Fliegende Sterne


Ich habe sie gestern auch gesehen, habe mir das Spektakel von ca 21:50-22 Uhr angesehen aus Oldenburg. Ich hab bestimmt locker 100 Lichtpunkte gezählt. Ich war auch total verwundert und im Internet steht es seien die Satelliten von Starlink, die Lichterkette die man nun heutzutage am Nachthimmel entdecken kann.

Zuschrift von JK

Werbung

7 Kommentare

  1. Hallo ich bin der Josef und wir haben in Pamhagen in Österreich die Flugobjekte ebenfals gesehen sie sind am 17.04.2020 von ca 21.17 – 21.32 aus richtung Graz in Österreich über Pamhagen richtung Sal`a in der Slovakai geflogen. Es waren geschätzte 60 bis 80 Flugobjekte sie flogen in ca 2minuten über 1/3 des gesamten Nachthimmels ich habe noch nie etwas so schnell am Himmel fliegen gesehen. Ich habe auch mit dem Handy versucht das zu Filmen, aber die Handys eignen sich nicht dafür, die Aufnahmen sind so extrem schlecht und unglaubwürdig es ist fast nichts zu erkennen und man könnte damals niemals jemanden überzeugen, Aber die, die wissen, das es soetwas gibt, die können mir schon glauben das es war ist was wir gesehen haben. Die Lichtpunkte waren so gros wie die besser sichtbaren Sterne, sie flogen extrem schnell, einige waren schneller unterwegs, das sieht man auch an Video, und sie flogen nicht wie auf einer Schnur aufgefedelt in einer Linie sondern einige waren etwas Links davon einige etwas Rechts, manchmal war der Abstand zum Nächsten sehr groß, also damit meine ich das sie im Abstand von ca. 5Sekunden am Himmel erschienen und manchmal kamen 15 Sekunden lang keines. lg JosefKommentar melden

  2. Ich habe soeben um ca. 23h etliche „fliegende Sterne“ über Süd-Niedersachsen vorbeifliegen sehen, aber schlagartig waren die verschwunden, obwohl man sie noch hätte sehen müssen. Ich habe sie anfliegen sehen, waren viel schneller als ein Flugzeug, aber definitiv keine Sternschnuppen/Lyridenschwarm. Ich musste meinen Kopf zur anderen Seite drehen, schwups war der erste „Schwarm“ weg. 4 Sterne wie auf einem Würfel, nur auseinander gezerrter. Der nächste „Schwarm“ folgte (kann jetzt nicht sagen, ob es wieder genau 4 waren, es ging flott und ich war nur noch perplex), aber auch der war plötzlich weg. Als ob ein schwarzes Loch es gefressen hätte. Es war aber keine Kette, also nicht hintereinander aufgereiht. Keine Ahnung, ob das nun auch irgendwelche Satelliten waren, aber dieser Lyridenschwarm sind doch Sternschnuppen nicht wahr?! Das waren vorhin keine Sternschnuppen. Keinen Schweif. Nur große Sterne, die sehr flott sich bewegten.Kommentar melden

  3. mein Kommentar könt ihr löschen !!! es handelt sich um sateliten von Starlink angeblich werden 11000!!! hochgeschickt für weldweites uneingeschränktes Internet. Lg JosefKommentar melden

  4. @ Josef Markhardt

    2218 Satelliten kreisen derzeit (Stand 30. September 2019) in der Erdumlaufbahn.
    Derzeit befinden sich gerade mal 420 Starlink Satelliten; am 22.April 2020 wurden die letzten 60 Satelliten in die Umlaufbahn geschossen.
    Der Plan soll sein, angeblich bis zu 42.000 Starlinks Satelliten in die Umlaufbahn zu befördern. Ehrlich gesagt glaube ich das nicht, denn das würde jeder weitere Raketenstart in den Weltraum zu einem echten Problem werden können.
    Im übrigen müssen wir uns darüber im klaren sein, das Elon Mask schon viele erzählt hat wenn der Tag lang war – er ist ein kleiner Aufschneider…

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36582/umfrage/anzahl-der-satelliten-im-all-verteilt-nach-laendern/

    https://www.fr.de/wissen/starlink-satelliten-spacex-elon-musk-beobachten-sehen-perlenkette-lichterkette-himmel-zr-13270127.htmlKommentar melden

  5. Wie auch immer Du auf 42000 kommst. Es sollen 12000 werden, Masse 255kg, Größe 3.05m x 1.525m x 12.81 cm. Da diese alle koordiniert den gleichen Orbit fliegen, wird es sicherlich keine „wirklichen“ Einschränkungen beim Raketenstart geben. Die Fenster und Flugpläne sind abgestimmt.Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.