Ufosichtung in Südostbayern / Waldkraiburg und Umgebung


Bereits gestern, am 16.01.2017 machte meine Mutter vom Wohnzimmer aus eine Beobachtung. Sie erzählte von einem hellen Punkt am Himmel, der sich innerhalb von etwa einer Stunde dem Boden immer mehr näherte, bis er vom Wohnzimmer aus nicht mehr sichtbar war. Heute, am 17.01.2017 gegen etwa 20 Uhr passierte das selbe. Meine Mutter machte mich auf den Punkt, der für ein Flugzeug viel zu langsam wäre und für einen Stern zu groß und zu grell wäre, aufmerksam. Als ich nach einer viertel Stunde nochmal hinsah, hatte er sich bereits weiter Richtung Boden bewegt. Des weiteren hatte es den Anschein, als bestünde das Objekt aus einem Grossen Licht und weiteren, kleineren Lichtern, die mal stärker und mal schwächer scheinen. Ein Flugzeug oder derartiges ist definitiv auszuschließen.

Zuschrift von Jennifer Wagner

2 Kommentare

  1. Hallo Jennifer!
    Es mag vielleicht komisch klingen,aber das,was deine Mutter gesehen hat, ist wirklich die Venus! Sie ist stand Weihnachten rum hoch am Himmel, jetzt ist sie zu dieser Zeit recht tief zu sehen. Die Venus leuchtet zum Eintritt der Dämmerung und während ihres Sinkens so hell wie ein Scheinwerfer eines Flugzeuges zur Landung.
    Also völlig normal. 🙂
    Wenn man die aktuelle Venus googelt, findet man auch diese Informationen.
    LG Mel

  2. Ähnliches habe ich in den letzten Monaten in der Vulkaneifel beobachtet.
    Helle blinkende Objekte, die lange Zeit an einem Punkt verweilen und sich dann ganz langsam entfernen.
    Als ich dies das erste mal beobachtete, fand ich es unheimlich, aber als ich am nächsten Morgen diese Seite im Netz fand, war ich beruhigt und finde es mittlerweile spannend und sehr interessant.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.