Ufo Sichtung


Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren.

Ich habe des öfteren seltsame Phänomene am Himmel beobachten können. Vieler diese sind mit Sicherheit Militär Übungen, unbekannte Physik oder schlichtweg geheime Forschung.

Nun werden diese Sichtungen häufiger, ich habe glaubwürdige Zeugen welche die Ereignisse belegen können….

Meine seltsamste Sichtung hatte ich heute Nacht ca 04:25, ein unbekanntes Flug Objekt über Hedemünden/Witzenhausen bei Kassel.

Ein leuchtender Punkt kaum größer als ein Stern, es bewegte sich in Geschwindigkeit eines Satelliten in Richtung Osten. Nach einigen Sekunden blieb das Objekt stehe, kehrte in die entgegen gesetzte Richtung langsamer zurück. Nach einigen Sekunden blieb es erneut stehen, hiernach beschleunigte das Objekt kontinuierlich in Richtung Nord West. Das Objekt wurde dabei so schnell das ich es aus den Augen verlor.

Leider habe ich diesen Vorfall nicht festhalten können, es war von zu kurzer Dauer und ich war nicht in der lage an das Filmen zu denken.

Ich hoffe sie finden diesen Fall genauso interessant. Jetzt können wir hoffen das Deutschland in Besitz dieser Technologie ist!

Freundlichste Grüße
Steven Zimper

Zuschrift von Steven Zimper

33 Kommentare

  1. Hallo Steven, falls Deutschland die Technologie besitzt, is es wohl fast die ganze Welt, die diese Technologie hätte. Die Sichtungen sind ja nicht nur in Deutschland. Und da es ja nicht mehr auszuschließen ist, dass wir die Objekte sehen sollen, also eher wenig Geheimhaltung aus meiner Auffassung und so stelle ich mir eher die Frage, warum…Und warum lässt man die Objekte einfach so durch die Gegend fliegen, als würde es kein Wissenschaftler, Pilot usw. bemerken? Eine neue Technologie glaube ich nicht, die war schon lange da denke ich, doch jetzt habe ich das Gefühl irgendetwas wird bald passieren und falls wir Menschen diese Technologie haben, frage ich mich, ob wir überhaupt menschlich in der Lage sind, diese Technologie mit Verantwortung, für Mensch und Tier anderen Planeten zu benutzen. Doch gibt es eine höhere Intelligenz, hätte man einige Zweifel eventuell ausräumen können, da diese ja wohl gelernt haben, Mensch, Tier, Planeten usw. mehr zu Achtung zu schenken. Doch ob es so ist, weiß ich natürlich nicht…War nur so ein Gedanke.LG

  2. Eine solche Sichtung hatte ich vor ca 2 Wochen. Ich dachte auch erst an einen Satelliten, weil grösse/Entfernung und Geschwindigkeit genau zu einem Satelliten passten. Doch plötzlich hat das Objekt den Kurs geändert und hat angefangen Manöver zu fliegen , die an Manöver von Insekten erinnern. Habe es schnell aus den Augen verloren. Da fragt man sich schon ob so eine Technologie von Menschen stammen kann..

  3. Na oh man, zum Glück!!!
    Ich dachte schon, andere denken das azch schon, ich sei verrückt geworden.
    Das sehe ich seit zwei Wochen etwa jeden Abend, wenn es wolkenfrei ist! Extakt ganz genau so. Das Objekt sieht erst wie ein Satellit aus, bleibt stehen, als wenn es dort etwas sucht und peest irgendwann plötzlich in eine völlig andere Richtung.

    Das ist mir völlig suspekt!
    Bitte komm hier jetzt keiner an von wegen Weltraumschrott.😂👍

  4. Hast du schon einmal Weltraumschrott zurückfliegen sehen? Ich nicht. Und ich denke es kommt auch keiner hier damit an es zu behaupten:-)

  5. Ich grüße euch das ist kein Weltraumschrott das ist Technologie was schon im letzten Jahrhundert erfunden wurde genauer gesagt in den 30er Jahren. Ja es wird bald was passieren es wird immer mehr gesichtet und beobachtet bald schlagen sie zu und es wird aufgeräumt die große Umwälzung läuft schon an bald bekommt es jeder mit und jeder wird sich wunder außer die die es schon länger wissen. Das Letzte B……. kommt um die Welt zu befreien damit jedes Volk wieder befreit leben kann und darf und nicht weiter unter drückt wird und ja dann bin ich halt ein Verschwörungstheoretiker aber ich Lache drüber 🙂 🙂 🙂

    Beste grüße die Wahrheit

  6. Hi zusammen,

    ich wollte mit euch mal über den Gedankengang reden, das bald alles gut wird und die Menschheit befreit werden wird…
    Ohne jemanden zu Nahe treten zu wollen, möchte ich einige mal darauf hinweisen, dass dies rein psychologisch betrachtet nur der Wunsch nach Veränderung ist, weil einem so Sachen wie Krieg Hunger in der Welt und diese fehlgeleitete Politik. nicht gefallen…Klar so ein Retter der Welt wär schon nicht schlecht, aber realistisch betrachtet wird das nicht passieren, es gibt genügend Anhaltspunkte, das wir Kontakt haben und auch das teilweise Technologien benutzt wird, welche nicht von diesem Planeten ist (Wenn man davon ausgeht, dass wir technisch einfach noch nicht so weit sein können). Damit besteht zumindest die Möglichkeit, dass diejenigen von denen hier einige Glauben, dass sie uns helfen werden, längst hier sind und ihre Technologie „gegen uns“ anwenden (Das große Artensterben ist in vollem Gange, nur mal als Hinweis)

    Außerdem ist es doch ziemlich naiv zu glauben, dass wenn Außerirdische hier herkommen alles gut wird, erst recht wenn man ihnen unterstellt, dass sie uns technisch haushoch überlegen sind, Um das mal zu verdeutlichen, geht mal in euren Garten oder in einen Park und schaut euch mal eine Kolonie von Ameisen an, und bedenkt mal was ihr mit euren technischen Überlegenheit macht, kommen sie ins Haus stellt ihr Ameisenfallen auf oder geht noch krasser mit ihnen um z.b. mit Insektenspray ( = Nervengift) und das macht der Mensch ausnahmslos mit jedem Lebewesen so, kommt etwas dem persönlichen Lebensumfeld zu Nahe erlischt relativ schnell die Daseinsberechtigung, obwohl eine Koexistenz locker möglich wäre und jetzt fragt euch mal ob es realistisch möglich wäre, dass ein Retter der Welt herkommt und der Menschheit einen guten Dienst erweist und sie auf Kurs bringt… Bedenkt aber auch mal die Voraussetzungen welche erfüllt sein müssen, damit dies passiert….
    Abgestürzte Ufo’s zu bergen um die Technologie zu kopieren, Insassen des abgestürzten Ufo’s zu bergen um sie körperlich auseinander zu schneiden um ihre Schwachstellen zu erfahren ist sicher der falsche Weg und könnte von „denen“ vielleicht ja auch als kriegerischer Akt empfunden werden, so jetzt aber genug, da ich niemanden Angst machen will, Ich wollte euch nur mal einen Gegenpol aufzeigen zu dieser „die retten unsere Welt“ Geschichte… wenn man von einem kosmischen Gleichgewicht ausgeht, gibt es immer Plus und Minus, Licht und Schatten, Gut und Böse…

    dies soll nur mal einen Denkansatz geben

    Grüße Hobbykosmonaut

  7. Hallo Hobbykosmonaut,

    seh ich auch so, kann deinen Kommentar nur unterschreiben. 😉

    Wer uns gutes will und wer uns vernichten will ….?
    vielleicht erfahren wir es irgendwann. Ich glaube aber so wie die derzeitige
    Lage ist, werden wir die Wahrheit eher nicht mehr erfahren. Schön wäre es aber schon.
    Der Kampf Hell/Dunkel, Gut/Böse, Licht und Schatten läuft schon seit ewigen Zeiten, warum sollten ausgerechnet wir in der heutigen Zeit die Glücklichen sein, die den Ausgang der Schlacht erleben dürfen 😀
    In allen Jahrhunderten glaubten die Menschen, die Zeit in der sie gerade leben , sei die „Endzeit“ und das Spiel wäre gespielt. 😉
    Keiner hats erlebt,…
    oder… erleben wir es als Inkarnation, immer und immer wieder, quasi in einer Endlosschleife.
    Fragen über Fragen
    Gruß
    Christa

  8. Hallo vieles was in der jetzigen Welt falsch läuft,ist meiner Meinung die Folge der Ersten Kontakt Aufnahme vor ein paar tausend Jahren.Da die Menschen tatsächlich Götter in den Aliens sahen,fingen Sie an Diese zu verherlichen und an zu Betten.Das war der Anfang vom Ende.Massenhaft wurden Glaubens Gemeinschaften gegründet,ja die Religionen wie wir Sie bis heute kennen aus dem Boden Gestampft. Als Heilbringer müssen die Aliens nicht kommen,aber Sie könnten einiges wieder ins Grade Licht Rücken,was ihre Vorfahren durch ihre Anwesenheit bei uns verursacht haben.Wenn man bedenkt wieviele Menschen durch Religiösen Fanatismus ihr Leben lassen mußten,finde ich eine Gutmachung nur gerechnet,obwohl man Diese Dinge nicht mehr gutmachen kann.Aber zumindest richtig stellen , auch dann wenn es für viele Gläubige eine Schmerzhafte Erfahrung sein sollte,was aber das Kopf abschneiden in irgendwelchen Gottes Namen auch ist.jurgen

  9. Ja stimmt Christa, den Kampf Gut gegen Böse gibt’s schon ewig, den wird es auch immer geben, wie gesagt kosmisches Gleichgewicht, keiner wüsste was das Gute ist, wenn es das Böse nicht gäbe, genauso wüsste niemand was Schatten ist, wenn es das Licht nicht gäbe, wohin die Reise für uns geht ist schwer zu sagen, weil das eine Standpunkt Sache ist, laut meiner Herangehensweise von meinem Standpunkt aus gesehen, wäre es äußerst praktisch und positiv mit jemanden zu reden, der von einem anderen Planeten kommt (davon ausgegangen, dass es Leben auf anderen Planeten gibt), denn technologisch gesehen sind Reisen durch Raum und Zeit echt interessant, wenn das jemand da draußen kann, dann „Hallo, hier bin ich, kommt mal vorbei, denn ich will mit euch reden“ aber das ist mein Standpunkt, von deren Standpunkt aus gesehen, wäre es äußerst fraglich, einem Menschen (wie mir) Rede und Antwort zu stehen, da sich der Mensch ziemlich ausbeuterisch ausbreitet, wenn man ihn lässt, also mein Standpunkt ist gut, weil ich die Möglichkeiten sehe, welche es mir (respektive der Menschheit) bieten würde, von deren Seite ist der Standpunkt eher nicht so gut, weil vermutlich würde ich (respektive die Menschheit) mehr Schaden anrichten, als die es wollen, ein wichtiger Punkt ist auch, dass ich (oder halt die Menschheit^^) ihnen ja auch recht Nahe kommen könnte, also ihrer Heimat bzw. Ihrem Gebiet worüber sie die Macht haben, die sie sicherlich auch ausüben, und dies kann keiner der Territorial herrscht (um das mal so zu sagen) zulassen ohne das er seine territoriale Integrität gefährdet…
    deshalb ist das auch eine Standpunkt Sache und das macht es eher unwahrscheinlich, dass sie bewusst Kontakt zu uns suchen, da hast du schon recht, dass werden wir eher nicht mehr erleben…Aber wer weiß, vielleicht landen sie ja schon morgen hier, ich würde nur nicht von Anfang an Glauben, sie kommen in guter Absicht, jemand den ich nicht kenne, lasse ich ja auch nicht in meine Wohnung, nur weil ich denke, jetzt wird alles gut und ich werde gerettet, dies tu ich nicht, weil ich das Gesamtbild sehe (Gute und Böse Absichten kenne ich ja von der Person nicht, aber beides liegt ja im Bereich des Möglichen)…

    und Danke für deinen Kommentar
    Grüße Hobbykosmonaut

  10. Und Hallo auch Jürgen, was du schreibst ist auch nicht unüberlegt, aber der Fehler lag dann ja bei uns, sie als Götter zu sehen und anzubeten, wir sind also in der Pflicht, diese sicher auch oft den Tod bringende Religion abzuschaffen, sicher haben wir sie als Götter gesehen, aber das war unsere Entscheidung, wir sollten diesen Fehler auch selbst wieder bereinigen, ich denke auch es wäre falsch, den Fehler zuerst bei anderen zu suchen, denn religiöse Schriften wurden jeweils von uns Menschen selbst verfasst, sicher könnten sie der Welt helfen diesen Fehler zu erkennen, aber ein jeder ist nunmal seines Glückes Schmied…

    Aber Danke auch für deinen Kommentar
    Grüße Hobbykosmonaut

  11. Hi, Hobbykosmonaut,
    deinen Standpunkt kann ich gut verstehen, mir würde der Mut fehlen, glaub ich,
    einem fremden Wesen (ist es überhaupt fremd), gegenüber zu stehen.
    Wer weiß, vielleicht leben ja schon so einige der Spezien unter uns.
    Bei manchen Menschen die mir so begegnen kann ich mir das sehr gut vorstellen,
    man meint, der andere kommt von einem „fremden Stern“.
    Nein, Spass beiseite, ich kann mir wirklich vorstellen dass einige ET s wirklich schon lange unerkannt unter uns leben.

    und ja, du hast vollkommen Recht, ich würde und werde nicht jedem der mir Rettung verspricht, dies auch glauben. Auch nicht, wenn er sehr menschlich aussieht. Es gibt wahrscheinlich unheimlich aussehende Spezies die uns Menschen mehr wohlgesonnen sind, als so mancher „Mensch“ 😉

    Es grüßt dich
    Christa

  12. Hey Mel, das du die „Satelliten“ öfter siehst ist ja krass. Seit meiner Sichtung gucke ich bei klarem Himmel und jeder Gelegenheit etwas länger hoch um sowas evtl nochmal sehen zu dürfen. Lese seitdem auch hier öfter mal die Sichtungen durch. Halt mal auf dem laufenden was deine Sichtungen betrifft. Mfg

  13. Und Hallo auch Jürgen, was du schreibst ist auch nicht unüberlegt, aber der Fehler lag dann ja bei uns, sie als Götter zu sehen und anzubeten, wir sind also in der Pflicht, diese sicher auch oft den Tod bringende Religion abzuschaffen, sicher haben wir sie als Götter gesehen, aber das war unsere Entscheidung, wir sollten diesen Fehler auch selbst wieder bereinigen, ich denke auch es wäre falsch, den Fehler zuerst bei anderen zu suchen, denn religiöse Schriften wurden jeweils von uns Menschen selbst verfasst, sicher könnten sie der Welt helfen diesen Fehler zu erkennen, aber ein jeder ist nunmal seines Glückes Schmied…

    Aber Danke auch für deinen Kommentar
    Grüße Hobbykosmonaut

  14. Hallo Hobbykosmonat, du hast viele Dinge geschrieben die ich nach meiner Auffassung selbst falsch gemacht habe und die mir jetzt selbst leid tun. Ich habe Tiere gegessen und es ausgeblendet was ich denen angetan habe, ich war nicht gut zu Ameisen oder überhaupt Insekten, ich habe nicht darüber nachgedacht, dass diese genau wie wir sich auf dieser Welt weiter entwickeln wollen und lernen. Doch ich kann es leider nicht ändern, zu diesem Zeitpunkt wusste ich es noch nicht besser, gehört wohl zu geistigen Entwicklung. Ich denke auch es gibt Ufos die gehören nicht zu dieser Welt und andere wiederrum wollen einen Ufos aus einer anderen Dimension verkaufen, damit wir es so weitergeben. So wie viele Buchautoren, die über Ufos berichten nur nicht mal in der Lage sind, zu lernen sich nicht immer wiedersprüchlich zu verhalten. Und bei jeden neu erfassten Buch plötzlich über Ufoakten verfügen, oder endlich ihre angeblichen vorher nicht gedurften Insiderwissen berichten. Usw. Wir werden bewusst auf Ufos vorbereitet und deswegen wohl auch diese ganzen Sichtungen, nur ob es sich da um alle, tatsächliche Ufos von Ausserirdischen handelt bezweifel ich. Und deswegen sehe ich es auch mit gemischten Gefühlen. Ich habe selbst mal mitbekommen, wie ein Ufo heimlich andere Flugobjekte beobachtet hat und es war heimlich, da es dem Ufo völlig egal war ob ich es aus nächster Nähe beobachte und das Ufo konnte nicht anders, wäre es vor mir weggeflogen hätten die anderen es bemerkt,. Manchmal habe ich das Gefühl es ist ein katz und Maus Spiel und die beobachten sich gegenseitig und paasen auf irgendetwas auf, was ich selbst nicht verstehen kann und vielleicht auch gar nicht so will um wenigstens noch zu hoffen, wie du schon berichtet hattest, man will Glauben es wird schon alles gut. Weil ohne Hoffnung denke ich, wäre man mit dem was hier alles so im Himmel abläuft schon ziemlich überfordert. Doch ich bin auch realist und Hoffe trotzdem. Dein Komentar hat mich sehr nachdenklich gemacht und jetzt muss ich es ersteinmal verdauen. Lieben Gruss

  15. Hallo Hobbykosmonaut.Hab Dank für Dein Schreiben was absolut Korrekt ist.Sicher sehe ich das ebenso,das es unsere Eigene Schuld ist,da wir es waren die in Ihnen etwas sahen was sie nicht sind Götter. Mit dem Wieder gutmachen meinte ich nur,die Klarstellung das es eben nicht so ist,auch dann,wenn es vielen Gläubigen nicht passt.Herzlichen Gruß Jürgen

  16. Hallo Anonymous da ich meine Sicht der Dinge Hobbyastronaut bereits mitgeteilt habe,muss ich mich Diesbezüglich denke ich nicht wiederholen,wurde ja alles bereits geschrieben.Dank für Dein Kommentar herzlichen Gruß Jürgen

  17. Hallo liebe Christa.Da ich nicht nur von einer Alien Art ausgehen würde,ehr von Unzähligen,ist Deine und die aller Anderen Kommentatoren vollkommen richtig. Man kann und darf nicht jeden Willkommen heißen , wenn man die Absicht des kommens nicht kennt. Was mir bei einer Feindlichen Spezien Art am meisten Angst macht,ist unsere Eigene Abhängigkeit der Energie.Damit ist jede Alien Art in der Lage uns innerhalb von Sekunden aber soetwas von ausser Gefecht zu setzen .Ein Weltweiter totaler Black Out, Intercontinental Raketen die sich selbständig machen,wie von Geisterhand gesteuert.Ja wer uns fertig machen will,kann das von Außen tun alleine mit ein paar Handgriffe.Aber wie gesagt ich gehe nicht davon aus,da wir alleine Aufgrund unsere Technologie kein Ernst zu nehmen der Gegner,und auch keine Gefahr für Aliens auf ihrem Heimat Planeten darstellen.Sei ganz herzlich gegrüßt Jürgen

  18. Hallo Hobbyastronaut Anonymous Hallo Anonymous Hobbyastronaut. Zweimal haben wir nun nicht den Salat,sondern Selben auf den Punkt Selben Text,von Zwei verschiedene Menschen,wenn es den Zwei sind.Wenn nicht dann würde ich von einer Eingebung sprechen,welche mich davor warnen soll,Aliens Irgendeine Schuld zu geben was die Vergangenheit anbelangt.Ich möchte Dies auch nicht tun,natuhrlich waren wir Menschen das die für das verantwortlich sind.Alles was ich möchte ist nur eine Richtig Stellung der Besucher,bezw.derren Vorfahren,damiet dieser Falsche Glaubens Wahn mal ein Ende hat, The End und das weitere Blut vergessen im Namen Irgendeinem Gott ein Ende hat.Wie im Film so wünsche ich mir auch im Waren Leben THE END…. Gruß Jürgen

  19. Wunder gibt es immer wieder , heute oder morgen wer kann s schon verstehe n , UFOs kommen immer wieder heute oder morgen wollen sie landen sehen.
    Göttliche Eingebung ha ha.
    Schönen Tag noch Jürgen

  20. Hallo Hobbykosmonaut, ich wollte kurz nur nochmals klarstellen, dass ich schon lange keine Tiere mehr esse oder gemein zu Insekten bin. Nicht erst nach deinen Komentar damit angefangen habe. Doch für mich war auch wichtig mitzuteilen, dass ich selbst mal so gehandelt habe und nicht von dem befreit war. Ich wusste es in dieser Zeit nicht besser, sonst hätte ich es wohl nicht getan.

  21. Hallo Jürgen, de selben Text wie ich (Anonymous) oder Hobbykosmonaut ist nicht vorhanden. Wir beide, also ich und Hobbykosmonaut haben unterschiedliche Schreibweisen und meiner hat doch einige Schreibfehler, die bei Hobbykosmonaut doch eher nicht vorhanden sind. Und Hobbykosmonaut kann man hier auch oben auf der Suchleiste mit Namen nicht finden. Wir haben vielleicht eher, manche gleichen Vorstellungen doch sind wir trotzallem in manchen recht unterschiedlich. LG

  22. Hallo Anonymous vom: 27. NOVEMBER 2017 UM 22:16 Uhr

    Zuerst will ich dich dir sagen mach dir keine Vorwürfe, weil du nicht so gut mit (in deinem Fall) den Tieren, Insekten usw. umgegangen bist, ist sicher blöd da es ja auch Lebewesen sind, aber du hast erkannt, dass es auch anders (also besser) geht und das ist das entscheidende, dadurch bist du in der Lage das nächste mal besser zu reagieren und besser mit Ihnen umzugehen, auch ich kann meine Hände nicht in Unschuld waschen, aber ich kann es besser machen beim nächsten mal, und das ist doch das was den Menschen voran bringen kann, sowohl geistig als auch menschlich, jetzt aber zu dem Ufo welches du beobachten könntest, erstmal Respekt das du dich ihm gezeigt hast und es nicht weg konnte, hört sich sehr interessant an, ich weiß garnicht was ich in so einer Situation gemacht hätte, ich hätte es sicher versucht auszunutzen und hätte versucht Kontakt aufzunehmen oder wenigstens versucht heraus zu finden ob es auf Handzeichen wie winken oder so reagiert, also das sag ich jetzt von hier aus, aber live in der Situation, weiß ich auch nicht, ob ich da nicht Angst oder so bekommen hätte…
    Und noch etwas zu Buch-Autoren mit dem Thema Ufo’s…zuerst einmal musst du sehen, wenn sie es bei einem Verlag veröffentlichen, dann geht es in erster Linie um Verkaufszahlen und in zweiter Linie geht es darum besser als die Konkurrenz zu sein, es geht nicht darum Sichtenden zu helfen (ähnlich ist das auch mit so Ufoorganisationen wo man Sichtungen melden kann – ich will mal keine Namen nennen, aber der Konkurrenz-Kampf untereinander fällt schon extrem auf. UFOWATCH natürlich ausgeschlossen, ist die beste Seite um etwas zu melden und darüber zu quatschen)…

    Bei Bücherwissen ist nur wichtig was du aus dem Wissen machst und ob und wie du es anwendest, das Buch ist nur eine Hilfestellung und es gibt aber mittlerweile eine zu große Auswahl, dadurch hat man nichts habes und nichts ganzes, Nimm lieber deine eigene Erfahrung, welche du mit Ufo’s gemacht hast, dann brauchst du dir auch von niemandem etwas erzählen lassen. …Achso und ja es ist ein Katz und Maus Spiel, aber auch das war schon immer so, zieh immer deine eigenen Schlüsse aus Sichtungen und Sichtungsberichten und geh einfach deinen Weg, wenn es der falsche ist merkst das recht schnell

    Grüße Hobbykosmonaut

  23. Hallo Jürgen, jetzt verstehe ich was du mit dem anderen Anonymous gemeint hast. Ich hatte wohl von den anderen Anonymous, der hier auch einen Komentar an Hobbykosmonaut abgegeben hat nicht gesehen. Stimmt du hast recht der gleiche Text. Doch ich denke, wenn man schnell schreibt, achtet man nicht immer darauf, welchen Namen man abgibt. Und falls es doch ein anderer War, hast du recht, dann war es wohl eine Eingebung oder so ähnlich:-) ich dachte nämlich vorher du meintest mich, da ich den anderen Anonymous nicht gelesen hatte. LG

  24. Hallo Hobbykosmonaut, ich habe mich dem UFO nicht gezeigt, dafür habe ich gar nicht den Mut. Ich hatte nur die merkwürdigen Hubschrauber mit dem roten Licht beobachtet, weil die was suchten. Ich denke mir ich weiß auch was, doch dass tut hier nichts zu Sache. Ich hatte mein Fenster auf und beobachtete heimlich die Hubschrauber. Und plötzlich wurde es dunkel über mich, obwohl es draußen schon dunkel war. Ich sah nach oben und sah das Unterteil des Objekts was praktisch immer weiter runter ging damit die Hubschrauber es nicht sehen. Und dann War ich in einer Art schockzustand und sah das geschehen plötzlich in Zeitlupe. Es flog gerade aus und versteckte sich links zwischen zwei Bäume und flog etwas höher damit es über mir vorliegenden Haus ein Blick auf die Hubschrauber werfen konnte und plötzlich zischte es fasst rückwärts wieder weg. Das UFO War nicht wegen mir hier sondern tat nur das gleiche wie ich, die wendigen nicht lauten Hubschrauber beobachten. Es War auch nicht gross, höchsten so gross wie ein Auto. Doch es sah es aus wie aus einem Krieg der Sternefilm und hatte sogar Milchglasfenster. LG doch wie gesagt, es gibt auch Ufos, egal wie die aussehen bin ich skeptisch, doch dieses machte was heimlich. Und daher denke ich es gibt echte Ufos und welche die man als Ufos bewusst identifizieren soll obwohl es keine sind. Warum weiß ich auch nicht.

  25. Ein kleiner Tipp von mir,
    gebt halt unten in der Namensspalte irgendeinen Pyseudonamen ein unter dem ihr dann immer eure Kommentare veröffentlicht 😉

    Damit kann man dann auch die ständigen Verwechslungen zwischen Anonymus1 und Anonymus und Anonymus recht gut vermeiden.

    Keiner braucht dort seinen richtigen Namen angeben aber damit ist die ewige Verwechslung ad acta. 😀 😛
    Ist doch nicht so schwer 😉 oder

  26. OH;
    Was für ein Mist 😉
    Jetzt schreib ich auch noch unter A….
    Habe jetzt im Eifer des Gefechtes vergessen meinen Namen einzutragen 😀
    SORRY… Ich war das
    LG
    Christa

  27. Hallo Jürgen, ja ich hab 2x den gleichen Text geschrieben, weil wenn es nicht gleich veröffentlicht wird, dann speichere ich meine Texte zwischendurch ab um sie später dann nochmal zu posten, falls sie nicht veröffentlicht werden, das ist mir einmal passiert, habe keine Ahnung wo da der Fehler lag, aber bei den langen Texten die ich schreibe vergesse ich sonst die Hälfte, in der Regel trage ich den Namen ja unten ein, also sorry war mein Fehler an der Stelle 🙂

    Hi auch nochmal Anonymous
    (28. NOVEMBER 2017 UM 13:51 UHR)
    ja ich glaub auch ich hätte da eher Angst bekommen, wie gesagt, interessant ist aber die These von dir, dass man manche Ufo’s sehen soll, denn da frag ich mich warum (fragt sich sicher jeder wenn er ein Ufo sieht, warum ich? )? Also bei meinen Sichtungen/Begegnungen haben mir die auf jedee Fall zut verstehen gegeben, dass es um mich geht, so ne Lichtkugel hat genau über mir 2 Runden gedreht bevor es weiter flog, dass war komisch und dann hatte ich ja auch eine Begegnung bei mir zu Hause, da ging es auf jeden Fall um mich, ich schlaf seither nur noch mit Licht, weil bei mir zu Hause fühl ich mich unwohl wenn ich im Dunkeln schlafen will, ich denke dann immer wenn jetzt eins kommt, dann bin ich machtlos irgendwas zu machen, wenn das Licht an ist habe ich allerdings ein ganz anderes Gefühl, also dann denke ich nicht mal an Ufo’s…aber wie gesagt wieder zum Thema, warum denkst du, dass sie sich manchen manchmal extra zeigen und man glauben soll es ist kein Ufo, ich würde den Gedanken gerne bis zum Schluss zu Ende denken wollen um mir selber ein Bild zu machen, also um Anhand der Wahrscheinlichkeit festlegen zu können, ob es wichtig für mich ist, ich habe das schon ein paar mal hier gelesen, aber ich verstehe diesen Gedankengang nicht, deshalb würde ich mich gern weiter darüber unterhalten…

    Grüße Hobbykosmonaut

  28. Hallo Hobbykosmonaut, du hattest mir vor kurzen geschrieben, als es um die Kameraeinstellungen ging, wir könnten auch per email Kontakt aufnehmen. Da ich mir unsicher War, hatte ich dir so die Tipps über die Plattform gegeben. Doch was du erlebt hast, macht mich schon nachdenklich und in einer gewissen Art auch neugierig und vielleicht kann ich durch deine Sichtungen auch besser verstehen. Und du vielleicht durch meine, was ich dazu zu sagen habe. Und würde mich doch gern weiter mit dir darüber unterhalten. Falls das Angebot von dir noch steht, würde ich
    mich freuen. Doch wie genau ich es machen muss weiß ich gar nicht. Hatte
    ich letztes mal auch nicht richtig verstanden. Ich müsste meine Email
    Adresse an Felix senden und der gibt diese dann dir? Weil du irgendetwas
    von einem link geschrieben hast und das habe ich nicht verstanden. Lieben Gruß Anonymous, vom 28 November 13.51 uhr

  29. Hi Anonymous, freut mich, klar kann man auch durch den Austausch unter den anderen Personen welche Sichtungen haben vielleicht etwas besser verstehen, deshalb bin ich ja so ein Fan von Ufowatch.

    Und Email Kontakt einfach eine Mail an Felix von der Redaktion, mit einem Link zu diesem Thread und dann fragen ob er die Email an mich weiterleiten kann, deine Kontakt Email aber nicht vergessen, so habe ich es damals gemacht, hat super geklappt (Danke nochmal an Felix) ich habe ja mit jemanden von hier auch Privat Kontakt aufgenommen, dass ist manchmal auch besser, wenn man persönlich miteinander reden kann

    Grüße Hobbykosmonaut

  30. Hallo Hobbyastronaut Verwechslungen können immer mal vorkommen.Die Zeit in der ich in England war , hatte ich für 3 Monate bei Harris gearbeitet Harris Bacon Fuktory, hatte es dort nicht mehr ausgehalten. Die Fabrik verglich ich mit einem Vernichtung Lager,die Schreie der Schweine werde ich nie vergessen,sie wußten das es zum Schlachten geht.
    Soviele die welche an Aliens und UFOs glauben, haben vieles gemeinsam.

  31. Hallo Hobbyastronaut,das Thema Fleisch hatte mich total aufgewühlt.Irgendwo schrieb ich schon einmal ich war 14 als zum erstmal Fleisch aß,dann aber gerade das Schlimmste Hackfleisch,da kann absolut alles drin sein.Die Geschichten gleichen sich alle,die Verhaltensmuster sind identisch.Na ja es grüßt dich herzlich Jürgen

  32. Hey Jürgen,

    naja Fleischesser bin ich auch, obwohl ich mittlerweile drüber nachdenke, dies zu überdenken, aber ehrlich gesagt nicht um des Tieres Wohlergehen wegen, sondern eher wegen dem was Tesla über die menschliche Energie gesagt hat (er hat sich nicht nur mit elektrischer Energie befasst), das finde ich extrem schlau was er über Fleisch essen, gesagt hat, man nimmt nur schon verbrauchte Energie auf, da dass Tier zu seinen Lebzeiten seine durch Nahrung gewonnene Energie ja selbst schon verbraucht hat, ist also eher so ne Art Second Hand Energie, laut seiner Rechnung also höchstens zum Masse Gewinn brauchbar, aber das nur mal am Rande 🙂

    Grüße Hobbykosmonaut

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.