Formation


Habe heute früh ein Bild vom Koblenzer Schloß um ca. 06:35 Uhr geschossen. Bin gerade auf der Arbeit und hab es mir angesehen,schaut mal selber vielleicht hat das auch jemand beobachtet. Wenn das keine saubere Formation ist dann weiss ich auch nicht.

Zuschrift von TomTom


Werbung

Tags: Bild

28 Kommentare

  1. Schon seltsam das direkt über den ( Achtung ! ) 5 extrem hellen Leuchten des Eingangs , 5 Lichtpunkte zu sehen sind. Welche zudem noch im gleichen Abstand aufgereiht sind. Ursache wird wohl in deiner Kamera zu finden sein. SorryKommentar melden

  2. Ja, tolle Architektur, besonders die 5 Rundbögen zwischen den Säulen deren Beleuchtung eine Spiegelung verursacht. Schon verwunderlich das eine Hanyspiegelung als Objekte in Bohmstedt ankommen!!!
    Nix für Ungut Tom Tom!
    Wow Gizeh….Kommentar melden

  3. Grandios. Dennoch stimmungsvoll. Kann halt jedem mal passieren.
    Hoffe einfach das Schloss ist nicht auch in bohmstedt angekommen, das wäre dann wirklich merkwürdig
    Aber vielleicht hat kat etwa durch die Wolken kommen sehen das ähnlich aussah, also ähnlich der lichterKommentar melden

  4. Zitat TomTom Facebook: Ja stimmt, zumal ich ja auch 500 Meter weit weg davon war da reflektieren aktuelle Smartphone Kameras besonders stark.Stand in der Bedienungsanleitung meines Handy’s😉

    Ich denke damit ist alles gesagt. Schön dass kat das selbe Handy hat nur nicht dabei gehabt hat. Lg.Kommentar melden

  5. Hallo Yvonne, eine schöne Idee ist doch eher dein bis bohmstedt fliegendes Schloss…

    Aber das ist jetzt Erbsenzählerei…

    Folgen wir deiner Argumentation  das  außerhalb der Veranstaltung alle Lichter nicht gelöscht bleiben, so würde doch nur ein Test- oder ein Probebetrieb in Frage kommen, da das nächste Festungsleuchten vorraussichtlich wieder im April des kommenden Jahres stattfindet, ist dies im September allerdings unötig, da es dieses Jahr kein Festungsleuchten mehr stattfindet, im März des kommenden Jahres wäre diese Erklärung (Testbetrieb) ja noch nachvollziehbar, weil es im April ja funktionieren soll, aber ein halbes Jahr vor der nächsten Veranstaltung ist das doch nicht wie von E. M. Müller als bekannte Lasershow zu verkaufen…

    Außerdem hättest du Yvonne laut deiner Argumentation ja auch eine Taschenlampe ausschließlich im eingeschaltetem Modus als Möglichkeit zählen lassen müssen, um deine Ideen nochmal hervorzuheben…

    Auch die Handyspiegelung wegen der 5 Rundbögen zwischen den Säulen, von Fatua würde doch nur Sinn ergeben, wenn sich im Bild mit der gesamten Schlossansicht die 2 Laternen links und rechts im Vordergrund neben dem Schloss auch spiegeln würden, diese Spiegelung fehlt aber, aus dem weiteren Textverlauf  kann man doch recht einfach schließen, dass es hier vordergründig darum geht kat zu diskriminieren, deshalb sprach sie ja zuletzt auch das Mobbing, wie sie es nannte, in der Plauderecke an…und ihr macht fleißig weiter, nochmal Applaus…

    Zum Bild selber will ich noch sagen, eine fast identische Formation habe ich bei mir auch schon fotografiert, dieses Bild habe ich auch mit euch hier geteilt und anhand eines weiteren Bildes konnte ich eine Bewegung bzw. Positionierung der „Lichtpunkte“ nachweisen… (und das sogar ohne Schloss, woraus man eine Handyspiegelung hätte ableiten können)

    Viele Grüße
    HobbykosmonautKommentar melden

  6. @Hobbykosmonaut scrolle doch bitte mal hoch und schaue was noch da steht.
    Es geht hier nicht um Kat, dennoch schön dass du so für sie einsetzt. Wir wurden alle verarscht. Zumindest hat man es versucht.Kommentar melden

  7. Okay, selbst wenn es in diesem Fall eine Spiegelung wäre, die Lichterscheinungen existieren ja trotzdem. Es gibt auch ein Bild von einem Gebäude in Dresden, daneben die Lichter in einer Formation bei welcher man eine Spiegelung ausschließen kann. Und wir Jürgen schon sagt, wenn man die Lichterscheinungen live sieht, formieren die sich ja auch öfters. 🙂Kommentar melden

  8. Hallo Hobbykosmonaut,
    Danke für deinen langen Text. Die beiden Laternen stehen an einer anderen Position/Winkel. Deshalb werden sie nicht auch reflektiert.
    Ich denke es handelt sich hier ziemlich eindeutig um einen/mehrere Linsenreflexionen.Kommentar melden

  9. Hobbykosmonaut, du hast leider meine Zeilen nicht verstanden. Macht aber nichts. Das ist bei Texten oft so das diese oftmals nicht so verstanden werden wie sie gemeint sind
    Aber trotzdem danke für deinen Einsatz
    Allerdings ist das Thema dank Facebook schon erledigtKommentar melden

  10. Sei es drum, ich geh locker mit, dass es auch eine Spiegelung sein könnte, das mit dem Abstand stimmt schon, aber die Laternen spiegeln sich nicht, entweder stimmt es hinten nicht oder es stimmt vorne nicht, Fakes gibts hier genug, das ist wahrscheinlich allen klar mittlerweile,
    trotzdem fies das bohmstedt bashing (davon ausgehend das ich das richtig verstanden habe) aber egal, grad kam Krieg der Welten, jetzt hab ich gute Laune, weil geil der Film…Dann gute Nacht Leute und auf ein neues 🙂

    Viele Grüße von mir
    HobbykosmonautKommentar melden

  11. Kommentar: (Aber vielleicht hat kat etwa durch die Wolken kommen sehen das ähnlich aussah, also ähnlich der lichter.) Was hat das mit mobing zu tun? Im Gegenteil.

    Also, ich habe es verstanden.Kommentar melden

  12. Unfassbar was es doch für Menschen gibt,ein Kommentar von mir wird so verdreht bis es euch in den Kram passt,wenn ihr mich schon von Facebook zitiert dann doch bitte so wie es gemeint war denn mein Kommentar von Facebook war komplett Sarkastisch gemeint,nur scheint niemand mehr das Wort Sarkasmus und deren Bedeutung zu kennen.
    Ich hatte am 12 ein Foto gemacht und etwas darauf gesehen was dort einfach nicht hingehört.Es war einfach nur nett gemeint und Ich wollte euch daran teilhaben lassen,die einzige Reaktion von euch ist das ihr nichts besseres zu tun habt als einen Post derart zu zerfleddern bis nicht`s mehr übrig ist ( bravo ).Das unsere und andere Regierungen seit Jahren alles daran setzen uns die Wahrheit zu verschweigen kann ich hier und heute vollkommen verstehen denn hätte ich vorher gewusst was mir durch das veröffentlichen von zwei unveränderten Bildern für ein Shitstorm entgegen schlägt dann hätte ich es mir einfach nur verkniffen.Wie heißt es in unzähligen Berichten in den Medien“ Die Menschheit ist noch nicht soweit“Sie haben Recht !!!
    Das Bild wurde von mir auf dem Weg zur Arbeit gemacht und wurde weder von mir durch ein Bildbearbeitungsprogramm noch durch irgend eine andere Software verändert weil,Ich kenne mich einfach nicht mit solchen Programmen aus das einzige was ich verändert habe ist das dass Foto mit meinem Handy auf Maximalgröße rangezoomt wurde.So jetzt überlasse ich es euch meinem Kommentar den Rest zu geben und da weiter zu machen wo ich euch unterbrochen hab.Von meiner Person werdet ihr keinen weiteren Post zu lesen bekommen,da kann ich wirklich dankend drauf verzichten.
    TomTomKommentar melden

  13. Lass dich doch nicht ärgern 🙂
    Die meisten hier wissen doch, dass „die“ schon hier sind und ansich schon immer da waren. Und andere erfreuen sich eben daran die bösen „Fakes“ aufzudecken und fühlen sich dann ganz toll und überlegen. Und wieder andere möchten Dinge analysieren und Vermutungen ausschließen, das sollte man
    wenigstens aktzeptieren. Ich glaube dir TomTom, nur nimm dir einige Kommentare nicht so zu herzen. Solang du die Wahrheit kennst, ist es doch in Ordnung 🙂Kommentar melden

  14. Hallo nochmal,

    Techno es ging explizit nicht um dich in meinem Kommentar, eher um das bohmstedt bashing allgemein, nachdem kat das mobbing in der plauderecke angesprochen hatte (siehe 28.08.2019/17:39 Uhr)…Da es im gerade erwähnten Kommentar aus der Plauderecke explizit um dich ging, dachte ich du hättest das verstanden, jetzt solltest du es aber verstanden haben…

    Liebe Grüße
    HobbykosmonautKommentar melden

  15. Hallo Hobbykosmonaut, wenn es explizit nicht um mich ging in diesem Kommentar, warum schreibst du den das das Mobbing explizit um mich ging.

    Egal, Erbsenzählerrei ist für mich, was man positiv kommentiert, einfach weglässt und sich nur sucht was man braucht.

    Da ich deinen Kommentar nicht wirklich verstehe, um mich ging es ja gar nicht oder irgendwie jetzt doch…bringt es nichts, weiter mit dir zu diskutieren. Du hast ja jetzt das Mobbing angesprochen und verweist auf den Kommentar, dann sollte es auch gut sein.
    Gruss TechnoKommentar melden

  16. Ach, Hobbykosmonaut, hatte vergessen, warum es bei den angeblichen Mobbing überhaupt geht und welches Anliegen man hatte und deswegen sich gemobbt gefühlt hat, muss ich hier wohl nicht erwähnen oder auf den entsprechenden Kommentar verweisen. Sternengucker schrieb mir, man sollte hier nicht in einer Endlosschleife diskutieren und war eigentlich ein guter Tipp. Daher versuche ich es auch so umzusetzen.

    Gruss TechnoKommentar melden

  17. Hallo nochmal

    @Techno:
    *lach* Hauptsache seinen Senf dazugeben, um was geht es dir eigentlich? Es ging nicht um mich mit dem Mobbing, auch habe ich das nicht so bewertet, kat nannte es so (wie ich es ja schon oben geschrieben habe), und du warst damit unter anderem gemeint, und beteiligst dich hier dann daran kat zu diskreditieren…

    Zitat Techno 13.09.2019/ 22:59 Uhr:

    „Kommentar: (Aber vielleicht hat kat etwa durch die Wolken kommen sehen das ähnlich aussah, also ähnlich der lichter.) Was hat das mit mobing zu tun? Im Gegenteil.“

    Wo ist denn der Kommentar auf den du dich hier berufst?
    Vermuten könnte man jetzt: entfernt wegen Beleidigung, oder Mobbing wie kat es nannte, du hast hier nur den für dich passenden Teil zitiert…

    Zitat Techno 15.09. 2019/ 23:32 Uhr:

    „Sternengucker schrieb mir, man sollte hier nicht in einer Endlosschleife diskutieren und war eigentlich ein guter Tipp. Daher versuche ich es auch so umzusetzen.“

    Es wird wohl beim Versuch bleiben?

    Liebe Grüße
    HobbykosmonautKommentar melden

  18. Fies fand ich das nun nicht aber sollte es so aufgefasst worden sein, entschuldige ich mich natürlich an der Stelle.
    Trotzdem bleibt es seltsam das hunderte Kilometer entfernt das gleiche gesehen wurde.
    Vielleicht ist es ja so.
    Aber für mich persönlich unglaubwürdig. Daher der Einwand es könnte etwas ähnliches gewesen sein.

    Manche fühlen sich schon gemoppt nur weil andere Zweifel an ihren Sichtungen haben…. Da liegt vielleicht ein ganz anderes Problem begraben.

    Was die Thematik mit Techno zu tun hat kann ich nicht erkennen.

    Wie dem auch sei.Kommentar melden

  19. Hallo Yvonne, du hast schon recht gehabt, dass Texte oftmals nicht so verstanden werden wie sie gemeint sind, dennoch fand ich persönlich das bohmstedt bashing fies, da hier ja primär davon auszugehen war, eine kommentierende Person zu diskreditieren…

    Auch das es explizit nicht um Techno ging erwähnte ich ja bereits, dass es in kat’s Beitrag aus der Plauderecke (mit dem Mobbing) explizit um Techno ging, auch darauf wies ich extra hin, wenn man sich jetzt theoretisch bemüht das nicht zu verstehen, dann wird man das natürlich auch nicht verstehen…

    Der entscheidende Faktor hunderte Kilometer entfernt das gleiche zu sehen ist denke ich der Zeitpunkt, denn zeitgleich das gleiche Phänomen hunderte Kilometer entfernt zu beobachten würde ich auch als unglaubwürdig empfinden, dies bedarf jedoch einer genauen Zeitabgabe, sowie einer genauen Identifizierung des Phänomens (bzw. des Objektes/ der Objekte) und theoretisch ist dies ja durchaus möglich…

    Ich habe hunderte Kilometer entfernt von Koblenz auch eine fast identische Sichtung dokumentieren können, auch das erwähnte ich ja bereits, nur hatte ich das Glück sie weitergehend dokumentieren zu können und konnte ganz klar eine Bewegung des Objektes/ der Objekte nachweisen…

    Es wäre zielführender sich mit dem zu befassen was man hat, dazu hätte man aber z. B. kat weitergehend befragen müssen (zur Zeit und Aussehen ihrer Sichtung) darauf wurde bewusst verzichtet, stattdessen dieses bohmstedt bashing…deshalb applaudierte ich ja auch verbal…

    Aber gut jetzt, ich habe eurem Beitrag hier bereits bewertet und betrachte das euch zugute kommend letzendlich philosophisch irgendwie passend:

    „Wenn Du in einer Grube stehst, solltest du aufhören zu graben.“

    Liebe Grüße
    HobbykosmonautKommentar melden

  20. Hallo Yvonne, du hast schon recht gehabt, dass Texte oftmals nicht so verstanden werden wie sie gemeint sind, dennoch fand ich persönlich das bohmstedt bashing fies, da hier ja primär davon auszugehen war, eine kommentierende Person zu diskreditieren…

    Auch das es explizit nicht um Techno ging erwähnte ich ja bereits, dass es in kat’s Beitrag aus der Plauderecke (mit dem Mobbing) explizit um Techno ging, auch darauf wies ich extra hin, wenn man sich jetzt theoretisch bemüht das nicht zu verstehen, dann wird man das natürlich auch nicht verstehen…

    Der entscheidende Faktor hunderte Kilometer das gleiche zu sehen ist denke ich der Zeitpunkt, denn zeitgleich das gleiche Phänomen hunderte Kilometer entfernt zu beobachten würde ich auch als unglaubwürdig empfinden, dies bedarf jedoch einer genauen Zeitabgabe, sowie einer genauen Identifizierung des Phänomens (bzw. des Objektes/ der Objekte) und theoretisch ist dies ja durchaus möglich…

    Ich habe hunderte Kilometer entfernt von Koblenz auch eine fast identische Sichtung dokumentieren können, auch das erwähnte ich ja bereits, nur hatte ich das Glück sie weitergehend dokumentieren zu können und konnte ganz klar eine Bewegung des Objektes/ der Objekte nachweisen…

    Es wäre zielführender sich mit dem zu befassen was man hat, dazu hätte man aber z. B. kat weitergehend befragen müssen (zur Zeit und Aussehen ihrer Sichtung) darauf wurde bewusst verzichtet, stattdessen dieses bohmstedt bashing…deshalb applaudierte ich ja auch verbal…

    Aber gut jetzt, ich habe eurem Beitrag hier bereits bewertet und betrachte das euch zugute kommend letzendlich philosophisch irgendwie passend:

    „Wenn Du in einer Grube stehst, solltest du aufhören zu graben.“

    Liebe Grüße
    HobbykosmonautKommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.