Ufosichtung übrt Hundeluft


Hallo liebe Ufogemeinde,

in der Nacht zum 13.02.2014 gegen 19.00 trank ich, wie gewöhnlich, meinen Burbon auf der Terrasse.
Als ich aufstand um mir eine neue Flasche aus dem Keller zu holen, bemerkte ich im östlichen Horizont eine helle Erscheinung am Himmel.
Da das Licht nicht erlosch und langsam größer wurde, rief ich meine Frau die hysterisch die Treppe herunter eilte. Auf halber Höhe der Treppe, verlor sie aufgrund der hellen Erscheinung die Kontrolle über ihre Füße und stürzte.
Im Schockzustand rannte sie in meine Arme und wir betrachteten das immer größer werdende Objekt.Das Objekt ändert auch langsam seine Farbe von hellgelb in Durchfall-braun.Das Objekt wurde größer und größer bis es bei cirka 10 meter vor uns hielt.Wir konnten einen starken,warmen ja fast nassen Ammoniak Geruch wahrnehmen.Aus dem Objekt fuhren Objektive in Form von Carbon ähnlichen Strukturen.Wir waren im Trancezustand bis sich das Objekt entfernte im Bruchteil einer Sekunde war es verschwunden.Als wir wieder aus der Trance erwachten, fühlten wir uns
beide komplett erforscht.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Mit freundlichen Grüßen
Euer Hans Günther

Zuschrift von Hans Günther Wenzland

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.