Frankfurt am Main


Das Hauptobjekt bemerkte ich an einem sonnigen Tag in Richtung Frankfurt-Niederrad am Himmel. Es drehte sich und schimmerte im Sonnenlicht. Keinerlei schnelle Bewegungen, lediglich die Höhe variierte leicht. Ich habe es zuerst für eine Drohne, oder einen Wetterballon gehalten, jedoch war es dafür zu hoch bzw. nicht vergleichbar. Hinzu kam, dass vom Flughafen startende Flugzeuge genau in diese Richtung abgehoben sind. Diese waren deutlich tiefer, dennoch sollten diese das „Phänomen“ auch registriert haben. Was mich zum Thema Flugraum und Sicherheit bringt. Die zwei anderen schwarzen „Erscheinungen“ waren ohne Kamera nicht zu erkennen. Man beachte die Symmetrie, welche sich durch die Kugeln ergibt. Nach circa 15 bis 20 Minuten war der Spuck vorbei. Ich distanziere mich hiermit, dass es sich um einen Fake, oder sonstige Montage handelt. Das Foto wurde lediglich aufbereitet, um die Erscheinung zu verdeutlichen. Dies ist nicht das erste Phänomen, welches ich registrieren durfte. Ich versuche die ganze Thematik recht objektiv zu betrachten und banale Erklärungen zu finden. Welcher Sinn und Zweck wird hier verfolgt ?

Zuschrift von Odin

Werbung

18 Kommentare

  1. Hallo Odin… Die schwarzen Punkte ( Kreise) vermute ich sind orbs die habe ich viel auf Bildern. Sind oft dabei wenn ich ein Objekt sehe.. Ich kann dir ja mal ein Bild mit rein stellen das is vorgestern aufgenommen worden…

    Lg kat

    PS musst du auch vergrößern

  2. Hallo , also ich beobachte auch schon seit Anfang des Jahres diese Punkte. Habe sie auch schon über Berlin gesehen, Ware im Urlaub in Dänemark dort habe ich die Punkte ebenfalls gesehen. Was mir aufgefallen ist, das von dem Punkt wo er Losfliegt ca 3 Sekunden später ebenfalls wieder einer Losfliegt,kann mir kein Reim daraus machen.

  3. Hallo Kat,kann auf deinem Foto leider auch nichts erkennen,was sonst ja bei deinen Bildern wo du bisher reingestellt hast ja nicht der Fall ist..l.G. Karin

  4. @ ot schon komisch deine Kommentare da heißt es fast immer Linse objektiv reinigen welche Ironie.. Ich weiß was ich aufnehme sehe und anderes was nur sehr gute Freunde bekommen..
    OK beim nächsten Bild war die Linse auch sauber..

    Lg kat

  5. Hallo kat,
    was ist daran komisch, wenn Oliver hier auf Basis von Fachwissen, gewisse optische Effekte beim Fotografieren erklären kann?
    Eine Ironie kann ich da auch gar nicht erkennen.

    Leider hast Du mir meine Frage nicht beantwortet.
    Geht es dir bei deinen Fotos wirklich um die paar dunklen, unscharfen Flecken? Du hältst die nicht wirklich für Außerirdische, oder?!

    Vielleicht verstehe ich es auch falsch, deshalb kann mir bitte mal jemand erklären was „Orbs“ sind?

    LG, der Captain.

  6. hallo zusammen
    leider hat katrin den fehler gemacht nur ein foto zu zeigen, eine serie an aufnahmen (3-4 bilder in folge) hätte das ganze besser dargestellt.
    es handelt sich tatsächlich um den „fleck“ in der mitte.
    bei ner serie hätte man erkannt dass dieser „fleck“ sich bewegt, also keinesfalls ein objektivfehler. habe selber fotos von ihr schon gesehn und wenn man ne serie erhält ist es klar, dass es sich um ein objekt handelt welches sich bewegt.
    interessant wäre es mal infrarotaufnahmen zu machen, hab bei ner älteren hd cam den ir-blocker rausgetan, und da hat es schon manch interessante aufnahme gegeben, mit normalen auge nix gesehn aber mit der cam waren dann was zu sehn.
    die fliegenden „teile“ verwenden wohl so ne art tarnung welche dem auge nix oder nur wenig zeigen.
    hier ist technik gefragt, dann sieht man mehr
    lg an alle
    onpriel

  7. @ onpriel du hast recht ich hätte die Serie schicken sollen is aber immer nur 1 Bild hoch laden und is bissl nervig.. Ich melde mich noch bei dir bill schicke dir was von gestern abend.. ?
    Lg kat

  8. Interessantes Bild Odin. Ich denke auch es sind Orbs. In welchem Jahr hast du denn die Aufnahme gemacht?

  9. Genau so ein Objekt, welches glänzend
    reflektierend erschien , habe ich heute abend über Rodgau gesehen. Es war anscheinend in ziemlich grosser Höhe, da die Flugzeuge vom Frankfurter Flughafen als Vergleich dienten. Das Objekt erschien mir in den Phasen, in denen es reflektierte, als evtl. zweiteiliges Objekt. Für Handyfoto war es viel zu weit weg. Es bewegte sich nur äusserst langsam in östl. Richtung.
    Habe an einen Wetterballon oder beschichteten Luftballon gedacht, aber soweit mir bekannt, werden im Raum FFM keine Wetterballons hochgelassen. Zeugen vorhanden.

  10. *****da meine Kommentare nicht mehr auftauchen****

    Hallo ot: Sobald ein Kommentar Unterstellungen oder Aussagen enthält, durch die sich jemand beleidigt fühlen könnte, wird er nicht veröffentlicht.

    Liebe Grüße
    Felix / Ufowatch.de

  11. Hallo zusammen,

    es freut mich, dass es hier so einen regen Austausch und auch viele interessante neue Inputs gibt. Oft wird man schon etwas „komisch“ betrachtet bezüglich solcher Themen respektive man spricht erst nicht darüber. Zum Thema Orbs musste ich mich auch erst einmal autodidaktisch Wissen aneignen, aber selbst sind mir so aktiv noch keine Aufnahmen (bewusst) gelungen.
    Mein Bild stammt übrigens vom 25-05-2018 / 15:38 Uhr.
    Das erste „Objekt“ konnte ich übrigens 1994 bewundern. Es war ein orangener Ball, welcher parallel zu unserem PKW geflogen ist. Nach einer Weile beschleunigte dieser und verschwand. 2012 tauchte er dann gegen 23 Uhr über dem Main wieder auf und verschwand wieder. Des Weiteren durfte ich auf Urlaubsbildern rund um die Erde „Dinge“ bewundern, oder direkt über mir fliegend. Hier muss ich nur ehrlich sagen, dass es sich auch um sehr schnelle Drohnen hätte handeln können. Allerdings gab es keine Geräusche, oder Kondensstreifen. Die Objekte verfügen ebenso entweder über sehr weit fortgeschrittene Meta-Techniken, oder es hat evtl. mit einer spektralen Wahrnehmung zu tun, die uns als Mensch (noch) nicht möglich ist. Wenn man es jetzt aus einer eher spirituellen Sichtweise betrachten möchte. Sinn und Zweck bleibt mir bis dato unergründlich, obwohl man evtl. doch so viel lernen könnte..

    Ich wünsche euch alles Gute.

    Odin

  12. Hallo Odin…

    Orbs sind nicht so selten die kannst du öfters aufnehmen. Orbs sind auch in der Wohnung.. Du kannst es ja mal versuchen mache abends Licht aus und nimm Video auf mit Licht.. Du kannst es sogar knistern hören..

    Lg kat

  13. So genannte Orbs findet man nahezu überall zu jeder Zeit. Es ist in dem normalen Lebensumfeld kaum zu ermöglichen eine staubfreie und reflexionsfreie Umgebung zu schaffen. Daher findet man Orbs oftmals.
    Ebenso Kameralinsen völlig sauber zu halten. Selbst nach der direkten Reinigung finden sich Partikel ein welche man mitunter dem blossen Auge nicht mal erahnt und auf einem Foto erscheinen. Aber gut, frag 10 Menschen über die Existenz von Orbs und Du erhältst vermutlich 20 Meinungen und Theorien. Daher rate ich bei allen Sichtungen, such seriöse Informationsquellen und mach dir deine eigene Meinung

  14. Fotos halten immer nur Momente fest, Videos sind hilfreicher. Aber in solchen Momenten denkt man nicht nach was später für eine Diskussionsgrundlage am besten geeignet ist. Ich habe selbst einige sehr bizarre Bilder die ich nicht zu 100 Prozent definieren kann und auch selbst nicht Personen die ehrlich, seriös und fair Fachmänner oder Fachfrauen auf diesem Gebiet sind. Manchmal komme ich mit meinem Wissen über Physik und Fotografie an meine Grenzen. Aber es ermöglicht immer mich selbst zu entwickeln. Es bedarf ein ungeheures Fachwissen, unter Ausschluss aller realen Kriterien, zu sagen : ja, das ist ein ausserirdisches Beförderungsmittel. Also nicht nur den Geist in eine Richtung öffnen sonst wird der Weg zum stolperpfad

  15. @Odin:
    ich habe eine wahrscheinliche Erklärung gefunden. Beim Rewe in Rodgau werden metallisierte Heliumballons verkauft. Es ist auch ein Modell in „Seepferdchenform“ dabei. Ich hatte kürzlich hier im Forum etwas über ein so.g Ufo in Seepferdchenform gelesen. Wenn sich so ein Ballon dreht, könnte solch ein Effekt, wie ich ihn beobachtete, zustandekommen. Vielleicht war deine Beobachtung in Niederrad auf etwas ähnliches zurückzuführen.

  16. Hallo Pete,

    entschuldige meine späte Antwort. Ich suche auch immer zuerst nach einer logischen Erklärung und ich muss sagen, dass es wahrscheinlich nichts mit einem Ballon zu tun hatte. In dieser Höhe wäre mir ein solcher wahrscheinlich nicht einmal aufgefallen bzw. die Luftströmungen hätten diesen wohl mehr „zappeln“ lassen. Es war eher massiv, auch die Veränderung der Struktur und Form ist für einen Ballon nicht möglich. Es schien anfangs länglich und kantig und auf dem Foto nun eher rund. Dennoch vielen herzlichen Dank für deine Zuschrift und dein Feedback !

    Odin

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.