2 Helle Lichter


Hallo, ich habe am 20.02.2021 um 1932 zwei „Lichter“ am Himmel beobachten können. Standort Hilden Mitte. Blickrichtung Nord Ost ca 37 Grad, 15 Grad Höhe vom Horizont.
Helle Magnitute, schwächer werdend. Abstand am gestreckten Arm ca 1 Fingerbreit, fast horizontal zueinander stehend. Lichter haben sich nicht bewegt wie bei Satelliten.
Helligkeit ähnlich Saturn/Venus in den Wintermonaten. (Eher noch eine Idee Heller…) Schwächten dann innerhalb von ca. 15 Sekunden ab, bis nicht mehr sichtbar.. Die Lichter waren statisch, haben sich nicht bewegt..
Gucke oft in die Richtung am Abendhimmel, eine Konstellation einer Sternengruppe kenne ich dort nicht mit dieser Helligkeit / an dieser Stelle..
Könnte Starlinks gewesen sein, wobei sich mir dies widerspricht, da die Punkte statisch waren und sich nicht „bewegt“ haben.. (oder natürlich in grader Linie von einem weg… wovon ich aber mal nicht ausgehe..)
Ne idee?
VG Stefan

Zuschrift von Stefan

Werbung

5 Kommentare

  1. Ich habe gerade (22.2. um 1:32 Uhr) auch was seltsames gesehen. Ich schaute auf einen größeren Stern und da hinter einer Tanne etwas blinken. Fand ich erstmal nichts Aussergewöhnliches,doch dann bemerkte ich die Geschwindigkeit und es nicht auf gleichem Kurs blieb,denn es bewegte sich mal in einem affenzah nach Oben oder nach Unten ,kam aber immer auf seinen Kurs zurück. Verschwunden ist es Richtung Westen würde ich sagen.
    Gruss,AnniReport

  2. stefan, 2 lichter
    könnte starlinks von ELON MUSK gewesen sein . ich weiß jedoch nicht
    ob seine ketten sateliten statisch auf einer position bleiben oder sich
    fort bewegen.-Report

  3. Klingt wie:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Iridium-Flare

    Zitat:
    „Als Iridium-Flare (deutsch Iridium-Aufleuchten) wird eine helle Leuchterscheinung am Himmel bezeichnet, die durch Reflexion von Sonnenlicht an einem Iridium-Satelliten entsteht und ca. 5 bis 20 Sekunden andauert. Es handelt sich um die hellste Leuchterscheinung, die künstliche Himmelskörper am Nachthimmel verursachen; auch am Tag ist es möglich, Iridium-Flares zu beobachten. Seit dem Wechsel auf eine neue Satellitengeneration im Jahr 2019 sind die Flares allerdings selten geworden.“

    Mehr wird man da wohl nicht rausholen können, ohne zusätzliche Beobachtungen oder Simulation (Sonnenstand, Satellitenposition etc.).Report

  4. @alle: Iridium Flares sind seltener aber dennoch immer noch beobachtbar. Optisch beeindruckend, es wirkt als würde ein Flugobjekt einmal kurz Aufblenden. Als ich das zum ersten Mal sah hatte ich mich gefragt ob da jemand irgend wen anderes grüßen will. Es sieht deutlich künstlich aus. Ich habe nachts gelegentlich auch so etwas wie kurze weisse Blitze gesehen. Wie ein kurzes Kamera Blitzlicht und aus dem Dunklen des Nachthimmels. Weiss jemand ob das ähnliche einzuordnende Reflektionen sein können? lgReport

  5. @alle
    ich denke es waren keine Starlinks.. die sehe ich auch zur genüge, genau wie andere Satelliten. haben sich halt nicht bewegt, wie Sterne
    nur wesentlich hell.. die Leuchtkraft ließ halt nach bis ganz verschwunden.. wenn die statisch wären, müsste ich sie öfter an der Stelle sehen.. dem ist aber nicht so.
    und von der Erde weg bewegt denke ich auch nicht.. müsste dann verdammt schnell gewesen sein um so schnell zu verblassen..
    Eigentlich wie ein heller Stern der seine Leuchtkraft verliert..
    Nur halt noch nie dort gesehen..

    Iridium Flares, würden die sich nicht auch „bewegen“?
    von der Intensität her könnten es welche sein, ja – aber es waren halt 2 Lichter die sich nicht bewegt habenReport

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*