UFO Sichtung


Heute in der Zeit von 22.15 Uhr das erste Objekt am Himmel in Hille aus der Richtung Wulferdingsen-Bergkirchen über dem Wiehengebirge in Rothenuffeln in Richtung Hartum mit der groben Flug-Richtung nach Bremen gesichtet, sehr sehr schnell nur ein leises dunkles dumpfes grollen Objekt war zu hören und am Heck war es sehr hell ein weisser langer Strahl mit einem blauem Zentrum die Länge des Objektes war ca. 20-25 Meter gross, die Flug-Höhe über dem Erdboden ca. 600-800 Meter.
Das Objekt konnte zu dieser Zeit noch gut mit dem Auge erfasst werden.

Um 22.17 folgte dann ein weiteres gleiches Objekt mit genau der gleichen Flug-Route.
Wir waren sehr überrascht worden und erschraken. Denn optisch waren es von der Form her Raketen bzw. raketenähnliche Gebilde. Die Grösse und die Schnelligkeit und das dumpfe Grollen mit dem weissem-bläulichem Raketenstrahl war aussergewöhnlich und kann kein ziviles Flugzeug daher sein auch nicht weil es sehr niedrig flog. Wir hatten die Polizei in Minden informiert und um Auskunft gebeten. Die hat uns gar nicht anhören wollen und ohne weiter etwas zu hinterfragen uns als Spinner abgetan, sie wollten uns gar nicht zuhören. Sie sagten nur lediglich das wir keine Informationen über Flugbewegungen haben und auch keine weiteren Anrufe bisher eingegangen waren und das sie auch keine Möglichkeit haben, wenn das Militär hier Übungen macht….etwas dagegen zu unternehmen.
diesen Vorgang haben hier mehrere Menschen mit angesehen.
Da man uns nicht zuhören will, werden wir nun unsere eigenen Wege hierzu gehen müssen um uns Ruhe zu verschaffen….weil das ganze stetig zunimmt das Militärs entweder Drohnenflüge über uns hinweg machen oder Kampfhandlungen per Hubschrauber etc. hier abhalten.

In Zukunft werden wir als Arbeitsgruppe wohl technische Geräte einsetzen müssen, damit man uns glaubt und diese Bilder werden dann veröffentlicht…..was alles sich am Himmel so abspielt……

Es kann nicht sein das ein Staat oder das Militär sich über alles geltende Recht hinweg setzt….und wir die Betroffenen alles auszuhalten haben..

Das geschieht hier bei uns tagtäglich…..und nimmt weiter an Intensität zu.

Als Mitarbeiter einer wissenschaftlichen Arbeitsgruppe für technische Umweltinnovationen, kann ich nur das sagen, das der Antrieb und die Form der Verbrennung und der Geräuschentwicklung sowie die Schnelligkeit des UFO’s sowie aus meiner beruflichen Erfahrung heraus auf ein Flugobjekt mit Hyperschallantrieb schliessen muss.

Und das ist dem Militär vorbehalten. Vermutlich wurden die Objekte auf die nächste gelegene Militärbasis bei Petershagen angesteuert.

Der Beobachter

Zuschrift von tiger

Anzeige

1 Kommentar

  1. Hallo Beobachter…. Ich wohne in Bonn buschdorf und sehe diese Objekte fast jede Woche… Das erste mal beobachtet haben wir sie im September nach der bludmond Nacht…. Sie tauchen meist zwischen 22.00 und 23.00Uhr auf… Und fliegen morgens fast Punkt genau um 3.30 Uhr so tief über unserem Haus zurück und verschwinden dann… Dabei wibriert das Haus regelrecht… Es sind immer zwei die gleichen ufos und das dritte ist etwas kleiner…. Haben seit September 2015 reichlich Bilder gemacht…. Normale Flugzeuge sind es auf keinen Fall… Gruß natascha

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.