Bläulich-durchsichtige Spitze


Am 07.09. 2021 sah ich zwischen 00:02 und 00:04 ein Objekt, es flog mit hoher Geschwindigkeit über den Wolken. Es sah aus wie ein Dreieck nur ohne der hinteren Linie. Also eine Spitze. Diese wirkte bläulich-durchsichtig und hinterließ auch keinen Ton. Es war relativ groß, würde auf 5m pro Seite schätzen.
Ich habe schon des öfteren Sichtungen dieser Art gehabt, mal kam es plötzlich aus dem Augenwinkel, mal erschien es einfach. Ziemlich konfus.

Zuschrift von Mk

Werbung

6 Kommentare

  1. Hallo Tatjana,

    ich habe mich hier mal bzgl. der Montabaur-Sichtung schlau gemacht, also bei meiner Sichtung pulsierten keinerlei Lichter. Es wirkte eher wie ein plötzlich auftauchender, sehr schneller und verschwindender Vogelschwarm (von der Formation her). Eines Nachts hab ich dieses Objekt ebenfalls gesehen, da machte es einen merkwürdigen Piep-Ton zwischen den ganzen kurzweiligen Gezwitscher, merkwürdig war als das Objekt innerhalb von ein paar Sekunden verschwand auch das Vogelgezwitscher verstummte.

    Leider habe ich keine gute Kamera, Geduld und die Schnelligkeit es abzufotografieren, wenn es denn Mal auftaucht 😀Report

  2. Danke MK,

    für Mitleser, die Montabaur-Sichtung findet man hier:
    https://www.ufowatch.de/ufo-bei-montabaur/

    Die Ähnlichkeit besteht im blauen Licht an den „Tragflächen“, die müssen ja nicht immer pulsieren, vielleicht nimmt man das ohne Teleskop auch gar nicht wahr. Jedenfalls würden sie (von unten betrachtet) auch eine Art Spitze bilden. Ich stimme Tatjana zu, dass das ungewöhnlich ähnlich ist, zumal mir sonst spontan keine vergleichbare Sichtung einfällt. Wo warst du denn, ist das vielleicht sogar in der Nähe zu Montabaur?

    Hattest du hier schonmal was mit Vogelgezwitscher verlinkt? Stammt das hier von dir?:
    https://www.ufowatch.de/zweite-sichtung/

    Jedenfalls sehr spannende und seltsame Sache, insbesondere, dass du es immer wieder wahrnimmst.Report

  3. Ich komm aus der Nähe von Rheine, bisher ist mir das 3x passiert und immer in der selben Richtung. Also von Ost nach West und das relativ kurz und schnell. Hab es 1x sogar mit einer Freundin gesehen.

    Ja genau, Andudu. Genau das hab ich auch geschrieben.

    Ist aufjedenfall eine ganz verrückte Sache. Erst dachte ich das irgendwie ein Laser vom Boden aus dafür verantwortlich ist, aber konnte keine Quelle finden. Und halt die Höhe.Report

  4. Hallo zusammen

    In Bezug auf die Beobachtung, Andudu hat Recht … Ohne Teleskop hätte ich gedacht das nur ein Flugzeug ist ,dessen Positionslichter durcheinander geraten sind

    Mfg KathyReport

  5. Ich hab grad nochmal die Montabaur Sichtung gelesen und mir ist die Größe aufgefallen, also wenn du es per Teleskop gesehen hast und es war ohne nur ein Punkt, dann passt das aber doch nicht auf meine Sichtung, denk ich. Was ich gesehen habe war ein längliches Objekt, ich würde schätzen 5-15m breit. Es sah aus wie ein V-förmiger Vogelschwarm, bläulich-durchsichtig und knapp über den Wolken. Ich sah es ca. 2-6 Sekunden, da es sehr schnell und lautlos war.Report

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*