Ungewöhliches Lichterscheinungen Euskirchen


Sonntag um 0:30 Uhr sah ich am Horizint Orange Flourizierende lichter über dem Oster in den Himmel aufsteigen. dachte es wäre so Jananische Lämpchen die man in den Himmel schick. Aber die Größe und mit welcher Geschwindigkeit machte mich nachdenklich. Alles was weit weg ist erscheint klein und wird beim näherkommen größer. Das ging vom auftauchen der Lichter bis sie über Euskirchen waren nur Sekunden. Sie formierten sich dann. An der Spietze waren drei damiehnter dann 10 Stück. Es sah aus wie etwas langes von dem rundum ein oranges licht aus geht. Unterhalb des Dings war weniger licht, aber über dem etwas war es vom Volumen drei mal hoch. Ich nahm mein Jäger Nachtglas 6 X 63 da kann ich Nachts in 1 km am kichturm die Zeit ablesen. Aber ich sah verschwommen so weit war es weg. Es sah in etwa aus wie ein silberner Winkel von 30 grad un den das orangene licht war. Ich bemerkte wie plötzlich 6 Lichter weg ware, einfach so. Nun behielt ich 1 im Auge, es flog lautlos hinter einer Wolke, konnte es aber noch sehen und wie durch eien Schleier. Jetzt kommt das merkwürdige das Licht verkleinerte sih so als wenn man einen Dimmerschalter dreht und war dann aus. Ich konnte am Fernglas drehen und stellen wie ich wollte. Es muß wohl mit unvorstellbarer Geschimdigkeit gelogen sein das es in 4 Sekunden unsichtbar war. Auch die andern Lichter verkeinerten sich bei Klarem Himmel in 3 Sek. bzw. lösten sich im Nichtz auf.

Zuschrift von peter simons

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*