Aufblitzende Lichtpunkte


Guten Tag,
in letzter Zeit sehe ich häufiger wieder aufblitzende Lichtpunkte am Nachthimmel. Über uns zieht die Milchstraße entlang und heute blitzte es an zwei verschiedenen Punkten auf, knapp nebeneinander und zur gleichen Zeit, während das rechte Aufblitzen aufhörte, sah das linke aufblitzen aus als würde es sich nach links hin weiter bewegen. Es blitzte oft im 5-10 Sekunden-Takt auf, zu sehen war jedoch nichts. Vielleicht weiß jemand die Antwort darauf.
Mit freundlichen Grüßen, Jim

Zuschrift von Jim

Werbung

10 Kommentare

  1. Hallo Jim,

    nun weiß ich nicht, von wo aus Du berichtest, aber auch ich beobachte das regelmäßig (in Berlin).
    Bei mir war das ein ca. 21 sek.-Abstand, wo ich einmal gezählt hatte.
    Ich beobachte aber auch einfach singuläres (einzelnes) Blitzen und danach nichts.
    Das Blitzen habe ich mit und ohne Bewegung gesehen.
    Mit Blitzen meine ich einen weißen Lichtblitz, keine Farben. Auch kein beständiges Blinken, wie man es von Flugzeugen o.ä. kennt.Kommentar melden

  2. Hallo alle zusammen!
    Ja dieses Aufblitzen sehe ich auch seit ein paar Wochen über Berlin Süd, für mich sieht es so aus als ob sich das Objekt in eine Richtung bewegt, und in regelmäßigen Abständen wieder aufblinkt.
    Die Flugroute ist nicht immer die Gleiche, dazu sehe ich auch regelmäßig andere Objekte die dauerhaft leuchten, und auch mal in Helligkeit variieren, verschiedene Höhen haben, nicht gleichmäßig in einer Kette fliegen.
    Satelliten, Drohnen und was auch sonst noch so da oben rumfliegt…..
    Interessant Interessant…..

    MfG StefKommentar melden

  3. Hallo,

    ich habe auch schon des öfteren solche Beobachtungen gemacht. Manchmal habe ich den Eindruck, irgendetwas fliegt für den Bruchteil einer Sekunde vorbei und ist danach nicht mehr zu sehen. Noch ehe man es richtig begriffen hat, ist es bereits weg. Es spielt sich in großer Höhe ab und ist eher mit Sternschnuppen zu vergleichen, wobei diese wiederum anders ausschauen.. Alles etwas seltsam. Meine Beobachtungen sind im Raum Düsseldorf gemacht worden.

    VG TimoKommentar melden

  4. Hallo zusammen ,

    ich berichte aus Hamburg das gleiche wie ihr beschreibt es passt genau was ich schon seit Wochen hier am Nachthimmel sehe.

    Ich habe vielleicht noch was anzufügen und zwar habe ich dieses Aufblitzen nicht aufblitzen sehen so deren in verschiedenen Stärken also mal schwächer und mal stärker. Einmal da kam es mir so vor als ob das Ding was diese Blitze von sich gibt Höhe gewinnt und dann plötzlich im nichts verschwindet. Ich konnte bei einigen zwischen dem aufblitzen einen Lichtpunkt sehen also sowas wie ein schwacher Stern der unnatürlich wirkt auf Grund der Farbe. So leicht Feuer orange sieht es aus. Und wirklich sehr klein dieser Punkt.

    Ich kann es mittlerweile jeden Tag in der Nacht beobachten. Es wird mehr davon.Kommentar melden

  5. Ich beobachte das Aufblitzen auch seit einiger Zeit. Meistens aus nördlicher Richtung in NRW Dinslaken. Vor ein paar Tagen beobachtete ich ein Objekt, das wie ein Starlink aussah und 3 x hintereinander mit sek Pause aufblitze. Ich hab sofort an Morsezeichen gedacht, klingt verrückt😜Kommentar melden

  6. Ich komm aus NRW, relativ nah der Grenze zu den Niederlanden. Ich sehe dieses Blitzen schon ne Weile, letzten Sommer habe es dieses schon, aber nicht so intensiv und merkwürdig wie die Tage davor, hab etwas von Lichtblitzen gelesen aber irgendwie passt es nicht zusammen. Ich weiß nicht ob ich spinne doch manchmal denk ich eine kleine schwarze Form während des Aufblitzens zu sehen, mag aber auch Einbildung seinKommentar melden

  7. @Fatua: vielen Dank für den Hinweis auf die japanischen Satelliten von ISAS. Habe ich auch was zu gefunden, aber auf die Schnelle nichts in Sachen „Blitzen“. Hast Du da zufällig einen Link parat?
    Würde mich interessieren.
    Vielen Dank!Kommentar melden

  8. @Fatua: herzlichen Dank für den Hinweis. Das ist ja sehr spannend!
    Nun war mein erster Gedanke: wenn das Laser sind, so, wie ich das beim Schnellgooglen las, dann müsste das aber doch „rot“ sein – Laiendenke.
    Das Blitzen war/ist aber weiß. Wie bei einem Fotoblitz.

    Nun fand ich den Hinweis auf 1550nm. Das wäre augensicher. Eine Grafik, sofern ich die richtig verstehe, sagt mir aber, dass das außerhalb des sichtbaren Bereichs liegt. Ergo dürfte man ja auch kein Blitzen bemerken.
    https://www.fierceelectronics.com/components/1550-nm-photonics-promise-eye-safe-cost-effective-autonomous-machines

    Wie gesagt: war Schnellsuche und ich bin Laie.
    Werde mich da noch ein bisschen mit beschäftigen.
    Vielleicht hast Du ja auch noch Infos zu meiner Fragestellung.Kommentar melden

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.