fliegende Lichterkette am Rande Berlins


Am 16.09.2018 habe ich in Ahrensfelde Ortsteil Eiche gegen 1:00 Uhr eine fliegende Lichterkette gesehen. 4 Lichter waren lineal in Flugrichtung angeordnet sowie ein fünftes das nebenher zog. Sie kamen aus nordöstlicher Richtung und flogen nach Südost weiter. Es wirkte wie eine Ansammlung von Polarsternen, welche mir aufgrund ihrer Leuchtkraft und Fluggeschwindigkeit auffielen. Als sie unser Haus überflogen, wirkte es wie eine riesige Formation von Flugobjekten ohne Anzeichen herkömmlicher Fluggeräte wie bspw. Positionsleuchten. Die Lichtintensität schien leicht zu varieren genauso wie der Abstand der Lichter zueinander. Das Gesamtbild der Formation blieb jedoch stets erhalten. Ich folgte dem Geschehen vom Dachfenster aus und konnte es ca. 10 min. bestaunen, bevor sie meinen Sichtbereich verließen. Den Versuch das Ganze mit dem Handy zu filmen ließ ich bleiben, da es für solche Nachtaufnahmen ungeeignet ist. Zuerst dachte ich noch an Drohen oder Led-Schnickschnack. Je näher sie kamen umso weniger passte das Gesehene ins Schema. Ziemlich verdutzt schwang ich mich an den Rechner und landete prompt auf dieser Seite. Die Beschreibung Anderer von fliegenden Sternenhaufen scheint dem gut zu entsprechen sowie im Fotoarchiv vergleichbare Aufnahmen zu sehen sind. Hat vlt. auch jemand Anderes diese Beobachtung gemacht?

Zuschrift von Daniel

Werbung

8 Kommentare

  1. Ich habe die selben Lichter gegen 22:20 als ich das Haus am Ziegeleipark verließ gesehen.
    Diese waren in Richtung Westen etwas weiter Südlich zu sehen. Wenn ich mit der Fluglinie Richtung Leingarten schaute.
    Ich erklärte mir das mit LED Lichtern und steigenden Luftbalons. Einem Bekannten Flugobjekt könnte ich es nicht zuordnen. Aber da ich jetzt mehr lese das diese Lichter an verschiedenen Orten zwischen 21:10 und 1:00 16.09.18 gesichtet wurden. Wird es für mich interessanter und unerklärlicher. Da Luftballons nicht so lange überleben würden. Und kein Licht so lange wie ein Polarstern leuchten würde am Himmel mit zunehmender Höhe.
    Sehr interessantKommentar melden

  2. Hallo Konstantin,
    vielen Dank für deine Rückmeldung. Eine vierstündige Flugdauer zwischen unseren Wohnorten bei gleichbleibender Leuchtkraft lässt mich ebenfalls verwundert zurück. Ich hatte zudem den Eindruck, dass die beschriebenen Objekte in konstanter Höhe unterwegs waren. Habe heute bei Calsky alle Objekte die im besagten Zeitraum einen Überflug durchführten überprüft, jedoch nichts adäquates gefunden. Des Weiteren habe ich eine kurze Anfrage an die ,,Gemeinsame Obere Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg“ versendet und um Auskunft zu erteilten Aufstiegsgenehmigungen gebeten. Einen privaten Fehlgebrauch schließt das natürlich nicht aus. Sofern ich eine Antwort erhalte, kann ich diese hier ergänzen. Sehr spannend das Ganze..
    BG DanielKommentar melden

  3. Das wird echt immer verrückter. Diese Lichter werden jetzt seit Wochen überall in ganz Deutschland gesehen. Man kann hier bis zu 3 Wochen zurück gehen und man findet die selben Beschreibungen der Lichter Formationen. Am Anfang glaubte ich auch noch an LED Ballons, aber es müssten mittlerweile fast täglich solche Ballons gestartet werden um all die Sichtungen zu erklären…Kommentar melden

  4. Hallo Karin,
    Die Bildzeitung setzt sich kaum für Jemanden ein. Die Reporter schreiben, was man denen gesagt bekommt sonst ist Job weg., Ich kann mich erinnern, hier hatte mal Jemand geschrieben, und er hatte gutes Material, dass die bei ihm Zuhause waren und ihm das Wort im Mund umgedreht haben. So als sei er Gaga. Recherchiere doch mal über Axel Springer Verlag. Die sind nicht so toll, wie man glaubt zu denken. Gruß technoKommentar melden

  5. Hallo Daniel, ich finde es gut, dass du mit der Luftfahrstbehörde Kontakt aufgenommen hast. Da fühlt man sich irgendwie gestärkt, dass sich Jemand für uns einsetzt und es einfach macht. Ich könnte es nicht und deswegen finde ich es echt Mutig. Gruß TechnoKommentar melden

  6. Hallo Techno,wahrscheinlich hast du recht,es täte mich schon interessieren wie die reagieren würden wenn man bei dene anfragt und sie auf diese Seite hinweist ob sie der Sache nachgehen und darüber ausführlich berichten,irgendwie sollte man mal darauf bestehen das darüber was kommt. l.G. KarinKommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.