fliegender weisser Punkt und grüne Scheibe


Vom 29.05.2020, ich hatte einen weissen Punkt gesehen der über die Häuser flog und habe mit dem Handy einige Fotos direkt in Folge gemacht. Auf den Bildern sehe ich auch zusätzlich noch eine grüne Scheibe die sich mit bewegt. In echt ist mir die grüne Scheibe überhaupt nicht aufgefallen, ich habe die so nicht gesehen. Ist das jetzt nur ein Insekt was mir so passend über die Handylinse gelaufen ist. Ich meine die Linse ist ja auch nicht groß, es müsste ja ein winziges Insekt sein. Im Anschluss habe ich noch ein kurzes Video gemacht wie der weisse Punkt am Horizont versinkt. Ich sende das Video mit der nächsten Sichtungsnachricht. vg Axel

Zuschrift von Axel



Werbung

Tags: Scheibe

8 Kommentare

  1. Der weiße Punkt könnte vielleicht die ISS gewesen sein, die grüne Scheibe ist sehr wahrscheinlich die Reflektion des Strahlers an der Hauswand.
    LG JulischkaReport

  2. Hi Julischka, stimmt könnte vielleicht sein, die Reflektion des Strahlers an der Hauswand hat ja auch eine ähnlich grüne Färbung wie die Scheibe. Trtzdm erstaunlich das die Reflektion so genau umschrieben ist und bleibt während sie sich passend durch die Bilder bewegt. Im letzten Bild (ihr seht das nicht, ich konnte ja nur 3 Bilder senden) fliegt die nach Oben weg. Der weisse Punkt flog niedrig, keine Flugzeughöhe, und weiter noch über den nächsten Platz hinweg. Im ersten Bild hat er ja noch diese Herzform und verändert die Form von Bild zu Bild. Das Video wurde bisher leider nicht angenommen.lg axelReport

  3. Der weisse Punkt wird die ISS sein, die war/ist die letzten Tage so zwischen 19 – 21 Uhr zu sehen. Wegen „flog niedrig“. Die ISS fliegt in ca. 500 km Höhe.. 😉Report

  4. Hallo Lena, ja 19- 21 Uhr, zu der Uhrzeit ist der Stand der Erde/ Winkel zur Sonne passend und ermöglicht Sonnenreflektionen der ISS auf unserem Standort, in den bei uns beginnenden Erdschatten. Meine Bilder sind von meiner Handykamera, ein billiges Smartphone und die kann die ISS nicht abbilden. ISS, Satelliten und Sterne sind auf meinen Kartoffelhandy nicht zu sehen, es ergibt ein rein schwarzes Bild.lg axelReport

  5. @Axel, das man mit einem günstigen Smartphone die ISS nicht fotografieren kann ist nicht korrekt. Man muss nur schauen, dass in dem Moment der Fokus richtig sitzt, denn mit dem Autofokus in einem Nachthimmel (ohne z.B. Mond als Fokus-Referenz) haben die meisten Smartphone Kameras Probleme, da ein Stern oder Planet am Nachthimmel für die günstigen Kameras als Grundlage für einen erfolgreichen Autofokus nicht genug sind.

    Außerdem erscheint die ISS unterschiedlich hell und kann unter optimalen Bedingungen auch heller als die Venus (Morgen- oder Abendstern) sein.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Scheinbare_Helligkeit

    Die „grüne Scheibe“ ist eine Linsenreflexion und die kannst Du unter den selben Bedingungen reproduzieren. (nachts, mit gleichem Bildausschnitt, gleiches Smartphone und natürlich angeschaltetem Scheinwerfer am Haus). Grüne Linsenreflexionen sind typisch für die meisten Smartphone Kameras.

    Diese grünen Scheiben oder Kreise haben eigentlich meist die grobe Form der Lichtquelle (Stablampe -> Linsenreflexion länglich, Halbmond -> Linsenreflexion Halbkreis-förmig) aber kann durch ein verwackeltes Bild bei längeren nächtlichen Belichtungen auch mal „verschmieren“. Diese Reflexionen sind übrigens immer gegenüber der Lichtquelle im Bezug auf den Mittelpunkt des Bildes.

    So wie auch in deinen Fotos.
    Bild 1: Lichtquelle links unten – > Reflexion rechts oben
    Bild 3: Lichtquelle rechts unten – > Reflexion links oben

    Wenn Du dort nochmal in der Nähe bist, mach doch einfach noch einmal ein paar Fotos von dem Bildausschnitt, wenn es genau so dunkel ist. Dann wirst Du die grünen Reflexionen wieder auf Deinen Fotos haben.Report

  6. von Axel (heiße jetzt Hannes, habe eine Mail-Addy angelegt um angeschrieben werden zu können und so was war halt noch frei) Hallo Karl, vielen Dank für deine erhellende Nachricht. Ich meinte eigentlich auch nur das ich, mit meinem Handy, das bislang nicht geschafft habe die ISS/ Sterne zu filmen. Zu anderen billigen Handys bzw deren Benutzer wollte und konnte ich auch nichts aussagen. Deine Erklärung zu der grünen Scheibe ist super, das würde alles gut erklären. Farblich würde es auch gut zu der grünen Hauswand als Reflektionsquelle passen. Ich komme an der Stelle öfter vorbei und werde das nach stellen und natürlich hier sofort von dem Ergebnis berichten. Danke dir, bis bald, Axel genannt HannesReport

  7. Hallo Karl, nicht direkt, es war eine Baustelle auf diesem Hinterhof- Parkplatz. Es ist aber recht leicht zu verstehen, nicht schwer zu lernen und sogar als Stilmittel einsetzbar wenn einem die Möglichkeit von Reflektionen erst einmal bewusst sind. Ich knipse UFO- Invasionen im Erstversuch bei Fixierung eines hellen Punktes (zb Venus) und Gegenlicht (zb entgegen kommende Autoscheinwerfer). Ich habe u.A. einen Geist „erschaffen“ der so deutlich aussieht das einem Kollege von mir das Lachen verging. Sich bewegende Reflektionen finde ich super interessant, verstehe die aber noch wenig. Am 19.11. habe ich zwei Beispiele davon gepostet die ich noch überhaupt nicht verstehe (Zini das Wuslon – so hieß der post). lgReport

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*