Lichterschwarm über Dresden


Habe gestern (10.8.) gegen 22.45h einen großen Schwarm Lichter über Dresden fliegen sehen, ungefähr aus südwestlicher Richtung. Die waren nicht viel heller als die Sterne, aber es waren sicher 30-40 Stück. Sie flogen nicht in geregeltem Abstand zu einander und auch nicht starr geradeaus, sondern eher „zuckend“, so als hätte man Vögeln Lichter an den Bauch geklebt. Es sah sehr faszinierend und unwirklich aus. Weiß jemand, was das gewesen sein könnte?

Zuschrift von Sko

Werbung

5 Kommentare

  1. Ich habe gestern die gleiche Beobachtung gemacht. Die Lichtpunkte flogen über Berlin Neukölln gegen 0:45 Uhr von Westen in Richtung Osten, nur mit dem Unterschied, dass sie nicht zuckten, wie oben beschrieben. Auch die Anzahl stimmt in etwa überein. Sie sahen aus wie Sterne und flogen ungeordnet, dafür aber in ihrer Ordnung gleichbleibend. Und sie flogen geradeaus. Für Satelliten waren sie zuviele und auch zu schnell. Flugzeuge waren es definitiv nicht. Mich würde sehr interessieren was das für Objekte waren.Kommentar melden

  2. Interessant!
    In der Nacht von Samstag auf Sonntag, den 11.8.19 gegen 00:18 Uhr zogen 30-50 Lichter als Kollektiv von südwestlicher Richtung (ca. 230 SW nach 50 NO) Richtung Norden über den klaren Nachthimmel über Hannover Linden. Für Sterne waren Sie zu nah dran. Für Sternschnuppen zu langsam. Sie sind wie Luftballons über den Himmel gezogen mit einer flatternden Bewegung. Es schien uns als würden Sie spazieren gehen. Die Lichter blinkten nicht wie bei einem Flugzeug! Sie waren konstant und verglühten nicht.
    Wir waren erstaunt und schockiert, weil wir sie ca. 2,5 Minuten beobachten konnten!
    Wir fragen uns, was es war. Wir tippen auf Drohnen, Engel oder Aliens.
    4 Leute haben eine gute Videoaufnahme gesehen, alle haben sich gefreut, nach dem ersten Schauen war sie komplett schwarz! Das gibt’s doch nicht!

    Die Beschreibung als hätte man Vögel Lichter an den Bauch gebunden kann ich bestätigen! Ich sagte meinen Freunden für Vögel sind die zu weit weg und zu schnell und Flugzeuge könnten es auch nicht sein da sie nicht blinkten… auch die Beschreibung von jmd sie erschienen größer und kleiner konnte ich bei einzelnen beobachten. Ich habe einen verfolgt, der blieb stehen und verschwand… das könnte meine Freundin nicht bestätigen jeder hatte sein Augenmerk woanders aber alle sahen den mysteriösen Schwarm. Ich hatte das Gefühl sie waren in 2er oder mal 3er Formation darum weiß ich nicht ob es 15,30 oder 45 warenKommentar melden

  3. Ich vermute, dass es die Starlink-Satelliten von SpaceX waren. Dafür spricht sowohl die hohe Anzahl,die Geschwindigkeit und Konstanz der Formation. Gleiches Phänomen wurde über mehreren Orten in Deutschland gesehen.Kommentar melden

  4. Hi Tobias, meinst du die Starlink Satelliten welche im Mai d. J. gestartet sind, diese haben sich längst über den Himmel verteilt und sind daher nicht mehr so nah beieinander zu sehen…

    hier mal ein Artikel dazu aus Mai 2019:

    https://www.golem.de/news/starlink-satelliten-am-nachthimmel-1905-141547.html

    Zitat aus dem Artikel:

    „Inzwischen haben sich die Satelliten viel weiter über den Himmel verteilt und sind mit bloßem Auge fast nicht mehr zu sehen.“

    Also schon Ende Mai waren sie nicht mehr nah aneinander gereiht…

    Der letzte Start der Falcon 9 war am 6. Aug. 2019 (es ist daher eher unwahrscheinlich, dass 8 Tage später also heute die Satelliten noch so nah beieinander sind, insofern dort überhaupt welche ins All befördert wurden, als Vergleichsbeispiel haben wir den Start mit 60 Satelliten aus Mai 2019, hier waren innerhalb von 2 – 3 Tagen die Satelliten kaum noch sichtbar bzw. nicht mehr dicht aneinander gereiht, siehe Artikel oben)

    Der nächste Start der Falcon 9 (von SpaceX) ist für Oktober geplant, dies is hier nachzulesen, wie auch der letzte Start, welchen ich gerade richtigerweise dem 6. Aug. zugeordnet habe:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Falcon-9-_und_Falcon-Heavy-Raketenstarts

    Desweiteren gibt es nirgens etwas nachzulesen über Starlink Satelliten Starts von SpaceX außer eben den 60 Satelliten aus Mai 2019…

    Ich will deine Vermutung garnicht groß kritisieren, da der Starlink Satelliten Vergleich naheliegend ist, da es kaum einen anderen bildhaft belegbaren Nachweis gibt, für eine ähnliche Situation am Himmel…
    Die Starlink Satelliten sind aber quasi zu 100% auszuschließen…

    Jetzt wäre noch zu klären, worum es sich handelt, als Vergleich sind Satelliten naheliegend, aber es gibt keine Nachweise über Start’s mit so einer großen Menge an Satelliten, eher handelt es sich um eine Wiederholung des samstägl. Phänomen aus dem Sommer des letzten Jahres…

    Viele Grüße von mir
    HobbykosmonautKommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.