Heller langsam bewegender Punkt Richtung Bochum Grumme


Anscheinend wurde mein Bericht nicht abgeschickt oder wurde noch nicht Bearbeitet. Und somit grob von vorne.

In den letzten Tagen, jetzt wo es wieder so warm ist hängen wir Abends immer auf unserem Balkon wo ich dann schon immer fleißig am suchen bin. Gestern wurde ich dann wieder belohnt.
Erst hab ich mich übern Balkon gelehnt um was hinter dem Haus zu sehen und da war auch was. Ein rot aggressiv leuchtender Punkt (dauerleuchten) musste mich auf zehenspitzen stellen um den Punkt über den Dach unserer Nachbarn hinweg sehen zu können. Nach gut ca 5 Minuten war dieser spurlos verschwunden obwohl ich den auch gut 5 Minuten beobachtet hatte mit meinem Mann und es bewegte sich kein milimeter. Dann hab ich da wo ich was sehen konnte am Himmel alles ab gesucht und auf einmal war auf der anderen Seite (gegenüber) auf einmal ein Heller weißer Punkt zu sehen der auch am dauerleuchten war. Dachte erst es sei ein Flugzeug mit diesem Fernlicht was die da immer an schalten wenn die im landeanflug sind. Aber es bewegte sich erst gar nicht und fing nach etlichen Minuten an sich zu bewegen. Aber sehr langsam erst flog es gerade nach Rechts , dann flog es sehr langsam schräg rechts nach oben aber war dann etwas schneller aber dennoch langsam. Nach gut 1.5 Stunden war es immer noch zu sehen , wanderte ein gutes Stück und blieb wie ein Kleks auf einer Leinwand im Himmel stehen. ich denke es war über Bochum Grumme/Harpen.

Hoffe da ist noch wer das dieses … auch sah.
Auch mein Mann hat es kurz beobachtet. Auch wenn er mich damit aufzieht und eigentlich gar nicht an so was glaubt muss er dennoch mal kurz gucken oder ruft mich sofort wenn er mal was seltsames sieht.

Das Bild muss man Heran Zoomen. Hab noch 2 in voll zoom gemacht.

Zuschrift von Carina S.

Werbung

51 Kommentare

  1. Hallo Carina,
    ich sehe auch sowas seit 3 Tagen. Immer abends gegen 21 Uhr. Zuerst dachte ich ebenfalls, dass es ein Flugzeug wäre. Wir wohnen nämlich zwischen Düsseldorf und Köln und hier fliegen die Flugzeuge immer ihre Landeanflug-Schleifen. Aus Ost oder West runter zum Flughafen Köln oder halt hoch zum Flugh. Düsseldorf. Das Objekt, was ich hier seit 3 Tagen beobachte, fliegt aber solche Schleifen gar nicht, sondern bewegt sich sehr langsam aus westlicher Richtung, macht manchmal ganz kleine ruckartige Bewegungen nach links oder rechts und fliegt dabei zwar sehr langsam aber beständig in Eure Richtung, also nach Nord-Ost. Das Objekt flackert meist in weißem hellem Licht, zwischendrin auch schon mal ganz kurz leicht rötlich. Außerdem sehe ich ebenfalls seit 3 Tagen noch 3 weitere, kleinere Objekte in der Nähe dieses großen Objektes. Die flackern genauso, bewegen sich aber immer nur leicht hin und her. Sobald das große Objekt außerhalb meiner Sichtweite ist, sind diese anderen 3 Objekte kurz darauf auch weg. Was mich zudem echt mega irritiert, ist die Tatsache, dass ich seit einigen Tagen nachts absolut keine Sterne am Himmel sehe. Wir haben ja seit Tagen super Wetter mit wolkenlosem Himmel. Normalerweise kann ich dann unglaublich viele Sterne am Himmel sehen. Jedoch seit einigen Tagen ist kein einziger Stern am Himmel. Der Mond ist auch nicht da, wo er normalerweise von unserem Balkon aus zu sehen ist. Das ist alles ziemlich merkwürdig. Fotos habe ich zwar gemacht, aber ich hab eine billige miese Kamera und man sieht das Objekt auf dem Foto leider nicht.
    Irgendwas geht hier nicht mit rechten Dingen zu. Ich werde weiter beobachten.

    LG KirschlockeKommentar melden

  2. Hallo Kirschlocke, das klingt wirklich merkwürdig, aber jetzt wo du es erwähnst, es stimmt. Vor ein paar Wochen waren wesentlich mehr Sterne zu sehen und den Mond hatte ich gestern Mittag zufällig entdeckt nachdem ich bin der Arbeit kam und in Ruhe meinem Kaffee auf dem Balkon trinken wollte war dieser (mondsichel)der Mittagssonne sehr Nahe was mich auch wunderte da dieser ja sonst immer so ziemlich fast gegenüber steht.

    Und zu dem Objekt zurück , Sterne verändern nicht ihre Position , die Erdumdrehung bis auf das mittlerweile rotieren ist sonst auch immer gleich d.H sternen Bilder sind immer an der selben Stelle zur fast genau zur selben Zeit, nur das Objekt halt nicht was wirklich komisch war. Ich erinner mich jetzt auch wieder kurz bevor wir uns nach dem Sport xD ins Bett legten zum schlafen sah ich mich mal aus dem Schlaf Zimmer Fenster und da haben wir gegenüber so ein großen rot blättrigen Baum und der Punkt war schon auf der anderen seite bin diesem Baum und es schien erst so als ob dieses Objekt das „licht“ an und aus schalten würde oder etwas großes davor hin und her fliegen würde in unregelmäßigen Abständen, aber mein Mann meint es seien die Langen Äste des Baumes gewesen die uns das haben so sehen lassen als ob das so stark „flackern“ würde.
    Ich persönlich mache 9999999999 tausend Kreuze wenn ich mir endlich ein Teleskop oder Ein spezielles Fernglas bestellen kann und dann genau sagen kann was ich da sehe.

    Tobi S

    Hast Du Bilder oder kannst du es genauer beschreiben?Kommentar melden

  3. Hallo Carina,

    ich auch will Sport *hihi*
    Nu aber wieder zurück zum eigentlichen Thema 😉
    Dieses An- und Ausschalten hatte ich auch an einem Abend, aber nur ganz kurz gesehen. Ich sah vom Zimmer aus durch das Fenster, von dem aus ich dieses Objekt beobachtete. Da ich Fadenvorhänge habe, dachte ich auch erst (so wie Dein Mann), dass es durch die Vorhangbewegung war. Als ich dann aber den Vorhang zur Seite schob, sah ich dieses kurze Verschwinden und Wiederauftauchen nochmal kurz. Es war also definitiv nicht vom Vorhang. Übrigens: Während meinen Beobachtungen an den Tagen 18.-20.04.2018 flogen in der Nähe des Objektes auch normale Flugzeuge aus bzw. in die Richtung des Objektes. Die Piloten dieser Flugzeuge müssten das Objekt somit auf jeden Fall auch gesehen haben. Es wäre sicher interessant zu erfahren, was diese Piloten gesehen haben. Die waren ja schließlich hoch oben am Himmel und dadurch viel näher dran.
    Ich habe die Fotos in meiner Kamera nochmal genau angeschaut. Von dem Mond machte ich nämlich auch Fotos, weil mir der halt komisch vorkam. Seltsamerweise sieht der Mond auf den Fotos total anders aus als der Mond, den ich in real gesehen hatte. In real war der Mond eine Sichel (zunehmender Mond). Auf den Fotos sieht der Mond aber eher wie irgendein Objekt aus. Auf 2 der Mondfotos sieht man außerdem das Objekt, wie es hinter dem Haus verschwindet. Die Aufnahmen sind im Zeitraum 20.40 Uhr bis 20.43 Uhr aufgenommen. Der große helle Fleck links ist der Mond. Der kleine helle Fleck rechts neben dem Mond (also links vom Hausdach) ist das besagte Objekt. Wie schon gesagt, meine Kamera taugt echt nicht viel. Vielleicht sieht deshalb der Mond auch nicht wie eine Sichel aus sondern irgendwie komisch.
    Ich überlege mir schon seit einiger Zeit, ein Fernglas zu kaufen. Eigentlich einfach nur so, just for fun. Jetzt werde ich es aber auf jeden Fall kaufen!

    LG KirschlockeKommentar melden

  4. Kirschglocke, mit was hast du die Bilder aufgenommen? Hattest du ein Stativ, denn die Umrisse des Daches scheint scharf. Wenn du möchtest, kann ich dir die Fotos mit Photoshop aufhellen. Was mich noch interessieren würde, falls du eine Spiegelreflex genutzt hast – welche Blende und welche Verschlusszeit hast du genutzt, damit man die Aufnahme besser zuordnen kann.

    GreetingKommentar melden

  5. @ Kirschlocke

    Ja an manchen Tagen ist auch echt viel Flugverkehr und bei der Entdeckung war auch sehr viel Flugverkehr und ich finde mittlerweile auch , das wenn man schon eines sieht, ein zweites ,drittes oder mehr nicht all zu weit entfernt ist.

    Die Piloten sehen so was mit Sicherheit auch, leiten das auch an dem Tower weiter nur ich denke die haben diese schweige Pflicht mit dem was die da oben sehen zumal die das ja dann nahezu alltäglich sehen können.

    Zu dem Fernglas, mir wurde ein astrofernglas nahegelegt. Klar der Nachteil ist, du kannst es frei aus der Hand niemals so still halten.
    Da ich aber selbst vorerst eins haben möchte muss ich mich mal schlau machen ob es dafür ein Stativ gibt oder so.

    Und irgendwann hol ich mir dann ein richtiges Teleskop.Kommentar melden

  6. @ kirschlocke
    Auch wir haben gestern abend uns den Mond so gegen 21:45 Uhr angeschaut und es sieht aus als ob hinter der Sichel ein riesen Objekt schwebt.
    Diesen hellen oder roten Punkt sehe ich auch fast jeden Abend.. Versuche es mal anzuleuchten das machte ich vorgestern es war als ob es zurück blinkt es fasziniert einen richtig.

    Lg katKommentar melden

  7. Hallo Kirschlocke,
    op
    eigentlich wollte ich mich hier in den Komentaren gar nicht einmischen, sondern nur lesen:-)
    Doch vielleicht ist es wichtig: und zwar wegen dem Teleskop im Himmel sehen.
    Ich habe auch schon einige Erfahrungen mit den Objekten am Himmel machen können und habe auch Teleskope. Doch ich hatte mal ein Objekt nachts gesehen, das so grell war und blitzte, das tat mir extrem in den Augen weh. Und ich dachte dabei anschließend nur, hätte ich das Objekt mit dem Teleskop gesehen, wäre ich vielleicht blind geworden. Es tat so weh in den Augen, wie als würde man in die Sonne sehen und verblitzte mir eine kurze Zeit die Augen.
    Ich sehe nicht mehr mit einem Teleskop im Himmel, da ich unsicher bin, doch wenn man sich bestimmte Filter kaufen würde, denke ich kann man dieses wohl tun. Doch ob ein Sonnenfilter hilft, weiß ich nicht, vielleicht hat hier ja Jemand Erfahrungen und kann dir das hier mitteilen.
    Lieben Gruss Oh
    Daher würde ich vorsichtig sein undKommentar melden

  8. sorry, nochmal, daher würde ich vorsichtig sein und lieber mit einem zusätzlichen Filter für das Teleskope benutzen.

    Doch wie gesagt ich bin kein Profi,
    doch es war mir irgendwie wichtig es zu schreiben.
    LG OhKommentar melden

  9. Jetzt ist es schon wieder da, nur auf der anderen Seite des Hauses. Hab auch Bilder machen können vom Kinderzimmer Fenster aus (Kinder sind das Wochenende nicht da) und da sieht man das ich wegen eines sehr sehr großen Baumes leider nicht all so viel sehe.
    Die anderen sind vom Balkon aus da musste ich mich mal wieder über das Geländer lehnen.
    Ich beobachte es weiter…Kommentar melden

  10. Hallo Carina, ich hätte mir gerne deine Sichtung angeschaut, aber es sind zuviele Sterne zu sehen und mir ist nicht ganz klar in welche Richtung du schaust. Ich nutze wenn ich was ungewöhnliches am himmel sehe, gerne eine dieser kostenlosen Apps die mir den Sternenhimmel anzeigen. Einfach Handy in Richtung des Objekts halten und schon siehst du welcher Stern es ist, bzw. welcher Stern in der Nähe ist. Dann ist es auch für andere leichter deine Sichtung nachzuvollziehen. Lg SandraKommentar melden

  11. Hallo Carina S,
    hast Du eine Sternenkarte als App und kannst einen Planet oder Stern ausschließen?

    Im Moment sind Venus, Jupiter, Saturn und Mars sehr gut zu sehen.

    „Jetzt im April wird die Venus richtig auffällig als strahlender Abendstern im Westen. Doch die Nacht gehört einzig dem Giganten Jupiter. Und auch am Morgen lohnt der Blick ans Firmament: Mars und Saturn stehen so dicht wie nur alle zwei Jahre.“

    „Die ersten Lichter, die Sie abends am Sternenhimmel funkeln sehen, sind oft keine Sterne, sondern Planeten. Denn die meisten von ihnen strahlen viel heller als alle Sterne, weil sie uns vergleichsweise nah sind und das Sonnenlicht reflektieren. Da die Planeten unterschiedlich schnell die Sonne umkreisen, wandern sie stetig durch die Sternbilder und liefern sich miteinander so manches Wettrennen. Jeden Monat stehen sie etwas anders, allabendlich wandern sie ein bisschen.“

    Quelle: https://www.br.de/sternenhimmel/planeten-mars-saturn-venus-jupiter-merkur-100.htmlKommentar melden

  12. Hallo Sandra, habe mir jetzt star walk 2 geholt und zusätzlich einen GPS Kompass. Da ich selber Es nicht mehr sehe sollte es eigentlich in Nördlicher Richtung sein bis Nord-Ost. Es ist sehr Hell und auffallend groß und bewegt sich sehr langsamKommentar melden

  13. Und die App mit den Sternen.. naja wenn ich mich drehe und auf einen anderen Stern zeige dreht sich die App zurück und zeigt mir ein und den selben Stern an , egal auf welchen ich zeige. Ich befasse mich morgen Abend noch mal damit und schaue mal nach anderen Apps, es sei denn es kann mir einer eine App empfehlenKommentar melden

  14. Hi Carina, ich habe mit beiden Apps gute Erfahrungen gemacht, ich schaue heute abend, ob ich das Licht auch sehen kann. Aktuell sieht man jeden Abend den Merkur als sehr großen gelblichen Punkt. Ich habe gestern vermutet du könntest ihn gesehen haben, aber die Himmelsrichtung ist komplett falsch.Kommentar melden

  15. Definitiv kein Flugzeug, da eines kurz nach dem es erlosch viel weiter rechts daneben aus der Wolke geschossen kam und man die Fortbewegung klar sehen konnte und das Objekt sich wieder kaum bis gar nicht rührte.Kommentar melden

  16. Kamera, Stativ, gutes Teleobjektiv, Fernauslöser und schon gibt’s scharfe und klare Bilder. Es kann durchaus täuschen wenn sich Wolken vor den Sternenhimmel schieben und plötzlich wieder auflösen, man könnte dann meinen ein Stern oder Planet hat sich bewegt. Und auch wenn man einen Stern lange anschaut kann man glauben er blinke in bunten Farben. Sirius zum Beispiel hat schon so manchen zum Narren gehaltenKommentar melden

  17. Hallo Carina und alle anderen

    Endlich kann ich wieder antworten. Ich war ab dem 22.04. zwei Mal im Krankenhaus wegen plötzlich aufgetretenen massiven Schmerzschüben. Nach mehreren unterschiedlichen Diagnosen haben sich die Ärzte nun auf beginnende Arthrose geeignet. Nun denn. Shit happens. Momentan machen die Schmerzmittel das Leben halbwegs erträglich. Aber nun zum eigentlichen Thema.
    Mein letzter Kommentar bezog sich ja auf meine Sichtungen vom 18.-20.04.2018. Am 21.04.2018 konnte ich kein Objekt sehen. Allerdings auch weiterhin keine Sterne, trotz klarem Himmel. Allmählich finde ich das alles ziemlich gruselig. Laut Mondkalender war am 30.04. Vollmond. Umso verwirrender war es, dass ich den Mond am 03.05. gegen Mitternacht als zunehmende Sichel gesehen habe. Und der Mond war außerdem riesengroß. Ich weiß nicht, ob ich jemals so einen goßen Mond gesehen hatte. Es war irgendwie beängstigend. Ich hätte gerne ein Foto gemacht, war aber aufgrund einer Schmerzattacke nicht in der Lage dazu. Verf***** Scheiße. Sorry. Das Objekt, welches ich im April beobachtete, tauchte nun letzte Nacht (05.05.) gegen 03.30 Uhr wieder auf! *jubel* Es war diesmal noch heller und größer als letzten Monat. Ich bin zufällig durch Schmerzen wach geworden und habe von meinem Schlafsofa aus direkten Blick aus dem Fenster zum Himmel. Das war definitiv kein Stern!
    Am 02.05. morgens gegen 05.30 Uhr sah ich den Mond übrigens an fast der gleichen Position, wo er normalerweise 6-7 Stunden vorher, also abends, eigentlich ist. Sehr eigenartig. Man konnte außerdem durch den Mond hindurch den blauen Himmel durchschimmern sehen. Auf dem Foto sieht man das nur leider nicht so gut. Wie gesagt, meine Kamera taugt für solche Fotos nicht. Ist nur eine billige 20-Euro-Kamera. Also keine Spiegelreflex mit irgendwelchen Blendeinstellungen, etc.

    @ Carina
    Auf Deinen Fotos sieht das Objekt richtig groß aus und ist super zu erkennen. Wow!

    @ Lichtblitz
    Deine Mondfotos vom 18.04. sind viel besser als meine. Und ja, genau so sah der Mond aus, wie ich ihn an dem Tag auch gesehen hatte. Auch bei mir verschwand das Objekt nach rechts vom Mond weg.

    LG KirschlockeKommentar melden

  18. Hallo,
    Ich würde euch ganz gerne etwas unter die Arme greifen. Was unseren nächtlichen Himmel angeht ? Ich lebe auf’m Dorf….und habe einen entscheidenden Vorteil. Sterne sind immer klar zu sehen. Da es kein künstliches Licht rings um gibt. Wenn ich dann abends so in den Himmel gucke kann ich folgendes sehen. Sterne?…. Leuchten hell und dunkel.

    Mond leuchtet auch. Nicht nur in der Nacht zu sehen. Und steht nie an der selben Position.

    Gemein ist das es auch noch Planeten da oben gibt. Die ihre Position im Laufe der Nacht ändern. Zum Beispiel der Mars der rötlich leuchtet. Der Saturn weiß. Venus und jubiter gelb. Es kommt auch oft vor das bei idealen Bedingungen. Das Licht als sehr intensiv wahrgenommen wird…. ✌️

    Und dann gibt es noch Satelliten. Die erkennt man so. Bewegt sich in einer konstanten Geschwindigkeit. Und die Intensität des Lichtes kann sich von jetzt auf gleich stark verändern….

    PS. Planeten seht ihr sehr gut in der früh oder zur AbenddämmerungKommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.