, hier eine bewertbare qualitative Aussage zu treffen, wobei er hier ja nicht bewertet, sondern du selbst persönlich…
    Kritisch sehe ich auch das eine Linsenreflektion von der Sonne deutlich als großer Punkt zu sehen ist, dies erklärt aber nicht die kleinen Punkte um die Sonne als Linsenreflektion…

    Ich denke der hier aufgeführte Beitrag bezieht sich primär auf einen Vergleich zu der folgenden Sichtung aus der Ufowatch Datenbank:

    https://www.ufowatch.de/ufo-in-berlin-12/

    Hier wird klar von sich bewegenden sternartigen Punkten im Himmel gesprochen, und da du nicht dabei warst, als das Foto von Staygold entstand, ist ein aufstellen einer solchen deinigen These leider kritisch zu bewerten, da du höchstens spekulieren kannst. Diese Punkte um die Sonne wurden neben mir auch schon von anderen beschrieben, dies als Linsenreflektion abzutun sagt eigentlich nur aus, das du noch nicht mal probiert hast, nachmittags die Sonne zu fotografieren, denn sonst hättest du dich anderst dazu geäußert, ich kenne ja deine Beiträge, hier ignorierst du die Sachlage und äußerst dich nicht gerade objektiv, deine Aussage „viele gute Orbs“ spricht auch für sich…Ebenso geht es hier nicht um deine vielen bunten Kugeln, welche du fotografiert haben willst…

    …ich hoffe du verstehst meine Kritik…

    Viele Grüße
    HobbykosmonautKommentar melden

  9. Hey Kat

    Danke für deine Einschätzung

    Diese Pixelpanne ist dann sichtbar wenn man gegen das Sonnenlicht bzw eine starken Lichtquelle fotografiert ? Oder auch generell immer sichtbar auf Bildern ? (Beim heran zoomen)Kommentar melden

  10. Hallo Hobbykosmonaut, ich weiß selbst, das es extrem viele Lichtkugeln als Ufos gibt. Ich hätte mich hier auch nicht eingemischt, doch ich wollte auch nicht, das es Jemand anders tut und eventuell so Schlaumeier mäßig tut, es gebe überhaupt keine Ufos sondern nur Linsenprobleme. Daher habe ich schnell reagiert, weil Einige warten nur darauf, daß man irgendetwas verwechselt.

    Nun gut, ich hätte es mal nicht machen sollen.

    Auch wollte ich mich hier nicht hervorheben und habe deswegen nur geschrieben,
    das ich mich früher selbst geirrt habe und deswegen schrieb ich die Geschichte
    mit den bunten Lichtkugeln bzw. L R.

    Man nennt diese Kugeln jedoch auch Orbs. Es gibt nicht nur Geister Orbs. Zum Beispiel gibt es auch Feuchtigkeit Orb von Regen usw. Beim fotografieren.

    Ich gehe davon aus, das es eine Linsenreflektion War, jedoch nicht weil ich ein Schlaumeier sein will, sondern früher selbst Orbs auf der Linse hatte und dachte es sei ein UFO. Und nehme das an, was mir erklärt wurde und wie die Zustande kommen und aussehen. Ich habe diesbezüglich auch selbstversuche gemacht.

    Nun gut, ich kann mich irren und Jemand hat mir was falsches erklärt. Doch ich denke da anders. Wer weiß, vielleicht bist du ja näher an der Sache. Ich selbst habe ja schon rote usw. Kugeln bzw. Ufos die wie Kugeln aussehen aufgenommen und die sehen ganz anders aus und die kann man beim fliegen beobachten.

    Sorry, die Reaktion wollte ich eigentlich gar nicht.

    Lieben Gruß TechnoKommentar melden

  11. Hallo Hobbykosmonaut, hatte vergessen…ich weiß dass du hier schon vielen mit ihren Ufosichtungen geholfen hast und ich weiß auch das du dich mit Ufosichtungen und Ufos auskennst. Ich hoffe nicht, das das jetzt so rüber kommt das ich das bezweifeln würde, das tu ich natürlich nicht, im Gegenteil ich weiß deine Arbeit sehr zu schätzen.

    Es ging mir jetzt hier nur um diese 3 Fotos und wollte meine Erkenntnisse darüber schreiben, mehr nicht.

    Lieben Gruß TechnoKommentar melden

  12. Hallo Staygold2, wow, coole Bilder, genau richtig gemacht mit dem Zoomen, da die Abstände (Bild1 zu Bild2) sich ändern, denke ich kann man auch die von kat angesprochene Pixelpanne ausgeschlossen werden, wobei ich nicht’s im Internet finde, was eine Pixelpanne beschreibt, also will ich das hier als nicht für mich prüfbar mal noch offen lassen, wobei die Pixelpanne ja quasi ein Eigenleben entwickelt haben müsste um die Formation in Bild1 darzustellen (ironisch gemeint)…

    Zusätzlich hat der Sichter aus dem von mir genannten Bericht

    https://www.ufowatch.de/ufo-in-berlin-12/

    klar beschrieben, das er erst die sich bewegenden Punkte gesehen hat und dann (anschließend) gegen die Sonne fotografiert hat, daraus könnte man ableiten, das es sich bei den Foto’s von Staygold um das selbe Phänomen handelt, bei dem aber klar von fliegenden Punkten im Himmel auszugehen ist.

    Ähnlich wie auch bei der sog. „Lichterkette“ (die Foto’s sind ja auch noch aktuell) oder bei den samstäglichen Sichtungen aus letzten Sommer, auch hier sternartige Lichtpunkte am Himmel, also mehrach dokumentiert, jetzt könnte man ja mal spekulieren, dass dieses Himmelsphänomen nicht nur bei Nacht zu sehen ist. Dies würde die Frage aufwerfen, wie das wohl bei Tag aussehen würde, zusätzlich noch die Häufung der Punkte um die Sonne, was schon einer Art verstecken gleich kommt…

    Auch dazu passend finde ich den Beitrag von Herrn Gröschel: „Ufo why not #4“ hier wird auch ein fliegender sternartiger Punkt im Himmel dokumentiert, um mal auf eine größere Stelle zu zeigen, welche sich offenbar mit etwas ähnlichem beschäftigt hat…
    Viele Dank für den Hinweis @Jana

    Spannend wär es, wenn du Staygold, der Freundin von dir, die Bilder geben könntest, das würde mich sehr interessieren; was ein Fachmann dazu sagt…

    So, hier mal noch Bilder von mir, diese zeigen auch diese sternartigen Punkte, wie sich sich bewegen, noch dazu eine kuriose Wolke, welche absolut nicht zu den anderen Wolken im Bild passt:

    Bild1:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-273217-1559484004.jpg.html

    Bild2:
    (Der Bereich aus dem unterem kleinen Markierungskreis aus Bild1)

    https://www.bilder-upload.eu/bild-3f9058-1559484149.jpg.html

    Bild3:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-99de67-1559484429.jpg.html

    Bild4:
    (Der gesamte Bereich aus Bild1 nur 96 Sekunden später)

    https://www.bilder-upload.eu/bild-77c4e6-1559484603.jpg.html

    Also für mich sind es jetzt gerade hier aus diesem Thread genügend Hinweise um das wenigstens mal zu hinterfragen, ich persönlich finde es spannend, wobei ich ja schon öfter darüber sprach, aber wenn das mir fremde Personen bestätigen, dann steigert das natürlich mein persönliches Interesse, obwohl ich das Thema schon wieder beiseite gelegt hatte, ähnlich wie mit den Kugeln, da bekam das Thema auch erst durch die Bestätigung von anderen Leuten etwas mehr Aufmerksamkeit von mir…

    Viele Grüße von mir
    HobbykosmonautKommentar melden

  13. Hallo nochmal Techno,

    Im Prinzip ist ja auch noch alles möglich, Staub auf der Linse, Linsenreflektion, Pixelfehler, und und und…

    Zu 100% kann keine These bestätigt oder entkräftet werden…

    Mir persönlich gefällt das Wort Orb einfach nicht, weil viele darin dieses Geisterphänomen sehen, Auch das mit den Linsenreflektion finde ich nicht mehr unterstützenswert, da hier vielleicht Bilder von Objekten falsch bewertet werden könnten, weil ich meine wir (viele hier) wissen von diesen Flugkugeln, jetzt haben wir das Problem, wenn man diese Fotografiert, sieht man nur einen Punkt auf dem Bild, quasi identisch wie eine Linsenreflektion, hier lassen wir uns vielleicht echt coole Aufnahmen durch die Lappen gehn…

    Wie hoch ist den die Wahrscheinlichkeit eine Flugkugel mit der Kamera zu erwischen, ziemlich hoch, wenn ich die Flugkugel mit eigenen Augen  sehe, aber diese kann man ja auch zufällig erwischen, dies veringert die Wahrscheinlichkeit immens und das ist der entscheidende Punkt, wenn ich jetzt per Zufall so ein Foto mache mit Flugkugel, werde ich oder alle anderen denen ich das Foto zeige jetzt sagen Linsenreflektion, obwohl es ja eine Flugkugel ist…Wo würde denn hypothetisch die Ratio liegen, bei so vielen Flugkugeln, welche allein hier auf der Seite beschrieben oder Fotografiert wurden?

    1:10?
    1:100?
    1:1.000?

    Mal als Gegenbeispiel: wieviele Planeten gibt es? Und gibt es Leben auf anderen Planeten gibt es? Die Wahrscheinlichkeit auf Grund der immens großen Menge von Planeten sagt ja!!! Wie hoch ist hier denn die Ratio?

    1:100
    1:1.000
    1:10.000
    1:100.000

    Leben muss es einfach noch geben…

    Und dieses Rechenbeispiel offenbart doch, das uns hier etwas durch die Lappen geht, wenn wir einfach nur sagen: es ist ne Linsenreflektion…

    Vielleicht war sogar jedes Bild hier auf Ufowatch, welches ausschließlich mit „Linsenreflektion“ kommentiert wurde sogar in Wirklichkeit eine Flugkugel…

    Also theoretisch wäre dies locker möglich (ich unterstreiche nochmal theoretisch)…

    Sicher gibt es auch Linsenreflektionen und  Staub auf der Linse, oder ein Bruch in der Linse und soviele Möglichkeiten, aber untersuchen sollten wir alles, ausnahmslos und gerade hier spricht doch vieles für sternartige fliegende Punkte auf Grund der Formation in Bild1 von Staygold und auf Grund der mehrfachen Erwähnung von fliegenden (sternartigen) Punkten hier im Forum…

    So, dass nur mal um aufzuzeigen, dass natürlich auch du Recht haben kannst, aber so haben wir versucht sachlich die Sachlage abzuklären…

    So, ich hoffe alle behalten jetzt die Sonne im Auge… ☺

    viele Grüße von mir
    HobbykosmonautKommentar melden

  14. Hallo Hobbykosmonaut, eigentlich war es eher meine Angst, das irgendwelche Geier nur darauf warten, dass wir Fehler machen und Uns schön diskutieren lassen um später sich einzumischen und erst dann über die Linsenreflektion komentare abgeben und so tun, als würde man nie Lichtkugeln als Ufos gesehen haben sondern nur Linsenreflektion.

    Da du jetzt selbst geschrieben hast, du prüft es selber noch, hat man denen schon mal einen AS im Ärmel.

    Ich weiß, daß du dich mit Ufos auskennst und daher ist es gut, dass du noch skeptisch bist. Ich habe gedacht, dass du es nicht bist und wollte denen
    kein Futter liefern. Und habe deswegen von meinen Erfahrungen gesprochen von diesen 3 Fotografien.

    Ich hoffe du verstehst jetzt warum.

    LG TechnoKommentar melden

  15. Hallo nochmal Hobbykosmonaut!

    Deine Aufnahmen finde ich echt klasse.. scheinbar kann man von den selben Objekten wie in meinem Fall ausgehen. Mich würde interessieren ob du diese Sternenartigen Punkte mit bloßen Augen am Himmel gesehen hast und darauf hin die Fotos geschossen hast.. ? Oder eher zufällig im nachhinein auf den Bildern entdeckt hast ?
    Das ist sicherlich nicht deiner erste Sichtung, oder ?

    Kleine Info am Rande:
    Meine Bilder habe ich nun an meine Freundin weitergeleitet.
    Sobald ich also ein Feedback von der Fotografin erhalte.. werde ich euch davon berichten.

    Im Allgemeinen möchte ich noch sagen..
    Da meine Bilder aus beiden Threads „Lichtpunkte am Himmel“ qualtitativ so schlecht waren..(man hat ja fast nichts erkennen können) das es recht verständlich ist.. wenn man es mit einer lapidaren Aussage wie Linsenpanne abtut. Wobei ich damit auch nicht behaupten möchte das ich es besser wüsste..
    Wie gesagt ich bin gespannt u auch neugierig auf die Auswertung einer Fotografin.
    Aber eines ist fast schon sicher.. die von mir nachträglich hinzugefügten Bilder beweisen… das sich die „Objekte“ bewegen.
    Und das allein finde ich schon spannend.
    EBENSO der Sichter aus dem von Hobbykosmonaut genannten Beitrag berichtet von solchen Objekten (sogar fliegend) .. Und auch die Lichtpunkte auf seinem
    Foto gleichen meinen Aufnahmen. Ich finde das sagt schon einiges aus.
    Zumindest das es so etwas dort oben am Himmel gibt.. Und wir sicher nicht die einzigen sind..die so etwas bereits gesehen haben..oder erst noch entdecken werden.

    Schönen Sonntagabend euch !
    StaygoldKommentar melden

  16. Hallo Staygold, hatte gerade erst oben von Kat ihren Kommentar gelesen. Da ist wir was eingefallen. Hast du die Fotos komprimiert? Ich meine damit es weniger MB hat? Wenn ja, kommt es hier anders rüber, als wie du es vielleicht in Original siehst. Ich gehe zwar davon aus, das es eine Linsenreflektion ist, doch die Pixel, könnten tatsächlich verfälscht werden, wenn man es nicht in Original sendet.

    Jedoch weiß ich, daß die meisten Lichtkegel die gesichtet werden echte Objekte sind.,

    LG Techno, sorry musste hier weiter schreiben, konnte wieder nicht runter scrollen.

    Da bin ich ja mal gespannt, Ein Fotograf/ in könnte man hier gut gebrauchen.Kommentar melden

  17. Ja richtig Techno die ersten Bilder waren zu komprimiert. Deshalb habe ich auch in meine Kommentare links hinzugefügt über die man meine Bilder in original Datei Grösse sehen kann.. habe die über bilderupload hoch geladen.
    Bessere QualitätKommentar melden

  18. Hallo Techno,

    Okay, man kann ja drüber reden und abwegen um zu schauen, was spricht dafür, was spricht dagegen…

    Ich habe gerade mein neues Zoomobjektiv ausprobiert, damit kann man coole Bilder machen, um die Sonne kreucht und fleucht es nur so mit diesen weißen Punkten, deshalb benutze ich mal noch diese Einleitung um Insekten noch mit auf die Möglichkeitenliste zu setzen, obwohl das wenig Sinn ergibt, mit der Formation in Bild1 von Staygold, auch meine hier gezeigten Bilder ergeben nicht unbedingt den Rückschluss auf Insekten, dennoch habe ich Insekten ja selbst noch nicht erforscht um etwas über Flugverhalten (Formationsflug) sagen zu können, die Bilder gerade mit Zoomobjektiv haben mich gerade etwas verwundert, auch hier sollte man nicht vorschnell urteilen, kurios  bleibt noch das häufige Auftreten um die Sonne, ich finde Bild1 von Staygold2 auf jeden Fall klasse, aber die Lösung ist nun nicht mehr weit weg, mit dem Zoomobjektiv kann ich auf jeden Fall Zugvögel in Flugzeugflughöhe sichtbar machen (den hatte ich gerade im Kopf, sorry^^)

    https://www.bilder-upload.eu/bild-13c84e-1559500677.png.html

    Okay, die Schärfe noch einstellen, dann passt’s…

    So, da ich gerade von dir Staygold den Beitrag noch gelesen habe, will ich zuerst noch mal sagen, du hast vollkommen Recht, könnte auch ein Fehler von der Linse sein, das war auch eher ironisch gemeint (mit der Pixelpanne und der Netzsuche)
    …gemeint war sicher ein Pixelfehler. Wie gesagt es ist auf jeden Fall spannend, ich bin voll begeistert von den Bildern…

    Und zu deiner Frage, ob ich die Lichtpunkte selber gesehen habe, ist die Antwort leider nein, ich habe die Wolke auffällig komisch empfunden und diese im Prinzip fotografiert und dann bei der Auswertung der Bilder ist mir das Aufgefallen…

    Viele Grüße nochmals und gute Nacht
    HobbykosmonautKommentar melden

  19. Hallo Staygold, habe deine Original Fotos jetzt gesehen, es ist echt klasse, dass du Jemanden kennst, der sich damit auskennt. Vorher waren hier nur Profis, die sich die Venus, Linsenreflektionen usw. Raus gepickt haben. Und wehe, man fragte mal, ob die hier auch bestimmte Fotos oder Videos analysieren könnten, wo man wusste, es kann nicht die Venus oder so sein. dann war plötzlich Funkstille bei denen.

    immer schön unter den Teppich kehren. Ich frage mich manchmal, denken die Wir sind ganz blöd? . Egal, muss ich nicht verstehen, nur durchschauen.

    Liebe Grüße TechnoKommentar melden

  20. Hallo Staygold, hatte vergessen zu erwähnen, außer natürlich Hobbykosmonaut, er ist auf Unserer Seite und anaslysiert für Uns.. Trotz Gold, wenn du verstehst was ich meine…Kommentar melden

  21. Guten Morgen Hobbykosmonaut !

    Mich würden deine gestrigen Aufnahmen durchaus interessieren.
    Magst du die hier mal zeigen ?

    Ich hatte gestern auch wieder Richtung Sonne fotografiert..
    Und auch auf diesen Bildern sind die Lichtpunkte zu sehen.

    Sende dir Grüsse
    StaygoldKommentar melden

  22. Hallo Hobbykosmonaut, ich meinte den Kommentar von der Blutmondnacht. Reden ist Silber schweigen ist Gold. Den Kommentator nenne ich Gold. Dieser Text den Gold geschrieben hat, hört sich für mich etwas an wie eine Drohung und daher habe ich geschrieben, trotz Gold (also der kommentator) analysiert du und lässt dich also von solchen Typen nicht in bockshorn jagen.

    LG TechnoKommentar melden

  23. Hallo Techno, okay, stand ich etwas auf dem Schlauch, natürlich haste ja Recht, und Apropos, zwecks der Einrichtung in Riad, hab ich immernoch nichts über deren Arbeit gefunden…

    Hallo auch Staygold, ich habe heute morgen, spaßeshalber ein paar Foto’s gemacht und  wieder ein Volltreffer (!) genau die Konstellation aus dem Beitrag von kat, auf den ich dich hinwies:

    https://www.ufowatch.de/ufos-objekte-um-der-sonne/

    Nur ohne Sonne ebend, komisch weil das kann ja kein Zufall sein, die gleiche Anordnung + deine Formation, also Insekten streich ich langsam wieder, von der Möglichkeitenliste, dies ist auf jeden Fall ein Punkt gegen Insekten…

    die Foto’s mit Zoomobjektiv sind nichts geworden, gegen die Sonne konnte ich nichts einstellen, Schärfe usw, aber der Videotest zeigte massig fliegender Punkte um die Sonne, wirkte aber wie Insekten, was eine sehr widersprüchliche Entwicklung ist, aber deswegen will ich dem ja auf den Grund gehen, ich kann das aber gerne auch mal zeigen…

    Ich load die Bilder von heute morgen später mal noch zum zeigen, weil jetzt hab ich keine Zeit und Ruhe, da ich die vorher noch selber analysieren will, auf jeden Fall spannend, weil ich hab mehrere Foto’s gemacht und hab schon mehrere Sachen entdeckt…Na die gibt’s nachher dann…

    Sonnige Grüße
    HobbykosmonautKommentar melden

  24. So,hier ist das Video, YouTube Upload hat ständig ein Fehler angezeigt, deshalb gibt’s das so zum Download:

    https://www.zeta-uploader.com/de/1809397818

    ist aber sehr schlechte Qualität, weil hab gegen die Sonne gefilmt und da hab ich im Prinzip nicht wirklich was auf dem Display erkannt, es sind aber die fliegenden Punkte zu sehen, diese verhalten sich allerdings wie Insekten (also das ist mein Eindruck), Bildschärfe konnte ich auch nicht einstellen, aber ich wollte es ja nur mal testen, weil ist vielleicht auch ein guter Hinweis um voranzukommen zu dem Thema, mein Fazit hier ist „Insekten“…

    Ich probier das aber nochmal mit Stativ aus, ich kann es ja vorher ausrichten und die Aufnahme dann laufen lassen…

    Hier noch die Foto’s von heute morgen, alle innerhalb von 1min um 09:05 Uhr gemacht…

    Bild1:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-a25771-1559580817.jpg.html

    Bild2:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-60b611-1559581097.jpg.html

    Bild3:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-4b341e-1559581268.jpg.html


    Mein Fazit hier auch Insekten…Es gibt definitiv solche fliegenden Punkte/Sterne/Kugeln, aber es gibt auch Insekten…Hier sehe ich keine Auffälligkeiten mehr, außer der Formation, andere Bilder von mir  ergaben zwar bessere Ergebnisse, aber hier bin ich jetzt etwas enttäuscht, trotzdem wollte ich das natürlich mal noch zeigen…

    Viele Grüße von mir und gute Nacht für heute
    HobbykosmonautKommentar melden

  25. N’Abend Hobbykosmonaut..

    Das klingt ernüchternd.
    Wenn das nun dein Fazit ist, dann kann ich deine Enttäuschung verstehen. Absolut!

    Für mich sehen die „insekten“ wie jene Lichtpunkte aus. Aber wie du schon sagst.. es gibt nun mal auch Insekten.
    Das lasse ich jetzt einfach mal so stehen.

    Trotzdem danke dass du uns das Video und die Bilder gezeigt hast.

    Viele Grüsse
    und einen schönen Montagabend

    StaygoldKommentar melden

  26. Hallo Staygold, ja ist ein bisschen ein ernüchterndes Ergebnis, aber das liegt daran, dass diese Lichtpunkte/-kugeln zu unspektakulär sind, allein schon auf Grund des Lens Flare Effekt (Linsenreflektion) und wenn man jetzt noch dazurechnet, dass das Verhalten der Lichtpunkte  am Tag, dem Verhalten von Insekten ähnelt, dann ist das Argument „Insekt“ kaum zu wiederlegen, ich meine wie soll man dagegen argumentieren, das ist extrem kompliziert, dennoch wissen wir auf Grund vieler Nachtaufnahmem, das es diese Lichtpunkte/-kugeln gibt, jetzt bräuchten wir für den Tag ziemlich spektakuläre Videoaufnahmen um überhaupt Aufmerksamkeit zu erzeugen, dass muss man leider so differenziert betrachten, aber es ist eben nicht so einfach mit dem Thema Ufo’s…dass wissen wir ja alle.
    Aber das soll mich (uns) ja nicht davon abhalten, sich damit zu beschäftigen, manchmal klappt es ja doch etwas besonderes zu fotografieren oder zu filmen…Ich persönlich will mich aber nur noch, mit dem für mich greifbaren beschäftigen, denn das kostet zu viel Zeit und Nerven um Aufmerksamkeit damit zu erreichen, spannend bleibt es ja dennoch  mit diesen sternartigen Lichtpunkten/-kugeln…

    So, viele Grüße von mir…
    HobbykosmonautKommentar melden

  27. Hallo Hobbykosmonaut.
    Genau das ist es, was ich an dir so schätze. Wenn du mal falsch liegen solltest, was eher selten der Fall ist aber wenn, so gestehst du selbst dir deine Fehler ein. Das zeigt mir mit was für eine Ernsthaftigkeit du an die Sache heran gehst.
    Von mir daher ein ganz grosses Lob. Sei herzlich gegrüßt.Kommentar melden

  28. Hallo Hobbykosmonaut!

    Verstehe deine Argumentation. Daher ist es für mich nachvollziehbar..das du dem nicht mehr nach gehst.

    Das Thema Ufo ist wirklich kein einfaches.. aber spannend is es alle Male..

    Also bleib wachsam .. 😉 🙂

    Beste Grüsse
    StaygoldKommentar melden

  29. Hallo Hobbykosmonaut, ich verstehe dich auch, daß hält zu lange auf und ich denke mir bei solchen Fotoaufnahmen braucht man Hightech Programme.

    Dich interessieren die sternartigen Licht -Kugeln, also ich habe hier schon öfters mitgeteilt, dass ich ein angeblichen Stern, beobachtet habe, der einen anderen Flugweg nehmen musste, warum habe ich hier schon berichtet.

    Und deswegen konnte ich sehen wie dieses Objekt (getarnter Stern, Planet) ausgesehen hat.

    Dieser getarnter Stern, war ein metallisch dunkles rechteckiges Objekt ohne Fenster, konnte ein Stern imitieren, jedoch auch ein herrankommendes Flugzeug Geräusch. Es war einfach nur ein rechteckiger metallischer Art Kasten.

    Schade, daß was ich berichte, da habe ich manchmal das Gefühl, es wird überlesen oder so.

    Doch es ist so, ich denke mir hier keine Geschichten aus, davon habe ich nichts, im Gegenteil.

    Vermerke dir auch Bitte bei deinen Recherchen, wie ich so ein Objekt beobachten konnte. Ich denke mir, das auch andere Objekte so etwas imitieren können, Doch Eines haben wir dann schon.

    Lieben Gruß TechnoKommentar melden

  30. Hallo Staygold, ja ich behalte das ja trotzdem im Auge und ja, ich bleibe wachsam, ich möchte nur gleich vorweg die Diskussion entschärfen, sind das Ufo’s, Pixelfehler, Insekten, usw…?

    Hallo auch nochmal Jürgen, ich habe hier keinen Fehler gemacht, im hier vorliegenden Fall möchte ich mich bei meinen Bildern an ein vorhandenes Vergleichsbeispiel halten, dies legt für mich nahe, das es sich um Insekten handelt, dies war auch alleinig mein persönliches Fazit zu meinen eigenen Bildern, weil das Verhalten  dem von Insekten ähnelt, ich habe die Punkte auch nicht live gesehen, um eine andere Denkrichtung anzustreben…

    Dennoch hat die Beschreibung „Ufo“ hier trotzdem noch einen hohen Stellenwert, denn es ist nicht auszumachen, ob es eine Fliege, Biene, Mücke oder vergleichbares ist, somit trifft die Bezeichnung Ufo zu 100% zu, denn es fliegt offenbar, da es sich im Himmel bewegt und ist unbekannt, weil es nicht eindeutig zuordnungsbar ist, und letzendlich besteht noch die eben nicht zu 100% ausschließbare Möglichkeit, dass es eine berüchtigte Flugkugel ist, 3 Hinweise lassen durchaus diesen Schluss zu:

    1. Die Formation aus dem Foto von Staygold
    2. Meine im obigen Kommentar gezeigten Bilder vom 11. Sept. 2018, hierzu muss man noch erklären, dass sich die fliegenden Punkte einfach mal eindeutig in einer Linie aufstellen (was eher ein untypisches Verhalten für Insekten ist, diese würden eher wild durcheinander fliegen), dazu kommt noch die angrenzende Wolke, welche wie gesagt komisch ist und sich vom restlichen Himmel (und den anderen Wolken) gänzlich unterscheidet…
    3. Mein Beitrag „grüne Kugel über Halle“ hier zeigt das Bild im Kommentar vom 11. Aug. 2018 um 10:34 Uhr (die Vergrößerung) eindeutig ein grünes Objekt, welches von einer Flugkugel begleitet wird, im weiteren Verlauf (auf den dort gezeigten Bildern auch sichtbar) sieht man das grüne Objekt mit der Kugel wie es sich von meinem Standort entfernt und wie in der Distanz weitere Kugeln um das grüne Objekt auftauchen, diese sehen zu 100% identisch, wie die hier gezeigten Lichtpunkte aus…

    So, ich halte mir nur mehrere Möglichkeiten offen mit meinem Fazit, einen eindeutigen Hinweis haben wir ja nicht, und ich will ja nicht anfangen zu rätseln, ich hab die Foto’s analysiert und gehe den einfachsten Weg in meiner Bewertung…

    Letzendlich war es insgesamt gut so zu argumentieren, denn ein wenig Aufmerksamkeit konnte ich ja durchaus erzielen, es war und ist und bleibt ein spannendes Thema…

    😊

    viele Grüße und gute Nacht wünsche ich
    HobbykosmonautKommentar melden

  31. Hallo Hobbykosmonaut.
    Wie immer falsch ausgedrückt.
    Das Wort oder die Bezeichnung Fehler, ist unpassend geb ich zu doch das Differenzieren und abwägen, und anschließend die Schlüsse, daraus ziehen , das zeichnet für mich einen echten provi aus, und das bist du mit Sicherheit. Bitte weiter so , und ja die Kugeln sind wie auch ich finde das interessanteste an UFO watch.
    Sie sind sichtbar sie sind greifbar und es währt danach zu forschen.
    Gruß.Kommentar melden

  32. Hallo auch nochmal Techno,

    Zu dem Thema High-Tech Programme, die Person welche die Bilder bearbeitet ist entscheidend…Schau mal, welche Fakes du schon aufgedeckt hast, z. B. bei dem Schmuckstück (wenn du dich erinnerst) da war auch ich echt beeindruckt, weil mit einem Fake hatte ich da erstmal nicht gerechnet, und schau mal, was ich mit simplen Fotoapps auf dem Handy machen kann…High Tech braucht nur der, der (unbedingt) überlegen sein will…

    Schau ich kann in meiner Bildanalyse auch zum Ergebnis Insekten kommen, da kann ich die Leute sogar verstehen, welche dieses Argument benutzen um anderes als ein Ufo oder eine Flugkugel aufzuzeigen…damit kann ich aber locker leben, weil es ist ja eine durchaus berechtigte Schlussfolgerung…

    Mir sagte man zuletzt nach ich sei Profi, zwecks den Kugeln, aber ich habe mich nur ausführlich damit versucht auseinander zu setzten, trotzdem mach ich aber noch Sachen verkehrt, das sind aber nur Kinderkrankheiten.

    (Aber danke auch für das Lob Jürgen!)

    Jeder andere hätte das aber auch geschafft…

    Und ich kenn das gut, dass es einem so vor kommt, als wird man überlesen, wechsel z. B. mal deine herangehensweise in der Argumentation, stell dir mal vor, dir begegnet bei dir in deiner Stadt eine völlig Fremde Person, der Person erklärst du das gleiche, wie in deinem letzten Kommentar: Also Ausgehend von Ufo, dann das mit „getarnten Stern“… Spätestens bei getarnter Stern hast du verloren, weil was denkt jetzt die Person? Getarnter Stern>>>Science Fiction>>>Star Wars/Independence Day…(nur mal als Beispiel), sagst du aber z. B. „fliegendes sternartiges Objekt“, was denkt die Person jetzt: Fliegend???>>>Sternartig???>>>Interessant!!! Ich denke, das ist ein Kommunikatives Problem, welches wir im allgemeinen haben…die Leute hören Ufo und sind gedanklich sofort im Science-Fiction Modus a la Hollywood und dann geht’s weiter mit Tarnung, jetzt müsste die Person sein komplettes Weltbild hinterfragen, was
    aber höchstens langsam und Stück für Stück passieren kann…

    Ich redete früher auch von meiner Glaskugeltarnungstheorie, dies mach ich schon lange nicht mehr, obwohl das jetzt aktueller den je ist, aber meine Bilder dazu kennt kaum jemand, deshalb kann das auch kaum jemand verstehen (oder besser gesagt glauben, weil >>>Hollywood >>>Science-Fiction) ich brauch niemand etwas beweisen, mir hab ich das selbst bewiesen, Leute hier auf der Seite, (welche ich nicht kannte!) bestätigten mir das auch alles, ich sprach hier wochenlang darüber, aber ich dachte auch, warum hört da keiner zu, ich gab hier sogar Anleitungen zum Fotografieren, aber so klappt das ebend nicht…Dennoch führt mein jetziger Weg früher oder später genau dahin, wie mit den Kugeln im allgemeinen, dafür wurde ich auch anfangs belächelt, am Schluss gab es fast schon eine Kugelinvasion hier, von den Berichten her gesehen…Naja was hab ich daraus gelernt, ich weiß, dass es da ist! und der Rest kommt von selbst, ich brauch mich da garnicht zum Appel machen, aber ich kann denen beistehen, die das erleben, im Endeffekt bestätigt mich das ja in meinem Denken, schau du sagtest Ende letztes Jahr auch, die Kugeln, das wird dieses Jahr zunehmen  (und ich sag das Wort nochmal, weil es mir echt gut gefällt) die Berichte hier glichen einer Kugelinvasion, hier gab es so viele Berichte und es ist erstmal Jahresmitte….Na das wollte ich dir nur sagen, damit du wieder etwas motivierter bist, so…zum Abschluss mal noch 2 dazu passende philosophische Zitate, abends passt das meist ganz gut:

    „Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun.“

    Marie von Ebner-Eschenbach

    und

    „Der Traum ist der beste Beweis dafür, dass wir nicht so fest in unsere Haut eingeschlossen sind, als es scheint“

    Friedrich Hebbel

    So, damit sage ich jetzt gute Nacht und viele Grüße von mir
    HobbykosmonautKommentar melden

  33. Hallo Hobbykosmonaut.
    Na du bist aber auch noch ganz spät unterwegs. Ja das meinte ich damit. Differenzieren, abwägen und dann entscheiden ob handeln oder nicht. Da im obigen Fall zuviele Dinge in Frage kommen könnten, ehr lassen und sich statt dessen auf die greifbaren Dinge in dem Fall die Kugeln konzentrieren das finde ich den absolut richtigen Weg. Es gibt viele Dinge Sichtungen ,das vieles sein kann.
    Bei den Kugeln dagegen haben wir eine Sache die greifbar absehbar ist. Und daran zu forschen das lohnt sich finde ich. Ich möchte aber meine Hoffnung bezüglich der Kugeln in Verbindung mit dem fremden immer noch nicht aufgeben. Das ist aber meine persönliche Meinung. Die Kugeln kommen mir einfach zu oft in der Vielzahl jetzt gesprochen vor als das ich diese auf einer geheimen Technologie zuordnen möchte.
    Alleine das diese aufgrund ihrer Größe wohl eher unbemannt wären
    Wobei wir keine Ahnung haben was es an Größe oder eben auch nicht Größe da draußen geben kann. Selbst bei unbemannt was heißt das schon, unsere Satelliten haben unser Sonnensystem längst verlassen und auch das unbemannt, ist also auch kein Argument welches nun gegen eine Alien Theorie sprechen sollte.
    Doch wie gesagt, alles erstmal offen, wir werden sehen. Bin aber auch nicht enteuscht sollte es anders kommen. Es geht darum wer steuert Sie , woher kommen sie und und und. Eine äußerst spannende Angelegenheit.
    Für heute alles Gute.gruss.Kommentar melden

  34. Guten Morgen Hobbykosmonaut.

    Mir war durchaus bewusst das du die Luft aus der Diskussion bzgl deiner Analyse, deiner vorgestrigen Bilder, nehmen wolltest.

    Deine Argumentation und dein Fazit „insekten“ war also nicht verkehrt .. Denn letztlich kann es durchaus auch alles andere sein.
    niemand kam in diesem thread hinzu um ernsthaft mit zu analysieren .. Daher finde ich ist es berechtigt..das du den einfachen Weg (für dich) genommen hast.. alles andere schliesst sich damit ja nicht aus. Siehe oben deine Hinweise.

    Ich hatte mir mit meinem Bild (Formation) mehr Aufmerksamkeit erwartet. Da es wie ich finde ein gelungener shot ist.
    Ich danke dir auf jeden Fall das du dich damit befasst hast.

    Viele Grüsse
    Und einen stressfreien Tag

    StaygoldKommentar melden

  35. Anbei.
    Siehst du auch hier wieder ein Argument welches für eine von außen kommende Sache sprechen könnte. Wenn irdische geheim Technologie, und wenn aufgrund der Größe unbemannt.wer sollte das alles von der Erde aus alleine Steuern und kombinieren. Das würde für mich auch für eine fremde Technologie sprechen.
    Aber wie gesagt abwarten.Kommentar melden

  36. Hallo Yvonne. Ich gehe hier aber von der Vielzahl aus, und das sicherlich nicht alleine auf dieses mehr oder weniger kleine Deutschland bezogen. Europa ja Welt weit, das würde für mich überhaupt keinen Sinn ergeben.
    Hunderte von geheim Technologie Welt weit und das gleichzeitig.
    Kommt zumindest mir mehr als nur komisch vor. Oder nicht?Kommentar melden

  37. Anbei. Selbst der Fall, es würde sich hier nur um ein paar Objekte handeln, so müßten diese aber rein theoretisch dermaßen schnell unterwegs sein, Amerika,Asien,Europa , Afrika im sogenannten schnell Durchlauf.
    Auch das würde keinen Sinn ergeben. Und hinzu kommt für mich dass Wort geheim, also im verborgenen, wie verborgen ist es sich dermaßen extreme hell leuchtet in allen nur erdenklichen Farben sehen zu lassen?
    Also von geheim habe zumindest ich eine andere Vorstellung.
    Ich gehe von fremden aus
    Und nein ich bin nicht Fremdenfeindlich auch Aliens gegenüber nicht. Ich sage ganz klar WILLKOMMEN .Kommentar melden

  38. Hallo nochmal Jürgen, okay, du hast das „könnte“ Wort benutzt, demnach bestätige ich dein Argument, weil natürlich könnte…

    (Bei deinem Kommentar um kurz nach 7)

    Aber Yvonne hat schon recht, schätzungsweise ist mindestens 99,9% von dem was da oben rumfliegt von uns selbst. Einfach weil es mittlerweile so viel ist (Satelliten, Wetterballon’s, Weltraumschrott, Flugzeuge, etc),
    kann (wenn überhaupt) die Wahrscheinlichkeit auf nicht menschl. Technik/Fluggeräte nur einen minimalen Anteil besitzen…

    Hier noch Beispiele für irdische Bekannte Objekte:

    Es gibt rund 2.000 Satelliten im All/Erdumlaufbahn…
    Quelle:
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36582/umfrage/anzahl-der-satelliten-im-all-verteilt-nach-laendern/

    – dann ca. 19.000 Flugzeuge gleichzeitig in der Luft (Peak, also höchstmöglicher Wert in 2018)
    Quelle:
    https://www.flug-verspaetet.de/blog/2018/09/12/wie-viele-flugzeuge-sind-gleichzeitig-in-der-luft

    dann haben wir Weltraumschrott, ca.16.000 erfasste und katalogisierte Teile die Erde in einer Umlaufbahn. Typischerweise haben diese Objekte einen Durchmesser von mindestens zehn Zentimetern.
    Quelle:
    https://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-2265/3376_read-5091/

    Dann haben wir  in Deutschland 1.000.000 registriere Drohnen, davon kann man locker 1/4 also 250.000 gleichzeitig im Einsatz rausrechnen (Erklärung: um die Zahl 250.000 als Referenz für mein Rechenbeispiel als realistisch aufzuzeigen, braucht man sich nur mal die Höhe der unregistrierten Drohnen mit überlegen)
    Quelle:
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/luftverkehr-der-himmel-voller-drohnen.1008.de.html?dram:article_id=430537

    Jetzt gibt’s aber auch noch Hubschrauber, SpaceX-Satelliten, etc…

    Ist alles unseres…

    Und jetzt zur Masse von Kugeln, welche ja gesteuert werden soll…

    https://m.spiegel.de/wissenschaft/technik/autonome-waffen-ausser-kontrolle-a-1253320.html

    Zitat aus dem Artikel:

    „Im Gegensatz zu ferngesteuerten Drohnen, die jetzt schon in Kriegsgebieten im Einsatz sind, arbeiten autonome Waffen ganz ohne menschliche Steuerung.“

    Ist alles möglich, deshalb haben es Ufofans ja so schwer, es brauch auch nichts geheim gehalten werden vor dir und mir, wozu denn? Weil wir  sonst bei den Russen Petzen…du kannst dir alles in Ruhe anschauen, erstmal ist es extremes Glück, wenn du überhaupt etwas verifizieren kannst und  2. machst du dich lächerlich wenn du drüber redest, hier auf Ufowatch geht das, aber Ufowatch ist kein Beweis für irgendwas…Hier kann man Erfahrungen und Bilder austauschen, das wars dann aber auch schon wieder und fang nicht schon wieder mit Sachen a la „geht nicht“ zwecks den Distanzen an, ich zeig dir das es durchaus möglich ist… mit einen Linienflugzeug erreiche in Indonesien in 6 Stunden, nehm ich jetzt ein Flugzeug, welches schneller als der Schall (Schallmauerdurchbruch) fliegt, brauch ich nicht mal die Hälfte der Zeit…

    So, mach es dir nicht zu einfach Jürgen, sonst hätten wir das Thema Alien’s doch selbst schon zu 100% aufgeklärt….

    Viele Grüße von mir
    HobbykosmonautKommentar melden

  39. Hallo Hobbykosmonaut.
    Solltest du tatsächlich alles von dir aufgeführte als Verursacher dieser Kugeln oder Lichter als Verursacher in Betracht ziehen, so benötigt es mehr als nur ein Mensch Leben um bei diesem Szenario irgendwelche Spreu vom Weizen zu trennen. Ich sehe das aufgrund der Vielfalt als ein schier unlösbares Problem.
    Aber abwarten ob sich das Problem nicht von alleine löst.
    Wir sollten die Rechnung auch nicht ohne die Verursacher machen, ich tue dies sicherlich nicht. Man wird sehen was die Zukunft noch im peto hat.
    Gruß.Kommentar melden

  40. Hallo Hobbykosmonaut.
    Bei allen Aufführungen welche als Verursacher in Frage kommen.
    Sollte nun aber auch alles aufgeführt werden ,was eben nicht in Frage kommt.
    Nur so wenn überhaupt lässt sich das eine vom anderen trennen.
    Sollte dies jedoch nicht möglich sein, so kann ich mir nicht vorstellen das diese Sache überhaupt lösbar wäre. Aufgrund von Flugeigenschaften und allen in der Fliegerei bereits bekannten Eigenschaften , sollte man auch hier Differenzieren können.
    Wenn dies allerdings nicht gelingt so sucht man nur noch nach der bekannten Nadel im Heuhaufen und dieser Heuhaufen ist verdammt groß. Für ein Menschenleben finde zumindest ich zu groß.
    Da bleibe ich doch lieber bei meinen Aliens. Seit Jahren betrachte ich keinen Himmel mehr und warum? Ich gehe nach dem wenn es kommt dann kommt es Prinzip. Habe ich bei meiner nahbegegnung an Aliens gedacht mit Sicherheit nicht. Ich hatte weiß Gott andere Probleme. Nicht ich suche die Aliens, sondern die sollen mich suchen, hatten es ja bereits getan 1994 also geht doch.
    Wenn die Kontakt wollen dann melden sie sich, ob ich dabei denn Himmel oder denn Inhalt von einem Glas Bier betrachte ist egal.
    Die Zeit wird die Wahrheit ans Licht bringen. Mit freundlichem Gruß.
    Jürgen.Kommentar melden

  41. Hallo Jürgen, du verdrehst das leider wieder, wie in der Plauderecke vor ein paar Wochen auch, Argumente zählen für dich nicht, das hab ich da schon kritisiert…
    Ich lass es einfach, es kommt eh gleich meine Pizza, da hab ich viel zu  gute Laune gerade: du verdrehst das total, nicht ich nannte Verursacher für die Kugeln, warum sagst du das??? es ging alleinig um die vielen Sachen welche in unserer Atmosphäre unterwegs sind und das dort mindestens 99,9 % nur Sachen von uns rumfliegen, diese zählte ich auf, aber als Argument zählt das für dich ja nicht, stattdessen sagst du ich hätte dies als „Verursacher“ wie du sie nennst für die Kugeln genannt….warum machst du das????????

    Lediglich du hast ein Verursacher genannt, nämlich eine von außen kommende Sache  benannt, also Alien’s , einen Beweis bleibst du natürlich schuldig, es gibt Nullkommanix was auf Alien’s deutet, wieso bist du dir denn so sicher, dass es Alien’s  gewesen sind, sag mal bitte warum Alien’s und was machen die hier, ich bin echt gespannt, weil das würde mich echt mal interessieren…

    Viele Grüße
    HobbykosmonautKommentar melden

  42. Hallo Hobbykosmonaut, ja stimmt darüber hatte ich noch gar nicht nachgedacht, es ist ein kommunikatives Problem. Manchmal hatte ich mich schon gefragt, was wollen Einige, erst wird gefragt, was das zum Beispiel für ein Objekt sein kann, zum Beispiel runde Lichtkugeln, gibt man dann eine Antwort, können die eventuell gar nichts damit anfangen, weil es einfach zu viel des Guten ist.

    Und da Frage ich manchmal, was wollen die überhaupt, Wissen oder nicht Wissen.
    Doch jetzt verstehe ich, die Menschen sind dann wohl teilweise überfordert, weil das komplette Weltbild hinterfragt werden müsste.
    Vielleicht würde ich ja genauso denken, wenn ich die Objekte nur als rund gesehen hätte und brauchte weniger Antworten, weil es zuviel aufeinander ist.

    ja, du hast vielleicht recht, manche könnte es kaum verstehen, was man gesehen hat, also muss man es ersteinmal als eine Art Gesamtheit berichten.

    Doch wie lange dauert es, wenn man langsam alles Stück für Stück Berichtet. Das ist und war nicht mein Ziel, wenn einer Fragt, was könnte das sein, bekommt der Jenige eine Antwort auch wenn er es nicht versteht, ich kann es nicht anders. Obwohl der langsame Weg vielleicht der richtige ist.

    Doch die Ausdauer habe ich nicht, ich muss das so berichten, auch wenn es eine zu schnelle Herangehensweise ist., Man kann halt manchmal nicht aus seiner Haut.

    Doch du bist eher der ruhigere Part mit der Herangehensweise, damit es einfacher zu verstehen und das ist auch gut so, nur ich kann das nicht.

    Doch manchmal ist ein Unterschied auch gut, solange man für die gleiche Sache einsteht.😊

    Sende dir ganz liebe Grüße TechnoKommentar melden

  43. Jedes mal wird das Blatt gewendet. Heute so morgen so. Ist es die Ungeduld, ist es das Thema, sicherlich Beides. Wer weiß, vielleicht würde mich das Thema langsam auch langweilen, wenn ich doch eher über Ausseridische Besucher kommunizieren will. Doch so, ist es nicht Aufrichtig, finde ich.Kommentar melden

  44. Rein theoretisch: bei all dem an Technik und damit verbundenen Mitteln welche es ermöglichen das wir so viele eigene Flugobjekte um uns herum haben, angefangen bei Drohne bis hin zur Navigation von Satelliten, was ist, also hypothetisch gesehen, wenn die Alien Technologie so fern ab von unserer ist und ihre Geräte nicht in der Lage sind unsere funkwellen etc zu kompensieren? Dann gibt’s da oben einige Auffahrunfälle bzw Auffliegunfälle.
    Was ich eigentlich meine: müssten sie sich nicht erst mal unserer Technologie anpassen um sicher landen und starten zu können?
    Würden sie durch den Satelliten Zirkus manövrieren dann gäbe es doch bestimmt Ausfälle bei uns .
    Denke grad daran wie empfindlich vor 30 Jahren schon allein so ein Baby Phone war….
    Also noch bin ich überzeugt.

    Danke an hobbykosmonaut für die Auflistung was tatsächlich alles unterwegs ist. Da kommt man schon ins grübeln und fragt nach Sinn und Zweck. Im Grunde sind wir schon fast über überwacht.

    Jürgen hat vermutlich nur irgendwas verwechselt. Kann ja vorkommenKommentar melden

  45. Hallo Techno, vielleicht hab ich das auch etwas kompliziert erklärt…wenn du „getarnter Stern“ sagst, dann könntest du auch direkt „Alienraumschiff“ sagen, weil genau das wird dein Gegenüber denken, wenn du „getarnter Stern“ sagst…genau das und nur „Alienraumschiff“ wird er hören, etwas anderes wird für ihn nicht in Frage kommen, ist ja auch schon schockierend genug, so ein Alienraumschiff…

    So, jetzt müsstest du verstehen was ich meine…nicht’s mit ruhig und Schritt für Schritt…

    Hier noch ein aufschlussreiches Zitat (heute mal nicht’s philosophisches, aber passend selbsterklärend):

    „Weltweit arbeiten Nationen dieser Erde zusammen an der Untersuchung des Ufo-Phänomens. Es gibt einen internationalen Datenaustausch. Wenn diese Gruppe von Nationen präzisere und definitivere Informationen zusammenträgt kann der Welt vielleicht irgendwann die Nachricht überbracht werden.“

    General Carlos Castro Cavero, General der spanischen Luftstreitkräfte und ehemaliger Kommandant Spaniens dritter Luftflotte, in einem Interview mit J. J. Benitez (1976)

    Viele Grüße nochmal
    HobbykosmonautKommentar melden

  46. Hallo Hobbykosmonaut, ich denke egal welche Informationen zusammengetragen werden oder bereits vorhanden sind, Informationen bekommen Wir erst, wenn es nicht mehr zu verheimlichen ist.
    Obwohl, es ja jetzt kaum noch zu übersehen ist.

    Und anschließend stellen Wir uns die Frage…Sind die Informationen die richtigen.

    Doch schönes Zitat.

    😊

    Egal da müssen Wir wohl du durch.

    Sende dir liebe Grüße TechnoKommentar melden

  47. Hallo Yvonne.
    Ich weiß was du jetzt erwartest, dies wird aber nicht der Fall sein.
    Da mir selbst das für und wieder Spiel einfach viel zu albern ist.
    Jürgen hat bestimmt etwas verwechselt
    Klar doch, wenn du mir einen Satelliten mit Fenster zeigen kannst, welcher bis auf 8-10 Meter über die Erde herunter kommt.
    Dann und erst dann, habe ich bestimmt etwas verwechselt.
    Wünsche dir dennoch schöne Pfingst Tage.Kommentar melden

  48. Oh Mann…. Mit verwechselt meinte ich nur das es sein kann das zum Text von hobbykosmonaut etwas verwechselt wurde…. Ihr aneinander vorbei schreibt… Sonst nichts.
    Statt aus ner Mücke einen Elefanten zu machen kann man vielleicht auch mal fragen wie etwas gemeint war
    Aber ist ja auch nicht das erste mal
    Und nicht das letzte mal
    War ist und bleibt soKommentar melden

  49. @Hobbykosmonaut

    Die Bilder habe ich einer Fotografin gezeigt. Leider kann ich nicht mehr berichten als eine wage Vermutung.
    Sie konnte mir keine genaue Auswertung geben. Sie vermutet eine Lichtbrechung.. fügte aber hinzu (wortwörtlich) das diese Formation echt Crazy sei.

    Vor ein paar Tagen habe ich ein Foto von der untergehenden Sonne gemacht. Während der Aufnahme schaute ich rechts am Handy vorbei.. und sah einen „lichtpunkt“ (diesmal mit den bloßen Augen sichtbar) neben einer riesigen Wolkenformation. Ich zoomte ran..und schoss das Bild. Vielleicht haben mir meine Augen einen Streich gespielt aber dieser Lichtpunkt bewegte sich und war plötzlich verschwunden( wie ausgeknispt).

    Grüsse
    Staygold2Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.