Grünes Licht Süd-Berlin/Brandenburg


Hallo, ich sehe seit circa 2 Stunden (22:00Uhr) ein grünes, pulsierendes und sich leicht auf und ab bewegendes Licht von meinem Schlafzimmer und Balkon aus.
Habe es zuerst von meinem Bett aus gesehen, hielt es für ein Flugzeug oder Hubschrauber in weiter Höhe und Entfernung. Aber als es nach 10 Minuten die Position nicht veränderte habe ich es genauer beobachtet. Es ist wahrscheinlich mehrere Kilometer entfernt, da es auf den Ersten Blick wie ein Stern aussieht, nur steht es viel tiefer als die anderen sichtbaren Sterne. Außerdem verändert es maginal seine Position. Vom Augenmerk aus nur um einige Centimeter. Es scheint größer zu sein, da es durch seine pulsierende Leuchtkraft teilweise einen schwachen, aber dennoch sichtbaren dreieckigen Umriss zu erkennen gibt. Es hebt sich leicht von dunkelblauen Nachthimmel ab und wirkt schwärzer.
In unregelmäßigen Abständen sendet es “Laserstrahlen” oder Lichtstrahlen jeweils nach Links und Rechts ab.
Auch scheint der dauerhaft sichbare, grün pulsierende Punkt, die Spitze des Objektes zu sein, denn manchmal werden viele kleine weitere Punkte sichtbar, die sich diagonal nach links und rechts oben, weg von dem Punkt bewegen. Das verstärkt meine Vermutung, dass das Objekt dreieckig sein muss.
Leider ist es so weit entfernt, dass meine Handykamera nichteinmal den grünen Hauptpunkt einfangen kann. Dennoch kann man den Punkt erahnen. Er wirkt aber eher gelblich als grün auf dem Bild.
Jetzt ist es 00:30 am 15.02.19. Ich bin in Berlin Steglitz und schaue nach Süden in Richtung Wannsee.
Auf den Bildern wirkt das Objekt eher gelblich.

Zuschrift von Lenny


Werbung

2 Kommentare

  1. Hallo Lenny, gegen 22 Uhr stand gestern Abend Sirius genau im Süden. Von dort aus wandernd Richtung Westen. So gegen 00:30 Uhr war seine Position dann Süd-Westen. Ich denke es handelt sich um Sirius.Kommentar melden

  2. Vielleicht lohnt sich in der heutigen Zeit die Investition in ein gutes Spiegelteleskop. Damit könnte man den Flugbetrieb am nächtlichen Himmel wunderbar beobachten und dabei auch einige feine Details wesentlich besser erkennen. Den dreieckigen Umriss des von dir beobachteten Objektes halte ich dennoch für absolut glaubwürdig. Die Existenz der schwarzen Dreiecke ist seit langem ein offenes Geheimnis. Einige von ihnen (wie zum Beispiel die Northrop Grumman TR-3B) sind von Menschenhand geschaffen, andere Exemplare stammen nicht von dieser Welt. Aber in beiden Fällen kommt eine innovative Technologie zum Einsatz, die herkömmlichen Flugzeugtriebwerken himmelhoch überlegen ist und unseren menschlichen Verstand weit übersteigt. Vielleicht spielt dabei das Thema Freie Energien eine zentrale Rolle. Die schwarzen Dreiecke sind Flugzeug und Raumschiff in einem. Darüber hinaus sind sie sogar als Shuttle für interplanetare Flugverbindungen geeignet. Beim Militär werden sie momentan als Fernaufklärer und in naher Zukunft auch als Kampfjet eingesetzt. Es wird einen dritten Weltkrieg geben!Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.