Neues Buch: Geheime UFO-Akten der italienischen Luftwaffe


Zwei Journalisten aus Italien haben bis dato geheime UFO-Akten der italienischen Luftwaffe durchwälzt und ungeklärte Sichtungen in einem 338 Seiten starken Buch zusammengefasst. Die Sichtungen reichen bis in die 70er-Jahre zurück.

Die beiden italienischen Journalisten Lao Petrilli und Vincenzo Sinapi haben die UFO-Akten der italienischen Luftwaffe zusammengefasst und als Buch mit dem Titel „UFO, I dossier italiani“ herausgegeben, welches im Februar 2014 erschienen ist und 338 Seiten umfasst.

Tausende Dokumente von UFO-Berichten aus ganz Italien seien für das Buch durchforstet worden und es gebe Augenzeugenberichte von verschiedensten Menschen, darunter Piloten, Polizisten, Soldaten und sogar Priester. Die bis dato als „streng geheim“ oder „vertraulich“ eingestuften Dokumente reichen bis in die 1970er Jahre zurück. Laut der italienischen Zeitung Gazzeta Di Parma enthält das Buch allein 56 UFO-Berichte aus den letzten vier Jahren, die meisten davon (22) aus dem Jahr 2010.

Petrilli und Sinapi unterstreichen jedoch, dass sie die Sichtungen nicht bewerten, sondern lediglich Fakten weitergeben. Allerdings sind die im Buch veröffentlichten Sichtungen allesamt ungeklärt.

>>> Hier geht’s zum Buch: UFO. I dossier italiani

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.