Objekt Bohmstedtfeld


Heute Abend sah ich um 22:23 Uhr ein Objekt über der Wiese hinterm Haus schweben.. Es war sehr hell und schien näher zu kommen. Ich machte einige Bilder und Videos davon..

Lg kat

Zuschrift von kat

38 Kommentare

  1. Hallo Kat,du schreibst es schien näher zu kommen,kam es näher?wie weit warst du davon entfernt etwa und wie lange könntest du es sehen?Auf welche Art entfernte es sich,flog es weg oder blendete es sich aus?Entschuldige bitte das ich so viele Fragen stelle,aber es interessiert mich wirklich.l.G. Karin

  2. Hallo,

    Ich schließe mich im Rahmen der Ufo Forschung an Karins Fragen an. Desweiteren, wurde die Sichtung an eine Ufo Forschungsgruppe gemeldet, z. B. GEP oder DEGUFO?

    Gruß Michael

  3. Hallo Karin..
    Es war ungefähr 15 – 20 min. zu sehen.. Es schien über der Wiese zu schweben war wohl nicht alleine habe ja mehrere Bilder gemacht.. Schicke eins mit was ne Freundin schon bearbeitet hat.. Ich dachte nur komm doch näher und es wurde richtig hell und größer kam dichter und ich vor schreck weg..

    Lg kat

  4. Hallo Kat,danke für die Auskunft.Was mich jetzt noch interessieren würde,wäre,weil du schreibst das du dann vor Schreck weg warst.Wenn du die gleiche Kat bist wo mir auch unter dem Bericht Schöpfer im Himmel geschrieben hat,da meintest du man solle positiv sehen,denn die Wesen haben einen ja bisher nichts getan..Meine Frage ist nun,hattest du diesmal doch Angst und denkst du immer noch so ? l.G Karin

  5. Hallo Karin.. Ja ich bin die selbe aber diesmal hatte ich so ein gefühl besser zu gehen warum und weshalb kann ich dir nicht sagen..

    Lg kat

  6. Hallo Kat,ja das kann ich verstehen…ich hab dir übrigens bei dem anderen Bericht nochmal geantwortet,weiss nicht ob du es gelesen hast. l.G. Karin

  7. Hallo Kat,hätte noch ne Frage.Du hattest ja auch schon einige Sichtungen,denke das du die eventuell gemeldet hast,was mich interessiert ist,ob du da auch Antworten bekommen hast und ob sich deine Sichtungen als Ufo’s bestätigt haben…l.G. Karin

  8. Hallo Karin .. Ja habe es gemeldet und stehe im Kontakt mit jemandem. Es würde auch schon bestätigt..
    Frag einfach Felix nach meiner Mail addi da können wir uns dann offener unterhalten.

    Lg kat

  9. Hallo Kat, keine der seriösen UFO Meldestellen, so wie GEP, Mufon etc. hat dir bestätigt dass es ein UFO war! UFO im Sinne von Alienraumschiff. Im eigentlichen Sinne, also Unidentified Flying Object vielleicht ja.. Was nichts anderes heißt als es könnte alles gewesen sein.
    So arbeiten die nicht. Bestätigung? Auf welcher Grundlage denn bitte?
    Das ist schlicht nicht wahr!
    Schaut euch doch mal die „Good UFO“ Fälle in der UFO Datenbank an und wie viele bzw. wenig es davon gibt.

  10. Hallo Digital, was macht dich so sicher? Wenn eine grosse UFO Melde sich nicht mehr rausreden kann, denke ich, die werden Kate schon erzählt haben es seien alles Ufos von Ausserirdischen. Von einer neuen Technologie dürfen die wohl eher gar nichts Preis geben. Da kommt für die die 1 Alternative wohl eher in Frage. Doch die Sichter werden wohl vorher geimpft, nicht zu sagen wer Ihnen das erzählt hat. Und da fängt doch schon die merkwürdige Arbeit der Ufoorganisationen an. Lassen die Menschen im glauben es sind alles Ufos und wissen, dass der Sichter mit 100 prozentiger Sicherheit glaubt es sind alles Ausserirdische Ufos und gibt es Nichtwissenden mit Überzeugung weiter. Und die Organisation versteckt sich hinter allem. Und da stellt sich mir die Frage. ..warum?

  11. Hallo Digital, hatte noch was vergessen. Ich gehe auch stark davon aus, das die besagte Ufoorganisation niemals von den angeblich außerirdischen Ufos in der Öffentlichkeit berichten wird und auch nicht, dass sich die Organisation sich selbst vo Ort begibt und die angeblich echten Ufos mit ihren Hightech Geräten aufnehmen wird.

    Die berichten doch nur von alten nicht mehr nachvollziehbaren Ufos usw. Obwohl die ja eigentlich die Ufos jetzt direkt vor der Tür hätten.

    Mir sind die Ufoorganisationen nicht geheuer, da stimmt was hinten und vorne nicht, denke ich, sonst hätte man schon lange gehandelt, würden es echte Ufos sein.

  12. Sollten es echte UFOs von Ausserirdischen sein dann würde man es bestimmt nicht an den melden der es gesehen hat. Wenn es wirklich so wäre dann wäre es jetzt vermutlich in dem beschaulichen Ort voll von Wissenschaftlern und sonstigen. Es gibt bestimmt verschiedene Möglichkeiten eine Sichtung zu melden und es sei jedem freigestellt zu glauben was er will oder was ihm bestätigt wird. Schick ein und das selbe Bild an verschiedene Stellen, es gibt bestimmt fast genau so viele Meinungen was darauf zu sehen ist. Und wenn es in dem Fall eine Bestätigung gibt, glaub ruhig dran

  13. Hallo Oh,auf der einen Seite könntest du recht haben,vielleicht trifft das auch teilweise zu was du schreibst ,aber bedenke wie viele verschiedene Sichtungen es gibt von unterschiedlichen Objekten,denkst du wirklich das die alle mit der neuen Technologie zu tun haben? Ich selbst habe Sichtungen gehabt in letzter Zeit wo welche darunter sind wo ich sicher bin das es nicht vom Mensch aus war.Dann wäre da ja noch,auch wenn es weniger berichtet wird,das manche schon graue Wesen gesichtet haben(Alien),jemand schrieb z.B. bei ihm war so ein Wesen am Fenster und schaute ihn mit grossen schwarzen Augen an…Außerdem was manche Objekte können,die können ewig an einer Stelle in der Luft bleiben,dann können die zick Zack,im Kreis,seitlich hin her,hoch runter und von langsam bis so unwahrscheinlich schnell fliegen,sie blenden sich einfach komplett aus u.s.w. oft geräuschlos denkst du wirklich das das mit der neuen Technologie möglich ist,ich glaube das persönlich nicht ganz.Und bedenke auch,da ist ja auch noch der normale Flugverkehr…l.G. Karin

  14. Meldestellen geben keine Bestätigung für UFOs ausserirdischer Herkunft. Zumindest nicht die seriösen. Da stimmt dann an anderer Stelle etwas nicht

  15. Hallo Mara, wenn seriöse Meldestellen, keine Auskunft über ufos außerirdischer Herkunft den Sichtern dafür keine Bestätigung geben, da Stelle ich mir die Frage warum es die Meldestellen dann überhaupt gibt ? Die wollen doch angeblich den Sichtern helfen, was diese gesehen haben.

    und im übrigen, wenn eine Meldestellen in Bedrängnis kommt und keine Ausreden mehr bei einem Sichtern hat, der viele Objekte fotografiert hat, bleibt den doch gar nichts anderes übrig, als zu erzählen es handelt sich um Außerirdischer. Oder glaubst du wirklich, die erzählen etwas von neuer Technologie oder so. Da stimmt denke ich doch bei denen etwas nicht.

  16. Hallo Mara, die seriösen Ufomeldestellen nehme jedoch gern das Video oder Fotomaterial von den Ufosichter, und falls das Ufo auf dem Fotomaterial außerirdischer Herkunft war, geben Sie nach deiner Aussage den Sichern jedoch keine Bestätigung. Das hört sich ja so an, wie nehmen ohne geben, also Art Verarschung. Dann braucht man diese Organisationen doch eigentlich gar nicht…Erzählen ja äh nicht was es ist. Oder habe ich dich da falsch verstanden?

  17. Hallo Oh,
    ich denke das sind wiedermal nur Deine persönlichen Erfahrungen die Du mit EINEM unseriösen UFO Forscher gemacht hast. Das hat nichts mit der UFO Datenbank, MUFON etc. zu tun!
    Außerdem die Frage welcher der Meldestellen sich auf den Zettel schreibt den Sichtern zu helfen? Das ist doch keine Seelsorge, in einigen Fällen wohl leider. Das ist eine Meldestelle, die deine Sichtung entgegen nimmt und diese Daten sammelt und im Falle der GEP und auch MUFON JEDEM im Internet zur Verfügung stellt.

  18. „und falls das Ufo auf dem Fotomaterial außerirdischer Herkunft war“

    Wie soll das bestätigt werden? Es ist ja nicht so, dass dann ein Alienmemo kommt, mit „ja, das waren wir, sorry für die Aufregung“.
    Was denkst du, was die dir eine Ufo-Organisation sagen soll?

    Aus meiner Sicht sind sie in erster Linie dazu da, die Spreu vom Weizen zu trennen und die meisten Dinge, die am Himmel gesichtet werden, können entlarvt und kategorisch zugeordnet werden.
    Warum sie mit irgendwelchen geheimen Mächten in Verbindung stehen? Dieses Argument, dass die Mächte Objekte in den Himmel zu schicken um False Flag Operationen zu betreiben ist so undifferenziert niedergeschrieben, dass ich mich schon fast fremdschäme.
    Ich bin bei weitem kein Hater, aber solange es nicht belegt werden kann, bleibt es einfach das Hirngespinst eines Subjekts. Es ist äußerst bedenklich, wenn man am geschriebenen sieht, wie sehr manche Menschen doch offen für äußerst skurrile und weithergeholte Theorien sind und nachschreiben, für Argumente, die unbelegt sind und nur Theorien darstellen.
    Ich hatte selbst einige Sichtungen, teilweise auch sehr nah, aber auf irgendetwas definitives zu schlussfolgern, ist falsch. Heruntergebrochen aufs Wesentliche kann man nur festhalten, es existiert etwas am Himmel, dass von der Öffentlichkeit belächelt wird, dass laut unserem offiziellen Technologiestand nicht exisitiert und von dem wir nicht wissen, warum es da ist oder was die Intention dieser Objekte ist.

  19. Macht mal 40 Jahre weiter so:-)

    Ups Sorry ich habe keine Lobby…da halte ich wohl jetzt doch lieber meinen Mund bzw. Finger von der Tastatur fern.

  20. Ach Fridolin, fremdschämen solltest du dich. Ich habe nie geschrieben, dass die Ufoorganisationen mit geheimen Mächten in Verbindung stehen. Das ist eine Lüge die du behauptest und ist in keinsterweise nachvollziehbar und billig argumentiert ist.
    Auch habe ich nicht geschrieben, das die Mächte die Objekte in den Himmel schicken um false Flag Operationen zu betreiben, ehrlich gesagt, weiß ich nicht mal was das ist.

    Doch da dir sonst die Argumente ausgegangen wären, blieb die wohl nichts anderes übrig, als die lügenbehauptungen aufzustellen. Nun gut in vierzig Jahren werde sicherlich auch die Buchautoren und Ufologen über die jetzigen Fälle in Deutschland berichten. Also…warten wir einfach mal ab:-)

    Doch ich verzeih dir.

  21. Hallo,

    die momentanen Beobachtungen legen Nahe, dass etwas vor sich geht, was wir nicht wissen sollen.
    Ich verstehe Oh’s Vermutung sehr gut.

    Auch wenn ich folgendes nur ungern mache, aus Angst, jedoch mache ich es, um aufzuzeigen, warum Oh’s Theorie stand hält, auch wenn das kaum fassbar erscheint.

    Zunächst lege ich meine eigene Vorgehensweise dar; ich systematisiere die Fälle. Z.B. Sichtung von dreieckigen Flugobjekten und Formationsflüge.( Natürlich ist das wissenschaftlich nicht ganz rund, aus Gründen der selektiven Wahrnehmung, die Objekte wurden nicht untersucht und klassifiziert, etc.)
    Ich arbeite nur mit den gemeldeten und nicht gemeldeten Sichtungen.

    Dreieckige Flugobjekte werden des Öfteren gesehen. Mal mit und ohne Fotos. Wer sich diese gemeldeten Fotos ansieht, kann diese mit dem TR3B vergleichen, welche scgwarzen Projekten entstammt.
    Natürlich gibt es über schwarze Projekte kaum veröffentlichte Daten. Daher ist es natürlich schwer zu beweisen.

    Wer sich mit der wissenschaftlichen Geschichte etwas auskennt, wird auch auf das Thema „schwarze Labore“ treffen.
    Ich kann nicht ausschreiben, was dort alles passiert ist, im Laufe der Jahrzehnte. Es bricht mir das Herz, was dort alles passiert ist und passiert.

    Spätestens seid Hitler wurden Experimente zur Gedankenkontrolle durchgeführt. Und spätestens seid dieser Zeit werden Technologien erforscht und erbaut, um den Gegnern immer einen Schritt voraus zu sein. Daher hat jedes Land seine eigenen schwarze Labore. Wenn man das als Fakt anerkennt und der kalte Krieg beweist das, dann ist absolut nicht auszuschließen, angesichts der angespannten politischen und demzufolge militärischen Situationen weltweit. Es werden momentan neue Technologien erprobt, die offensichtlich getestet werden.

    Das schließt nicht die Existenz von Extraterristrischen aus. Das habe ich von OH nicht gelesen. So verhält es sich, meiner Meinung nach auch, dass es Extraterristrische gibt, aber die momentanen Sichtungen, sehr häufig momentan auf neue militärische Technologie zurück zu führen ist. Nicht alle, aber viele.

    Eine wissenschaftliche Theorie besagt, dass die einfachste Erklärung oft die richtige ist. In diesem Falle ist die Erklärung einfacher, dass viele Sichtungen neue geheime Technologien sind, wenn man in dieser Gleichung die Variablen einbezieht Geschichte der wissenschaft,aktuelle politische Situation, Stauts Quo Machterhalt- bzw Zuwachs durch Technologie.

    Oft werden Hubschrauber in der Nähe von UFOs gesehen, die diese verfolgen. Vieles deutet darauf hin, dass diese nur dabei sind, um das „UFO“ schnell zu bergen, im Falle eines Unfalls, da sich die Fluggeräte oft in einer Testphase befinden und natürlich kein großes Aufsehen erregen sollen.
    Jedoch wissen sie auch, dass kaum einer darauf kommt, dass es neuartige Militär Technologie ist. Jeder Mensch denkt bei einem fliegenden Dreieck an Aliens. Und so kann und wird auch weiterentwickelt.

    Ich denke auch, dass manche Organisationen involviert sind. Aber nicht alle. Manche werden selbst manipuliert, weiterzugeben, dass da viele Aliens sind.

    Von manchen Einrichtungen werden nur Daten abgezwackt, wie ich selbst es hier mache. Nur mit dem Unterschied, dass ich eine unabhängige Einzelperson bin, die lieber ihre eigene Meinnung,mit div. „Instrumenten“ erarbeitet.

    Diese Plattform wird wahrscheinlich auch vom Militär mitgelesen. Natürlich sind die interessiert daran, wer außer ihnen noch im Luftraum rumhurt.

    Liebe Grüße

    Tanja

  22. Die Russen geben sogar offiziell zu z.B. bereits psychotronische Waffen zu besitzen und natürlich auch weiterzuentwickeln.

    Dazu gab es in der Vergangenheit viele traurige Tests, mit vielen Toten.

    Das ist nur ein Themengebiet , in Bezug auf Top Secret militär Forschung.

    Da deutsche und amerikanische Wissenschaftler traditionsgemäß auch gemeinsam Forschen und auch in Deutschland überigens mit dem selben Top-Secret-System gearbeitet wird, wie in den USA, wundert es mich nicht, wenn man den TR3B auch mal hier zu gesicht bekommt.

    Heisser Schlitten übrigens. Ich will auch so einen.

  23. @Oh: Ich denke nicht dass das von Friedolin Dir gegenüber negativ gemeint war.
    Bricht man alles auf die nicht vorhandenen „Beweise“ runter, bleibt leider nicht viel übrig.

    Meine Sichtung war auch sehr nah und ist nun fast 21 Jahre her. Trotzdem würde ich hier nicht von irgendwelchen Wesen und Alienraumschiffen reden.

    Ihr müsst euch wirklich immer mal wieder vor Augen halten dass es (leider) nicht den Hauch eines Beweises für Außerirdisches Leben gibt! Nichts. Gar nichts. Und dass dieses die Erde besucht schon mal gar nicht.
    Es gibt eine Menge Indizien, Sichtungen, Sichtungswellen, Physikalische Wechselwirkungen mit der Umwelt etc. pp. Nur ein Beweis dass es Aliens gibt und diese auch noch ständig die Erde besuchen leider bisher nicht!

  24. Hallo Tanja,,das hast du gut erklärt,so das man es auch verstehen kann.Ich selbst habe Oh ja auch geschrieben,das ich teilweise seiner Meinung bin.Aber es gibt ja auch Sichtungen die nicht in Dreiecksform sind und auch nicht so häufig auftauchen.Und ich habe ja Kat gefragt ob das von ihr gemeldet wurde und bestätigt worden ist,mich hatte interessiert wenn man Sichtungen hat und diese meldet,ob die dann dem Melder nach Prüfung eine Erklärung geben ob es tatsächlich ein UFO war,oder auch sagen,das es sich nicht um ein UFO handelt,und vielleicht auch erklären warum an einem Ort so viele Sichtungen sind wie bei Kat zum Beispiel,oder ob sie nach einer gemeldeten Sichtung eben keine Antwort geben darauf was man da gesehen hat.Dann würde mich noch interessieren,wenn eine Sichtung von mehreren Leuten bei der örtlichen Polizei gemeldet wird,und die Polizei der Sache nachgeht,glaubt ihr das wenn es sich zum Beispiel tatsächlich um ein UFO handelt,die Polizei es auch so weitergeben darf oder es als etwas nichts beunruhigendes hinstellen muss,da sowas ja dann meißtens in die Zeitung kommt..

  25. Vielen Dank für dein Kompliment.
    Wie die Polizei damit umgeht, ist eine interessante Frage. Da bin ich mir nicht sicher. Da die deutsche Regierung Kenntnisse jeglicher Fälle abstreitet und so offensichtlich einer Geheimhaltungsstrategie folgt, wird die Polizei, die dieser unterliegt, vllt nur den Fall an die entsprechende Luftfahrtbehörde weitergeben und selbst höchstens nach Spuren suchen, insofern die Hilfesuchenden glaubwürdig genug scheinen. Eine Ableitung hierzu wäre. In den Staaten und auch beim deutschen Militär wird bei geheimen Projekten und Informationen folgendermaßen vorgegangen; jeder widmet sich ausschließlich seinem eigenen Arbeitsbereich und ist zum Schweigen verpflichtet. Arbeitskollegen dürfen nicht erzählen, woran sie arbeiten. Je nach Einstufungen, sind die Informationen mit denen gearbeitet werden, brisant.Das führt dazu, dass manche jahrelang nebeneinander arbeiten und nicht wissen was der andere macht.

    Polizisten rangieren, ohne anmaßend zu sein, eher im unteren Bereich in der Befehlskette und werden eher nicht mit geheimen Informationen vertraut. Insofern werden sie wahrscheinlich nur aufgefordert, Vorkommnisse im Luftraum der entsprechenden Behörde zu melden.

    Ich bin schon der Meinung, dass es extraterristische Spezies hier gibt, dafür sehe ich viele Indizien. Daher bin ich sicher, dass Sichtungen darauf zurückzuführen sind. Dennoch sehe ich zu viele Hinweise auf die eben genannten Ausführungen.

    Wenn man bedenkt, dass in vielen Ländern und über viele Jahre hinweg gebaut wurde, legen die Vermutung aber auch die Recherchen nahe, dass es viele Erscheinungsformen der Fluggeräte gibt, sowie Funktionen. Aufklärer, Nachschub, Sanitätsckugzeuge, etc. Wie man es bereits kennt.

    Wenn man sieht, wie schnell neuste Technik alt ist, kann man auch das Tempo der geheimen Labore verstehen.

    Tanja

  26. Hallo Digital, stimmt was mit dir nicht? Hast du da was durcheinander bekommen? Oder willst du mich jetzt auf einer anderen Schiene zwingen?

    Ich habe hier die ganze Zeit berichtet, dass ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass die Objekte im Himmel alle ausseridisch sind, sondern vermute es handelt sich u neue technologische menschliche Entwicklung.
    Auch habe ich hier nicht von irgendwelchen Wesen in Raumschiffen berichtet. Du solltest dir meinen Text richtig durchlesen und zwar was ich geschrieben habe und nicht irgendetwas von deiner Vermutung und reininterpretieren. Deine Aussage passt in keinsterweise zu meinem e Momentan. Hat mich irgendwie verwirrt, die Aussage.

  27. @ Oh: Das mit den Wesen und auch der Rest war gar nicht auf dich bezogen, sondern nur allgemein gehalten. Alles gut! 🙂 Sorry, für die Verwirrung. Noch mal mein Tipp: Mach dich selber nicht so verrückt, z.B. in dem Du dich einfach weniger mit dem Thema beschäftigst. Das hilft am besten. Bis jetzt ist nichts passiert und das wird es auch nicht..

  28. Hallo Tanja,
    leider gibt es für alles was Du schreibst, in Bezug auf UFO/TR3B usw., auch nicht den Hauch eines Beweises. Dein ganzes „Wissen“ basiert auf Recherchen auf teilweise leider dubiosen Internetseiten. Ich wäre immer vorsichtig, wenn ich hier anderen versuchen würde das als Fakt zu verkaufen. Im Endeffekt wissen wir alle nichts.

    Außerdem meinst Du bestimmt „Black Projects“. Also die geheimen Rüstungsprojekte der US Air Force, die vor allem in Zusammenarbeit mit Boeing und Skunk Works (Lockheed Martin) entstanden sind und natürlich immer noch laufen.
    Von schwarzen Laboren habe ich noch nie etwas gehört. 😉

  29. Danke Tanja für deine Erklärung.Da kann man ja noch nachlesen über diesen einen Fall wo mal im Schwarzwald vorgekommen ist,da haben ja viele Leute bei der Polizei angerufen und waren besorgt ob das ein UFO war was sie gesichtet hatten,nach Überprüfung kam ja dann die Meldung das es sich um ein Objekt handelte das Vermessungen durchführte,also es sich nicht um ein UFO handelte.Aber wenn zum Beispiel ein tatsächliches UFO gesichtet wird,und auch da viele Leute bei der Polizei deswegen anrufen und melden,dann kann es sein das die Polizei auf Befehl,das dann nicht rausgeben sondern das was man ihnen vorgibt zu sagen und wahrscheinlich die Polizei auch nicht darüber informiert wird,nur um die Leute zu beruhigen die ja sicher aus der Presse auf Antwort warten,muss die Polizei dann Bericht darüber erstatten was ihnen vorgegeben wurde.Habe ich das so ungefähr richtig verstanden? l.G.Karin

  30. Hallo Digital, ich stimme dir zu. Skepsis ist immer gut.

    Den TR3B habe ich selbst aber schon 4 mal gesehen. Bei jeder Sichtung war die Form klar erkennbar und ein Verwechseln mit einem landenen Flieger mit Landelichtern kann ausgeschlossen werden. Das Objekt sieht genauso aus, wie auf einigen Bildern im Internet zu sehen. Der einzige Unterschied, der mir auffiel war, dass nicht jedes Objekt davon eine Lichterleiste auf einer drei drei Kanten hatte. Es muss also mindestens zwei Modellreihen geben. Auch fiel auf, dass das Objekt Signalleuchten nutzte.

    Ich fuhr in 2013 an einem ca. 100 m über dem Boden schwebenden TR3B gegen 0:30 an einem US-Stützpunkt vorbei. Ich hatte vor und nach mir regen Autoverkehr. Es sollten mehrere Leute beobachtet haben. Die Spannweite würde ich mit 250 – 300 m schätzen, das Schätzen war während der Fahrt schwer möglich.

    Oh, ich glaube du hast es härter gelesen, als ich es gemeint hatte. Weder wollte ich dich beleidigen, noch denunzieren. Mein wohlgemeinter Ratschlag ist schlicht: Lass dir nicht irgendetwas einreden, egal von welcher Seite, denn etwas genaues wissen wir alle nicht. Und keine Organisation kann dir sagen, um was es sich tatsächlich handelte, da sie nicht dabei waren. Es gibt so viele Möglichkeiten, etwas zu missdeuten. Sie können dir nur eine Hilfestellung geben, wenn etwas offensichtlich erscheint, wie z. B. LED Luftballons oder Reflektionen in der Linse.

    Tanja, danke für deine Ausführungen. Aber wenn eine Macht wirklich von einer neuen Waffe spricht, dann eher um zu pokern und die Gegenseite zur Vorsicht zu bewegen. Im Tierreich tarnen sich manche ungiftige Tiere auch in den Farben von giftigen Artgenossen. Natürlich können weder ich noch sonst wer alles durchblicken, aber solange wir keine festen Beweise auf etwas haben, sind es leider nur Räuberpistolen, die im Netz stehen. Wir interessieren uns alle für dieses Thema und entsprechend dessen groß ist die Akzeptanz wenn einer im Netz seine Theorien zum Besten gibt, ohne sie direkt zu belegen. Am liebsten hätte ich ja mal einen Stammtisch, damit wir alle mal an einem Tisch sitzen, denn hier scheinen leider einige Paranoia zu haben, dass sonst wer mitliest. Aber wahrscheinlich könnte das Gefühl einiger hier anwesenden auch in Real vorhanden sein, sodass sie dem Treffen fern bleiben würden.

    Grüße in die Runde

    Friedolin

  31. Hallo,

    dass du noch nie etwas von diesen Laboren gehört hast, wundert mich schon sehr! Und die Existenz dessen abzustreiten, noch mehr.

    Gesicherte Daten wirst du selten finden. Das liegt nahe, bei geheimen Projekten. Das liegt in der Natur des Geheimnisses, sowie auch, dass nicht jeder ein Geheimnis für sich behalten kann.

    Ich empfinde dieses Forum alleine genommen schon als Beweis genug, für geheime Machenschaften. Darüber hinaus gibt es noch viel mehr Indizien.

    Zu behaupten, da ist nichts, würde dieses Forum komplett nutzlos machen. Aber es wird gut genutzt.

    Zum Vorgehen der Polizei bin ich mir nicht sicher, aber ich denke schon, dass es sich so verhält.

    Liebe Grüße und einen sonnigen Tag

    Tanja

  32. Hallo,

    ich würde wirklich gerne mehr darüber diskutieren, aber das werde ich nicht, weil mir das momentan nicht geheuer ist.
    Ich bitte um Verständnis.

    Jeder soll seine eigene Meinung bilden. Ich lasse mich besonders in diesem Thema gerne eines besseren belehren, jedoch wird das schwierig, leider.

    Einen Stammtisch fänd ich gut. Gewagt, aber gut. Die Paranoia ist leider nicht unbegründet.

    Liebe Grüße

    Tanja

  33. Hallo Fridolin,
    ich lasse mir nichts einreden, sonst hätte ich ja alles geglaubt, was die UFO -Buchautoren, Exopolitik usw. Berichten. Natürlich wäre es für mich einfacher, da hätte ich mir einreden können, es seien fasst alles liebe Ausserirdische, doch in diesem Fall geht es um die Realität, die ich erleb und mir nicht einbilde.

    Fakt ist doch, es fliegen immer mehr unbekannte Flugobjekte im Himmel und und so ganz heimlich tun diese es ja auch nicht mehr. Entweder wolle die gesehen werden oder können nicht anders. Ich gehe mal vom ersten aus, da kamerascheu sind diese Objekte ja nun mal nicht.
    Jetzt komme ich als Mensch im Spiel. ..ich kann mir also aussuchen was ich von den Objekten halte. Nehme ich die Jahrzehnte manipulierte Berichterstattung, gehe ich wohl eher von Ausseridischen Flugobjekten aus, da von neuer Technologie ja fasst nichts berichtet wird.
    Doch sehe ich die Sache rein Objektiv, kann es nur neue Technologie sein.

    Für mich wäre es ja kein Problem, wenn die weiterhin im Himmel rumschwirren solange die uns nichts tun oder aus Lust und tollerei auf Menschen zufliegen und die maßlos erschrecken. Auch sollte man einen gewissen Abstand zwischen Häusern einhalten und die Höhe besser einkalkulieren.

    Mich zwingt ja keiner die Objekte zu beobachten, daher sehe ich mich nicht als Opfer, ich kann ja wegschauen. Doch manche können es nicht und das finde ich ehrlich gesagt nicht in Ordnung, da sollten die Die wohl auch mal auf Menschen Rücksicht nehmen.

    Und eines hoffe ich für uns Alle…
    Das es was gutes ist, das die Objekte da sind und nicht, was uns Menschen schaden bringt.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*