Erst ein kleiner Punkt dann sowas


Erst ein kleiner fliegender Lichtpunkt und nach 30 Minuten dann ein Blauer Strahl vom Himmel für mehrere Minuten
Heide Schleswig-Holstein 23:42

Zuschrift von SyntaX



Werbung

17 Kommentare

  1. Hallo!
    Ein UFO in Verbindung mit einem blauen Strahl ist ziemlich interessant und wurde schon häufiger beschrieben. Am 2. Dezember 1987 machte Ed Walters in Gulf Breeze/Florida ein eindrucksvolles Foto, das vom Physiker Bruce Maccabee analysiert wurde. Auch im Fall des im November 1975 für mehrere Tage verschwundenen Travis Walton spielte ein blauer Strahl eine Rolle. Wenn du nicht getrickst hast, macht eine Fotoanalyse sicherlich Sinn. Die Beschreibung deiner Beobachtung könnte meines Erachtens noch etwas detaillierter sein. Anlaufstellen: MUFON-CES, IGAAP, GEP, DEGUFO.Kommentar melden

  2. Dieselben welche angeblicht die sichtungen walters in fragebstellten ,entsanten noch zufor kriegsschiffe vollbepackt mit allen technischen kno how in den goolf um diesem phänomen nachzugehen.Sie waren es dann welche Ed der lüge und des betrugs unterstellen wollten auch so kann man einen nenschen mundtot machen.
    Zum teil auch auf diletantische brimitive art. Durch seine veröffentlichungen wurde er einigen herren zu laut. Aber mit lug und betrug hat das nichts zu tun. Eher mit mundtot zum schweigen zu bringen.Kommentar melden

  3. Als in Tscherbobyl der Reaktor explodierte, tauchte laut Zeugen und Zeitungsberichten der Zeit, ein UFO über dem explodierten Kraftwerk auf aus dem ein blauer Laserstrahl in den Reaktor gerchtet war.
    Zuständiges Personal für Strahlungsmessung beobachtete ein Herabsinken der Radioaktivität um 1/3 zu Protokoll. Allem Anschein wurde damals von einer außerirdischen Präsenz eine noch größere Katastrophe verhindert.
    Nutzt man Google übersetzer damit man Stichworte in kyryllisch suchen lässt, dann findet man die entsprechenden Berichte.Kommentar melden

  4. Der blaue strahl dient dszu ein öbjekt zu betretennoderbzu verlassen auch von höherer ebene aus für unsere begriefe ist es ein leaser strahl weil wier keine bezeichnung dafür kennen. Die sache mit tchernobil ist mir bekannt und auch rechechierbar.
    MAN IN BLACK was sind das für leute.
    DIE MANN IN BLACK SIND ALIENS WELCHE DIE REAKTION DER SICHTER BEI EINER UFO KONFRONTATION TESTEN WOLLEN,UM DEN ANSCHEIN ZU ERWECKEN DAS SIE VON DER REGIERUNG SEIEN KOMMT AM ENDE IMMER DER LAPIDARE SPRUCH DER GEHEIMHSLTUNG. VERBUNDEN MIT BANALEN DROHUNGEN. ZIEL IST ES DIE MENSCHEN ZU TESTEN WELCHE MAINUNG DIE DAZU HABEN UND UND UND. DIE ZEIT DER KONTAKT AUFNAME NÄHRT ES WIERD JETZT BALD DAZU KOMMEN.
    LG.JÜRGENKommentar melden

  5. Hallo Ted!

    Ed Walters ist vor (und unabhängig von) seinen UFO-Erfahrungen tatsächlich mal des Betrugs überführt worden. Man könnte natürlich sagen: „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht mehr.“ So leicht ist es aber nicht. Die Sache mit dem gefundenen Modell diskreditiert Walters kaum, nicht nur, aber auch weil viele (fast alle) seiner Fotos – auch jenes mit dem blauen Strahl – UFOs mit klar unterscheidbarem Erscheinungsbild zeigen. Ich empfehle die Bücher 2 und 3 der Gulf Breeze-Trilogie „UFO Abductions in Gulf Breeze“ (Ed Walters/Frances Walters) und „UFOs are real: Here´s the Proof“ (Ed Walters/Bruce Maccabee) sowie die Website: brumac.mysite.com, um ein besseren Ein- und Überblick zu bekommen.

    Freundlich Grüße
    TorstenKommentar melden

  6. Jürgen, ich versuche schon seid Tagen dir zu schreiben. Meine Nachrichten werden selten gesendet, obwohl nichts wildes drin steht. Gestern ging eine durch. Aber die an dich nicht. ???? Vielleicht hab ich jetzt „Glück“?Kommentar melden

  7. Hallo zusammen.
    Mein dank möchte ich denjehnigen wiedmen wellche für Ed Walters partei ergriefen haben. Ich persöhnlich kenne Ed nun seit über 40jahren und wer wie er so penetrant seine sichtungsberichte nebst fotos der presse gegenüber veröffentlicht ist ales andere als ein betrüger.Ein mann mit seinem intelekt wäre niemals so dum und würde einen ufo nachbau in seinem alten haus verstecken das passt überhaubt nicht zu seinem charackjter. Über 10 jahre hatte ich mich mit Ed geschrieben und ich kann versichern das Er alles andere als ein lügner ist. Ganz egal von woh auch immer der blaue strahl herkommen mag ob von unteb nach oben ob von links nach rechts oder von rechts nach links.Ed ist kein betrüger. Lg. Jürgen.Kommentar melden

  8. Der Blaue Strahl.
    Bei Ed war es so,das der Blaue Strahl wellcher vom Objekt ausgeht soetwasbwie ein lift oder auch aufzug darstelltem
    Jeder welcher in diesen strahl hineinging wurde unweigerlich in das objekt gezogen auch im umgekehrten sinne konnten aliens das schiff auf diese weise verlassen ohne das ds.as objekt erst landen musste. Schönnes wochenende euch allen jürgen.Kommentar melden

  9. Hab gestern auch meine sichtung versucht zu posten. Leider vergebens. Aber eben stand ich wieder draußen. Wie hier beschrieben. 1 heller lichtpunkt wie eine sfernschnuppe aber ohne verglühen einfache Weg. War kein Flugzeug. 20 Minuten später noch mal aber da ging es so lange das es so aus dem Sichtfeld verschwand. Aber was ich gestern gesehen habe, darauf komme ich bis heute nicht klar. Ein dreieckiges ufo aber ohne irgendwelche lichter oder Geräusche, geschätzt vielleicht nur 30-50 Meter über mein Kopf. Konnte das ganze gut 10-15 sek. Beobachten. in Henstedt Ulzburg, Schleswig Holstein. Vielleicht hat ja noch jemand sowas gesehen. Habe keine wirkliche Erklärung. Danke schon malKommentar melden

  10. Ich habe nichts an diesen Foto verändert es ist direkt von meiner Handykamera gemacht wurden.

    Wer es analysieren kann darf es gerne machen. Es wurde von mir 100% nicht bearbeitet, was auch über die EXIF Funktion überprüft werden kann an einem PC.Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.