Leuchtpunkte in Sontheim an der Brenz


Hi. Ich hab das jetzt an eine Organisation zum untersuchen geschickt aber noch immer keine Antwort erhalten.
Auf der Seite sind aber ähnliche Fälle und die werden alle erklärt mit heliumgefüllten Ballons mit LED-Beleuchtung.
Hoffentlich stimmt das.
Hier ist ein Bild mit der Windrichtung zu der Zeit:
http://www.wetterzentrale.de/archive/2016/syn/Rdwdmapw2016091022.gif
Die Karte zeigt in dem Bereich um Ulm-Stuttgart früher und später die selbe Windrichtung.
Ich kann die Karte nicht richtig lesen. Woher kam denn der Wind?
Die Leuchtpunkte kamen aus südöstlicher Richtung. Ich war am Westlichen Ortstand von Sontheim an der Brenz und genau über Gundremmingen hab ich die Lichter zum ersten mal gesehen. Also mehr südlich als östlich.
Kann das mit der Windrichtung auf der Karte zusammen passen?
Und wie schnell geht denn der Wind da oben? Kann der so schnell sein?
Vom ersten Auftauchen bis ichs nicht mehr sehen konnte vergingen nur ein paar Minuten.

Zuschrift von Marco

2 Kommentare

  1. Wenn ich die Karte richtig verstehe dann geht der Wind in die Richtung in die der Strich zeigt und kommt aus der Richtung wo der Punkt ist.
    Das bedeutet dass sich die Lichtpunkte gegen den Wind bewegt haben und dann ist die Erklärung mit den Heliumballons nicht richtig.

  2. Ich habe es auch beobachtet, für Ballons waren die Teile viel zu schnell unterwegs und sind bei uns immer in verschiedenen Richtungen geflogen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.