Meine Drei ersten persoenlichen Sichtungen


Ich bin durch zufall auf eure seite gestossen auf der suche nach neuesten meldungen ueber ufos zu finden. seit meinen Kindertagen bin ich dabei alles was in der presse und den medien zu finden ist zu sammeln. Die erste persoenliche Sichtung hatte ich in den spaeten siebzigern auf dem weg zureuck von der insel gotland in schweden nach deutschland auf einer landstrasse nachts mit 5 personen in einem PKW unterwegs. Als wir einen grell leuchtenden schnell fliegende lichtkugel mit schweif einige sekunden ueber der landstrasse sahen die dann ueber den baeumen im dunkel verschwand. Wir dachten an einen meteoriten aber das merkwuerdige war das unser autoradio fuer einige sekunden nur einen rauschton sendete. Ich hatte vieles ueber diese geisterrockets in scandinavien gelesen und wir hielten etwas geschockt am waldrand an um in den wald zu gehen und eventuell etwas zu entdecken, doch die dunkelheit und da wir mitten ind er wildniss standen machte uns doch ein bischen mulmig und wir fuhren weiter. die Zweite Sichtung war 1981 in einem spanien Urlaub in Alicante. Wir waren in der Altstadt von alicante vor einem bistro als wir eine menschen menge auf der strasse stehen sahen die alle in den abendhimmel schauten. Wir waren 3 Freunde und auf der Strasse waren schaetzungsweise 30 bis 40 Menschen die mit Fernglaesern und wild diskutierend und mit fingern auf einen hell leuchtenden Punkt am himmel zeigten. Wir waren wirklich wie lektrisiert als ich dieses hell leuchten orang rot leuchteden objekt sah war mir klar das es ein es dieser objekte ist d=von denen ich ubeerall auf der wlet berichte gesammelt hatte.Das still am Himmel schwebende Licht rotierte schwebend am Himmel uber der burg die auf einem Berg steht konnte ich durch ein fernglas was ich von einem spanier geliehen bekam die genaue form erkennen. Es schwebte an einem punkt und ich legte mich auf ein parkendes Auto um moeglichst ein wackelfreies Bild zu erkennen. Es war durch das Glas nicht mehr farbig sondern wie metallisch grau und es guckten 3 unterschiedlich lange stangen aus der unterseite des objektes. Wir unterhielten uns mit den leuten die bestaetigten das diese erscheinung seit uber 20 minuten amù himmel schwebte. die Form war es klingt vielleicht klischee haft aber die Form war eine typische Untertassenform. Wir konnten das Objekt etwa weitere 15 minuten beobachten bis es wie aus einer pistole geschossen in den himmel verschwand. Die Einheimischen bestaetigten mir das diese art von beobachtungen oefter dort berichtet wurde. Wie gesagt ich moechte hier alles so detailiert wie moeglich berichten da ich aktiv seit 15 Jahren als field researcher oder wie soll ich es nennen UFO Hunter bin der das als Hobby oder sohgar mehr als Hobby betreibt. Ich lebe in Deutschland und teilweise in schweden und bin dort mit der hiesigen UFO Schweden Gruppe in Kontakt. Nun last but not least war ich Im August 2012 fuer einige Wochen in Oslo und hatte dort in einem park die August sonne geniessend auf einer Wiese nicht weit vom Koeniglichen Palast bei blauem Himmel mit wenigen wolken eine Sichtung dieser klassischen weissen leuchtenden Kugeln die man in you tube von ueberall auf der welt auf video sehen kann. Leider hatte ich b ei keinem meiner siochtungen foto kamera oder video zur hand. Diese 5 oder 6 leuchtenden Kugel schwebten am himmle. Ich wusste von diesen erscheinungen , dchte aber zuesrt an Luftballons oder voegel, doch als ich mich genauer an diese grel weissen lichte orientierte sah ich das die wolken entgegen der flugrichtung flogen. diese kugeln schienen regelrecht kontrolliert zu fliegen da sie sich zusammen im parallel flug befanden dann 2 kugeln sich entfernten und spaeter wieder in einer gruppe zu fliegen. Alles qar sehr langsam keine schnellen flugbewegungen und das merkwuerdige war es war eine mindestens 45 minuetige sichtung. Es befanden sich viele menschen auf der wise und einige schauten mit mir gesapannt dem flug der kugeln zu. Nach etwa 45 minuten hatten sie sich soweit von meinem standort entfernt das ich die sichtung verlor. Es war ein kontrolliertes flugverhalten, die kugel floh=gen auseinander um kurze zeit spaeter wieder in Formation zu schweben. Sie bewegten sich die ganze zeit in meinem sichtfeld bis sie dann wie gesagt nicht mehr auszumachen waren. Ich weiss nicht ob es interessant ist was ich bislang ermleben konnte aber da diese plattform hier fuer interessierte ist, hoffe ich vielleicht mit anderen interessierten in kontakt kolmme die auch mehr als nur schauen machen wollen. Ich habe eine Investment und trading company und bin serh viel auf reisen was natuerlich den kontakt mit vielen unterschiedlichen Kulturen und menschen mit sich bringt. Wuerde mich freuen von Interessierten die evt. auch mehr als nur lesen und ein Interesse an einem field reserch haben um vielleicht das besondere Foto zu bekommen oder der Wahrheit einen Schritt naeher zu kommen , ob es dort draussen mehr gibt als wir wissen.

Zuschrift von Venkman

4 Kommentare

  1. Sehr Interessante Beobachtungen die du gemacht hast im laufe deines Lebens. Ich hoffe du bist noch auf der Seite tätig melde dich einfach Venkman. Beste grüße Kääv

  2. hallo,
    mit interesse hab ich deinen artikel gelesen und einige parallen entdeckt. auch ich habe seit ich denken kann, immer wieder hatte und hab ich auch sichtungen oder seltsame erlebnisse, wie etwa nachts gg 3h erscheinen eines blauen diffusen lichtes und schemenhafte kleine wesen die damit auftauchen. keine möglichkeit sich zu rühren und die augen fielen zu, so als ob sie jemand zudrückt. am nächsten morgen dann restfetzen von „träumen“ von schweben, durch die wand gleiten, und dann in einer art schlauch nach oben gezogen zu werden, fühlte sich an als wäre man in watte gepackt, von räumen mit op-charakter, sicht auf die erde oder auch ein schneller überflug über diese. aber nie angst dabei gehabt.
    ich bin weder verrückt noch drogen -oder alkoholkonsument. bin stud. techniker und informatiker, und durchaus in der lage seriös und logisch real zu denken. es gibt „sie“ schlicht und einfach gesagt.
    alle sichtungen weltweit, die nun immens zunehmen, sind beweis dafür, auch durchgesickerte infos von mitarbeitern der nasa u.a. die bezeugen dass sie mit „ihnen“ gearbeitet haben und von den geborgenen fluggeräten sog. back-engineering betreiben, auch sollen sie mittlerweile soweit sein, um die geräte selbst zu fliegen, aber das ist ne andere story.
    ich selbst habe etliche sichtungen und erlebnisse gehabt.
    die ufo welle in belgien, von der hier in deutschland so gut wie nix mitzubekommen war, seltsam nicht?, in belgien gab es nahezu täglich sichtungen von dreiecken, busähnliche, kugeln, und scheiben.
    ich habe mit damaligen augenzeugen gesprochen, denen diese dinge wie gestern vorkamen. auch der belgische polizist, welcher in dem film zu sehen ist, haben wir besucht und ausführlich interviewt, es spricht von strukturen unter den dreiecken, und dass diese nur so etwas wie ein leises rauschen von sich gaben,keine 20m über die köpfe glitten und eine rote lichtkugel aussandten, welche bis zu den personen runter kam und diese quasi gescannt hat. auch zeichnungen und aussagen von einer familie die das ganze ausführlich verfolgte, habe ich.
    mir kann keiner erzählen, das waren alles nur hirngespinste, das ganze dauerte ja auch nahezu 3jahre!
    wie gesagt, die belgier gingen der sache nach, abfangjäger losgeschickt und verfolgt. die ufos haben sich ein „katz und maus spiel“ mit den jägern geliefert.
    hier in deutschland ist das nahezu unmöglich, und wenn doch, alles geheim.
    ich bin mir sicher, dass die sichtungen heutzutage der vorlauf von etwas gewaltigem noch nie dagewesenem ist, und das wird wohl nicht mehr allzulange auf sich warten lassen.
    alles in allem, das ufophänomen ist real und jeder soll den mut aufbringen, sich in der öffentlichkeit zu outen, nur so kommt die wahrheit ans licht.
    traut euch leute …
    lg onpriel

  3. Hallo Onpriel, was ich einfach nicht verstehe, warum so viele bei einer Ufosichtung keine Angst haben. Ich habe auch viele Ufo-sichtungen gehabt, doch jedes mal hatte ich Angst, nur die menschliche Neugier und das Verstehen, hat mich dazu gebracht diese immer wieder zu beobachten. Ich habe immer versucht, so gut ich konnte einen gewissen Abstand zu halten. Auch brauchte ich immer Zeit, das gesehene ohne Antworten zu erhalten, zu verarbeiten. Ich hatte auch nie das Verlangen, gute Videos oder Fotos in die Öffentlichkeit zu geben, damit man mir eventuell glauben schenkt, da dort die Antwort für mich nicht zu finden ist. Es gibt zu viele Schafe in der Öffentlichkeit, doch irgendwo gibt es auch Wissenschaftler die ehrlich sind und wenn es erst in der nächsten Generation so weit ist.

  4. Hi Anonymous,

    weil du gefragt hast, warum keiner Angst hat bei einer Sichtung, denke ich kann ich dir eine Antwort geben, die meisten Leute hier, die etwas melden sind im Moment der Sichtung nicht alleine und da überwiegt dann denke ich die Neugier, bei mir persönlich (bei den Sichtungen war ich immer alleine) hatte ich am Anfang auch Angst oder sagen wir eher Respekt, als sich die Sichtungen dann häuften findet man sich damit ab, dass sie die ganze Zeit da sind und bei einer Nahbegegnung hat man keine Angst, eher ein sehr angenehmes Gefühl hat man da, ich würde dir empfehlen keine Angst zu haben oder diese zu überwinden, denn es gibt nichts wovor man Angst haben muss, du darfst dir auch nicht einreden was alles schlimmes passieren kann (z.B. siehe Hollywood), Fotos musst du auch nicht machen um jemand etwas zu beweisen, selbst bei den besten Fotos wird es immer Zweifler geben, diese Menschen begreifen erst, wenn sie es mit eigenen Augen gesehen haben, wenn es dir gelingt es zu verarbeiten (bzw. es gut wegzustecken) dann versuch es mal so zu sehen, dass sie eher eine Art Beobachter sind, sie zeigen sich ja nicht jedem, also von ihrer Seite her gesehen, wär es ja dumm Blödsinn zu machen, da sie sich ja meist von Haus aus eher verstecken oder ungesehen bleiben wollen, sonst könnte man sie ja immer sehen, ich persönlich bin eher an einer Kontaktaufnahme interessiert und deshalb versuche ich da vorwärts zu kommen, Angst wäre bei mir nur falsch am Platz und hinderlich um mein Ziel zu erreichen….bleib einfach ruhig und schau dir die Sachen in Ruhe an, dann wird auch alles gut gehen. …ich wünsche dir eine gute Nacht und mach dir keine Gedanken… Grüße Hobbykosmonaut

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.