Länglich blinkend jede Nacht


Hallo, ich sehe seit einigen Jahren, jede Nacht 4-5 längliche Objekte am Himmel, die wie ich anfangs glaubte, fest am Nachthimmel stehen. Sie rotieren in sich und blinken an beiden Enden unterschiedlich in rot bzw blau. In der Mitte ist es gelb. Sieht man sie von der Seite, sieht man alle Farben gleichzeitig. Vor Kurzem sah ich das erste mal, als die Nacht herein brach, wie eines sich seine Position am Himmel suchte. Es war in etwa das Tempo, das die Satellitenkette hatte. Als es dann an seiner Position am Nachthimmel angekommen war, rotiert es wieder nur auf der Stelle. Was kann das sein?

Zuschrift von Nini

Werbung

3 Kommentare

  1. Neue Art von stationären Satteliten, vermute ich stark.

    https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2021/09/20210906-bundeswirtschaftsministerium-starkt-chancen-der-deutschen-raumfahrtindustrie-mit-new-space-kleinsatelliten-initiative.html

    Satteliten sind ebenfalls länglich und drehen sich auch um die eigene Achse. Mit fortschreitender Technik sehen sie mittlerweile etwas anders auch. Wie Telefone immer kleiner und besser werden, gilt das Prinzip auch für andere Technik, wie Satteliten.

    Deutschland möchte international Nr 1 in der Satteliten Technologie werden. Das Ziel haben sie sich schon vor Jahren genommen.

    LG

    TatjanaReport

  2. Vor ein paar Jahren wurde das hier sehr oft beschrieben, nur konnte die genaue Form nicht identifiziert werden.

    Da hieß es immer nur, dass Flugobjekte, manchmal in kleinen Gruppen, sich an einem Punkt am Himmel positionieren. Und dort dann stundenlang verbleiben, sodass man meinen könnte, es seien Sterne, wäre nicht beobachtet worden, dass sie sich positionieren.

    Damals dachte ich an Überwachungssysteme und heute erst Recht, sieht man, wie die Raumfahrttechnik auch hierzulande boomt.

    LG

    TatjanaReport

  3. Könnten gut konventionelle Objekte sein. Allerdings kenne ich keine, die sich offiziell so verhalten würden.

    Das mit den Satelliten halte ich erstmal für Spekulation. Ich meine die sieht man normalerweise nur, wenn sie angeleuchtet werden, dass man bei denen eine Drehung wahrnehmen kann, wäre mir auch neu. Und um so kleiner sie sind, umso unwahrscheinlicher ist, dass man sie sieht.

    Wenn sich hier kein Astrophysiker einfindet und uns aufklärt, werden wir wohl weiter im Dunkeln tappen.

    Kennst du niemanden mit guter Zoom-Kamera, der das mal filmen könnte? Am besten mit rein- rauszoomen, damit man ein Gefühl für Größe und Position bekommt.Report

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*