Drei leuchtende Lichtpunkte


Um ca 0230 über der Wiener Innenstadt.
Ich war zu gegebener Zeit an der Mündung des Wienflusses in den Donaukanal, in der Hoffnung, trotz Lichtverschmutzung Sternschnuppen zu fotografieren ( mit der Urania Sternwarte am Bild ) was auch überraschend gut funktionierte.
Gegen 0230 sah ich aus NO in Richtung SW mehrere , knapp paralell zu einander fliegende Objekte. Zuerst dachte ich ab Bruchstücke eines Meteoriten, aber mit fortlaufender Flugbahn war erkennbar das es sich um ein exaktes, ziemlich gleichschenkeliges Dreieck handelte. Es flog mit der Stirnseite voran und die Spitze zum Schluß. Zusätzlich bewegte sich die nachfolgende Spitze oszillierend, änderte leicht die Flugbahn, blieb aber in Richtung. Die drei Punkte waren orange/bronzefarben leuchtend, von schwacher Intensität und nur schwer zu sehen, aber definitiv da! Zuerst dachte ich an Zugvögel, deren Bauchseite von der Innenstadt angeleuchtet wurde, aber es war kein Flackern und Flimmern zu erkennen, wie es der Flügelschlag ja verursachen würde. Die Bewegung war absolut linear, Geschwindigkeit schneller als ein Satellit aber langsamer als eine Sternschnuppe. Komplett geräuschlos. Sichtung war in der Nacht von 12. auf 13.8
02:30 Uhr

Obwohl ich mit Langzeitbelichtung fotografierte war das Objekt zu schwach leuchtend um es fotografisch festzuhalten.

Zuschrift von Johannes

Werbung

2 Kommentare

  1. Haben es auch gesehen. In Kronwieden. Die Punkte gingen farblich bei uns eher ins weiße und grünliche. Uhrzeit ca. 22:30 Uhr am 12.08.2018. Ein gleichschenkliges Dreieck, welches sich schwebend fortbewegt hat und dann verschwand. Auch geräuschlos.Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.